Gutes Werkzeug , schlechtes Werkzeug

Alles andere zum Thema Motorrad
Benutzeravatar
thrifter
Beiträge: 1219
Registriert: So 29. Aug 2010, 14:16
Wohnort: Dortmund / Aurich

Re: Gutes Werkzeug , schlechtes Werkzeug

Beitrag von thrifter » Do 11. Jan 2018, 16:47

Tu mich nich dat Ruhrgebeat schlecht machen tun!

Da komm ich wech und da versteh ich kein Spass...

LGR

PS: Sonntag morgen bei Karl?

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 3207
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 42

Re: Gutes Werkzeug , schlechtes Werkzeug

Beitrag von Bastlwastl » Do 11. Jan 2018, 19:03

ging es nicht mal um gutes und schlechtes werkzeug ?

so langsam driftet es eher in schau mal was ich noch alles für billig geld im netz gefunden hab ,ab...
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

kurvenparker
Beiträge: 179
Registriert: Fr 3. Nov 2017, 00:05
Fahrzeuge: Honda Wave 110i, Honda ST50 (Dax), Honda CB 750, Royal Enfield Bullet 500

Re: Gutes Werkzeug , schlechtes Werkzeug

Beitrag von kurvenparker » Do 11. Jan 2018, 21:17

PS: Sonntag morgen bei Karl?
Kartoffelkäfer...brrrrrr...mich jucktsschon überall... :laugh2:

Muss ich mal schauen...eventuell mussich noch wonanders vorbei und einem Bekannten seine Neuerwerbung schlecht reden :lol:

Hat noch gar keinen Führerschein und stellt sich eine olle Baustelle in die Ecke...mind. 20 Jahre nicht gelaufen, der Bock...grusel :motzen:

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 1674
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: "Fahrzeuge" ist zu lang, es sind max. 100 Zeichen zulässig.
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Gutes Werkzeug , schlechtes Werkzeug

Beitrag von Sachsenring » Fr 12. Jan 2018, 00:42

und wenn er den Lappen hat, kauft er erstmal was Fahrbereites. :lol:

LG
MM
Bild I´m on my Wave of life.

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 5051
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Gutes Werkzeug , schlechtes Werkzeug

Beitrag von Done #30 » Fr 12. Jan 2018, 12:14

Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Tranberg
Beiträge: 813
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650

Re: Gutes Werkzeug , schlechtes Werkzeug

Beitrag von Tranberg » Fr 12. Jan 2018, 13:51

Altmodisches 4x größere null-Wert Pumpe
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5083
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Gutes Werkzeug , schlechtes Werkzeug

Beitrag von IGN » Fr 12. Jan 2018, 15:21

Stimmt Tranberg :superfreu:,
dieser Kompressor ist zu nichts zu gebrauchen, eher noch weniger :motzen:
Shice ist untertrieben.

--------------------------

Sorry Bastl :prost2:

Eine Quarzuhr ist ja auch ein Werkzeug, zumindest wenn sie im Cockpit
einer Cub befestigt ist, oder :prost2:

Hier die allerkleinste, deutlich kleiner und leichter als eine Damen-Armbanduhr,
eine No-Name AG4 Ersatzbatterie mit einer Lebensdauer von einem Jahr und 3M Klebepads sind auch dabei.
Plug und Play, Smarto-Keyo kommt die Uhrzeit...

Der wasserdichte Batteriedeckel lässt sich mit einem Teppichmesser zum Wechsel öffnen.
Der Zeitgeber ist speziell für Cub's konstruiert, passt nicht so recht zur Harley.
Über den Preis von 82 Cent inklusive Versand kann man nur den Kopf schütteln...

Cockpit Quarzuhr.jpg

Anyway, IGN hat das Teil seit mehreren Monaten im Einsatz.
Im Farbton Schwarz ist sie unauffällig.
Fazit: Alles Bestens !

https://de.aliexpress.com/item/2016-new ... 0.0.tJqi0G

Tranberg
Beiträge: 813
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650

Re: Gutes Werkzeug , schlechtes Werkzeug

Beitrag von Tranberg » Fr 12. Jan 2018, 17:56

12-Stunden oder 24-Stunden Werk?
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5083
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Gutes Werkzeug , schlechtes Werkzeug

Beitrag von IGN » Fr 12. Jan 2018, 18:31

Natürlich 12 mit AM und PM Tranberg :up2:
das ist bei dem Preis nicht drin,
ob es Hell oder Dunkel ist muss die Cub entscheiden,
wie bei einer Analog Uhr halt...

