Meine Inno-Route-66

Brett-Pitt
Beiträge: 4252
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Meine Inno-Route-66

Beitrag von Brett-Pitt »

LIEBESERKLÄRUNG !!!

Ich liebe die Inno!
Sie kann fast alles,
ausser "fast n furious".
Begnügt man sich mit Landstraßen,
75er Reisemaximum bei 300km
Reichweite (mit 3,6 Liter im Front-
Korb), bringt sie dich überall hin.

Noch mehr Liebe?

NSU FOX
Sie gilt effizienzmäßig als westliches Gegenstück
zum CUB-Modell. Bestimmt hatte Honda-San eine
mit im Rückreisegepäck, eng neben der Heinkel "Perle".
Zum Abi wollte ich mir eine Fox kaufen.
Aber es wurde dann doch eine DKW RT-250, weil ich
eine seltene, frühe 10-PS-Version ergattern konnte.
Als Sparschwein hatte ich ja damals die Dax-70, und
die DKW taugte zum Dreirad und passte zum Auto.
Nein, ich bin nie Fox gefahren. Und nur 100 Meter
auf einer Sarajevo-Max, oben am Kotor-Pass Richtung
Cetinj...

MORINI 250-T
Nicht gerade eine heisse Liebe. Mehr "Zweckbündniss".
Dieser halbierte 500er-Twin wurde nur 2 Jahre gebaut,
als Sparmodell von Moto-Morini. Ein Kind der ersten
Ölpreisexplosion, Mitte der 70er Jahre. Wurde von der
Edelschmiede aus Bologna auch so beworben. Aber dank
Olly North brach dann der allererste Golfkrieg aus. Erst
sank der Ölpreis, dann versank die UdSSR...
Leider war die "T" nicht ausgereift. Sie schüttelte mit der
500er-KW rum, und am Ende fielen dabei genau 17 PS an.
Gut für die damalige Versicherungsklasse, schlecht für die
Motor-Manieren. Nach ein paar tausend Kilometern wanderte
die "T" ins Arsenal - und harrt auf Wiederbelebung. Mit der
zeitgenössischen MBK-Vollverkleidung über 120 kmh schnell,
und unter 2,10 Litern fahrbar. CroMo-Rahmen, Gußräder,
gute Ausgangsbasis. Sozusagen die "Max" aus Bologna.

Gestern bin ich an tausenden PS vorbeigefahren. Dosen im
Millionen-Wert. Standzeug statt Fahrzeug. Ich versteh diese
Leute nicht: Fast alle allein im Blechkäfig.

Ich mach mal einen Vorschlag:
Spritpreis mit Ansage in Schritten verdoppeln.
Und aufkommensneutral Kranken-Pflege-Versicherung
reduzieren. Sozialsystem statt Umweltschmarotzer !!!

Weiterlieben!

Don-Juan-Pit

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 7878
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Meine Inno-Route-66

Beitrag von Done #30 »

Brett-Pitt hat geschrieben:
Fr 8. Jun 2018, 09:56
LIEBESERKLÄRUNG !!!

Ich liebe die Inno!
Sie kann fast alles,
ausser "fast n furious".
Unterschreib ich auch, vor allem nach den letzten Tagen.
Elektrikproblem? Batterie abklemmen und gut is. Irgenwie läuft die immer noch.
Oder wie mein Junior sagte: "Unglaublich, wie zuverlässig manche Dinge funktionieren können, wenn du die Finger davon lässt"
Unterwegs mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i mit dem großen Vorbau. Aktueller Tachostand und Spritverbrauch siehe -> Bild
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Benutzeravatar
thrifter
Beiträge: 1882
Registriert: So 29. Aug 2010, 14:16
Fahrzeuge: GENUG
Wohnort: Nicht mehr Dortmund / Nur noch Aurich

Re: Meine Inno-Route-66

Beitrag von thrifter »

Done #30 hat geschrieben:
Fr 8. Jun 2018, 11:06
Oder wie mein Junior sagte: "Unglaublich, wie zuverlässig manche Dinge funktionieren können, wenn du die Finger davon lässt"
Hat er das "du" da eher im Sinne von "man" gebraucht, oder hat er schon explizit seinen Vater gemeint? :aetsch1: :aetsch1: :aetsch1:

LGR

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 7878
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Meine Inno-Route-66

Beitrag von Done #30 »

Er ist angehender Physiker. Er nennt die Dinge, bei denen er einen Beweis führen kann, beim Namen. Manchmal könnte ich ihn :motzen:
Gruß Done
der sich die nächsten Tage mal über die Ladereglung an der Innova hermachen darf
Unterwegs mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i mit dem großen Vorbau. Aktueller Tachostand und Spritverbrauch siehe -> Bild
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

AndreasH
Beiträge: 707
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 07:34
Wohnort: bei Hannover
Alter: 50

Re: Meine Inno-Route-66

Beitrag von AndreasH »

:laugh2: :laugh2: :laugh2:
:up2: :up2:

sehr schön, seeehr schön.

