Navi-Thread nur Infos zu Navis, keine Lobpreisungen der Sozia ;-)

Brämerli
Beiträge: 1483
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: SH300i 2016, Innova 125i 2010, Vision 110i 2014
Wohnort: Bern

Re: Navi-Thread nur Infos zu Navis, keine Lobpreisungen der Sozia ;-)

Beitrag von Brämerli » Di 20. Aug 2019, 09:38

Bernd hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 19:45
Mein altes Garmin nüvi 1350 ist letzhin bei einer Regenfahrt kaputt gegangen. Obwohl es hinter dem großen Wintergarten montiert war, genügten verwirbelte Regentropfen, um ihn den Garaus zu machen. Der Bildschirm hat ein paar mal geflackert und das wars.

Ich habe mich daraufhin entschieden, ein gebrauchtes Tomtom Rider oder ein Garmin Zumo zu kaufen. Wasserdicht muss es sein. Ich will nicht nach jeder Regenfahrt ein neues kaufen.

Ich habe bei Ebay und den Kleinanzeigen gestöbert. Da findet man schon welche unter 100 Euro :up2:
Leider finde ich nicht, welche Funktionen die haben. Zum Beispiel, kurvige Strecke oder landschaftlich schöne Strecke. Wenn schon ein "neues" Navi, dann wäre es schön, wenn es diese Funktionen hat.
Oder sind diese Funktionen immer und auch bei den Alten mit dabei?
Gibt es livetime updates?

Wer kann mir weiter helfen?
Was ich nicht will, Software auf mein nicht wasserdichtes Handy laden und es hinter den Wintergarten basteln. Das hatte ich schon, siehe oben.

Gruß
Bernd
Ich meine, spezielle Routenwahl beherschen alle Motorradnavis. Ich würde die Testberichte der jeweiligen Kandidaten lesen. Livetime Update: Frag den Vorbesitzer ob die Updates funktionieren und Du alle Angaben bekommst um diese auch nutzen zu können. Quasi: Kauf mit funktionierendem Livetime Update vereinbaren.

Beutel drüber und so...
Ich war schon so unterwegs. Eigentlich beschlägt jeder Beutel, Plastiküberzug von innen, die Strecke ist dann kaum mehr ablesbar. Ich mag das nicht mehr. Gerade im Regen will ich das Navi ohne Probleme ablesen können.

Ev.kommt auch das "Fast Noname" Blaupunkt MotoPilot 43 EU LMU https://ebay.us/qnsAdM in Frage. Hatte ich mal gehabt, nur hab ich mich dann eben für die Outdoorhandy-Lösung entschieden.

Noch ne Überlegung: Brauchst Du es sofort oder kannst Du Dir ev. 7 Monate Zeit lassen? In der Zeit kann ja einiges geschehen und wenn Du das Navi nicht dringend benötigst "könnte man sich die Zeit geben".


Add: Ich würde mir nie mehr ein Navi kaufen bei dem ich nicht am Handy oder Browser (PC) bequem ne Route planen kann und die dann via Mobildaten aufs Navi übertragen kann.
Elektro Puzzi Owner

teddy
Beiträge: 3070
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Navi-Thread nur Infos zu Navis, keine Lobpreisungen der Sozia ;-)

Beitrag von teddy » Di 20. Aug 2019, 19:36

Bernd hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 19:45
Ich habe mich daraufhin entschieden, ein gebrauchtes Tomtom Rider oder ein Garmin Zumo zu kaufen....
Leider finde ich nicht, welche Funktionen die haben.
Aber, aber, lieber Bernd, binnen 30 Sekunden (jawohl, absolut nicht gelogen) haette ich die Bedienungsanleitung fuer das TomTom Rider 500/550 als PDF herunterladen koennen. Nur so als Probe ob es sowas ueberhaupt gibt. Zu mehr Zeitvergeudung hatte ich absolut und gar keine Lust. Statt das Forum sich fuer Dich anstrengen zu lassen haettest Du mit minimaler Muehe schon selber die gewuenschte Auskunft vom Hersteller bekommen koennen.
Hexerei wahrlich! Im Google den Suchbegriff "manual TomTom Rider" eingeben und nach einem Wimpernschlag war die Download-Seite da.
Und jetzt nicht maulen, dass es um Version 777/888 ginge oder ein Garmin, da koenntest Du schon wirklich selber aktiv werden.
In Internet gibts nichts, das es nicht gibt.
Gruesse, Peter,

