Kaufempfehlung Kettensatz

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5447
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Kaufempfehlung Kettensatz

Beitrag von IGN » Do 7. Dez 2017, 11:41

Das hast Du nicht wirklich getan Martin :laugh2:

- Oh Böcki. Ich stand bestimmt 5min wie angewurzelt da,
ganz andächtig mit der MongoKette in der Hand, bevor ich sie der Verwertung zuführte. -

Verstehe, das war das Ü-Ei aus Kasachstan :prost2:

RK wird wohl vier handgeschmiedete liefern...
sonst geht der Auftrag an D.I.D.

Harri
Beiträge: 799
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Kaufempfehlung Kettensatz

Beitrag von Harri » Do 7. Dez 2017, 12:02

Fritten-Robert hat geschrieben:
Do 7. Dez 2017, 11:23
... ich kann auch das Langloch in der Schwinge verlängern...

Ist mir alles schon durch den Kopf gegangen. Ich lass das und mach das jetzt alles neu. Versprochen.
Wenn Du es heute noch machen willst, kann ich Dir sonst nachher den Reservesatz (O-Ring und Ritzel/Kettenrad) von Martin ausleihen.

Benutzeravatar
Bulli
Beiträge: 668
Registriert: Di 28. Jan 2014, 18:45
Fahrzeuge: HS-100 Super-CUB Fuhrpark, Royal Enfield 535 Sport 24 Kw Bj. 62, Derbi Mulhacen 659 Cafe
Alter: 59

Re: Kaufempfehlung Kettensatz

Beitrag von Bulli » Do 7. Dez 2017, 13:26

Wer seine Kette "deutlichst, also so 4-fach....." über das industriell vorgeschriebene Verschleißmaß von 0,1mm pro Kettenglied fährt, merkt m.E. eh nicht viel.
1. viel zu gefährlich, da die Kette ja nun auch mal reißen kann....
2. erhöht sich der Ritzel/Kettenradverschleiß durch eine zu stark gelängte Kette überproportional
Es ist also ganz einfach: Eine Innova-Kette mit ca. 100 Gliedern ist gemäß Industriestandard bei dem Verschleißmaß für eine solche Kette angekommen, wenn sie sich insgesamt um 1 cm gelängt hat. Das bedeutet, dass man eine solche Kette (es gibt schließlich 2 Kettentrums) vom ursprünglichen, korrekt gespannten Neuzustand aus betrachtet...., exakt 0,5cm nach hinten nachspannen kann, bevor Kettenrad und Ritzel überproportional verschleißen. WENN man das dann ernsthaft so tut, kann man (je nach Qualität) die Ritzel und Kettenräder "deutlich länger" nutzen, als die Kette selbst. Ab 0,6cm Nachspannen gehts dann übrigens deutlich schneller mit dem Verschleiß..... Wer ein seine Kette kürzt hat diese danach insgesamt um 2x 12,7mm, also pro Kettentrum 1x 12,7mm (1,27cm) gekürzt...... also schon VOLL daneben.... :prost2:
Zuletzt geändert von Bulli am Do 7. Dez 2017, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
1 Zylinder rules.....im Auto dürfen es auch 3 oder 4 sein.....

Benutzeravatar
Fritten-Robert
Beiträge: 1213
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 12:36
Wohnort: Aurich
Alter: 51

Re: Kaufempfehlung Kettensatz

Beitrag von Fritten-Robert » Do 7. Dez 2017, 14:15

Harri hat geschrieben:
Do 7. Dez 2017, 12:02
Fritten-Robert hat geschrieben:
Do 7. Dez 2017, 11:23
... ich kann auch das Langloch in der Schwinge verlängern...

Ist mir alles schon durch den Kopf gegangen. Ich lass das und mach das jetzt alles neu. Versprochen.
Wenn Du es heute noch machen willst, kann ich Dir sonst nachher den Reservesatz (O-Ring und Ritzel/Kettenrad) von Martin ausleihen.
Moin Harri,

Danke für das Angebot. Hab noch Kettensätze da, auch von "uns" Martin. Ja, die rote Renn-Kette. Mag man ja gar nicht drauf ziehen bei geschlossenem Kettenkasten. Umbau mach ich die Tage. Bin heute mit der Ersatz-Inno (Ex-Rhene) zur Arbeit gefahren. Zieht nix vom Teller das Ding bei dem Wind. Ich habe jetzt die fehlende Puigg in Verdacht. Auch ohne Wind ist das Ding noch nicht voll da. Möglicherweise ist bei der Flut Wasser in den Auspuff gelaufen. Oder, oder, oder. All so Dinge, die einem durch den Kopf gehen auf der Fahrt...