AM: Ante meridiem = Vormittag
Mitternacht (0:00) bis Mittag (11:59)

PM: Post meridiem = Nachmittag
Mittag (12:00) bis Mitternacht (23:59)

Bundeswehr: Aufstehen um 5 Hundert,
IGN Sie stehen schon um 4 Hundert :motzen:

Harri
Beiträge: 513
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine Wave

Re: Gutes Werkzeug , schlechtes Werkzeug

Beitrag von Harri » Fr 12. Jan 2018, 23:35

Weil es hier um gutes /schlechtes Werkzeug gehen soll und vor kurzem das Thema Löten /Crimpen schon angesprochen wurde, stell ich mal exemplarisch Werkzeug zum Crimpen vor.
Die den meisten zu diesem Thema geläufigen Quetschverbinderzangen sind (wohl nicht nur) meiner Meinung mäßig tauglich, weshalb das ganze Verfahren immer wieder gerne in Frage gestellt wird. Wenn man meint, daß man mit einem im Baumarkt gekauftem Set mit 100 Steckern ja für Kleinigkeiten erstmal auskommt, muß sich klarmachen, daß man von den Steckern nur 10 gebrauchen kann und beim Anbau eines einfachen Arbeitstromrelais schon 8 benötigt (nicht mitgerechnet die, die man nach mißglückter Steckerquetschung mit 2 Fingern wieder abziehen kann)

Wenn man Spaß am Crimpen haben will, dann braucht es schon ein Minimum an Werkzeug:
Gibt es vielleicht anderswo evtl noch günstiger, aber hier mal eine kleine Auswahl:

Wenn man wirklich mit (elektrisch) isolierten Kabelschuhen (Quetschverbinder) hantieren will,
dann ist so eine nur unwesentlich teurere Crimpzange schon eine deutliche Verbesserung und einfache übliche Stecker sind auch überall problemlos erhältlich. Wenn man aber mehr und dann zu einem annehmbaren Einzelpreis einkaufen möchte ist man sowieso wieder auf den Versandhandel angewiesen. Ich nutze da eigentlich nur die Stoßverbinder in Rot oder Blau weil ich noch welche habe. Geht schnell und unkompliziert, aber es gibt da auch besseres.

Wenn man etwas mehr machen will kommt man wahrscheinlich kaum an unisolierten Kabelschuhen mit der besseren Umfassung des Kabels vorbei.
Etwas seltener zu bekommen, aber grundsätzlich preislich in der gleichen günstigen Größenordnung gibt es genauso Crimpzangen für unisolierte Flachstecker , die professionelle Ergebnisse ermöglichen.
Stecker in allen Möglichkeiten für europäische Normungen gibt es ohne Ende bei den üblichen Verdächtigen des Elektronikversandhandels. Die Preise für unisolierte Flachstecker hier mit Rastnase, und auch Verbindern die teilweise (zB bei Reichelt) sogar einzeln gekauft werden können, liegen zwischen 5-10 Cent. Für mich hat Reichelt den Charme, daß ich am Ladengeschäft 1-2 mal wöchentlich vorbeikomme und keine Versandkosten habe.


Nach der Pflicht kommt jetzt die Kür. Ein scharfer stabiler Seitenschneider sollte eine Selbstverständlichkeit sein und eine lange gebogene Spitzzange(die für nichts anderes benutzt wird) ist auch von Vorteil.
Wenn man ein bisschen Luxus haben will und keine Lust hat mit den Zähnen, einem halboffenen Seitenschneider, einem Abisolierer mit Rändelschraube die nie richtig eingestellt ist oder einem Kabelmesser die Isolierung abzupuhlen, da lohnt es sich bei häufigerem Bedarf auch zB an einen solchen automatischen Abisolierer für je nach Bezugsquelle und Hersteller 15€ bis 30€ mal zu denken.

So nebenbei, Kabel in den Grundfarben kann man gut von der Rolle kaufen, die bunten Farben habe ich aus der Zeit als ich noch ab und zu auf Schrottplätzen war und aus dem Innenraum eines kpl ausgeschlachteten Autos mir nach Absprache einen Kabelbaum rausgezogen habe.

Antworten