Mögliche Reifen für die Innova

Werkstatthandbuch, Prospekte, Zulassungszahlen etc.
Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 4248
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen
Alter: 100

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von sivas »

Wenn ich's mal schaffen sollte, auf die Platte zu kommen, bringe ich ihn mit.
Hab' grad 4712 abgelesen, ist also noch ganz frisch.
Täter

teddy
Beiträge: 3728
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von teddy »

sivas hat geschrieben:
Sa 22. Mai 2021, 18:24
Bei der Umrechnung von Zoll auf Millimeter kommt das aber gut hin (1" =28,54 mm).
Woher hast denn Du diese Umrechnung? Wird die auch hier in der EU anerkannt?
Peter.

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 4248
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen
Alter: 100

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von sivas »

Ich bin halt von den 70 / 80 mm ausgegangen und hab' dann auf 2,50 / 2,75 " umgerechnet.
Irgendwo muss dabei dann die 8 aufgetaucht sein ... passt doch !
(bis auf eben diese 8 :evil: )
Können das ja als CUB-Forums-Zoll definieren :lol: ähnlich der Oppenheimer Elle.

:prost2:
Täter

Benutzeravatar
guri
Beiträge: 949
Registriert: Mo 14. Mai 2012, 21:05
Wohnort: Hamburg
Alter: 73

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von guri »

1" = 2,54 cm
1' = 30,48cm
IG

Guri
Baujahr '48

ANF-125i(Schneewittchen)
SH 300i(Rosenrot)
Space Star - mein 4. Mitsubishi

Harri
Beiträge: 3567
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: eine rote Wave, mehrere blaue Innos und eine aussergewöhnliche schwarze Inno

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von Harri »

sivas hat geschrieben:
So 23. Mai 2021, 20:41
Ich bin halt von den 70 / 80 mm ausgegangen und hab' dann auf 2,50 / 2,75 " umgerechnet.
Irgendwo muss dabei dann die 8 aufgetaucht sein ... passt doch !
(bis auf eben diese 8 :evil: )
Können das ja als CUB-Forums-Zoll definieren :lol: ähnlich der Oppenheimer Elle.

:prost2:
Ne, passt nicht und wenn Du nicht das Ganze mit den :stirn: Emoji mehrfach garniert hättest, ware es ja ein einfaches Versehen gewesen. Jetzt aber versuchen irgendwelche Begründungen zu formulieren, weshalb das eigentlich richtig war. fordert doch nur weitere Äusserungen dazu heraus.

Da muß man entweder vorher überlegen oder hinterher kleine Brötchen backen.
es nieselt und der Guido kommentiert gerade seine "Hasen".

Tom_aus_Köln
Beiträge: 51
Registriert: So 19. Mär 2017, 18:21
Fahrzeuge: Honda Innova 125i, silber, Baujahr 2009
BEWUßT SONST NIX GROSSES MEHR...
Wohnort: Köln
Alter: 58

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von Tom_aus_Köln »

sivas hat geschrieben:
Mi 5. Mai 2021, 12:23
Schläuche und Felgenbänder gibt's da :arrow:
Danke sivas....gerade beides fürs Hinterrad bestellt. Grüsse nach DA

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 4248
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen
Alter: 100

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von sivas »

Grüße zurück Tom !
hast dich bei Signal angemeldet, gell ?

:prost2:

Tja Harri, wie hab' ich denn gerechnet:

( 70 / 2,5 + 80 / 2,75 ) / 2 = 28,545454...
bis auf die '8' stimmt's doch :sonne:
______

(jetzt lassen wir's aber gut sein, sonst glaubt das noch einer :lol: )
Täter

Low Budget
Beiträge: 210
Registriert: So 2. Sep 2018, 09:24
Fahrzeuge: Honda Innova,
MZ TS 125
Wohnort: Südöstliches Münsterland
Alter: 51

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von Low Budget »

...ich möchte noch einmal halbwegs auf das Ursprungsthema "mögliche Reifen" zurückkommen. Ganz ohne TÜV-Heckmeck vorn und hinten (wenn man ihn erstmal drauf hat) geht ja nach wie vor nur der K66.

Zur Optik:

wenn ich Dones K58 winterbereifte Jane mit den grazilen Streetpilot auf seiner braunantrazitfarbenen Verkaufsinno vergleiche, sind das gewaltige Unterschiede.
Ist der K88 auch ein ähnlich gewaltiger Trümmer wie der K58 - oder doch etwas manierlicher??

