Mit der Innova durch die Dolomiten!!??

Benutzeravatar
BOSE
Beiträge: 183
Registriert: So 25. Jul 2010, 21:41
Wohnort: Augsburg
Alter: 58

Mit der Innova durch die Dolomiten!!??

Beitrag von BOSE » Do 18. Jul 2013, 14:14

Hallo Innova-Freunde..... ;)

Ich habe da was vor..... :stirn:

Ein Kumpel von mir hat eine 125ger Jamaha und war noch nie in den Dolomiten. Ich habe das schon vor Jahren mit dem
Motorrad gemacht und die Gegend hat schon was. :up2:

Was meint Ihr, kann ich mit der Inno so eine Tour steigen lassen, oder raucht das zarte Ding mir eventuell ab!? :roll:
Ich weiß ja nicht, wie die Fliehkraftkupplung sowas wegsteckt?

Hat von Euch jemand so ähnliches mal durchgezogen oder ist vielleicht schon die Dolomiten mit der Inno gefahren?

Gebt mir mal ein paar Anregungen Leute, kann man das mit der kleinen Inno machen? Denn überlasten möchte in mein Spielzeug nicht......

Danke für eure Feedback. :up2:
Gruß Roman

Benutzeravatar
Pille
Beiträge: 4470
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:32
Fahrzeuge: Vision 50,Wave,Innova,CB125F,NC750S,Sportster
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Mit der Innova durch die Dolomiten!!??

Beitrag von Pille » Do 18. Jul 2013, 14:21

Wenns nen weg und Luft zum verbrennen gäbe könnteste damit auch zum Mond fahren. Ich hab da überhaupt keine Bedenken!
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.

VR 46

Re: Mit der Innova durch die Dolomiten!!??

Beitrag von VR 46 » Do 18. Jul 2013, 14:24

Du solltest einen Leistungsverlust und höheren Spritverbrauch schon einplanen!
Guck doch mal hier im Forum unter "Reiseberichte"!

rs-nova
Beiträge: 598
Registriert: So 14. Aug 2011, 07:57
Fahrzeuge: Honda Innova (verkauft) , Husqvarna TR 650 Strada, Yamaha XMax 250
Wohnort: Neustadt/Waldnaab
Alter: 67

Re: Mit der Innova durch die Dolomiten!!??

Beitrag von rs-nova » Do 18. Jul 2013, 14:25

Hallo @Bose,

wenn man die diversen Kupplungsbeiträge im Forum so verfolgt, geht es manchen wie mir: bei warmgefahrenem Öl kommt steigt das Risiko, dass einem am Berg (schwerpunktmäßig im dritten, aber auch im vierten Gang) die Kupplung zum Durchrutschen neigt, und alles Einstellen daran nichts ändert (zumindest bei mir ist das so). Ich kann auf einer meiner Stammstrecken auf den Punkt genau an der selben Steigung damit rechnen. Reinhard hat das in einem Beitrag quasi als normal bezeichnet und ich empfinde das auch so.
Nur dann weiß ich nicht recht, wie man so Pässe fahren sollte. Ich habe mir dieselbe Frage wie du auch schon gestellt und würde persönlich lieber mein großes Möpp dazu nehmen.
Andererseits gibts auch Berichte über Gebirgstouren mit der Inno.....

Richard
Lass dich von den Dingen des Alltags nicht unterwerfen, aber entziehe dich ihnen auch nicht. Nur so wirst du die Glückseligkeit erlangen. (Huang-Po)

Benutzeravatar
Heavendenied
Beiträge: 1372
Registriert: So 25. Jul 2010, 11:41
Fahrzeuge: Honda Innova, Vectrix VX-1
Wohnort: Heppenheim
Alter: 37

Re: Mit der Innova durch die Dolomiten!!??

Beitrag von Heavendenied » Do 18. Jul 2013, 15:05

In die Dolomiten hab ich's leider damals nicht geschafft, aber ich war vor 2 Jahren mit der Inno in Südtirol. Auf dem hinweg hab ich auch das penserjoch von Stezling aus mitgenommen, war überhaupt kein Problem. Man muss sie zwar etwas "treten", also den zweiten auch mal was höher drehen, aber das hat sie absolut problemlos weg gesteckt. Ich würd auch gern nochmal mit der Inno so ne Tour machen wie dieses Jahr mit der großen (ein Tag bis kaltern, dann einen Tag Dolomiten und zurück über zwei Tage durch den Schwarzwald) , wobei ich die Etappen ein klein wenig kürzen würde. Hätte keine Bedenken, dass die Inno da schlapp macht. Bin nur nicht so der Typ für solche Touren allein und mein Kumpel wollte mit dem Motorrad fahren.... Vielleicht schaff ich es ja doch nochmal zum Ende der Saison...
Gruß,
Jürgen
-----------------
Bild
Honda Innova ANF125i

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 3747
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 42

Re: Mit der Innova durch die Dolomiten!!??

Beitrag von Bastlwastl » Do 18. Jul 2013, 15:16

bevor alle aufplaudern die es eh nie dahin schaffen

es gibt hier irgentwo im forum einen schönen bericht
von jemand der es schon hinter sich hat

mit erstaunlichen fahrleistungen und nem verbrauch von 1,6 liter voll beladen


gruß Bastl
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 3747
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 42

Re: Mit der Innova durch die Dolomiten!!??

Beitrag von Bastlwastl » Do 18. Jul 2013, 17:25

"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Benutzeravatar
axelfoley
Beiträge: 979
Registriert: So 25. Jul 2010, 18:22
Wohnort: Stuttgart
Alter: 52

Re: Mit der Innova durch die Dolomiten!!??

Beitrag von axelfoley » Do 18. Jul 2013, 17:37

Hallo Roman,

ich war am Dienstag auf einer kleinen Rundreise.
400km, 10 std. unterwegs davon 8std reine Fahrzeit, insges. 6767 Höhenmeter
Start in Füssen über den Fernpass ins Ötztal, Sölden, Timmelsjoch, Jaufenpass, Brenner und wieder zurück nach Füssen.
Eigentlich wollte ich noch über Kühtai fahren aber ich hatte keine Lust mehr auf „im zweiten Gang das Öl auf 110C kochen“.
weil ich mir ein wenig Sorgen um den Motor machte :shock:

Grüße Axel
Dateianhänge
IMG_7376 (Mittel).JPG
IMG_7373 (Mittel).JPG
IMG_7367 (Mittel).JPG
IMG_7365 (Mittel).JPG
IMG_7360 (Mittel).JPG
Bild

Benutzeravatar
axelfoley
Beiträge: 979
Registriert: So 25. Jul 2010, 18:22
Wohnort: Stuttgart
Alter: 52

Re: Mit der Innova durch die Dolomiten!!??

Beitrag von axelfoley » Do 18. Jul 2013, 17:39

:-)
Dateianhänge
IMG_7400 (Mittel).JPG
IMG_7394 (Mittel).JPG
IMG_7390 (Mittel).JPG
IMG_7386 (Mittel).JPG
IMG_7384 (Mittel).JPG
Bild

Benutzeravatar
axelfoley
Beiträge: 979
Registriert: So 25. Jul 2010, 18:22
Wohnort: Stuttgart
Alter: 52

Re: Mit der Innova durch die Dolomiten!!??

Beitrag von axelfoley » Do 18. Jul 2013, 17:40

:-)
Dateianhänge
IMG_7407 (Mittel).JPG
IMG_7406 (Mittel).JPG
IMG_7404 (Mittel).JPG
Bild

Antworten