Auspuff und Stehbolzen wechseln

Allgemeines
Brämerli
Beiträge: 1088
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: SH300i 2016, Innova 125i 2010, Vision 110i 2014
Wohnort: Bern

Re: Auspuff und Stehbolzen wechseln

Beitrag von Brämerli » Fr 22. Jun 2018, 06:36

Hoi IR
Fast. Bisher habe ich nicht mal eine Werkbank mit Schraubstock in dem ich die Fussraste fixieren könnte. Etwas Ausrüstung habe ich, halte mich mit Geräten aber sehr zurück weil man die auch nützlich einsetzen können muss. Nicht zuletzt muss man Schweissen auch können/lernen. Vor 35 Jahren hab ich mal Weich- und Hartlöten gelernt, thats it. Ich sehe mich schon länger nach einer geschlossenen Garage um in der ich ein Minimum an Werkstatt einrichten könnte. Nur kosten auch die i.d.R. CHF 2000 pro Jahr. Kein kleiner Posten für mich.

Toll wäre eine Schweissanlage, am liebsten auch für Aluminium, schon. Ich würde mir dann wohl ne abgefahrene Kofferhalterung für den SH300 machen. Plus mein Auspuff anpassen.

Sachsenring
Ja, in etwa so habe ich mir das gedacht. Die alten Fussrasten wurden über die Raste gedrückt und sind kaputt. Die habe ich gleich runter geschnitten. Die Neuen hab ich schon bei mir.

LG Brämerli
Elektro Puzzi Owner

teddy
Beiträge: 2735
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Auspuff und Stehbolzen wechseln

Beitrag von teddy » Fr 22. Jun 2018, 19:23

Brämerli hat geschrieben:
Fr 22. Jun 2018, 06:36
Fast. Bisher habe ich nicht mal eine Werkbank mit Schraubstock in dem ich die Fussraste fixieren könnte.
Ein Schraubstock, wie handsam auch immer fuer allerlei Arbeiten, ist fuer dies reine Zurechtbiegen nicht zwingend noetig. Schau Dich einmal mit wachen Augen in Deiner Umgebung um, ob Du da nicht irgendwo einen Spalt/eine Ritze findest, die einigermassen Belastung vertraegt. Nicht die Wohnungs- oder Eingangstuere aber eine schwerere Garagentuere z.B. koennte schon genuegen. Oder eine Mauerritze oder ein Kanaldeckel/gitter usw. Steck dort die krumme Fussraste rein und biege sie mit der Hebelwirkung des Verbindungs-Stuecks wieder gerade von oben nach unten. Fuer von vorne nach hinten nimm 2 Ziegelsteine auf einem stabilen Untergrund - die Befestigungsflansche muessen in der Luft bleiben, deshalb - und haemmere mit einem schweren Hammer solange auf die Kruemmung der verbogenen Raste, bis sie auch wieder gerade ist. Die "richtige" Raste natuerlich mit der anderen Hand in Position halten.
Auf den Millimeter kommt es ja nicht an, oder:-)
Gruesse, Peter.

sigiserrfeld
Beiträge: 54
Registriert: So 30. Okt 2011, 14:24
Wohnort: Nähe Bad Königshofen i.Gr.
Alter: 63

Re: Auspuff und Stehbolzen wechseln

Beitrag von sigiserrfeld » Mi 11. Jul 2018, 21:33

Hallo Gemeinde, mein Inno-Auspuff ist hinten am Topf und vorne am Übergang vom Krümmer in den Topf "durch". Kilometerstand 22000.
Hab mal gegoogelt, was haltet Ihr von diesem Auspuff?

https://www.ebay.de/itm/Auspuff-Honda-A ... rmvSB=true

Ein bischen Kopfzerbrechen macht mir, dass meine Inno lt. Fzg-Schein Erstzulassung 2006 ist, aber definitiv eine Einspritzanlage hat. Ich dachte, die wurden erst später (2010?) eingebaut?
Wo kauft Ihr euren Auspuff, ich denke, dass unsere Maschinchen jetzt in die Jahre kommen, wo die Töpfe reihenweise durchgammeln.
Was kostet das Teil beim FHH?

Noch nebenbei (off-topic): Meine Kette ist noch die erste! Nie gereinigt, immer nur Bio-Sägekettenöl, aber immer schön locker. Und noch keinerlei unrunder Lauf.
Als größeren Defekt hat es mir bei 15k km das Steuergerät gehimmelt. Sonst alles paletti.

Gruß Sigi
Innova (1,9 l), Kymco Nexxon 50, Golf TDI (4,9 l), IHC D324, Güldner G40S, Deutz 6007A

Benutzeravatar
Böcki
Beiträge: 2360
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 08:47
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Honda SH300i
Honda NC700X DCT
Sommer Diesel 462 Nr. 36
BMW R 80 GS '93
Wohnort: Wilnsdorf/Siegerland
Alter: 51

Re: Auspuff und Stehbolzen wechseln

Beitrag von Böcki » Mi 11. Jul 2018, 22:03

die Einspritzer-Innova JC37 gab es hier ab 2008, vorher gab es in D aber auch keine Vergaser-Version. Es könnte bei deiner ein Schreibfehler der Zulassungstelle vorliegen, ist es ein original Modell vom deutschen Honda-Händler? Was steht im CoC, dort wird ja in der Regel bei LKR von der Zulassungsstelle das Kennzeichen eingetragen mit Datum der An- oder Ummeldung.