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 4161
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 70.000 km
Innova weiß 2010, 2500 km
Wohnort: Göppingen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Navi-Thread nur Infos zu Navis, keine Lobpreisungen der Sozia ;-)

Beitrag von Bernd » Do 22. Aug 2019, 17:02

Brämerli hat geschrieben:
Di 20. Aug 2019, 09:38


Noch ne Überlegung: Brauchst Du es sofort oder kannst Du Dir ev. 7 Monate Zeit lassen? In der Zeit kann ja einiges geschehen und wenn Du das Navi nicht dringend benötigst "könnte man sich die Zeit geben".


Es eilt überhaupt nicht.
Bisher bin ich auch überall ohne Navi hingekommen.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

Innova weiß Bj. 2010
Bild

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 4161
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 70.000 km
Innova weiß 2010, 2500 km
Wohnort: Göppingen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Navi-Thread nur Infos zu Navis, keine Lobpreisungen der Sozia ;-)

Beitrag von Bernd » Do 22. Aug 2019, 17:05

teddy hat geschrieben:
Di 20. Aug 2019, 19:36
Aber, aber, lieber Bernd, binnen 30 Sekunden (jawohl, absolut nicht gelogen) haette ich die Bedienungsanleitung fuer das TomTom Rider 500/550 als PDF herunterladen koennen. Nur so als Probe ob es sowas ueberhaupt gibt. Zu mehr Zeitvergeudung hatte ich absolut und gar keine Lust. Statt das Forum sich fuer Dich anstrengen zu lassen haettest Du mit minimaler Muehe schon selber die gewuenschte Auskunft vom Hersteller bekommen koennen.
Hexerei wahrlich! Im Google den Suchbegriff "manual TomTom Rider" eingeben und nach einem Wimpernschlag war die Download-Seite da.
Und jetzt nicht maulen, dass es um Version 777/888 ginge oder ein Garmin, da koenntest Du schon wirklich selber aktiv werden.
In Internet gibts nichts, das es nicht gibt.
Gruesse, Peter,
Der InnovaRaser hat mich auch schon mal getadelt, weil ich das geschätzte Forum bemüht habe, anstatt innerhalb von Sekundenbruchteilen über die Googelsuche das gewünschte Ergebnis gefunden habe.

Ich kommuniziere halt lieber mit dem Forum, als mit Googel. Alte Schule sozusagen ;)

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

Innova weiß Bj. 2010
Bild

Tranberg
Beiträge: 1496
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650
Wohnort: Nordwestlich von Kopenhagen

Re: Navi-Thread nur Infos zu Navis, keine Lobpreisungen der Sozia ;-)

Beitrag von Tranberg » Do 22. Aug 2019, 19:40

Der InnovaRaser hat mich auch schon mal getadelt, weil ich das geschätzte Forum bemüht habe, anstatt innerhalb von Sekundenbruchteilen über die Googelsuche das gewünschte Ergebnis gefunden habe.

Ich kommuniziere halt lieber mit dem Forum, als mit Googel. Alte Schule sozusagen ;)

Gruß
Bernd
Genau. Wozu gibt es sonst Foren mit gleichgesinnten ?
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Tranberg
Beiträge: 1496
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650
Wohnort: Nordwestlich von Kopenhagen

Re: Navi-Thread nur Infos zu Navis, keine Lobpreisungen der Sozia ;-)

Beitrag von Tranberg » Fr 23. Aug 2019, 23:09

http://decker4u.de/ausruestung/gps/
16 Jahre Motorradnavigation mit Garmin-Geräten sind Geschichte. Seit 2017 bin ich mit Android-Geräten als Navigationslösung unterwegs.

