Helm für Dick-/ Großschädel

Tranberg
Beiträge: 1209
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650

Re: Helm für Dick-/ Großschädel

Beitrag von Tranberg » Sa 5. Jan 2019, 17:55

IGN hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 16:52
Ne Tranberg :superfreu: ,
klappt leider nur bei Schuhen :prost2: :inno2:
....
Warum soll denn das nicht klappen?

Alte Helme werden zu gross, weil die Polsterung und Crash-Schaum ausdehnt.
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Benutzeravatar
braucki
Beiträge: 3278
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Fahrzeuge: Carb-Innova
Wohnort: Düsseldorf

Re: Helm für Dick-/ Großschädel

Beitrag von braucki » Sa 5. Jan 2019, 18:17

Dann würde der "Kopfraum" kleiner werden :mrgreen:
Grüße
Oliver

die dritte Inno - jetzt ein Vergasermodell
Renault Grand Espace 25th Automatik 2.0 dci
(jetzt mit Bett und Andock-Zelt)
Smart 450 Cabrio
Stratos Olymp 36V 10Ah 250W
Stema HP6070
Fahrzeugbilder

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10818
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Helm für Dick-/ Großschädel

Beitrag von Innova-raser » Sa 5. Jan 2019, 18:37

Ich habe ebenso Grösse 62/63. Und wenn der Helm drückt dann drückt er immer vorne an der Stirn. Nicht immer sofort nach dem anziehen, machmal auch erst ein paar Minuten später. Das ist extrem unangenehm. Ich habe es schon versucht mit einem Hammer flach zu klopfen, und als das nichts nützte habe ich noch mit einem Messer etwas von der Innenschale weggeschnitten. Aber ist alles nicht so toll. Er sollte von anfang an sitzen. Und das kannst du nur durch ausprobieren rausfinden.

Beim mir schränkt die Grösse nur die Auswahl derer die ich anprobieren muss, ein. Aber das heisst noch lange nicht dass sie dann auch nicht drücken.

Ich würde dir am besten empfehlen in einen Shop zu gehen und dort die Helme anzuprobieren. Uebrigens ist ein ganz günstiger Helm in keiner Weise unsicherer als ein extrem teurer. Die entsprechen alle einer bestimmten Prüfnorm. Der unterschied macht "nur" die Ausstattung und das Komfortzubehör.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 6214
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Helm für Dick-/ Großschädel

Beitrag von IGN » Sa 5. Jan 2019, 18:38

Wollt Ihr euch jetzt über IGN lustig machen, äääähhh
Achso, die Hutmacher nehmen Maß :laugh2: :prost2:

Selbst Done hatte mal einen neuen Helm von IGN auf,
er wurde noch nicht mal mehr krank als er schon war...
er hats jedenfalls überlebt...
Zuletzt geändert von IGN am Sa 5. Jan 2019, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10818
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Helm für Dick-/ Großschädel

Beitrag von Innova-raser » Sa 5. Jan 2019, 18:48

Tranberg hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 17:55
IGN hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 16:52
Ne Tranberg :superfreu: ,
klappt leider nur bei Schuhen :prost2: :inno2:
....
Warum soll denn das nicht klappen?

Alte Helme werden zu gross, weil die Polsterung und Crash-Schaum ausdehnt.
Wenn du solange mit wirklich massiven Kopfschmerzen in der Stirn rumfahren willst, OK, aber ich würde das nicht aushalten!!!!!! Das würde nur gehen mit einer 5 Jahrespackung von Paracetamol oder Ibuprofen!

Denn aus Erfahrung kann ich dir sagen dass die Innenschale noch nach Monaten gedrückt hat wie am Anfang!!
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 6214
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Helm für Dick-/ Großschädel

Beitrag von IGN » Sa 5. Jan 2019, 18:52

Schmerzmittel sind kein Weg...
Alkohol ist besser weil schon über Jahrhunderte erprobt...

womit wir wieder beim schmerzenden Schädel wären der so keinesfalls
auf die Strasse darf...

Bohne
Beiträge: 497
Registriert: So 17. Jul 2016, 17:15
Fahrzeuge: Wave 110i

Re: Helm für Dick-/ Großschädel

Beitrag von Bohne » Sa 5. Jan 2019, 19:03

Tja, wer hat den größten?

