Gruß aus Hessisch Sibirien

Hier kann kann man sich und sein neues Mopped vorstellen.
Bitte für jede Neuvorstellung ein neues Thema eröffnen!
Jocker3
Beiträge: 1
Registriert: Do 14. Mai 2020, 20:46
Fahrzeuge: Honda SH 125

Gruß aus Hessisch Sibirien

Beitrag von Jocker3 »

Liebe Grüße aus Nordhessen vom Edersee.
Habe heute einen Roller SH 125, EZ: 10/2016 mit 600 Km Laufleistung geschossen.
Werde das Gefährt morgen zulassen und ein paar Runden um den See drehen.
Muss ich bei diesem Fahrzeug auf irgendwelche KInderkrankheiten achten oder läuft dieser Roller ohne größere Probleme?
Ich bin nämlich im Rollerbereich völlig unbeleckt.

Gruß
Jörg

Ach ja, Bilder folgen natürlich die Tage.

Atomo
Beiträge: 1134
Registriert: So 24. Feb 2013, 14:35
Fahrzeuge: Wave seit 2013 (so ca. 68.000 Km), Royal Enfield seit 2005 (48.000 Km).
Wohnort: Bei Marburg
Alter: 58

Re: Gruß aus Hessisch Sibirien

Beitrag von Atomo »

Ich dachte immer Hessisch-Sibirien ist im Meissner bei HeLi (Hessisch-Lichtenau).
Edersee bin ich öfter mal mit Frau und Auto. Mit Moppeds meide ich den aber zur Saison.
Dann mal Willkommen hier. Zu deinem 'oller (böses Wort, werden hier auch Jehova genannt ;)) kann ich Mangels Erfahrung nix sagen.
Gruß aus dem Marburger Raum.
:inno2: Bin ich ölich, bin ich fröhlich :inno:

DonS
Beiträge: 5800
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i, Super Cub C 125
Wohnort: Wien

Re: Gruß aus Hessisch Sibirien

Beitrag von DonS »

Servus! Nachdem zig-tausende von den emotionslosen Dingern überall rum fahren, wird das schon passen. Bist halt mit dem ’oller ein bisserl im falschen Forum hier - aber wurscht.

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 895
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Gruß aus Hessisch Sibirien

Beitrag von Mister L »

Willkommen mit dem SH - den fahren ja hier auch ein paar Leute, aber eigentlich geht es um diese kleinen Schaltmoppeds mit dem liegenden, luftgekühlten Zylinder.
Nen Underbone-Rahmen hat aber auch der SH.

3,5 Jahre und dabei 600km - in Vergaserzeiten hätte ich nun große Sorgen, aber auch der Einspritzer kann mit jahrealtem Sprit Probleme haben. Oft sind diese 600km ja dann aus dem 1.Jahr und danach passiert nix mehr. Drei Jahre alten Sprit würde ich stark verdünnt mit neuem Sprit mischen.
Ohne Bilder schwer zu sagen, ob bspw. die Standrohre Rost angesetzt haben oder ob der Roller gut geschützt wurde. Also typische Standschäden sind zu beachten, dann würde ich alle Flüssigkeiten austauschen (Bremsflüssigkeit, Kühlflüssigkeit, Öl; Benzin eben prüfen).

Ansonsten passt das schon, der kleine SH soll wenig Probleme machen, meist irgendwann Wartungsdefizitmängel, wenn bspw. der Riemen verschlissen ist und nicht gewechselt wird o.ä..

