... wann ist Not?

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 2018
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: 2 1/2 WAVE's + 1 x SC 110 babyblau
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 63

Re: ... wann ist Not?

Beitrag von werni883 » Mi 4. Jan 2017, 08:38

Servus,
Unter Berlin Terror kannst du, Bernd, nachlesen, dass diese Klientel bereits 2014 per Werbefilm eingeladen wurde, genau nach DE zu flüchten.
werni883

PS: 1 bis 10/2016 waren knapp 600.000 Anträge in DE = Erfolgsstory
Noch nie war das Leben so spannend wie eben jetzt.
.
Wir leben nicht im Jahr 2016, sondern in 1984.

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 2315
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova
Honda SH 300i
Wohnort: Göppingen
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: ... wann ist Not?

Beitrag von Bernd » Do 5. Jan 2017, 11:45

Brett-Pitt hat geschrieben:
Ausser Pispers bitte auch Hagen Rether zuhören.
Der macht 3 Stunden Programm - alleine !!!
Nur der Hausmeister seiner Auftrittshallen
beschränkt seinen Redefluß...
("Es gibt kein Menschenrecht auf Fleischkonsum")

PredigerinderWüste-Pit
Danke Pit, das habe ich gleich mal getan https://www.youtube.com/watch?v=vj9l6vbOxJc
Sehr interessant.

Gruß
Bernd
SH 300i, Bj. 2008
Bild

Innova Bj. 2009
Bild

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 2315
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova
Honda SH 300i
Wohnort: Göppingen
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: ... wann ist Not?

Beitrag von Bernd » Do 5. Jan 2017, 11:50

Der ist auch gut! Immer sind die Anderen schuld: https://www.youtube.com/watch?v=vj9l6vbOxJc
SH 300i, Bj. 2008
Bild

Innova Bj. 2009
Bild

Benutzeravatar
bokus
Beiträge: 277
Registriert: Sa 29. Aug 2015, 23:03
Fahrzeuge: Innova 125i
Wohnort: Südhessen

Re: ... wann ist Not?

Beitrag von bokus » Do 18. Mai 2017, 00:15

Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat

Wer sich noch eintragen möchte:
https://aktion.bund.net/europ%C3%A4isch ... e=homepage
Gruß Hans

teddy
Beiträge: 2065
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: ... wann ist Not?

Beitrag von teddy » Do 18. Mai 2017, 19:10

bokus hat geschrieben:
Do 18. Mai 2017, 00:15
Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat
Aber erst noch eine tuechtige Portion davon ueber Bruessel, Strassburg und Luxemburg ausspritzen, dass dieses uebermaessig wuchernde Unkraut dort noch schnell ordentlich dezimiert wird.
Danach stehe ich voll und ganz hinter der Ansage: zurueck zur Natur, die Chemiekonzerne sollen sich ihre "Errungenschaften" selber - Du weisst schon wo - hineinstecken.
Gruesse, Peter.

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 2018
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: 2 1/2 WAVE's + 1 x SC 110 babyblau
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 63

Re: ... wann ist Not?

Beitrag von werni883 » Fr 19. Mai 2017, 20:13

Servus teddy,
ja: so ist es.
.
Ich verstehe die ganze EU nicht. Nicht die LÜGEN, nicht die konsequente Bevorzugung des Grosskapitals, noch die ausufernde Schuldenmacherei und schon gar nicht die "Umweltvergiftung." Es ist ja keine blosse "Verschmutzung."
DIE vergiften unseren Lebensraum, unsere Lebensmittel, also uns.
werni883

ps: Euer Glyphosphat steckt euch sonstwohin!

"Wenn die Sprache nicht stimmt, dann ist das, was gesagt wird, nicht das, was gemeint ist. So kommen keine guten Werke zustande. also dulde man keine Willkür in den Worten."

Konfuzius
(551 - 479 v. Chr.), latinisierter Name für Kongfuzi, K'ung-fu-tzu, »Meister Kong«, eigentlich Kong Qiu, K'ung Ch'iu, chinesischer Philosoph
Noch nie war das Leben so spannend wie eben jetzt.
.
Wir leben nicht im Jahr 2016, sondern in 1984.

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 2018
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: 2 1/2 WAVE's + 1 x SC 110 babyblau
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 63

Re: ... wann ist Not?

