Gabelsimmering / Füllmenge

Werkstatthandbuch, Prospekte, Zulassungszahlen etc.
rudolfo
Beiträge: 5
Registriert: Di 22. Mai 2012, 11:27

Gabelsimmering / Füllmenge

Beitrag von rudolfo » Fr 20. Okt 2017, 11:44

Hallo,
lang ist es her, dass ich mich gemeldet habe. Meine Inno B.J.2010 JC37A machte bislang bei 15000 Km auch keine Probleme – außer normaler Service, Bremsen und Reifenverschleiß. Die YBR Dämpfer hinten habe ich auch verbaut. Ansonsten habe ich die Inno immer auf meinem Wohnmobil transportiert und auch problemlos nutzen können. Jetzt aber zeigt sich an der Vorderradgabel ausfließendes Öl. Ich gehe davon aus, dass der Grund, die Absicherung durch Zurrbänder, ist. Die ziehen die Gabel nach unten und das manchmal über Tage. Ich möchte nun das Gabelöl (die Scheibenbremsen sind nun auch verölt) und die entsprechenden Dichtungen wechseln. Die Simmeringe habe ich im Internet bestellt. Die Größe war bei allen Lieferanten gleich 33X45X8/10.5 mm. Also alles kein Problem. Nachdem die Lieferung kam, habe ich die Gabel ausgebaut und musste feststellen, dass die verbauten Simmeringe eine Größe von 26x37x10,5x11haben. Meine Recherche hat ergeben, dass diese Größe bei der Honda Wave verbaut wurde. Die Simmeringe konnten getauscht werden. Die Frage, die sich mir jetzt aber stellt, ist die Füllmenge an Gabelöl. Nachlesen konnte ich, dass es 0,72 ml für die Innova pro Gabel sind. Habt Ihr evtl. Erfahrungen mit der Füllmenge oder könnt mir Hinweise geben?

Für eingehende Hilfe schon mal jetzt vielen Dank.

DonS
Beiträge: 3035
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i
Wohnort: Wien

Re: Gabelsimmering / Füllmenge

Beitrag von DonS » Fr 20. Okt 2017, 12:19

Schade das du die Arbeitsschritte hier nicht fotografisch dokumentiert hast.
Man hört, daß es gar nicht einfach ist z.B. den Stopfen am Standrohr und die Inbusschraube unten am Tauchrohr aufzubekommen. Dichtungen auch erneuert?
Hast du einen Eintreiber für die Simmerringe verwendet, wo bekommen usw. ?

windrider
Beiträge: 38
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 16:49
Fahrzeuge: Innova (2008)

Re: Gabelsimmering / Füllmenge

Beitrag von windrider » Fr 20. Okt 2017, 13:38


Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 3947
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 42

Re: Gabelsimmering / Füllmenge

Beitrag von Bastlwastl » Fr 20. Okt 2017, 13:44

hallo

honda gibt 71,5 +-1ml an
ob es jetz 73 werden is auch egal
die gabel hat genug spielraum für solche mengen .
interessanter wäre noch das du bitte mal den durchmesser der feder ausmisst und angibst .
vieleicht findet sich doch mal irgentwann ein kompatiebles federpacket für die schwindlige gabel ...
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Benutzeravatar
darkwing
Beiträge: 950
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 10:01
Fahrzeuge: Honda Wave 110i

Golf Edition XC, Hilux

Re: Gabelsimmering / Füllmenge

Beitrag von darkwing » Fr 20. Okt 2017, 13:53

Ja die Feder ist interessant.
Dazu, falls möglich, bitte komplette Angaben:
- Federlänge
- Federdurchmesser
- Windungszahl
- Drahtstärke

Damit könnte man einigen hier bestimmt helfen, die nicht japanische Maße und Gewichte haben.
Oder unsere kopflastige Umbaufraktion ;)
Bild

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 6162
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Gabelsimmering / Füllmenge

Beitrag von Done #30 » Fr 20. Okt 2017, 14:18

darkwing hat geschrieben:
Fr 20. Okt 2017, 13:53
Oder unsere kopflastige Umbaufraktion ;)
Das hab ich gehört! :motzen:
Ja, ich weiß, es gibt weniger kopflastigen Wetterschutz zu kaufen.