Viel Spaß!
Bild
Alle große politische Action besteht in dem Aussprechen dessen, was ist, und beginnt damit. Alle politische Kleingeisterei besteht in dem Verschweigen und Bemänteln dessen, was ist. (Ferdinand Lassalle)

Brämerli
Beiträge: 2267
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: C50, Innova, Vision, SH 125, PCX, SH 300
Wohnort: Bern

Re: Gruß aus Hessisch Sibirien

Beitrag von Brämerli »

Willkommen Jörg
Edersee, da hab ich Kindheitserinnerungen... :sonne:
Ein SH Forum ist das hier tatsächlich nicht, aber was nicht ist kann noch werden. Also, das mit der Innova im Fuhrpark. 8-)

LG Brämerli
Schweiz Seelandtreffen 28-30.8.2020

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 5590
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: SUBI = 130cc Wave + 3x WAVE schwarz, 1 Unfallwave + 2 x China CUB 110 die Babyblaue + Storch.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 66

Re: Gruß aus Hessisch Sibirien

Beitrag von werni883 »

Servus + Willkommen,
auch ich, als ÖSI habe den Edersee umwandert. Edle Gegend, bis auf Kaffee tolle Gastronomie mit Märchenpanorama.
Der SH125 soll ein fehlerloser ♤oller sein.
werni883
Wen die Götter verderben wollen,
den schlagen sie mit Blindheit.

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 5124
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 76.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Gruß aus Hessisch Sibirien

Beitrag von Bernd »

Viel Spaß im Forum und viel Freude mit dem SH125 :prost2:

Der SH125 ist klasse. Ich hatte vor meiner Innozeit einen, Bj. 2002, mit dem ich viermal durch die Berge bis an die Adria unterwegs war. Es hat alles gut funktioniert. Robust und wirtschaflich. Ein tolles, unproblematisches Fahrzeug.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Benutzeravatar
Easyrider
Beiträge: 51
Registriert: Do 5. Mai 2016, 16:46
Fahrzeuge: Honda Super CUB C 125
Wohnort: Wiehl
Alter: 63

Re: Gruß aus Hessisch Sibirien

Beitrag von Easyrider »

Hallo Jörg,

willkommen und viel Spaß und gute Fahrt mit Deiner CUB.

Gruß

Rüdiger

Benutzeravatar
Easyrider
Beiträge: 51
Registriert: Do 5. Mai 2016, 16:46
Fahrzeuge: Honda Super CUB C 125
Wohnort: Wiehl
Alter: 63

Re: Gruß aus Hessisch Sibirien

Beitrag von Easyrider »

Hallo Jörg,

ich seh gerade Du hast ja gar keine CUB. Trotzdem viel Spaß.

Benutzeravatar
Himbeer-Toni
Beiträge: 2383
Registriert: Do 27. Sep 2018, 10:56
Fahrzeuge: ESR750H, C125A SuperCub, c70Zz Passport SuperCub (Racing), C50 STD deLuxe SuperCub
Wohnort: Plau am See
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Gruß aus Hessisch Sibirien

Beitrag von Himbeer-Toni »

Hessisch Sibirien?
So nannten wir die Gegend um Stadtallendorf.
Dort befand sich eine Bundeswehr Fahrschule für Kettenfahrzeuge über 55 Tonnen und ein Fahrsimulator für Leopard II, der dazugehörige Computer war so gross wie ein Einfamilienhaus, war klimatisiert, und stets mit 3 oder 4 IT Leuten besetzt, damals hochmodern.
Man „fuhr“ in einem Original Leopard II Fahrerstand, hydraulisch simuliert einen Miniaturpanzer durch ein Miniaturgelände. Also zB über Ein Streichholz mit der echten Wahrnehmung wie ein Baumstamm usw.. , erst später das ganze in echtem Gelände.
Voraussetzung war Bw Pkw Führerschein, Zivilführerschein galt nicht, und natürlich Bw Lkw Führerschein, der ebenfalls ein paar Wochen dauerte und mich stets zur Nato Pause in die BundeswehrHundeschule bei Koblenz führte, wo es die besten Brötchen gab.
Schätze, die ganzen Bundeswehr Führerscheine haben 3 oder 4 Monate gedauert, war ein grosser Spass, und habe speziell HessischSibirien in allerbester Erinnerung.
Gute Fahrt.
Bild

Antworten

Zurück zu „Mitgliedervorstellung“