Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 9254
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb CUB's
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Innova-raser » Sa 28. Okt 2017, 05:16

Das sind ja Oberschlaumeier bei der Redaktion. Genau dort wo es Sache ist, und um das es im ganzen Artikel geht, haben sie bei allen Bildern ihr dämliches Logo draufgepappt!! :stirn:
Wenn Sie gewusst hätten dass es ummöglich ist, dann hätten sie es nicht getan.
Bild
Cub driving? Its more fun in the Philippines

http://www.thinkinghumanity.com

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
tybrin
Beiträge: 263
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 08:37
Fahrzeuge: BMW K100, 2mal Honda Wave

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von tybrin » Sa 28. Okt 2017, 10:22

Hi Done,
Aluminium gibt es von ganz weich bis ganz hart. Das weiche verbiegt, das harte bricht.(bei Überbelastung.) Schwingfester ist das weiche. Da aber das harte eine größere Festigkeit aufweist, muss man es entsprechend dicker dimensionieren.
Va hat bessere Material Eigenschaften als der billig Baustahl aus dem Baumarkt.
Aber der neue Hilfs Rahmen von dir dürfte halten, egal aus welchem Material er ist. Die Verkleidung hat vorher mit ihrem gesamten Gewicht nur an der kleinen originalen Blech Aufnahme gehangen, die auch noch oben eine Bohrung aufweist. Von dieser Bohrung aus bildete sich der Riss. Trotzdem hatte es erstaunlich lange gehalten.
LG
Tybrin

Brämerli
Beiträge: 327
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: SH300i 2016, Innova 125i 2010, Vision 110i 2014

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Brämerli » Sa 28. Okt 2017, 12:37

Hallo Done
Schön beim Arbeiten zuzusehen :-)
Die Löcher nache an der Kante sind mir als erstes aufgefallen, Thrifter hat einen guten Kommentar hinterlassen. Mir bleibt nur "Viel Erfolg" zu wünschen.

LG Brämerli

Tranberg
Beiträge: 769
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Tranberg » Sa 28. Okt 2017, 13:10

Tranberg hat geschrieben:
Fr 27. Okt 2017, 12:57
Hat keiner einen Unfallrahmen übrig?

Lenkkopfrohr aus dem Unfallrahmen ausschneiden und de ersten etwa 25 cm von Rahmenrohr vorne am Lenkkopfrohr anschweißen.

Sozusagen Spiegelung um die Lenkachse.

vorschlag.jpg
Ausführung 2: Lenkkopfrohr von Unfallrahmen mittig durchtrennen. Die Halbschale passt dann hervorragend
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 1296
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von sivas » Sa 28. Okt 2017, 14:45

wenn er's richtig macht, hat er dann sogar zwei Fahrgestellnummern !

Das eröffnet die Möglichkeit ein Fahrzeug doppelt zuzulassen ... wofür's gut ist ?
Link zum Avatar: Keltenfürst vom Glauberg

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 4918
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Done #30 » Sa 28. Okt 2017, 21:13

Tranberg hat geschrieben:
Sa 28. Okt 2017, 13:10
Lenkkopfrohr von Unfallrahmen mittig durchtrennen. Die Halbschale passt dann hervorragend
Aha.
Da müsste das Innenmaß des Lenkkopfrohrs der Spendermaschine exakt gleich groß sein, wie das Außenmaß des Lenkkopfrohrs meiner Jayne. Das geht nur mit Materialstärke Null.
Solche Geistesblitze aus der Hüfte passieren mir auch immer wieder. Deshalb bevorzuge ich inzwischen "Manual Brainstorming"
Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 4876
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von IGN » Sa 28. Okt 2017, 22:10

Denk Dir nix Tranberg,
wenn Done in Fahrt ist... :prost2: :inno2:

Jayne müsste man mal sein.

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 9254
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb CUB's
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Innova-raser » Mi 8. Nov 2017, 16:05

Done, zufällig über diese Firma/Link gestolpert. Vielleicht hilft es dir mal beim aktuellen oder zukünftigen Projekten. Seitenkoffer aus Alu zum Beispiel.

https://www.feld-eitorf.de/
Wenn Sie gewusst hätten dass es ummöglich ist, dann hätten sie es nicht getan.
Bild
Cub driving? Its more fun in the Philippines

http://www.thinkinghumanity.com

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 4918
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Done #30 » Mi 8. Nov 2017, 16:42

Danke.
Aber Koffer hab ich genug, ich bleib bei meinen Givi Monokeys in allen Varianten.
Ich brauch nur noch ein passendes Untergestell, dass ich mal alle auf einmal mitnehmen kann.
Hab grad noch ein paar Sachen um die Ohren, so dass ich mich Jayne wohl erst in zwei bis drei Wochen widmen kann. Ach ne, dann fängt ja die stade Zeit an ....
Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Brämerli
Beiträge: 327
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: SH300i 2016, Innova 125i 2010, Vision 110i 2014

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Brämerli » Mi 8. Nov 2017, 18:44

Eigentlich wollte ich warten bis der Jungunternehmer ne bessere Doku im Netz hat, aber wenn ich Done was Neues zeigen darf, gerne. Innovation aus Austria!
https://gentletent.com/b-turtle/
Eigentlich ein Fahrrad-Klappcamper, der würde sich meiner Meinung aber noch viel besser hinter ner CUB machen. Hier noch ein par Bilder aus dem Prospekt. Neu ist die plane Liegefläche welche aus Dropstitch Material ist, dasselbe wie die AIR-SUP's mit gemacht werden. Und wenn man schon ne Pumpe dabei hat kann man das Zelt ja auch gleich aufblasen. Das Zelt ist oben auf dem Anhänger, darunter nichts als Stauraum. Innovation ist leider teuer. Kost glaube ich um 2 Wave's.
Dateianhänge
IMG_5318.JPG
IMG_5321.JPG
IMG_5315.JPG

Antworten