Lache , Grinse vor mich hin.

Diesen Text höre ich ebenfalls öfter.
_________________________________

mit "entschleunigendem" Grusse

Andreas H

dabei seit 25.11.2008

Brett-Pitt
Beiträge: 4252
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Meine Inno-Route-66

Beitrag von Brett-Pitt »

Tara Taraaaaa !!!

Meine Inno ist jetzt eine Route-66.
Besser noch: Sogar eine Route-68 !!!
DIE MAGISCHE GRENZE IST GEKNACKT.

Heute war Testfahrt, aber so "richtig".
Zum Geläuf: Familienfeier Nähe Veltins-Gazprom-Arena.
Landstraßen anne Ruhr, Ampelstops in Essen, sogar mit dabei
10km auffe A2 (um die 100kmh zu checken. Klappt auch!).
Also alles alltagstypisch.
Wetter: Morgens 20 Grad, trocken, teilweise noch Nebelreste
über den Ruhrauen. Nachmittags zurück bei 30 Grad, jetzt mehr
Sonntagsfahrer unterwegs.
Inno: Wie bekannt mit Körbchen und PUIG vorn, 15er Ritzel auf
gefetteter, eingestellter Kette. Ohne Seitentaschen, ohne TC,
dafür Gepäckrolle längs, körpernah bis hinten ans Licht, 2 Expander.
Normales POLO-Angebots-Öl, Luftdruck vorn 2,3 und hinten 2,8 mit
original "Holz"-Pellen.
Diese Woche noch 15 km Kurzstrecke (im Test enthalten), ansonsten
heute 2 Kaltstarts (60km hin, 60 zurück). Achtsam auf Ampeln zurollen,
wenn rot. Oder Gasgeben, wenn gelb-orange. Trotzdem etliche Stops!
Überland maximal 70/75 kmh, was 5.000 Revs aufm DZM bedeutet.
Bissken mehr bedeutet deutlich mehr Anstrengung und Durst.
Trotzdem 2mal je 5km Autobahn zwecks Abkürzung und 100-kmh-Check.
Mit City dadurch Reiseschnitt von ca. 45kmh morgens, und 41 kmh
nachmittags.

Tja, watt soll ich sagen? Besser als erwartet!
2 Liter E05 auf 136km,
macht 1,47 im Schnitt,
oder reziproke 68 km je Liter.
Ich bin jetzt auch ein "Achtundsechsziger"

Was ist die Kunst?
TC muss ab. DZM muss dran.
Der Rest ist Selbstbeherrschung.
5.000 Touren gleich 70/75 kmh, je nach Reifendruck.
Im puren Flachland ginge noch ein Zähnchen vorn oder
zwei weniger hinten.
Ich stell mir jetzt ein Piccolo kalt. Prost!

68er-Pit
(PS: Fast vergessen. Bio-Tuning hilft auch. Vor einem
Jahr musste die Suzi noch 99 Kilo schleppen. Die Inno
darf jetzt 89 Kilo tragen. Morgen wieder Radfahren.
Ich will die Drei hinterm Komma sehen, und die 86 auffe
Waage.)

Benutzeravatar
Motorradverrückter
Beiträge: 1833
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 01:01
Fahrzeuge: 100 Zeichen maximal, ändert sich ständig. Wenn ihr es wissen wollt. PN
Wohnort: München
Alter: 25

Re: Meine Inno-Route-66

Beitrag von Motorradverrückter »

Pit, da wartet doch der EvoUmbau auf Verwirklichung, dann sind bestimmt statt 1.39 Liternauf 100Km 139Km je Liter möglich ;) Gib Ihr doch mal ein 16er Ritzel, im flachen Rheinland wird das sicher gehen und die Drosselverluste im Motor reduzieren. Ansonsten mal Bremse auf Freigang kontrollieren und Beine in den Durchstieg, als Sofortmaßnahme. Ansonsten kann man sich wunderbar hinlegen, wenn man die Füß auf die hinteren Rasten setzt
Bayrische Verfassung
Art.106
1)Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung
2) Die Förderung des Baues billiger Volkswohnungen ist Aufgabe des Staates und der Gemeinden
3) Die Wohnung ist für jedermann eine Freistätte und unverletzlich

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 4723
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 75.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Meine Inno-Route-66

Beitrag von Bernd »