Beitrag von werni883 » Sa 20. Mai 2017, 07:48

Servus,
ich habe mir heute früh 1:12:37 PISPERS angehört. Die Deutschen wissen ALLES was läuft!
werni883
Noch nie war das Leben so spannend wie eben jetzt.
.
Wir leben nicht im Jahr 2016, sondern in 1984.

DonS
Beiträge: 1059
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i, AT CRF 1000L
Wohnort: Wien

Re: ... wann ist Not?

Beitrag von DonS » Sa 20. Mai 2017, 08:48

Jaja Werner, die Deutschen wissen alles, wir Österreicher genauso und wenn man englische BBC News liest kennen sich die auch sehr gut aus.
Nur bei der nächsten Wahl machen wir alle unser Kreuzerl wie immer brav ins Ringerl, damit alles so bleibt und nicht noch schlechter wird.
Sehenden Auges gegen die Wand - aus Alternativlosigkeit.
Bin begeistert!
Don

Brett-Pitt
Beiträge: 1500
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: ... wann ist Not?

Beitrag von Brett-Pitt » Sa 20. Mai 2017, 10:34

Gut so, weiterhören,
Volker Pispers und Hagen Rether.
Und nach Mitternacht "arte-TV".

Die Deutschen könnten es WISSEN, wenn sie wollten.
Nur maximal 10% der Bevölkerung WILL es wissen.
Und davon HANDELT dann nur wiederum die Hälfte.
Die andere Hälfte?
Da hat Pispers auch nen guten Spruch drauf:
"Sammeln Sie die Eintrittskarten. Wenn der große Knall
kommt, können Sie damit immerhin beweisen: << Ich war
im Widerstand >>. "

Eigentlich müssten im Land überall PV-Flächen glitzern
und CUBS rumfahren. PV für Kurzstrecken-Pedelecs,
Cubs für "Langstrecke".

Weiterkämpfen,
NO PASERAN !

In Kürze Nico Paech in MG.
Er wohnt unterm PV-Dach,
ich fahr mit der Cub hin.

Pispers-Fan-Pit

teddy
Beiträge: 2065
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: ... wann ist Not?

Beitrag von teddy » Sa 20. Mai 2017, 19:54

DonS hat geschrieben:
Sa 20. Mai 2017, 08:48
Nur bei der nächsten Wahl machen wir alle unser Kreuzerl wie immer brav ins Ringerl, damit alles so bleibt und nicht noch schlechter wird.
Sehenden Auges gegen die Wand - aus Alternativlosigkeit.
Und mit dem letzten Satz hast Du den Nagel perfekt auf den Kopf getroffen!
Was um Himmelswillen sollen wir 6 Mio Stimmvieh am 15.Oktober denn machen?
Aller Voraussicht nach treten Oesterreichweit 5 Parteien an, die den Einzug ins Parlament schaffen werden. Welche Moeglichkeiten haben wir nun?
-1 das Kreuzerl bei einer der 5 reinmachen
-2 das Kreuzerl bei einer regionalen Splitterpartei (falls vorhanden) reinmachen
-3 den Wahlzettel mit einer mehr oder weniger geistreichen Bemerkung ungueltig machen
-4 den Wahlzettel blanko in die Urne werfen
-5 zu Hause bleiben.
1 bedarf keiner weiteren Erlaeuterung, so wird das Parlament aussehen und die jeweiligen Oberhaeupter bestimmen dann halt weiterhin was ihnen gutdeucht.
2 die kommen nicht ins Parlament, die darauf ausgebrachten Stimmen werden anteilsmaessig auf die 5 verteilt. Bloedsinn also um darauf zu stimmen.
3 die Stimmenauszaehler lachen oder furzen, je nach Bemerkung, am Resultat von 1 aendert sich nichts.
4 am Resultat von 1 aendert sich nichts, nur die Auszaehler verspueren keine Emotion.
5 am Resultat von 1 aendert sich nichts.
Das Aergerlichste aber ist, dass 3, 4 und 5 von den 5 etablierten Parteien wie am Klo (Verzeihung fuer den kruden Vergleich) ab- und weggewischt wird, durchgespuelt und weg ist es fuer immer. Aber sie behaupten trotzdem, dass sie nun schon wieder in dieser Zusammensetzung das gesamte Oesterreichische Volk in all seinen Schattierungen/Meinungen/Wuenschen... vertreten.
Wie mans macht, man machts immer verkehrt.
Gruesse, Peter.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste