Material zum Reifenwechsel

seaman100
Beiträge: 1693
Registriert: So 25. Jul 2010, 20:19
Fahrzeuge: 2 x Honda Innova
Wohnort: Verl
Alter: 54

Re: Material zum Reifenwechsel

Beitrag von seaman100 »

Meiner wollen Euros in Thailand Baht, ich habe glaube so um die 40,00 Euro gezahlt (vorne und hinten mit Entsorgung).
Vermutlich kommt man auf den gleichen Preis, wenn die Reifenbestellung auch über den Händler läuft.
Ich war aber zufrieden und hatte weniger Stress...
Bild

Bild

Man wird alt wie nee Kuh und lernt immer noch dazu.
Habe die Ignorierliste gefunden....

Benutzeravatar
HondaFan
Beiträge: 1042
Registriert: So 17. Feb 2013, 11:50
Fahrzeuge: Yamaha FZ8, Honda MSX, Honda SH125i, Honda Super CUB C50
Honda CR-V, Skoda Fabia
Wohnort: JWD
Alter: 50

Re: Material zum Reifenwechsel

Beitrag von HondaFan »

ich habe 10€/Reifen bezahlt. Also Räder ausbauen und mit Schläuche zum Händler bringen.
Nacdem ich 4 Schläucher verhunzt habe :wein: , nie wieder selber machen für dat Geld
Gruß, Tri

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 7676
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Material zum Reifenwechsel

Beitrag von Done #30 »

ok, die Daten sind inzwischen ausgetauscht. Felgenband brauch ich nicht, das Tesaband aus der Elektrokiste taugt auch

Wir mussten es auch erst lernen: An Talkum und Montagepaste nicht sparen!

Dann brauchts auch nur halb so große Montiereisen und man spart sich u.U. den einen oder anderen Schlauch :aetsch:
viewtopic.php?p=152255#p152255
Next Schällänsch: 111.111 km bis Aschermittwoch 2020 "Jayne", der Honda Innova ANF 125i! siehe -> "Bild" Abbruch bei 104724 km
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 2749
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Material zum Reifenwechsel

Beitrag von sivas »

Hab meine Schläuche und Felgenbänder beim AKF-Shop bestellt :arrow:
Felgenband (24 mm)
Schlauch (17 x 2.75/3.00 Vee Rubber)
Ventilkappe ging nicht mehr:
.
Forbidden.jpg
.
Vom Gleitmittel hab ich mir beim Reifenhändler was in'ne Plastikdose reinkratzen lassen und Zuhause mit etwas Wasser durch ein Sieb gedrückt > so sauber wie danach, war das Sieb noch nie !
Zuletzt geändert von sivas am Do 1. Aug 2019, 16:31, insgesamt 2-mal geändert.

Harri
Beiträge: 2143
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Material zum Reifenwechsel

Beitrag von Harri »

Wir können das Ganze beim OST üben (ich zeige meinetwegen auch gerne), wie ein Reifenwechsel auch mit 7 Zoll Montiereisen ohne große Kraft, Gewalt oder Probleme geht. Ich stelle sogar am ersten Tag, bevor da die neuen Felgen draufkommen, zum Ausprobieren ein paar dann noch etwas rostige Inno Räder zur Verfügung.
Wer längere Montiereisen als 7 Zoll unbedingt braucht, montiert mit falscher Technik und macht wirklich unnötig Felgen und Schlauch kaputt
Elektroautos gehören auf die Carrera -Bahn.

Borgolio
Beiträge: 59
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 19:35
Fahrzeuge: BMW K 75 RT
Honda Innova 125i
Alter: 60

Re: Material zum Reifenwechsel

Beitrag von Borgolio »

der 34G Schlauch von Heidenau ist wohl ein Universalschlauch..
Ist für Michelin MC und MD 17 gedacht..

Aber vorne ist der Reifen ziemlich bockig bei der Montage - ich denke der schlankere Michelin vereinfacht die Montage, hat aber den Nachteil knapp 10 Tacken teurer zu sein als Heidenaus 34 G, den habe ich für unter 9 Euronen gesehen, der Michelin liegt so um die 18 Piepen.
Jedoch gibt es den 34 G nicht nur als 17 C/D (hinten), sondern auch als 17 B/C (gelistet für 2 1/4 und 2 1/2 Zoll) und sollte für das Vorderad geeigneter sein.

Also ist die günstigste Wahl wahrscheinlich 1x 17 B/C (vorne) + 1x 17C/D (hinten)

Harri
Beiträge: 2143
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Material zum Reifenwechsel

Beitrag von Harri »

Die Vermutung ist fast richtig, nur 34G steht für das Material, 17 für die Felge und entscheidend ist dann der/die Buchstabe/n nach der 17.
17c/d ist die Bezeichnung für alle Größen von 2,5 Zoll bis 70/100 (die Inno Größen sind da miterfasst). Es ist auch immer noch ein gewisser Spielraum drin.
Damit es Euch nicht wie dem Norddeutschen in Bayern geht, der in einer Bäckerei freundlich ein Brötchen kaufen möchte und von einer dusseligen ..., die ja davon lebt, daß Leute die Produkte des Hauses, kaufen wollen, als erstes unfreundlich verbessert, daß es "a Semmel" heißen würde.
Ein Universalschlauch heißt richtig "Gruppenschlauch" und ich verstehe Universalschlauch übrigens trotzdem gut und ohne Probleme.
Borgolio hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 15:05
Aber vorne ist der Reifen ziemlich bockig bei der Montage - ich denke der schlankere Michelin vereinfacht die Montage, hat aber den Nachteil knapp 10 Tacken teurer zu sein als Heidenaus 34 G, den habe ich für unter 9 Euronen gesehen, der Michelin liegt so um die 18 Piepen.
Habe ich das falsch gelesen und meinst Du die Montage, oder hast Du wirklich die genannten Preise für makellose Neureifen zu normalen Bedingungen irgendwo gesehen?
Elektroautos gehören auf die Carrera -Bahn.

Borgolio
Beiträge: 59
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 19:35
Fahrzeuge: BMW K 75 RT
Honda Innova 125i
Alter: 60

Re: Material zum Reifenwechsel

Beitrag von Borgolio »

Natürlich die Schläuche,

die Reifen von Michelin habe ich das Paar für gut 65 Euro bekommen.

Der Hinweis auf den schlankeren Schlauch auch nur, weil der Vorderreifen auf der schon ziemlich schmalen Felge schon eh recht bockig ist. Montagekomfort spielt da die Rolle.
Zuletzt geändert von Borgolio am Do 1. Aug 2019, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.

Harri
Beiträge: 2143
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Material zum Reifenwechsel

Beitrag von Harri »

Schlauch Ok, meinerseits also klassischer Fall von "Standing on the Tube"
Elektroautos gehören auf die Carrera -Bahn.

Zwocki
Beiträge: 94
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 12:48
Fahrzeuge: Innova 125
Wohnort: Neustadt (Wied)
Alter: 53

Re: Material zum Reifenwechsel

Beitrag von Zwocki »

Danke Leute für Eure Hilfe hier.. :up2:
Bin jetzt voll im Bilde..
Auch nett die Links mit den Bildern vom Selbstmontieren..
Hab mal bei Idealo geschaut..
Michelin gibt es ab 10,35€ incl. Post bei F1 Reifen..
Den hinteren für bisschen mehr..
Reifen und Felgen Bänder werde ich auch noch bekommen..
Also..Vielen Dank..und immer nen halben Liter Sprit im Tank.. :inno2:

Antworten

Zurück zu „Talk zur Inno“