Shoei hat bei mir mal ganz gut gepasst.

Creolescream
Beiträge: 19
Registriert: Fr 14. Dez 2018, 05:07
Fahrzeuge: Honda Wave 110i
KTM Duke 790
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Helm für Dick-/ Großschädel

Beitrag von Creolescream » Sa 5. Jan 2019, 22:19

Ich habe den Nolan N87 in XXL. Habe auch viele Helme auf gehabt. In meinem Helm kann man an den Wangen die Polster abmachen und dann etwas Polster heraus nehmen. Da sind 2 Schichten und eine Schicht ist extra zum herausnehmen...

Was du aber wissen solltest und dir jeder Verkäufer sagen wird ein Helm darf nicht zu locker sitzen... er soll schon eng anliegen.
Ich weiß nicht wie und wo Dein Helm dir drückt, aber leichte Druckstellen dürfen schon sein.

Ob der Helm richtig sitzt siehst du wenn du auf einer Naked mit 200 fährst und der Helm nach hinten rutscht bzw. besser nicht rutscht...

Übrigends gibt bei Polo sogar einen Windkanal, da merkt und hört man den aufgesetzten Helm richtig. Wie es bei Louis aussieht weiß ich nicht.

Lass dich echt beraten ein Helm ist dein letzter Schutz bei einem Unfall und kann wenn er zu locker sitzt dich auch gefährden.

Benutzeravatar
wolfgang2011
Beiträge: 1263
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 03:27
Fahrzeuge: Innovo silber
Innova weiß
CRF250L
CRF1000L DCT
Wohnort: Hünxe
Alter: 61

Re: Helm für Dick-/ Großschädel

Beitrag von wolfgang2011 » So 6. Jan 2019, 10:03

bokus hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 17:04
Frohes Neues,
http://www.big-joy.de/motorrad-helme.html ... z.B.

Google: Motorradhelme Übergrößen :up2:
Wahrscheinlich ist der Laden Big-Joy für Ossiholgi ein bisschen weit entfernt .
Aber er ist auf jeden Fall eine gute Empfehlung.

Wer nicht so ganz dem deutschen Normalmaß entspricht , wird dort auf jeden Fall fündig,
und das auch noch zu fairen Preisen.

Geht man dort einkaufen fühlt man sich wie " unter Motorradfahrer " .

Gruß
Wolfgang2011
...eine Inno kommt selten allein:
eine Silber , eine Weiß
Schaltplan Inno : download/file.php?id=7658

teddy
Beiträge: 2803
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Helm für Dick-/ Großschädel

Beitrag von teddy » Mo 7. Jan 2019, 20:13

ossiholgi hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 16:40
...hatte bei Louis ca. 30 Helme auf, der Nolan passte scheinbar gut. Alle anderen Katastrophe....
Holgi, schau Dir einmal die Reportagen von F1-Rennen an. Da spezial die Interviews mit den Fahrern nachdem sie einige Runden gedreht haben oder gar das ganze Rennen hinter sich gebracht. Wie man da noch eine erkleckliche Anzahl Minuten spaeter genau die Abdruecke der Helmpolsterung noch sieht.
Masochisten werden es wohl nicht sein "Drueck mich ganz fest, Schatz" und ebensowenig werden sie dem Helmfabrikanten nicht ersuchen, das Polster hier und da duenner zu machen weils drueckt und dieser schnippelt sofort am Schaumstoff herum.
Die Passform des Helmes muss den groesstmoeglichen Schutz bei etwaigen Unfaellen bieten, das wissen Fahrer und Hersteller, und dementsprechend muessen halt Unbequemlichkeiten in Kauf genommen werden. Glaub nur nicht, dass diese Helme fuer 99,99 Euro im Laden zu finden waeren, da gehen schon eine ganze Menge Hunderter (Reklamebonus schon abgezogen) ueber die Theke.
Scherzhafte Loesung fuer Dich: Kauf Dir einen Fahrradhelm (Helm hahaha) wie den die Profi-Radler tragen. Allerorts Lederbaender und da kann man mit wenig Muehe solange dran rumschnipseln, bis er wirklich perfekt am Kopf passt.
Gruesse, Peter.

Antworten

Zurück zu „Zubehör“