Meine Bitte daher: könnte ein freundlicher Mitforist einige Bilder einer mit Heidenau K66 vorne und hinten bereiften Innova einstellen? Eventuell käme ich ja so einer Entscheidung näher...

Grüße
Udo
Baut Gras an und liebt euch!

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 9316
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Vision 50 NSC AF72 und 110 NSC JF31, 2xInnova ANF 125i JC37A , CB 125 F JC84, Kawasaki Z 750 GT
Wohnort: Senden
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von Done #30 »

Frage im anderen Thread:
Brett-Pitt hat geschrieben:
Di 25. Mai 2021, 10:13
Glückwunsch zur HU und Eintrag.

Was hat der Eintrag denn gekostet?
Dimension (allgemein) oder speziell
nur der Michelin (und wenn ja: welcher)?

Weiter-Gummi-Geben,

Lagerregal-Brett-Pitt
Mit Nachintersuchung kam ich bei der Prüfstelle auf 79€, damit muss ich noch zur Zulassungsstelle. Eigentlich Irrsinn, nach über 120.000km ausschließlich auf K58 und Pilot Street.
Eintragen ist die Reifengröße vorn ohne Fabrikatsbindung, aber es muss eine Freigabe des Reifenherstellers für diese Größe mitgeführt werden. die habe ich bislang nur von Michlin kenne.
2021_05_25_di_01_009_innova_HU_und_eintragung_michelin_vorne_tn.jpg
Ja, es tut dem Schwaben schon weh, aber ich mag die Dinger einfach.

Die noch rumliegenden K58 sollten jetzt schnell runtergerubbelt sein und dann gibts halt für die kalte Jahreszeit nur noch K66.
Bilder werden sicherlich folgen
Unterwegs mit "Jayne". Aktueller Tachostand und Spritverbrauch, klick hier: > Bild
Durch Klick auf die Bilder kommt man auf meine Webseite: meine Webseite, u.a. Mopedteile zu verkaufen Forumspreise auf Anfrage!

Low Budget
Beiträge: 210
Registriert: So 2. Sep 2018, 09:24
Fahrzeuge: Honda Innova,
MZ TS 125
Wohnort: Südöstliches Münsterland
Alter: 51

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von Low Budget »

Prima!!
Ich denke, die einmaligen Kosten sind vertretbar für so eine schöne Bereifungsmöglichkeit!
LGU
Baut Gras an und liebt euch!

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 9316
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Vision 50 NSC AF72 und 110 NSC JF31, 2xInnova ANF 125i JC37A , CB 125 F JC84, Kawasaki Z 750 GT
Wohnort: Senden
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von Done #30 »

Low Budget hat geschrieben:
Mo 24. Mai 2021, 09:54
Meine Bitte daher: könnte ein freundlicher Mitforist einige Bilder einer mit Heidenau K66 vorne und hinten bereiften Innova einstellen? Eventuell käme ich ja so einer Entscheidung näher...
Hmm K66 vorne hab ich noch nicht da, aber Heidenau K58 und Michelin Pilot Street hab ich vorhin mal montiert und gegenüber gestellt:
Bild

Da braucht man sich nicht wundern, wie unterschiedlich die sich handeln lassen und dass ich bei den Heidenauern das 14er Ritzel fahre und die den Michelins das 15er.
Bild

Auch interessant, wie sich das Auge, bzw das Gehirn täuschen lässt: Hier haben beide Boliden die gleichen Michelin Pilot Street drauf:
Bild
Unterwegs mit "Jayne". Aktueller Tachostand und Spritverbrauch, klick hier: > Bild
Durch Klick auf die Bilder kommt man auf meine Webseite: meine Webseite, u.a. Mopedteile zu verkaufen Forumspreise auf Anfrage!

Mauri
Beiträge: 1985
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:41
Fahrzeuge: Kawasaki ZRX 1200 R,Honda Innova,noch eine ziemlich starke,leichte und schnelle Honda
Wohnort: im Südwesten der Republik
Alter: 54

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von Mauri »

Also ich finde den Pilot Street auch in allen Belangen als besten Reifen für die Inno! Ausser natürlich für Ganzjahres(Winter)Betrieb. Da ist wohl der Heidenau die Wahl der Waffen :inno2:
Gruß Mauri !