Ja, Bittebitte unbedingt die Maße der Gabelfedern genau dokumentieren, am besten mit Foddos Danke!
Kann zu den Maßen der Ringe nichts sagen, da ich sie drin ließ und deshalb auch nicht nachgemessen habe. WHB liegt zuhause.

Noch ein paar Links, Rechts und geradeaus zu Gabelbasteleien.
Übersicht über meine bisherigen Beiträge. Neugierig geworden? Beim Anklicken meiner Bilder nach 5/2017 kommt man auf mein Fotoalbum
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

rudolfo
Beiträge: 5
Registriert: Di 22. Mai 2012, 11:27

Re: Gabelsimmering / Füllmenge

Beitrag von rudolfo » Fr 20. Okt 2017, 15:58

Ja Ihr habt ja Recht.
Ich hätte den Aus- und Einbau beschreiben können. Habe aber leider nicht daran gedacht. Fertig bin ich noch nicht ganz. Die Simmerringe muss ich noch einsetzen, Öl einfüllen, Stopfen am Standrohr einsetzen, Staubkappe aufsetzen, Gabeln einbauen, Schutzbleche einsetzen, Bremsbeläge wechseln, Bremszange einsetzen,Vorderrad rein.Fertig.
Im Forum habe ich mehrfach gelesen, dass es Probleme mit dem Stopfen am Standrohr gibt. Nicht meine Erfahrung. Es dauerte keine Minute und ohne Aufwand. Ich habe den Stopfen mit einem
Schraubendreher ca. 1 cm nach unten gedrückt und meine Frau hat mit einer dünnen Messerklinge (Pitmesser) den Sicherungsring, da wo er den Öffnungsspalt hat; ganz einfach ausgehebelt.
Das Problem war die Innensechskantschraube unten. Diese Schraube geht in ein Rohr welches in dem Gabelrohr sitzt. Will man die Schraube lösen, dreht sich jenes Rohr im Gabelrohr mit und man bekommt die Schraube nicht heraus. Mit einer Druckluftpistole und aufgesetztem 6mm Bit-Einsatz für Innensechskant Schrauben kein Problem. Habe ich auch so wieder zusammengebaut.
Hier noch ein Bild und einige Zahlen.
- Federlänge 33 cm
- Federdurchmesser außen 1,8 cm
- Windungszahl 60
- Drahtstärke 3 mm
- Gabelrohrdurchmesser außen 2,6 cm innen 2,1 cm
- Gabelrohrlänge ?? leider schon eingebaut

Benutzeravatar
darkwing
Beiträge: 950
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 10:01
Fahrzeuge: Honda Wave 110i

Golf Edition XC, Hilux

Re: Gabelsimmering / Füllmenge

Beitrag von darkwing » Fr 20. Okt 2017, 16:27

Super ... vielen Dank
Bild

Mauri
Beiträge: 1395
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:41
Fahrzeuge: Kawasaki ZRX 1200 R,Honda Innova
Wohnort: im Südwesten der Republik
Alter: 51

Re: Gabelsimmering / Füllmenge

Beitrag von Mauri » Fr 20. Okt 2017, 16:35

Ich hab 80 ccm pro Holm drinn und die Federn ca.10mm mit Scheiben vorgespannt :!:
Gruß Mauri !

DonS
Beiträge: 3035
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i
Wohnort: Wien

Re: Gabelsimmering / Füllmenge

Beitrag von DonS » Sa 21. Okt 2017, 11:47

Auffällig ist, daß im Netz fast ausnahmslos die falschen Simmerringe angeboten werden.
Alle meine Innos haben Standrohrdurchmesser aussen 26mm. Auch m.W. die der Wave.
Woher die falsche Dimension kommt - unverständlich.
Beim Ritzel 15/17 ist es ja ähnlich.
Ich überlege, es müßte doch möglich sein, die Simmerringe auch ohne Zerlegung der Holme zu tauschen.
Beim ausgebauten Holm sollte es gelingen, nach Entfernung der Sicherung, den Simmering vorsichtig aufzuschneiden (z.B. mit einem 3mm Hohleisen), die Metallfeder durchzuzwicken und den Gummiring dann herauszuhebeln.
Altes Öl ausgießen, frisches Öl rein und das Eintreiben des neuen Simmerrings ginge wie gewohnt.
Übersehe ich da was?

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Infos zur Innova“