Mach bei dem Auspuff keine Experimente mit Anlagen zweifelhafter Hersteller, wie hier mit der aus GB. Ich empfehle eigentlich nur noch den original Ganzchrom-Auspuff der Vergaserversion, kostet bei makinaparts genauso viel wie der von dir verlinkte aus ebay.

Harri
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Auspuff und Stehbolzen wechseln

Beitrag von Harri » Do 12. Jul 2018, 00:22

sigiserrfeld hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 21:33
Noch nebenbei (off-topic): Meine Kette ist noch die erste! Nie gereinigt, immer nur Bio-Sägekettenöl, aber immer schön locker. Und noch keinerlei unrunder Lauf.
Ich definiere den Punkt, an dem ich daran denke eine Kette wegzuschmeißen, zB nicht nur über Rundlauf, Kilometerstand, Abziehen vom Kettenblatt oder ausgemessene Länge von 10 Gliedern, sondern ganz banal über die Häufigkeit des Nachspannens. Eine Kette, die nicht mindestens 2-3000 km ohne Nachspannen gefahren werden kann, ist für mich "durch" oder unterdimensioniert. Meine Originalkette flog zB runter weil sie nach 1000 km gespannt werden mußte, obwohl sie rundlief.

sigiserrfeld
Beiträge: 54
Registriert: So 30. Okt 2011, 14:24
Wohnort: Nähe Bad Königshofen i.Gr.
Alter: 63

Re: Auspuff und Stehbolzen wechseln

Beitrag von sigiserrfeld » Do 12. Jul 2018, 04:55

Hallo Harry,
Ich hatte nicht erwähnt: Nachspannen auch extrem selten! Hab halt Glück. 8-)
Innova (1,9 l), Kymco Nexxon 50, Golf TDI (4,9 l), IHC D324, Güldner G40S, Deutz 6007A

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 3535
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008

Innova weiß 2010
Wohnort: Göppingen
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Auspuff und Stehbolzen wechseln

Beitrag von Bernd » Do 12. Jul 2018, 06:19

Bei Makita Parts gibts den original Honda Einspritzer Auspuff für ca. 110 Euro inkl Versand.

Da hast du keine Probleme mit den Stehbolzen.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

Innova weiß Bj. 2010
Bild

Benutzeravatar
CB50_1980
Beiträge: 1747
Registriert: So 25. Jul 2010, 21:51
Fahrzeuge: ANF 125i
Wohnort: südwestliches Umland Berlin
Alter: 55

Re: Auspuff und Stehbolzen wechseln

Beitrag von CB50_1980 » Do 12. Jul 2018, 09:46

Die Einspritzer-Inno kam in einigen europäischen Ländern bereits 2007 in den Handel. Die EU-Typgenehmigung datiert aus 2006, das ist beim COC und der ZBII auch so eingetragen. Das Datum der Erstzulassung steht in der ZBII an einer anderen Stelle und dürfte frühestens in 2007 liegen.

Gruß, Martin
Bild

Benutzeravatar
Cpt. Kono
Beiträge: 4415
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:35
Fahrzeuge: CT 110,Bj.81
SR250, Bj.81
Wohnort: Muttistadt
Alter: 54

Re: Auspuff und Stehbolzen wechseln

Beitrag von Cpt. Kono » Do 12. Jul 2018, 10:22

Man könnte fast meinen du warst bei der Zulassung des Modells maßgeblich beteiligt.
:inno2:
Allet Jute von der Spree
Cpt. Kono

"Menschen, Tiere und Pflanzen mag ich nicht. Steine sind ganz okay."

Benutzeravatar
braucki
Beiträge: 3133
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Fahrzeuge: Carb-Innova
Wohnort: Düsseldorf

Re: Auspuff und Stehbolzen wechseln

Beitrag von braucki » Do 12. Jul 2018, 11:30

Böcki hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 22:03
die Einspritzer-Innova JC37 gab es hier ab 2008, vorher gab es in D aber auch keine Vergaser-Version. Es könnte bei deiner ein Schreibfehler der Zulassungstelle vorliegen, ist es ein original Modell vom deutschen Honda-Händler? Was steht im CoC, dort wird ja in der Regel bei LKR von der Zulassungsstelle das Kennzeichen eingetragen mit Datum der An- oder Ummeldung.
.........
Meine Vergaser-Inno von 2006 ist ein deutsches Modell, sogar das original Fahrerhandbuch ist in deutsch. Da sie aus zweiter Hand war und erster und zweiter Besitzer befreundet sind, kann ich sogar sagen, dass sie von einem deutschen Händler ist. Vielleicht hat dieser ja ein paar Hände voll selbst aus Europa importiert.

Edith
Bei der hat der Vorbesitzer die Auspuffanlage nur getauscht (GPR), weil der originale am Krümmer durch/angerostet war.
Grüße
Oliver

die dritte Inno - jetzt ein Vergasermodell
Renault Grand Espace 25th Automatik 2.0 dci
(jetzt mit Bett und Andock-Zelt)
Smart 450 Cabrio
Stratos Olymp 36V 10Ah 250W
Stema HP6070
Fahrzeugbilder

Antworten

Zurück zu „Technik Innova“