Höchstgeschwindigkeit

Mauri
Beiträge: 1621
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:41
Fahrzeuge: Kawasaki ZRX 1200 R,Honda Innova,noch eine ziemlich starke,leichte und schnelle Honda
Wohnort: im Südwesten der Republik
Alter: 52

Re: Höchstgeschwindigkeit

Beitrag von Mauri »

Sehr wahrscheinlich liegts daran!Habs bei meiner mal ausprobiert und bei 0,08 mm (0,10 mm Ein+Auslass ist das Ventilspiel laut Honda)ging sie merklich schlechter aber etwas leiser tickernd und bei 0,12mm war sie merklich leistungswilliger aber etwas lauter vom Ventiltrieb.
Gruß Mauri !

teddy
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Höchstgeschwindigkeit

Beitrag von teddy »

Mauri hat geschrieben: bei 0,08 mm (0,10 mm Ein+Auslass ist das Ventilspiel laut Honda)ging sie merklich schlechter aber etwas leiser tickernd und bei 0,12mm war sie merklich leistungswilliger aber etwas lauter vom Ventiltrieb.
Mir war noch nie klar, wieso Honda fuer beide Ventile dasselbe Spiel vorgibt. Aber ich kenne auch die verwendeten Materialien fuer die Ventile und deren Stiele nicht.
Normalerweise bleibt das Einlassventil und dessen Stiel wesentlich kuehler (kalte Aussenlauft stroemt vorbei) als das Auspuffventil (superheisses Abgas kommt entlang). Kaelteres Ventil -> geringere Stielausdehnung, heisseres Ventil - mehr Stielausdehnung. Dementsprechend "sollten" auch die Ventilspiele eingestellt werden, ausser bei hydraulischen Stoesseln natuerlich. Mir wurde frueher gesagt: Einlass 0,10 Auslass 0,15 mm, damit stimmt es bei "normalen" Motoren immer. Schnattern bei kaltem Motor ist gut, allerdings wenn er auf Betriebstemperatur ist, sollte davon nur ein leises Ticken uebrig bleiben.
Und wie das Ventildiagramm ausschaut (dies fuer die Kenner gedacht) haengt natuerlich auch vom Ventilspiel ab.
Nicht zu wenig, nicht zu viel,
Das ist der Ventile liebstes Spiel.

Peter.

NORTON

Re: Höchstgeschwindigkeit

Beitrag von NORTON »

Hallo Peter,

Du hast natürlich völlig recht, aber seit den 70er Jahren stelle ich zum Beispiel die HONDA XL 125 S
mit gleichem Spiel, 0,10 Ein und Auslass ein, die Motoren halten bei höchster Beanspruchung.

Ich maile nachher mal ein Bild, WAS wir mit diesen Krädern so alles anstellen.

Liebe Grüße :bike:
Ralf

Benutzeravatar
Böcki
Beiträge: 2604
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 08:47
Fahrzeuge: Honda Innova 125i + SH300i + Vision 50
Sommer Diesel 462 Nr. 36
BMW R 80 GS '93
BMW R 90 S '75
Wohnort: Wilnsdorf/Siegerland
Alter: 53

Re: Höchstgeschwindigkeit

Beitrag von Böcki »

ich zitiere mich mal selber...
Böcki hat geschrieben:Wer auch Lust hat, seine Höchstgeschwindigkeit zu posten sollte bitte auf vergleichbare Bedingungen achten, also GPS-Messung und dann ohne Windschatten in beide Richtungen fahren und nicht einfach so mal "meine läuft aber 130" in den Raum werfen.
daher bitte nicht den Thread kaputtmachen mit abenteuerlichen Tachowerten...
Als es den Berg wieder runterging war die Tachonadel bei 120 km/h und das obwohl es nicht wirklich steil runter ging...

Benutzeravatar
Bertarette
Beiträge: 1635
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 23:04
Fahrzeuge: Innova 125 i
Wohnort: Ganderkesee
Alter: 53

Re: Höchstgeschwindigkeit

Beitrag von Bertarette »

Moin, Moin,

gibt es denn außer Böcki und mir keinen, der seine Endgeschwindigkeit mal mit dem GPS ermitteln kann/möchte :roll: ?
Wäre mal interessant mehrere genaue Messungen zu vergleichen.
Fasse mal eben kurz die GPS-Messungen zusammen :

Böcki 143ccm, 15er Ritzel, kleine Puig-Scheibe :
1.Richtung 102 km/h
2.Richtung 101 km/h
Durchschnitt 101,5 km/h

Bertarette 125ccm, Serienübersetzung, kleine Puig-Scheibe :
1.Richtung 102 km/h
2.Richtung 99,7 km/h
Durchschnitt 100,85 km/h

?
1.Richtung .......
2.Richtung .......
Durchschnitt ........

...also LOS :!:
Gruß Harald
_______________
Honda Innova 125i.....2,1 L/100 km ---> 47,6 km/Liter

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 12586
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: Höchstgeschwindigkeit

Beitrag von Innova-raser »

Bertarette hat geschrieben:gibt es denn außer Böcki und mir keinen, der seine Endgeschwindigkeit mal mit dem GPS ermitteln kann/möchte :roll: ?
Vielleicht geben wir uns lieber der Illusion hin wie furchtbar schnell die Innova fährt anstatt mit der brutalen GPS Realität konfrontiert zu werden. :laugh:

Ich habe leider keine Vorrichtung auf der Innova um mein GPS befestigen zu können. Es ist ein sehr altes Modell und funktioniert nur mit Netzbetrieb.

