Heizgriffe / Lenker-Stulpen / Winter Handschuhe

Benutzeravatar
the-dude
Beiträge: 663
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 21:00
Fahrzeuge: Suzuki Address 125, Honda NX 250, Yamaha XJ 600 S
Wohnort: Bernburg
Alter: 29

Re: Heizgriffe / Lenker-Stulpen / Winter Handschuhe

Beitrag von the-dude » Do 9. Nov 2017, 08:57

So, jetzt habe ich vier Arbeitstage mit den Stiefelüberziehern absolviert und bin sehr
zufrieden damit. Der Test auf der Suzi ist leider ausgefallen, da meine Praktikantin
(und Lieblingssozia) unbedingt mitkommen wollte, sodass wir das Auto genommen haben.

@IR
Gamaschen scheinen mir ein sinnvolles Zubehör zu sein, bei leichtem Regen oder
hohem und nassen Gras. Werde ich mir auf jeden Fall zulegen, jedoch ist das am Deich
nicht nötig, da ist nichts höher als 30 cm. Die Schafe haben ja auch Hunger.

Ich war viele Jahre in den günstigen BW Stiefeln oder eben auch günstigen Arbeitsschuhen
unterwegs und möchte sie nicht mehr unbedingt wieder haben. Für normales Gelände
sind sie in Ordnung, aber wenn es gerölllastig wird oder man an Hangkanten steht,
wird es schon schnell unbequem und die Schuhe machen es auch nicht lange mit. Ein
bis zwei Paare habe ich davon im Jahr verschlissen. Jetzt bin ich auf günstigere
Wanderschuhe umgestiegen und nutze die anderen Stiefel nur noch für die Wiesenmahd
per Freischneider. Sie sind einfach leichter und bequemer und sind teilweise auch etwas
flexibler, was sehr angenehm ist, wenn man sich oft bücken muss.

@IGN
Ja, der Schalthebel, der war das Problem bei den letzten Fahrten mit den Stiefeln. Mir
fällt allerdings auch gerade ein, dass ich damals noch im Besitz der CBF125 war und diese
hat nunmal keine Wippe an der Hacke. Wenn das nicht passt, wird der Hebel etwas
zurrecht gebogen, ich denke das könnte reichen.


Nun zu den Überziehstiefeln, ich bin auf jeden Fall sehr begeistert vom Laufen in den Schuhen.
Natürlich sind die schwerer als einfache Gummistiefel oder Wanderschuhe und natürlich
kann man damit auch keine weiten Wanderungen machen, vor allem nicht über 10°C, aber
das war alles kein Problem. Die Schuhe lassen sich total easy anziehen und auziehen und haben
damit meinen Thermogummistiefeln schon enorm was vorraus, da ist es immer ein krampf
rein und raus zu kommen, was mir mit dem noch lädierten Sprunggelenk noch nicht so leicht
fällt. Laufen kann man damit ganz normal, auch über weitere Strecken, trotz des höheren
Gewichtes, ist ja nur Trainingsmasse für den Muskelaufbau.
Ein großer Vorteil für mich ist das kaum vorhandene Profil, wer mal über ein Acker gelaufen
ist, wird wissen was ich meine. Da setzt sich kaum was zu und die Stiefel sind auch schnell
wieder sauber.
Ich werde die Überzieher nun auf jeden Fall häufiger benutzen und hätte deren Vorteile
mal etwas früher bemerken sollen. Ich bin gespannt auf den Langstreckentest auf der Suzi,
bald muss ich eh mal wieder in die Heimat.

Grüße,
Terence
Bild

Benutzeravatar
velociped
Beiträge: 1708
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 17:56
Wohnort: Bergstraße
Kontaktdaten:

Re: Heizgriffe / Lenker-Stulpen / Winter Handschuhe

Beitrag von velociped » Do 9. Nov 2017, 12:23

Freut mich, dass es so gut klappt. Noch dazumit einfachenMitteln.
Wg. Gummistiefel, nachdem ich mich ausgiebig mit dem Thema beschaeftigt habe, war ich doch uieberrascht, wie gelaendegaengig die Dinger.aein koennen
https://www.outdoor-professionell.de/?s=gummistiefel
Bild

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 9158
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb CUB's
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Heizgriffe / Lenker-Stulpen / Winter Handschuhe

Beitrag von Innova-raser » Do 9. Nov 2017, 13:43

the-dude hat geschrieben:
Do 9. Nov 2017, 08:57
Ich werde die Überzieher nun auf jeden Fall häufiger benutzen und hätte deren Vorteile
mal etwas früher bemerken sollen. Ich bin gespannt auf den Langstreckentest auf der Suzi,
bald muss ich eh mal wieder in die Heimat.
Du bist ja auch schon seit Anfang dieses Forums dabei. Diese Stiefel wurden schon vor vielen Jahren hier erwähnt. Man kann viel lernen hier wenn man regelmässig liest. Nicht nur Dinge über die Underbones. :laugh2:

