Warum ist die Innova so sparsam?

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 5124
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 76.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von Bernd »

Hallo,

warum ist die Innova 125i so sparsam?
Andere 125er Roller oder auch Motorräder, mit ähnlich viel Leistung verbrauchen einen Liter Benzin auf 100 Kilometer mehr.

Meine SH 125 hat zwar 14 PS, die ich meistens nicht abrufe. Ich fahre zwischen 50 und 90 Km/h schnell und das Ding ist nicht unter drei Liter zu bringen. Bei gleicher Geschwindigkeit brauch die Inno anscheinend unter 2 Liter.

Ich bin mal auf die Antworten gespannt.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Benutzeravatar
Karl-Alfred_Roemer
Beiträge: 89
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 20:45
Wohnort: Niederöfflingen
Alter: 51

Re: Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von Karl-Alfred_Roemer »

Das ist eine gute Frage, die ich mir auch dauernd stelle. Ich glaube (aber weiß es nicht genau), dass es eine Menge Ursachen hat.
1. Relativ leichte Maschine, die entsprechend leicht rollt.
2. Relativ schmale Silhouette von vorne-> Wenig Stirnfläche-> Wenig Luftwiderstand
3. Moderner Motor mit Kennfeld-Einspitzung und Kennfeld-Zündung.
4. Keine normale Spulenzündung, sondern CDI-Zündung.
5. Kein Automatikgetriebe wie beim Roller (hier geht einiges an Energie verloren)
6. Lange Übersetzung
7. Geringe Maximalgeschwindigkeit
8. Relativ geringe Reibung im Getriebe, da anstatt 6 Gänge nur vier Gänge vorhanden sind.
9. Abstimmung der Steuerzeiten auf niedrigere und mittlere Drehzahlen.

Zu 3: Hochgradige Abstimmung der Einspritzmenge und Zündzeitpunkte mit Kennfeldern an die Betriebszustände.
Zu 4: Habe auch mal gehört, die CDI-Zündung arbeitet nach einem anderen Verfahren (Hochspannungs-Kondensatorzündung oder so) als die konventionellen Spulenzündung - mit einem kurzen aber sehr intensiven Zündfunken, die auch außergewöhnlich magere Mischungen zünden kann.

Zu 8: Jedes Räderpaar, das mitläuft bringt etwas Reibung.

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 12912
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: To much to mention....
Wohnort: on of the most lovely places
Alter: 100
Kontaktdaten:

Re: Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von Innova-raser »

Ich denke im wesentlichen hat es mein Vorredner schon erwähnt. Es ist wahrscheinlich die Summer vieler kleiner Dinge und Bemühungen. Für mich ist dieses Mopped fast die Quadratur des Kreises. Es vereint viele Vorteile in einem Konzept. Der einzige kleine Wermuntstropfen ist die halt rigidere STVO hierzulande. Ansonste wäre ich NOCH glücklicher mit meiner Innova und müsste nicht von einem Seitenwagen oder Anhäger träumen. Wir würden es einfach tun! :laugh2:

Vor der Innova fuhr ich einen Piaggo Skipper. Den habe ich so quasi gegen einen Unkostenbeitrag übernommen. Was der vieeeel besser gemacht hat als meine ander 125er Honda dazumal ist der Anzug im unteren Drehzahlbereich. Also das wegkommen an der Ampel. Der war ein richtiger Sprinter! Mit der Honda, einer CLR 125 City fly, hatte ich jedesmal das Gefühl die hat fünf Dosen Ritalin intus! Sie kam einfach nicht in die Gänge. Das hat mich, als vorwiegend Stadt- und Agglofahrer massiv genervt.

Aber der Skipper lies sich das Spurtvermögen auch teuer, ja sogar sauteuer bezahlen. 5 - 6 Liter durften es gerne sein!! Man o man..... Der hat mir fast meine letzen Haar vom Kopf gefressen.

Und nun die Innova; Mit rund 2 Litern spurtet sie wie ein junger Mustang von Ampel zu Ampel. Nie wird sie müde und auch wenns über die AB nach Hause geht rennt sie wie eine Gazelle an den fetten Brummis vorbei.