Aber bei Gelegenheit wenn ich mal eins ausgeliehen bekomme, werde ich die VMax einmal messen. Ich schätze jetzt mal so vom Schiff aus dasss +/- 100Km/h anliegen dürften. Und das liegt im Bereich der Toleranz der von Honda angegebenen VMax.

Siehe auch den Fred im stillgelegten Forum: VMax das ewige Thema

Wie dort richtig erwähnt wurde gibt es viele Faktoren die die VMax beinflussen. Wie stark dass dann praktisch eine Rolle spielt weiss ich nicht. Ich jedenfalls kann bei meiner kaum einen Unterschied feststellen ob ich alleine oder zu 2. mit meiner Frau fahre.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

NORTON

Re: Höchstgeschwindigkeit

Beitrag von NORTON »

Bin geblitzt worden,leider stimmt der Tacho meiner INNO 100%-tig+geht nicht vor.... :ohno: :laugh3:

Der letzte smiley soll einen Tobsuchtsanfall darstellen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Bertarette
Beiträge: 1635
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 23:04
Fahrzeuge: Innova 125 i
Wohnort: Ganderkesee
Alter: 53

Re: Höchstgeschwindigkeit

Beitrag von Bertarette »

Innova-raser hat geschrieben:
Siehe auch den Fred im stillgelegten Forum: VMax das ewige Thema

Wie dort richtig erwähnt wurde gibt es viele Faktoren die die VMax beinflussen. Wie stark dass dann praktisch eine Rolle spielt weiss ich nicht. Ich jedenfalls kann bei meiner kaum einen Unterschied feststellen ob ich alleine oder zu 2. mit meiner Frau fahre.
Von Böcki und mir wurden ja immer die genauen Umweltbedingungen bei der Messung preisgegeben, die müssten latürnich bei den anderen, die ihre Inno-Höchstgeschwindigkeitsfahrt machen, auch so ähnlich sein...anders kann man kaum einen Mittelwert bekommen. Natürlich kommt die Frage auf, ob es nicht schnurz piep egal ist, ob die Inno nun 95 oder 101 km/h fährt, aber interessant wäre eine genaue Messung in meinen Augen trotzdem ... so ! "Fuß auf den Boden stampf -Smilie" (fehlt leider :mrgreen: )
Gruß Harald
_______________
Honda Innova 125i.....2,1 L/100 km ---> 47,6 km/Liter

Benutzeravatar
Bertarette
Beiträge: 1635
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 23:04
Fahrzeuge: Innova 125 i
Wohnort: Ganderkesee
Alter: 53

Re: Höchstgeschwindigkeit

Beitrag von Bertarette »

NORTON hat geschrieben:Bin geblitzt worden,leider stimmt der Tacho meiner INNO 100%-tig+geht nicht vor.... :ohno: :laugh3:
Diese Art der Geschwindigkeitsmessung wäre mir persönlich etwas zu kostspielig :mrgreen:

Außerdem sollen ja diese Blitzomaten und Laserpistolen auch nicht soooo genau messen, sah ich mal im Fernsehen, daß das so sein soll.
Gruß Harald
_______________
Honda Innova 125i.....2,1 L/100 km ---> 47,6 km/Liter

twsms
Beiträge: 115
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 10:36

Re: Höchstgeschwindigkeit

Beitrag von twsms »

Es ist zwar eine Yamaha YBR und keine Innova, aber nachdem ich es jetzt mit GPS versucht habe, hier meine Werte:

Temperatur 7-8 °C, Nordostwind mit 2 beaufort = 6-11km/h

VMax erste Richtung, gegen den Wind ca 109 km/h, dabei Tacho Anzeige ca 113, angezeigte Drehzahl knapp 9000/min
VMax zweite Richtung, mit dem Wind ca 108 km/h, anscheinend war die Bahn doch nicht topfeben, wie ich dachte.
Laut Geardata müsste bei 109 die Drehzahl 8550/min sein, der Drehzahlmesser geht also auch ungefähr 3% vor.
(VMax des ganzen Test-Trips: 110,5 km/h) es war überall weitgehend flach.

Aufrecht sitzend, Fahrergewicht ca 80 kg, Größe 178 cm.
Kilometerstand knapp 6000.

Umbauten an der Xbse: vorn Ritzel 15 Z anstelle 14.
Puig Custom Tourenscheibe:
Ybse mit Windschild.JPG
Ybse mit Windschild.JPG (110.35 KiB) 781 mal betrachtet
Die Scheibe hält den Fahrtwind vom Oberkörper weitgehend ab, allerdings um den Preis von Verwirbelungen an der Helm Unterkante mit dem zugehörigen Krach...

Ich war erstaunt, dass sie so gut ging, angegeben ist sie mit 97 km/h.
Zur Zeit überlege ich, ob ich ihr noch ein größeres Ritzel verpassen soll. Leider brauche ich dazu eine längere Kette, und die kostet viel mehr als das Ritzel...

Eigenartig: laut KFZ-Schein sollte es eine RE05 mit 8 kW sein. Die hat aber einen Vergaser und meine eindeutig keinen, sondern eine Einspritzpumpe.
Also laut Yamaha auch nur 7,5 kW...
Jedenfalls bin ich zufrieden :up2:

:bike:

Michael

Antworten

Zurück zu „Talk zur Inno“