Motorradverrückter hat geschrieben:
Mo 11. Jun 2018, 01:29
Pit, da wartet doch der EvoUmbau auf Verwirklichung, dann sind bestimmt statt 1.39 Liternauf 100Km 139Km je Liter möglich ;) Gib Ihr doch mal ein 16er Ritzel, im flachen Rheinland wird das sicher gehen und die Drosselverluste im Motor reduzieren. Ansonsten mal Bremse auf Freigang kontrollieren und Beine in den Durchstieg, als Sofortmaßnahme. Ansonsten kann man sich wunderbar hinlegen, wenn man die Füß auf die hinteren Rasten setzt
1,39 hatte meine auf der Möhneausfahrt am Samstag.
Trotz Wintergarten, Topcase und Serienübersetzung.
Es war aber schön warm und es wurde gemütlich gefahren.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Brett-Pitt
Beiträge: 4252
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Meine Inno-Route-66

Beitrag von Brett-Pitt »

Kurze Ergänzung, "lang übersetzt" (Spässken):

a)
Der wesentliche Faktor ist der Fahrer. Nutzt er das
Möpp im grünen Drehmomentbereich, kann er 0,5
Liter sparen. Grün bedeutet hier max. 5.000 Revs
und je nach Luftdruck, Ritzel, Gepäck ... 70/75 kmh.
Darüber hinaus kostet es ICE-Zuschlag.

b)
Den zeitlichen Faktor muss jeder privat für sich
gegenüberstellen. Mit vollem Urlaubsgepäck ist
es dann aber schon fast ein Nullsummenspiel,
wenn "schnell" bedeutet Tankstop nach 150km,
oder doch erst nach 200km Distanz. Kommt vermutlich
aufs Gleiche raus. So mein Eindruck vom Toscana-
Eisenarsch mit der Suzi. Mit 3,6 Literchen im Frontkorb
käme man mit der Inno also 400km weit (inkl. einmal
Auf-und-Ab-Packen auf freiem Feld).

c)
Angefixt durch die erste Honda-Dax als 16-jähriger habe
ich immer alle Verbräuche notiert, also seit nun 40 Jahren.
Ein Möpp mit 3 Litern war für mich schon grenzwertig, wenn
Klassenkameraden mit Ente oder R4 nur 6 Liter brauchten.
Wohlgemerkt zu Viert Richtung Mittelmeer.
Halbwegs zufrieden konnte ich also sein mit der Ölfield
Bullet (hier nur beim Verbrauch) oder mit Sozias Yamaha
SR-250 (dort bei "Allem" - die bessere SR-500).
Die Morinis hielten das Versprechen nicht ein, vielleicht
weil ich Vergaser oder Zündung nie eingestellt bekam.

d)
Und dann ab 2012 der Kulturschock: Nach Mopped-Pause,
aber noch vor Menno-Pause, die Suzi-CUB mit Durst von ca.
2 Litern. Schonmal bissken Wahnsinn. Und seit einem Jahr
die Inno, fahrbar mit 1,5 Litern.
Warum diese magische Grenze so Magisch ist?
Ab 1,5 Litern ist CUB-Reisen ökologisch günstiger als
Fahrradreisen - den 6.000 kcal täglich geschuldet.
Schneller ist es mit der CUB sowieso, egal ob Reiseschnitt
gleich 40 kmh oder 50 kmh.

e)
Viele Wege führen nach ROM.
Kein Weg führt vorbei an der CUB.

Weitereisen, immer weiter ...

SPQR-Pit

Brett-Pitt
Beiträge: 4252
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Meine Inno-Route-66

Beitrag von Brett-Pitt »

... und weiter gehts:

5 Kilo Reis und 5 Liter Olivenöl mussten ausgeliefert werden
Richtung Westerwald, im Tausch gegen Lenkertäschken.
Also traf sich das Rätt-Päck zum Garagenbier (oder waren es zwei Biere?),
um den dritten Wave-Eco-Umbau vor Ort zu bestaunen.
Liegewave-Tybrin und Lowseat-Nexxpitt befingerten Moppedmackers
Mxxxx-Wave - völlig anderer Ansatz, auch völlig anderer Pilotsitz.
"Gibraltar? Weisste, was das bedeutet??? Ist eng wie ne Jungfrau!
Da muss der Wave-Torpedo-Motor von vorne bis hinten mit
Vaseline eingeschmiert werden..."
Mehr wird nicht verraten. Kopfkino !
Auf jeden Fall gibt es vor Ort einen Overdrive !!!