Für mich ist es etwas vom besten was mir, bezüglich 2-Räder, in meinem Leben passiert ist.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

crischan
Beiträge: 3266
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 15:17
Fahrzeuge: Innova
Wohnort: Fuhrberg
Kontaktdaten:

Re: Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von crischan »

@karl-alfred-römer stimmt alles aber auch die Vergaser war schon sehr sparsam und irgendwas macht Honda da besser als andere. Es gibt ja einige Nachbauten aber alle brauchen sie ein Bisschen mehr Und selbst wenn ich sie wirklich über die Bahn jage, mit großer Scheibe, riesigen Lenkerstulpen, meiner Kiste hinten drauf, bei Regen mit Flatterkombiund richtig fiesem Wind brauch ich max 2,54 Liter. Nee nicht ganz, irgendwann hab ich unter ähnlich miesen Bedingungen fast drei Liter gebraucht. Keine Ahnung warum, ich hab das damals auf 91 ROZ Sprit bezogen. Wahrscheinlich war es aber ein Meßfehler, es ist mir nie wieder gelungen soviel zu verbrauchen. Am WE werd ichs nochmal probieren...

Benutzeravatar
evomoto
Beiträge: 107
Registriert: Di 12. Okt 2010, 09:18

Re: Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von evomoto »

Karl-Alfred hat schon sehr viele ausschlaggebende Punkte genannt. Was mir noch eingefallen ist habe ich an seine Liste angehängt.

1. Relativ leichte Maschine, die entsprechend leicht rollt.
2. Relativ schmale Silhouette von vorne-> Wenig Stirnfläche-> Wenig Luftwiderstand
3. Moderner Motor mit Kennfeld-Einspitzung und Kennfeld-Zündung.
4. Keine normale Spulenzündung, sondern CDI-Zündung.
5. Kein Automatikgetriebe wie beim Roller (hier geht einiges an Energie verloren)
6. Lange Übersetzung
7. Geringe Maximalgeschwindigkeit
8. Relativ geringe Reibung im Getriebe, da anstatt 6 Gänge nur vier Gänge vorhanden sind.
9. Abstimmung der Steuerzeiten auf niedrigere und mittlere Drehzahlen.
10. Große 17 Zoll Räder rollen leichter als die Roller-Räder
11. Kette ohne O-Ringe die Reibungsverluste bringen könnten (meine Theorie, wäre noch zu beweisen), dafür Kettenkasten
12. Geringe Literleistung des Motors erlaubt spritsparende Konstruktion (z.B. a. die unter 9 schon erwähnten zahmen Steuerzeiten mit geringer Ventilüberschneidung, b. nur 2-Ventiler, daher auch nur eine Nockenwelle und damit weniger Lagerreibung und c. wenig Leistung bedeutet geringere Lagerbelastung allgemein sowie geringere thermische Belastung des Motors und ermöglichen eine kleinere Ölpumpe im Vergleich zu hochbelasteten Motoren)
13. Der Motor ist fahrtwindgekühlt und braucht kein Gebläse, welches auch wieder Antriebsleistung schlucken würde.
14. Relativ kleine Lichtmaschine belastet den Motor nur wenig.

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
bike-didi
Beiträge: 1957
Registriert: Sa 24. Jul 2010, 19:52
Fahrzeuge: 2 x KTM Duke 390 R, 2 x KTM RC 390 Cup, Derbi Mulhacén Café GPRacer, Honda Wave
Wohnort: Arnsberg

Re: Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von bike-didi »

15. Den Verbrauch senkend dürfte sich auch das dieseltypisch hohe Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen auswirken!
Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

KTM Duke 390 R Bild
KTM Duke 390 R 2.0 Bild
KTM RC 390 Cup

Benutzeravatar
hornet
Beiträge: 298
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:02
Wohnort: Hamburg

Re: Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von hornet »

....und weil die meisten vor lauter grinsen und sparluchsen das drehen am rechten griff vergessen :zwinker: :away.

NORTON

Re: Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von NORTON »

Wolfgang hat absolut Recht: im Rennsport, auch in der MotoGP nicht, werden KEINE O-Ring-Ketten verwendet, je dünner die Kette, desto geringer der Leistungsverlust.

