Reifenventil verklebt?

Tesh
Beiträge: 1
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 19:00
Fahrzeuge: Honda Wave

Reifenventil verklebt?

Beitrag von Tesh » So 11. Feb 2018, 23:36

Hallo liebe Wavegemeinschaft,

nachdem ich nun auch stolzer Besitzer einer wave bin wollte ich mal den Reifendruck prüfen da der Verkäufer sagte, die Wave wurde schon mehrere Monate nicht bewegt. An der Tankstelle also die Kappe vorne abgeschraubt und den Schlauch drauf gepackt und dann... passierte gar nichts. Also zum Hinterreifen und dort probiert, ging auf Anhieb. Nachdem ich vorne ewig rumprobiert hatte bin ich resigniert nach Hause gefahren.

Am nächsten Tag hab ich nochmal bei Tageslicht nachgeschaut und rotes gummiartiges Zeug um das Ventil gefunden, hinten dagegen nicht (siehe Anhang). Jetzt hab ich die Vermutung, dass das so Dichtmittel ist das man in den Schlauch kippt das sich durch die lange Standzeit verhärtet hat. Meint ihr das könnte sein? Falls ja bleibt mir wohl nichts anderes übrig als den Schlauch zu wechseln, oder?

Viele Grüße,
Philipp
Dateianhänge
IMG_20180210_171216.jpg
IMG_20180210_171156.jpg

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 9746
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb CUB's
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Reifenventil verklebt?

Beitrag von Innova-raser » Mo 12. Feb 2018, 05:35

Sieht wohl eher so aus als da so ein lustiger Zeitgenosse irgendwas ins Ventil gedrückt hat. Kaufe einen neuen Schlauch und wirf den alten in den Müll.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 2962
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008

Innova weiß 2010
Wohnort: Göppingen
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Reifenventil verklebt?

Beitrag von Bernd » Mo 12. Feb 2018, 06:31

Man kann auch den Ventileinsatz wechseln. Dann bleibt der Schlauch drin.

Erstmal das rote Zeugs raus kratzen, dann mit einem geeigneten Ventilkäppchen den Einsatz raus schrauben. Anschließend den neuen Einsatz rein schrauben und aufpumpen. Fertig.

Den Ventileinsatz gibts für ein paar Cent beim Reifen Händler. Die Ventilkappe zum raus schrauben auch.

Viel Erfolg.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

Innova weiß Bj. 2010
Bild

kurvenparker
Beiträge: 260
Registriert: Fr 3. Nov 2017, 00:05
Fahrzeuge: Honda Wave 110i, Honda ST50 (Dax), Honda CB 750, Royal Enfield Bullet 500
Wohnort: 45239 Essen

Re: Reifenventil verklebt?

Beitrag von kurvenparker » Mo 12. Feb 2018, 09:40

NIX KRATZEN !

Das ist nur ein Einsatz der ab Werk (zum Zentrieren?) in der Ventilkappe steckt, sich gelöst hat und nun auf dem Ventil steckt.

Das hatte ich am Samstag auch :D

Den kannst du miteiner Nadel vorsichtig raushebeln und wieder in die Kappe stecken (oder weglassen).
Schau mal in die Ventilkappe, da kannst du erkennen wo das Teil normalerweise sitzt!

Aker kennen kannte ich das vorher auch nicht...

Antworten