Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 9158
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb CUB's
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Innova-raser » So 1. Okt 2017, 14:03

Done #30 hat geschrieben:
So 1. Okt 2017, 12:40
leider war der Hebelarm zu schwach dimensioniert
Aber das schmerzt ja shcon bei schauen! Das kann wohl kaum gutgehen wenn du das Geweih vorne zu mehr als zum Wäschetrockenen verwendest.
Wenn Sie gewusst hätten dass es ummöglich ist, dann hätten sie es nicht getan.
Bild
Cub driving? Its more fun in the Philippines

http://www.thinkinghumanity.com

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Karl Retter
Beiträge: 1779
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Deauville Bj.1998
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 67

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Karl Retter » So 1. Okt 2017, 14:04

Variante 2
ein starkes V2A Blech vorn halb um den Lenkkopf biegen und an den Kanten abwinkeln. Von hinten ebenso. Die abgewinkelte Kanten mit M8 bohren und mit 4 x M8 Schrauben und Stoppmuttern zusammenklemmen. Vorn an das Lenkkopf Halbblech eine Blechverlängerung U förmig für den Original RT Halter anschweißen und den Originalhalter mit 2 M8 Schrauben festmachen. Das pseudo Lenkkopfrohr entfällt dadurch.
hinten unten oder oben ja nach Platz am V2A Halbblech eine Verbindung für eine Schelle anschweißen und die Schelle am Rahmenrohr verklemmen.

Gruß Karl
PS Das Rahmenrohr muss in die Konstruktion eingebunden werden sonst fehlt die vertikale und horizontale Stabilität

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 4871
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Done #30 » So 1. Okt 2017, 15:50

Innova-raser hat geschrieben:
So 1. Okt 2017, 14:03
Done #30 hat geschrieben:
So 1. Okt 2017, 12:40
leider war der Hebelarm zu schwach dimensioniert
Aber das schmerzt ja shcon bei schauen! Das kann wohl kaum gutgehen wenn du das Geweih vorne zu mehr als zum Wäschetrockenen verwendest.
Das Bild zeigt nur die untere Abstützung, die auf Druck belastet wird. Die beiden oberen Streben, die das Gewicht halten fehlen hier noch.

Hier ist die Mittlere zu erkennen, die schwarze Strebe, sowie das verzinkte Teil, ein Testaufbau für die obere Zugstrebe
Bild


Dem Kollegen hier bin ich mal ne Stunde lang durch die Verkleidung gekrochen und hab mir alles angeschaut.
Bild

Auch BMW hat an manchen Ecken etwas, naja "individuell" gearbeitet.
Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 9158
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb CUB's
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Innova-raser » So 1. Okt 2017, 17:39

Done #30 hat geschrieben:
So 1. Okt 2017, 15:50
Dem Kollegen hier bin ich mal ne Stunde lang durch die Verkleidung gekrochen und hab mir alles angeschaut.
...
Auch BMW hat an manchen Ecken etwas, naja "individuell" gearbeitet.
Super!

Ich denke du und Karl wären da ein super Team.

Weiterhin gutes Schaffen! Es sieht schon sehr vielversprechend aus.
Wenn Sie gewusst hätten dass es ummöglich ist, dann hätten sie es nicht getan.
Bild
Cub driving? Its more fun in the Philippines

http://www.thinkinghumanity.com

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 4871
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Done #30 » So 1. Okt 2017, 18:07

Ideen haben wir beide, aber uns fehlen die Möglichkeiten. Eine Woche in der Zentralwerkstatt eingesperrt mit einem guten Kollegen, der sich in der Stahlbearbeitung auskennt und die Maschinen bedienen kann, das wär was .... Reeeiiinnnhaaaarrrtttt!
Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 1293
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von sivas » So 1. Okt 2017, 19:28

Karl hat geschrieben:ein starkes V2A Blech vorn halb um den Lenkkopf biegen und an den Kanten abwinkeln. Von hinten ebenso.
hinten ist aber doch der Rahmen am Lenkkopf festgeschweisst, da ist nur noch Platz für diese U-förmigen Mast-Gewindebügel ?

Die Idee mit dem Blech ist aber gut. es bedeckt den Lenkkopf von oben bis unten. An diesem Blech kann man dann all das festschweissen, was man am Lenkkopf nicht darf - und die Rahmennummer bleibt erhalten. Die übereinanderliegenden Bügel sind so weit auseinander, dass sie mit der Last der Verkleidung klarkommen, es können oben auch zwei Bügel genommen werden, da dort die Zugkraft in den Bügeln am grössten ist.

Die alte Halterung muss dann beigeschliffen werden, ebenso das darübersitzende Teil.
Zuletzt geändert von sivas am Mi 4. Okt 2017, 09:21, insgesamt 1-mal geändert.
Link zum Avatar: Keltenfürst vom Glauberg

Karl Retter
Beiträge: 1779
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Deauville Bj.1998
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 67

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Karl Retter » So 1. Okt 2017, 19:58

hinten muss aufgrund des Rahmenrohrs angepasst werden. Durchgehend geht das nicht da hast du recht Dieter.`
Done hat es auf den Punkt gebracht, als Rentner hab ich leider nicht mehr die Räume und Maschinen und er hatte sie wohl noch nie gehabt. Reinhard wäre der richtige Konstrukteur mit den entsprechenden Maschinen.
Leider viel beschäftigt.

Gruß Karl

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 4871
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Done #30 » Do 12. Okt 2017, 22:06

Bin grad erkältungsmäßig gegrundet, da bin ich beim Internstöbern auf diese Seite des ehemaligen Verkleidungsherstellers Hannigan gestoßen. Leider ein paar Jahre zu spät.
Auch bspw aus einer Bonni kann eine Jayne werden:
Bild


Noch was hier kämpft auch einer mit dem Anbau einer rahmenfesten Verkleidung an ein Moped:
http://www.schultzengineering.us/chap3.htm
Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 4762
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von IGN » Do 12. Okt 2017, 22:32

Da stimmt ja gar nix...
das Teil hier drüber sieht aus wie ein teurer Müllhaufen...

---------------------

IGN kennt ne RT :prost2:

---------------------

Erkältung ?
Der Knopf ganz unten links in Jaynes Cockpit Bond,
kalte Spätzle mit etwas Kokain zum Landjäger,
1 Bier... :inno2:

Matz

teddy
Beiträge: 2297
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von teddy » Fr 13. Okt 2017, 19:50

Done #30 hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 22:06
Seite des ehemaligen Verkleidungsherstellers Hannigan gestoßen.
Oh Gott, wer montiert denn so ein monstroes grosses Vorderrad??? 7 oder 8 Zoll waere doch viel aesthaetischer, weil nicht mehr stoerend und auffallend bei der Ansicht des Vorderbaus. Pam Anderson schaut doch auch viel besser aus mit 35'er Schuhen als mit 44'ern?:-)))
Gruesse, Peter.

Antworten