Aber freut mich dass es für dich passt. :up2:

Und habe ich es schon gesagt? Super was du da mit den Amphibien machst. :up2:
Wenn Sie gewusst hätten dass es ummöglich ist, dann hätten sie es nicht getan.
Bild
Cub driving? Its more fun in the Philippines

http://www.thinkinghumanity.com

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
the-dude
Beiträge: 663
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 21:00
Fahrzeuge: Suzuki Address 125, Honda NX 250, Yamaha XJ 600 S
Wohnort: Bernburg
Alter: 29

Re: Heizgriffe / Lenker-Stulpen / Winter Handschuhe

Beitrag von the-dude » Fr 10. Nov 2017, 12:12

Innova-raser hat geschrieben:
Do 9. Nov 2017, 13:43
***gekürzt***

Und habe ich es schon gesagt? Super was du da mit den Amphibien machst. :up2:
[OT] Danke, natürlich mache ich diesen Job aus einer gewissen Überzeugung heraus,
denn sowas zu studieren und zu erwarten viel Geld dabei zu verdienen ist falsch, da hätte
ich auch Landschaftsgärtner bleiben können. Momentan ist dies für mich einfacher Broterwerb.
Leider ist es in der Realität nicht so romantisch, wie man es sich vorstellt, die ganze
Zeit arbeiten sämtliche Behörden gegeneinander, keiner weiß was der andere tut und die
Bauarbeiter sind auch völlig überfordert mit den ganzen Anforderungen (nicht nur durch unseren
Fachbereich). In diesem Projekt wurde bereits ein sehr seltenes Trockenhabitat vernichtet um
ein Ausgleichshabitat für die im Sommer gefangenen Zauneidechsen zu schaffen. Unsere Arbeit
entbehrt sich leider auch jeder Sinnhaftigkeit, denn der Bau hat noch nichtmal angefangen
(offizieller Baubeginn 15.07.2017) und die Amphibienzäune stehen trotzdem. Das Abfangen
braucht nunmal etwas Vorlauf, wenn aber dieses Jahr nichtmal mehr begonnen wird, dann
hat man für Nichts die natürliche Wanderbewegung der kleinen Amphibien gestört. Zusätzlich
ist da noch unser kleiner Waschbär, der die Amphibieneimer gerne als Buffet nutzt und somit
für massive Verluste sorgt, die niemand dokumentieren kann.

Der Naturschutz hat es wirklich nicht leicht in Deutschland. Oftmals werden Fehler in der Planung
gemacht und um diese Fehler dann zu vertuschen, wird der Öffentlichkeit erzählt, wegen dieser
und jener Art kann jetzt nicht mehr gebaut werden... Alles nur gerede, in fast allen Fällen
ist das Arteninventar vorher bekannt und wird dementsprechend in Planungen einbezogen,
sodass frühzeitig Alternativen gesucht werden können. Ich habe jedenfalls noch nicht gelesen,
dass ein Bau, der durch einen Archäologischen Fund verhindert wurde, die Öffentlichkeit so
erregt hätte. Schlimmer noch sind Leute die sich seltene Tiere besorgen um bauten zu verhindern,
so wurde mal eine Gelbbauchunke bei einem Bauvorhaben im Flachland (Sachsen) entdeckt... komisch,
dabei kommt diese Art bei uns nur in Süddeutschland (und vereinzelt bis ins Mittelgebirge) vor...

Doch was wollen wir unseren Nachfahren hinterlassen? Eine zugepflasterte Landschaft mit wunderbaren
Autobahnen, die uns zu noch schöneren Asphalt- und Betonflächen bringen? Sicher nicht,
aber alles mit der Brechstange umzusetzen macht es natürlich auch nicht besser. Ich denke,
der Weg durch die Mitte solte anzustreben sein. [/OT]
Bild

Benutzeravatar
velociped
Beiträge: 1708
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 17:56
Wohnort: Bergstraße
Kontaktdaten:

Re: Heizgriffe / Lenker-Stulpen / Winter Handschuhe

Beitrag von velociped » Fr 17. Nov 2017, 11:16

Inno (und Wave?) brauchen auch etwas Schutz im Winter.
Diese Sitzbankabdeckung passt wirklich gut und ist aus
augenscheinlich stabilem Material gefertigt. (Da es sich um
Polyester handelt, wird es auch nicht ausbleichen). Etwas Luft
ist darunter vorhanden, da könnte vielleicht noch ein dünneres
Schaffell Platz finden.
Gedacht war diese Abdeckung für die Vision110, aber da fehlen
leider einige entscheidende Zentimeter. Die vom gleichen Händler
vertriebene Version in 95x63 passt dort (überreichlich).
http://www.ebay.de/itm/Sitzbankabdeckun ... 2749.l2649
WP_20171117_10_37_31_Pro.jpg
WP_20171117_10_36_22_Pro.jpg
Bild

Antworten