Zum Garagenbier jetzt passend die nüchternen Saufzahlen:
a) Hin mit sperrigen Seitentaschen, Gepäckrolle quer (es fehlt noch
der TC-Träger-mit-ohne-TC), 15 Kilo Fracht, Luft 2,3 und 3,0 (v./h.),
zahme Gashand, 80kmh maximal auffe Bahn, Stop-n-Go in der verbotenen
Domstadt, dann den Westerwald hoch, 20km durchs Unwetter ...
1,6 Liter / 100
b) Zurück ohne Gepäckrolle, viel Bahnverkehr, dort Dauervollgas gleich
105 kmh nach Tacho, Öltemp 111 Grad, Rush-Hour in Kölle, am Ende nur
15 Minuten gespart (trotz Bergab-Fahrt) ...
2,0 Liter / 100
c) Insgesamt also 4 Liter oder 6 Euro verblasen. ÖPNV oder DHL-Paket
(10 Kilo) wäre teurer und spassfrei. Sprit natürlich E-05, Weizen gehört ins
Bier und nicht ins Benzin.

Fazit:
Ein Zahn vorne mehr, Körbchen und Puig, alles mit Seitentaschen,
und die Inno dreht immer noch aus. Echte 100 kmh kein Problem,
aber immer mit Blick auf den Ölhaushalt !!!

Weiterschmieren,

Risotto-Pitter
(nächste Lieferung Richtung Kurvenparker. Dann wieder Schleichfahrt.
Und nächstes Jahr Garagenbier hier, hoffentlich mit Loww-Nexx-Roll-Out.)

Brett-Pitt
Beiträge: 4252
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Meine Inno-Route-66

Beitrag von Brett-Pitt »

... und es geht noch weiter.
Oft wurde hier ja auch der Faktor
"Aussentemperatur" erwähnt.
Das kann ich nur bestätigen.

Montag zum Hambacher-Forst.
Es war sonnig, aber kühl.
UNTER 15 GRAD.
Zarte Gashand, kein Gepäck,
Nachtanken ergibt Schnitt 1,75 Liter

Dienstag nochmal hin.
Sonnig, aber wärmer.
ÜBER 20 GRAD.
Gleiche Strecke, gleiche Uhrzeit,
gleiches Verkehrsaufkommen, gleiche
Zapfsäule zum Suppefassen.
Da in Zeitnot, mehr Gas, 6.000 Revs,
80 bis 90 kmh auffe Landstraße, oft
auch überm Speedlimit. Dazu dann
auch noch 2 zerklüftete Seitentaschen.
Und der Schnitt? Ebenfalls 1,75

Ich vermute einen Sensor im PGI-System,
der unterhalb einer bestimmten Lufttemperatur
das Gemisch anfettet. Den Effekt hatte ich auch
an der Suzi-Adrett bemerkt. Fazit: 10% Winteraufschlag
ab einer (unbekannten) Temperaturschwelle.
Rekordfahrten also bitte erst ab 20 Grad Celsius.
Die Öl-Temp. war übrigens gleich bei 80 bis 90 Grad
nach 10 Kilometer Anlauf.

Kann das jemand bestätigen?
Was würde passieren, wenn man den Sensor "täuscht" ?

Weiterforschen!

Wald-Pit
(Sonntag Spaziergang? Gutes Wetter?
Schnitt unter 1,6? Besucher über 16.000?)

Brett-Pitt
Beiträge: 4252
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Meine Inno-Route-66

Beitrag von Brett-Pitt »

Kurzes winterliches Update:

Gestern 15 Kilo Bio-Gemüse für
3 Haushalte transportiert, direkt
vom Erzeuger, Übergabe D-Flingern.
Beim Beladen plötzlich Schneeregen
auf Sattel und Strasse. Selten im
Rheinland. Die Inno fuhr stabil auf
Originalpellen zur heimischen Küche.
Braves Pony...

Nach dem Kochen dann mal die
Rezeptur der Inno-Zutaten geprüft.
Das Koch... äh, Fahrten-Buch weist
aus: Luft 2,2 und 2,8 // Puig Traffic //
Kette neu und fettig, auf 15er Ritzel.
Spritt-Schnitt über 2.500km (die letzten
8 Monate) 1,71 Liter/100.
Also 58,5 km je Liter (Kurz, kalt, schnell
50km/lt. bis lang, warm, slowhandig 66,66
km/lt.)
Sparsames Pony...

Jemand in D-Flingern heute abend?
Cafe-du-Kräh inne Krahestraße, ab 19 Uhr.
Geretteter Fisch aus Restaurant-Fehllieferung,
in Butter ausgebacken, mit Kartoffeln und Salat.
Unter 5 Euro. Benzingespräche mit Bio-Bier
kosten extra.
Leckeres Pony...

Irgendwann gibt es auch mal
Sauerbraten vom Päääd.
Oder Himmel und Äääd.

Weiter-auf-Wurstsalat-verzichtend,

Pferdeflüsterer-Pit

Antworten

Zurück zu „Kraftstoffverbrauch“