Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Hier kann kann man sich und sein neues Mopped vorstellen.
Bitte für jede Neuvorstellung ein neues Thema eröffnen!
Benutzeravatar
Innovatum
Beiträge: 6
Registriert: So 9. Feb 2020, 14:04
Fahrzeuge: 2 x HONDA ANF125 Innova, Piaggio Vespa Primavera, Yamaha XT660Z Ténéré, Moto Guzzi Le Mans II

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von Innovatum »

Filstalwaver hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 11:16
Vielen Dank an Torsten für die Ausführungen.
Habe ebenfalls vor, Anfang April mit der Wave -noch vor dem Ramadan- nach Marokko zu reisen.
Hallo Hans
Schön gibts noch andere mit solchen Plänen! :up2: Meine Fähre geht erst an Ostern von Genua nach Tanger. Dahr werden wir uns wohl verpassen.
Gute Fahrt!!
Gruss, Dani

Benutzeravatar
Innovatum
Beiträge: 6
Registriert: So 9. Feb 2020, 14:04
Fahrzeuge: 2 x HONDA ANF125 Innova, Piaggio Vespa Primavera, Yamaha XT660Z Ténéré, Moto Guzzi Le Mans II

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von Innovatum »

Torsten hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 13:21


Mit einer aufgetakelten Reise-Enduro bist halt schon auf Kilometer als reicher Europäer erkennbar.

Impressionen...
So ist es...

Coole Bilder!! Kartonschachtel statt Topcase - das inspiriert mich! ;)

Filstalwaver
Beiträge: 670
Registriert: Mo 25. Apr 2016, 18:05
Fahrzeuge: SOLO 713; Honda Wave 110 i
Wohnort: Mittleres Filstal

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von Filstalwaver »

Erst mal vielen Dank für Eure Kommentare.
@Torsten. Für An-u.Rückfahrt hab ich eine Woche gerechnet. Die erste Etappe soll lediglich über die Alpen nach Norditalien gehen. Am zweiten Tag dann bis Genua und auf die Fähre. Sollte der Straßenzustand nicht schlechter sein als in Sizilien, dann trau ich mir zu, auch andere Straßen zu fahren.

@Bohne+Torsten. Ihr hab´t ja recht. Das Interessante liegt neben der Autobahn.
Im imaginären Roadbook schwebt mir folgende Route vor:

Marrakesch-Ourzazate ca. 200 km.
Ourzazate-Boumalne Dadès ca. 120 km
Boumalne Dadès-Agoudal ca. 130 km
Agoudal-Tinghir (Todra) ca. 100 km.
Tinghir-Midelt ca. 300 km.
Midelt-Fes ca. 220 km.
Dafür habe ich eine knappe Woche geplant.

Die ertse Woche von Tanger an der Küste runter.

Mal sehen wie ich zurecht komme. Fest steht an sich nur der Fährtermin zurück nach Genua. Sollte ich ihn verpassen halt noch eine Woche chillen irgendwo am Strand.

@Ecco. Ein „Luffi“ zwei Schläuche, Flickzeug etc. stehen auf der Ersatzteilliste. Ebenso wie „Das gute Motul mit „Wüstenviskosität“.
Bei den Reifen bin ich mir noch nicht sicher.

@IR + Innovatum.
Dann muß Ingrid wohl noch warten. Nichts ist schlimmer als eine zerplatze Illusion.
Gruß Hans.

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 12912
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: To much to mention....
Wohnort: on of the most lovely places
Alter: 100
Kontaktdaten:

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von Innova-raser »

Filstalwaver hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 17:45
@IR + Innovatum.
Dann muß Ingrid wohl noch warten. Nichts ist schlimmer als eine zerplatze Illusion.
Gruß Hans.
Absolut wahr!!!!!

Aber die Reise die du geplant hast ist superschön. Ich musste gerade schauen. ich war das letzte mal dort vor 14 Jahren, 2006! :-((

Das war mein Set-up:
IMG_0381.JPG
Zelt brauchte und wollte ich nie. Ich habe mehr als genug militärische Erfahrung bez Aufenthalt im Freien. :-) Deshalb Schlafsack, ein paar Wäschestücke, etwas Seife und andere Hygieneartikel im Ortlieb Sack und im TC das was gar nicht Nass werden darf oder empfindlich ist. Also Dokumente, Fotoapparat, Feldstecher usw.

Ich weiss nicht mehr, aber ich glaub ich war um die 4 Wochen unterwegs.
IMG_0383.JPG
IMG_0371.JPG
Es war SUPERSCHOEN und manchmal vermisse ich diese Ausflüge!!!!

Ich beneide dich! Vielleicht kaufe mich mir nächstes Jahr irgend eine Enduro und reise ein wenig in Südeuropa und im Mahgreb rum. Wunderschön.

Uebrigns Ersatzteile hatte ich nie bei all meinen Reisen dabei. Und da Bordwerkzeug hat immer gereicht.

