Elektroroller Vectrix VX-1

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 4863
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Elektroroller Vectrix VX-1

Beitrag von IGN » Di 7. Feb 2017, 10:20

Gauuuuusssiii :sonne: ,

die Mühle von Heaven hat ne Zelle ab...

Benutzeravatar
braucki
Beiträge: 2571
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Elektroroller Vectrix VX-1

Beitrag von braucki » Di 7. Feb 2017, 10:44

Das ist natürlich ärgerlich, wenn son kleiner Elektroeumel nicht mal ne Handwäsche verträgt (wenn es sich den so bestätigt). Hoffentlich ist nur ein Kabel losgerappelt o.ä..
Habe gerade mal geschaut, was die Teile so kosten...gebraucht recht günstig im Verhältnis zum Fast-Neu-Preis von über 10k€.
Da würde ich dann eher zu den kleinen Micro-E-Cars von Citroen/Peugeot/Mitsubishi greifen. Hier bekommt man für unter 10k€ Modelle aus 2012 mit um 10k KM gelaufen, der Akku ist dabei - so entfällt die Akkumiete.
Die Akkus sollen angeblich 5000 Ladezyklen schaffen (bei einer Reichweite von nur 100km - Werksangabe 150km - wären das ja immerhin eine halbe Million Kilometer)
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/searc ... AsArray=KW
Grüße
Oliver

Honda Innova 2x gehabt und wieder verkauft
Bilder von der letzten
Renault Grand Espace 25th Automatik 2.0 dci
(jetzt mit Bett und Andock-Zelt)
Smart 450 Cabrio
Stratos Olymp 36V 10Ah 250W
Stema HP6070
Fahrzeugbilder

Benutzeravatar
Heavendenied
Beiträge: 1295
Registriert: So 25. Jul 2010, 11:41
Fahrzeuge: Honda Innova, Vectrix VX-1
Wohnort: Heppenheim
Alter: 36

Re: Elektroroller Vectrix VX-1

Beitrag von Heavendenied » Di 7. Feb 2017, 12:16

Also wie gesagt, der hat die Wäsche schon mehrfach sauber vertragen, von daher ist es kein generelles Problem. Evtl war ich aber zu gründlich und habe einfach zu lang drauf gehalten. Es gibt vorne Öffnungen zur Belüftung des Akkus, evtl habe ich die erwischt, als ich mit dem Schlauch den vorderen "Radkasten" sauber machen wollte. Aber wie gesagt, da er Montag früh noch klaglos lief eigentlich auch eher unwahrscheinlich... Ich hoffe ich finde die tage die Zeit den Akkukasten mal auf zu machen und nach zu schauen.

Die Drillinge (Peugeot iOn, Citroen C-Zero und Mitsubishi i-MiEV) sind auf jeden Fall tolle Fahrzeuge. Einen C-Zero fahren wir ja auch seit mittlerweile über zwei Jahren und bald 30.000km. Seit fast einem Jahr auch als einziges Auto. Für uns als dreiköpfige Familie absolut ausreichend. Flott und Sparsam und man findet immer einen Parkplatz. Beim C-Zero war bei mir ab Anfang (ich habe es aber erst nach einigen Monaten gemerkt) die Klimaanlage defekt. Da das ein ganz spezieller Kompressor ist der elektrisch direkt mit Systemspannung (360V) betrieben wird extrem teuer. Ging aber auf die Gebrauchtwagengarantie. Dann hatte ich noch zwei mal kurz Probleme mit den elektrischen Fensterhebern (bzw dessen Bedienteil am Fahrerplatz). Beim ersten Mal war nach Sicherung raus und wieder rein alles OK, beim zweiten mal war das Problem nach zwei Tagen von alleine verschwunden. Woran es lag weiß ich bis heute nicht. Sonst aber ein absolut zuverlässiges Fahrzeug.
Die erste Generation der Akkus hat leider nur 1000 Vollladezyklen bis 80%. Damit wohl eher nur eine Haltbarkeit von 100.000 bis 130.000km. Die zweite Generation der Zellen (LEV50N) soll 5000 Vollzyklen bis 80% (die Werte sind aus dem Kopf, können auch 75% Restkapa gewesen sein...) Damit wären also gute 500.000 bis 700.000 km machbar bis der Akku schlapp macht... Diese zweite Generation wurde bei den beiden Franzosen ab Sommer 2012 verbaut (dafür 8 Zellen weniger) und bei Mitsubishi wohl erst ab 2014/2015. Sagt einem leider keiner so genau... Mittlerweile würde ich daher zu einem neueren raten, wenn man sowas gebraucht kaufen will.

Aber das eist ein anderes Thema. So ein Fahrzeug ist für mich keine Alternative zu einem Zweirad. Selbst der Twizy, der ja schon recht nahe an einem Zweirad ist, konnte bei mir kein Zweirad ersetzen.
Dennoch, wenn jemand mehr zu den "Drillingen" wissen möchte gerne fragen. Wenn Bedarf besteht auch gerne in einem extra Thread...


EDIT:
Als ich gestern den Roller vom Werksgelände fahren und auf den Anhänger laden wollte war plötzlich wieder alles OK. Also mit dem Roller und Auto mit Anhänger im Schlepptau nach Hause und alles OK. Über Nacht geladen und heute morgen wieder zur Arbeit: Auch alles OK...
Woran das nun lag? Keine Ahnung. Ich vermute, dass da wirklich irgendein Tropfen Wasser an der falschen Stelle war der dann tagsüber (wir hatten ein klein wenig Sonne) wieder verschwunden ist.
Ich werde mir das alles bei Gelegenheit nochmal anschauen, aber den Vectrix jetzt erstmal wieder ganz normal fahren.
Gruß,
Jürgen
-----------------
Bild
Honda Innova ANF125i

Antworten