Ich hoffe, dass mein "Stiefneffe" ein Kyocera Duraforce Pro aus den USA für mir mitnimmt, wenn er seine Mutter zur Weihnachten besucht.

Bild

Bild
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 1796
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Navi-Thread nur Infos zu Navis, keine Lobpreisungen der Sozia ;-)

Beitrag von Torsten » Sa 14. Sep 2019, 18:07

Ich bin jetzt, nachdem Navigon Cruiser wg. Einstellung nicht mehr unterstützt wird, mit den Apps "Calimoto" und "Kurviger" ein paar Touren gefahren.

Bei Calimoto gefällt mir zwar die Darstellung besser (größerer Pfeil), dafür war die App bei mir mehrfach echt unzuverlässig. Eine geplante Roundtour 1x 50 km ums Haus wurde auf halber Strecke abgebrochen, weil die App mitten in ein Maisfeld abbiegen wollte, aber ich nicht. Eine automatische Neuberechnung war danach nicht mehr möglich.

Auf einer zweiten solchen Rundtour führte mich der Gerät zig Kilometer auf eine schnurgerade, viel befahrene Bundesstraße. Bei einer dritten, dann hab ich aufgegeben, waren mehrfach völlige Fehlplanungen dabei, mitten an einer T-Kreuzung hätte ich z.B. geradeaus in einen frisch gepflügten Acker fahren sollen, generell wurden Abbiegungen eher geschätzt als erkannt.

Dass man für die Navi-Option "extra-kurvig" die teuerste Version braucht, Abo für 50 Euro/Jahr, hat das Ganze dann für mich endgültig erledigt. Calimoto wird gelöscht.

2.jpg
Calimoto sagt ich soll in den Acker, die nächste Abbiegung kommt erst in zwei Kilometern

Jetzt war ich ein paar Mal mit "Kurviger" unterwegs und bin echt begeistert. Heute eine 300 km-Runde mit dem feisten 400er in Gegenden, die ich seit Kleinauf kenne und trotzdem über (feinste!) Wege gefahren, die ich noch nie gesehen habe, tolle Ecken entdeckt, einsame kurvige Straßen, verwunschene Gasthäuser und abgelegene Badeseen, das alles auch in normalerweise (und erst recht am Wochenende) touristisch völlig überlaufenen Gegenden wie dem Chiemgau.

6.jpg
Die Richtungsanzeige ist nicht so perfekt aus dem Augenwinkel sichtbar wie bei Calimoto, dafür stimmt bei Kurviger die Richtung


Absolut zuverlässige Abbiegehinweise und wirklich eine extrem geile Streckenführung. Und das Beste: Wofür Calimoto jährlich 50 Euro verlangt, macht Kurviger besser und für einmalig 10 Euro, soviel kostet die Pro-Version, die ich auch sofort gekauft habe.
4.jpg
3.jpg
Die wirklich umfangreiche Optionsauswahl für die Routenberechnung bei Kurviger


Ich habe an beiden Mopeds den Handtelefonhalter von Grefay angeschraubt, hält bombenfest und wackelfrei. Zum navigieren habe ich mir das Xiaomi Redmi Note 7 erworben. Ja, ich weiß, es ist nicht wasserdicht. Hat aber heute eine sechsstündige Tour zuverlässig geroutet, ohne dass ich die Powerbank anhängen musste und ist bei jedem Licht wirklich gut ablesbar.

Beide Teile waren Empfehlungen hier aus dem Forum, die Halterung empfahl Girli und das Telefon war brauckis Tipp. An beide nochmals herzlichen Dank dafür!

Antworten

Zurück zu „Zubehör“