Tangier ist eine sehr schöne Stadt und wenn man da ist sollte man sich die Mühe machen die Spanische Enklave anzusehen. Auch O'Harras Batterie in Gibralter, oder was davon noch übrig ist, ist sehenswert. Absolut cool wenn man sich vorstellt was da mal abgegangen ist! Und btw, hinter dem Berg sind hunderte von neuen Toyotas gelagert!!! Ein Augenschmaus und Mundwasserzusammenläuer für jeden echten LC Fan!
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 2824
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von Torsten »

Hallo Hans,

das ist eine außergewöhnliche und herausfordernde Streckenführung, Respekt!

teddy
Beiträge: 3399
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von teddy »

Innovatum hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 08:23
... für die schweren Sachen wie Werkzeug, Proviant und Wasser, ein einfaches Topcase hinten
Damit pass aber bitte gewaltig auf! Die sogenannte Maximalbeladung des Topcase naemlich.
Wenn angegeben ist, z.B 5 Kilo, kannst Du ruhig das Doppelte bis aeusserst Dreifache reinstopfen. Auf unseren 'glatten' Strassen bei gemuetlicher Fahrweise (Fussrasten kratzen nicht am Asfalt) halten die Dinger das schon aus. Wenn es wenigstens keine Billigst-Plastik-Behaelter aus irgendeiner Hinterhof-Fabrik sind.
Du wirst dort aber aber kaum 'glatten' Asfalt finden, Ruettel- und Schuettel-Untergrund und regelmaessig ein Umfaller werden eher die fortwaehrende Praxis sein. Was das 'ueberbeladene' Topcase davon findet, ist nicht schwer zu erahnen: Krack und weg
Alukoffer ins Auge fassen?
Gruesse, Peter.

Benutzeravatar
KLex
Beiträge: 447
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 21:12
Fahrzeuge: Wave 110 i schwarz / Inazuma 250 auch schwarz / KLX 250 natürlich grün
Wohnort: Fröndenberg

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von KLex »

Hallo Hans. Mein Respekt für Dein Vorhaben ist Dir gewiss. Und immer schön viel trinken. Uwe
Leistung ist Firlefanz.

Filstalwaver
Beiträge: 670
Registriert: Mo 25. Apr 2016, 18:05
Fahrzeuge: SOLO 713; Honda Wave 110 i
Wohnort: Mittleres Filstal

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von Filstalwaver »

@Klex
Hallo Uwe,
das mußte ja kommen!
Im Nachinein nochmals Danke für den Kaffee, den Du für mich bei einem Kollegen "geschnorrt" hast. Weiß ja nicht was Du ihm über "Dehydrierte Opas" erzählt hast.
Gruß Hans.
P.s. Aber Du hast recht! Trinken wird wichtig werden. (Pfefferminztee gab´s bei uns zu Hause nur als Arzneimittel)

Benutzeravatar
Myova
Beiträge: 56
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 09:47
Fahrzeuge: Innova
Wohnort: Villingen/Schw.
Alter: 74
Kontaktdaten:

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von Myova »

Mensch Hans, das wäre ja eine Hammer-Tour, aber Du packst das. Habe gerade mal noch auf der Tube nach Teilstücken von Marokko (Atlasüberquerung) geschaut, ganz schön ambitioniert, aber diese Route willst Du ja nicht nehmen. So ein bisschen "Camino del muerte".

https://www.youtube.com/watch?v=uUnbBsE_JWc

Jedenfalls drücke ich Dir jetzt schon beide Daumen und bin gespannt wie ein Flitzebogen auf Deine Eindrücke. Sag bloß, Du hast die Kabine bzw. Überfahrt gebucht mit dem kleinen Schnuckelchen. Da würde ich hinfahren und einsteigen, der Dampfer ist doch zu der Zeit sicher nicht ausgebucht, die kommen doch zu dem Zeitpunkt doch schon alle wieder von der Überwinterung in Marokko zurück. Halte uns auf dem Laufenden über Deine Klein-Mongo-Tour.
Viel Spaß beim Planen
Manfred

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 2824
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von Torsten »

Vielleicht als Inspiration, mit welch wenig Geraffel man auf eine sehr große Reise gehen kann. Ein junges deutsches Paar, das gerade auf dem Weg von Thailand nach Deutschland ist, aktuell sind sie in Nepal.

Auf den Bildern ist das komplette Reisegepäck der beiden.
Dateianhänge
1.jpg
2.jpg
3.jpg

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 8384
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von Done #30 »

Unterwegs mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i mit dem großen Vorbau. Aktueller Tachostand und Spritverbrauch siehe -> Bild
Was sind das für Leute, die euch als "Schlafschafe" bezeichnen? Früher hieß es noch "Deutschland, erwache!"

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 2824
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von Torsten »

Hui, der ist ja noch warm und frisch, danke!

Brämerli
Beiträge: 2246
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: C50, Innova, Vision, SH 125, PCX, SH 300
Wohnort: Bern

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von Brämerli »

Abonniert.. :-)
Schweiz Seelandtreffen 28-30.8.2020

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 5109
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 76.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von Bernd »

Torsten hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 22:32
Vielleicht als Inspiration, mit welch wenig Geraffel man auf eine sehr große Reise gehen kann. Ein junges deutsches Paar, das gerade auf dem Weg von Thailand nach Deutschland ist, aktuell sind sie in Nepal.

Auf den Bildern ist das komplette Reisegepäck der beiden.
Hast du uns einen Link davon?

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Filstalwaver
Beiträge: 670
Registriert: Mo 25. Apr 2016, 18:05
Fahrzeuge: SOLO 713; Honda Wave 110 i
Wohnort: Mittleres Filstal

Re: Neues Blut aus der Schweiz... ;)

Beitrag von Filstalwaver »

Durchführung vom Frühjahr auf Herbst verschoben!
Fähre gecancelt. Corona fordert seine Opfer. Zum Glück nur auf diese Weise.
Weiter planen.
Gruß Hans.

Antworten

Zurück zu „Mitgliedervorstellung“