Schon beim Umstellen von einer 530er auf eine 520er Kette bei einem Kraftrad sind bis zu 2 PS Zugewinn möglich!

Grüße Ralf

Mauri
Beiträge: 1786
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:41
Fahrzeuge: Kawasaki ZRX 1200 R,Honda Innova,noch eine ziemlich starke,leichte und schnelle Honda
Wohnort: im Südwesten der Republik
Alter: 53

Re: Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von Mauri »

Es werden sehr wohl O-Ringketten im Rennsport verwendet z.b in der Langstrecken WM denn auf die Dauer läuft so eine Kette reibungsärmer denn Ketten ohne O-Ringe laufen nur im Neuzustand wirklich leichter!!Aber sonst hat Ralf recht ,die 530er Serienketten werden gegen z.b 520er Teilung getauscht wegen des Gewichtes.
Gruß Mauri !

NORTON

Re: Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von NORTON »

Hast Recht, im Endurance-Sport nicht, aber bei sonstigen Rennen werden keine O-Ringketten verwendet.

Allerdings sind die Ketten handgefertigt! (So ist eine hohe Qualität gegen Riss gewährleistet....................dennoch flog 2009 einer RIZLA-SUZUKI eine Kette weg wie eine blaue Schlange, war verdammt nah am nachfolgenden Fahrer................)

OT Ende.

Gruß und einen schönen Tag an @
Ralf

Benutzeravatar
Bertarette
Beiträge: 1635
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 23:04
Fahrzeuge: Innova 125 i
Wohnort: Ganderkesee
Alter: 53

Re: Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von Bertarette »

Das Thema des niedrigen Verbrauches, wurde auch schonmal im alten Forum diskutiert :

Gruß Harald
_______________
Honda Innova 125i.....2,1 L/100 km ---> 47,6 km/Liter

Berti

Re: Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von Berti »

Der Motor ist fahrtwindgekühlt und braucht kein Gebläse, welches auch wieder Antriebsleistung schlucken würde.
Es kommt natürlich immer auf die Betriebszustände an. Aber grundsätzlich bin ich mir unschlüssig, ob in einer Wasserkühlung nicht gerade noch weiteres Sparpotential liegen würde.

Benutzeravatar
evomoto
Beiträge: 107
Registriert: Di 12. Okt 2010, 09:18

Re: Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von evomoto »

Die Sache mit dem Gebläse hatte ich eher deswegen mit aufgelistet, weil ja bei Rollern zur Kühlung des Motors und der Variomatik ein Lüfterrad eingesetzt wird. Und sowas braucht die Inno zum Glück nicht.

Was die Wasserkühlung betrifft: keine Ahnung ob die bei einem so niedrig belasteten Motor in Sachen Verbrauch etwas bringen würde. Man würde auf jeden Fall zusätzliches Gewicht mitschleppen und die Wasserpumpe nimmt sich Leistung von der Kurbelwelle - beides wäre erst mal ungünstiger für den Verbrauch.

crischan
Beiträge: 3266
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 15:17
Fahrzeuge: Innova
Wohnort: Fuhrberg
Kontaktdaten:

Re: Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von crischan »

Meiner Erfahrung nach ist die Inno eher zu kühl als zu warm. Insofern wüßt ich nicht, was eine Wasserkühlung sparen sollte.

Berti

Re: Warum ist die Innova so sparsam?

Beitrag von Berti »

Eine Wasserkühlung - und auch eine Gebläsekühlung können helfen den optimalen Betriebspunkt schneller zu erreichen und länger zu halten. Dies gibt auch konstruktiven Spielraum.

Klar für die Innova ist das sicher mit Kanonen auf Spatzen schießen und auch aus Kostengründen Nachteilig. Ich bin mir halt nur nicht sicher, ob die Luftkühlung mit zu den Spargeheimnissen zählen sollte.

Der wegfallende Kühlungsbedarf einer Variomatik ist aber natürlich ein Pluspunkt.

Antworten

Zurück zu „Kraftstoffverbrauch“