Es grüßt Dich und Euch alle da draußen
Robert
Innova, EZ 2/12, Bild
XT600 2NF, EZ ´88, 55tkm
GB 500, EZ ´91, 9.000 mls
CB1, EZ ´88, 50tkm

Benutzeravatar
Pille
Beiträge: 4443
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:32
Fahrzeuge: Wave, Innova, CB125F, NC750S, Vision 50
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung Kettensatz

Beitrag von Pille » Do 7. Dez 2017, 21:51

Man kann auch zur Not ein größeres Kettenrad hinten rein machen :laugh2:

So lässt sich super eine nicht mehr nachspannbare Kette weiter verwenden.

Ich hab ja auch Spass an an Schwachsinn grenzenden Sparaktionen..

Naja aber alles nur witzig bis man die Quittung bekommt oder kurz vorher..gerissene Ketten können Motorengehäuse zertrümmern...abgerissene Ventile von Schläuchen können im Sturzfall auch Knochen zertrümmern. Ob sich das rechnet...

Mir hat der heftige Rutscher die Tage zu denken gegeben. Um ein Haar hätte ich mich böse gemault.

Hab 6 Heidenau Schläuche bestellt und beide Wave Felgensätze inkl der Schläuche mit neuen Reifen ausstatten lassen.

Sobald die K66 runter sind, bekommt die Inno ebenfalls neue Reifen mit Schläuchen.
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.

Benutzeravatar
HondaFan
Beiträge: 919
Registriert: So 17. Feb 2013, 11:50
Fahrzeuge: Yamaha FZ8, Honda MSX, Honda SH125i, Honda Super CUB C50
Honda CR-V, Skoda Fabia
Wohnort: JWD
Alter: 48

Re: Kaufempfehlung Kettensatz

Beitrag von HondaFan » Fr 8. Dez 2017, 10:50

Pille hat geschrieben:
Do 7. Dez 2017, 21:51
Man kann auch zur Not ein größeres Kettenrad hinten rein machen :laugh2:

So lässt sich super eine nicht mehr nachspannbare Kette weiter verwenden.

Ich hab ja auch Spass an an Schwachsinn grenzenden Sparaktionen..

Naja aber alles nur witzig bis man die Quittung bekommt oder kurz vorher..gerissene Ketten können Motorengehäuse zertrümmern...abgerissene Ventile von Schläuchen können im Sturzfall auch Knochen zertrümmern. Ob sich das rechnet...

Mir hat der heftige Rutscher die Tage zu denken gegeben. Um ein Haar hätte ich mich böse gemault.

Hab 6 Heidenau Schläuche bestellt und beide Wave Felgensätze inkl der Schläuche mit neuen Reifen ausstatten lassen.

Sobald die K66 runter sind, bekommt die Inno ebenfalls neue Reifen mit Schläuchen.
das aus Pilles Munde, ich mußte mich mehrmals kneifen :laugh2:
Gruß, Tri

Benutzeravatar
darkwing
Beiträge: 935
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 10:01
Fahrzeuge: Honda Wave 110i

Golf Edition XC, Hilux

Re: Kaufempfehlung Kettensatz

Beitrag von darkwing » Fr 8. Dez 2017, 13:57

...und ich fahre gerade die ollen Winterreifen am Auto auf ;)

schön aus dem Container gezogen und noch gut für etwa ein halbes Jahr *fg*
Bild

Benutzeravatar
Pille
Beiträge: 4443
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:32
Fahrzeuge: Wave, Innova, CB125F, NC750S, Vision 50
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung Kettensatz

Beitrag von Pille » Fr 8. Dez 2017, 16:11

darkwing hat geschrieben:
Fr 8. Dez 2017, 13:57
...und ich fahre gerade die ollen Winterreifen am Auto auf ;)

schön aus dem Container gezogen und noch gut für etwa ein halbes Jahr *fg*
Ahhhh herrlich :lol:
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.

Antworten