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 9316
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Vision 50 NSC AF72 und 110 NSC JF31, 2xInnova ANF 125i JC37A , CB 125 F JC84, Kawasaki Z 750 GT
Wohnort: Senden
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von Done #30 »

Habe just Jayne beim Einbau der überholten und mal testweise vorgespannten Federbeine vorn wieder auf die Sommerfelgen mit den schlanken Michelins gestellt
vorher:
Bild

Nachher:
Bild

Die vorherige Reifenkombination war nur noch drauf um den Restgummi runter zu rubbeln. Der Schwabe schmeißt ja nichts weg. So waren auf den Alufelgen hinten der Michelin city pro und vorne der Heidenau K58 montiert. Rund und schwarz sind sie alle, aber das war echt eine höchst "interessante Erfahrung".

Bislang war ich ja im Winter begeistert von der Stabilität der dicken K58, offenbar aufgrund der hohen Kreiselkräfte. Bin ich immer noch, aber nur wenn beide Räder damit ausgerüstet sind. Denn die o.g. Kombination ist echt derb: Von hinten kommt kaum Richtungsstabilität und vorne ist der dominate K58 auf einmal Chef im Ring. Man bekommt ihn kaum in die Kurve rein und wenn er mal drin ist kaum wieder raus. Eine hochspannende, fordernde Sache, als ob auf einmal der Schwanz mit dem Hund wedelt.
Interessant wäre jetzt die Kombination mit Sivas/Ralf/NORTONS altem K66 vorne. Aufgrund des Alters sollte ich den lieber nicht weit in den Winter hinein bewegen....

Aber ich montier nicht so schnell wieder um.
Schwank am Rande: Hat mich schwer genervt, dass die vordere obere Schraube des Kettenkastens, also genau die allerletzte Schraube des ganzen Schrauberabends, runterfiel. Aber nicht auf die Bühne oder den Boden, sondern in die Gitterstruktur auf der Rückseite des Soziusfußrastenträgers. Weder mit Feder- noch Magnetheber ereichbar. Also Kettenkasten weg. Immer noch nichts. Also Fußrastenträger weg. ok, das wars dann ....
Unterwegs mit "Jayne". Aktueller Tachostand und Spritverbrauch, klick hier: > Bild
Durch Klick auf die Bilder kommt man auf meine Webseite: meine Webseite, u.a. Mopedteile zu verkaufen Forumspreise auf Anfrage!

teddy
Beiträge: 3728
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von teddy »

Done #30 hat geschrieben:
Fr 11. Jun 2021, 12:08
Bin ich immer noch, aber nur wenn beide Räder damit ausgerüstet sind. Denn die o.g. Kombination ist echt derb: Von hinten kommt kaum Richtungsstabilität und vorne ist der dominate K58 auf einmal Chef im Ring. Man bekommt ihn kaum in die Kurve rein und wenn er mal drin ist kaum wieder raus. Eine hochspannende, fordernde Sache, als ob auf einmal der Schwanz mit dem Hund wedelt.
Ist doch auch bei den F1-Goettern so. Der Eine fuehlt sich wohler, wenn sein Seifenkisterl eher zum Uebersteuern neigt, der Andere wenn Untersteuern Sache ist. Trotzdem fahren sie fast wie auf Schienen durch die Kurven.
Gruesse,Peter.

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 9316
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Vision 50 NSC AF72 und 110 NSC JF31, 2xInnova ANF 125i JC37A , CB 125 F JC84, Kawasaki Z 750 GT
Wohnort: Senden
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Mögliche Reifen für die Innova

Beitrag von Done #30 »

teddy hat geschrieben:
Fr 11. Jun 2021, 20:15
Der Eine fuehlt sich wohler, wenn sein Seifenkisterl eher zum Uebersteuern neigt, der Andere wenn Untersteuern Sache ist. Trotzdem fahren sie fast wie auf Schienen durch die Kurven.
Ich hätte kein Problem, wenn sich das Moped für das eine oder andere entscheiden würde. Aber das Verhalten in den Kurven war derart inhomogen, dass es höchste Aufmerksamkeit und ständige Korrekturen erforderte. Unterwegs hab ich ständig den Luftdruck verändert und gehofft, ich würde eine fahrbare Einstellung finden. Scharf gefahren auf warmen Aspalt neigt der K58 vorne zur Sägezahnbildung, was die Sache auf Dauer auch nicht verbessert. Deshalb kam der auch auf den Altreifenstapel, der heute tatsächlich entsorgt wurde.
Unterwegs mit "Jayne". Aktueller Tachostand und Spritverbrauch, klick hier: > Bild
Durch Klick auf die Bilder kommt man auf meine Webseite: meine Webseite, u.a. Mopedteile zu verkaufen Forumspreise auf Anfrage!

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Infos zur Innova“