Ideen gesucht für Gepäckträger

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 5624
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Ideen gesucht für Gepäckträger

Beitrag von Done #30 » Di 12. Sep 2017, 12:13

Die Kabel der Kofferbeleuchtung sind beliebig verlängerbar. Hab da bei unseren Netzwerkern ein paar Patchkabel aus dem Schrottcontainer gefischt.
Drehbar nur zum Tanken ist nur die Halbe lösung. Ich möchte zwei Stellungen, Koffer vorn und Koffer hinten, je nach Gepäck/Sozius. Die Drehlösung benötigt demnach zwei Drehteller, das die Ausrichtung wieder stimmt.

Für Wolfgangs Schlitten müsste es irgendwo sicher längere Schienen geben. Hab da noch nicht nachgeforscht. Muss nochmal nach der Nummer suchen, die da drauf ist
Bild
Übersicht über meine bisherigen Beiträge. Neugierig geworden? Beim Anklicken meiner Bilder nach 5/2017 kommt man auf mein Fotoalbum
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

DonS
Beiträge: 2247
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i
Wohnort: Wien

Re: Ideen gesucht für Gepäckträger

Beitrag von DonS » Di 12. Sep 2017, 12:24

Die Motore hängen meist nur "im eigenen Gewicht", damit das Ganze ausweichen kann wenn der Kapitän einen zuviel gezwitschert hat und das Schiff auf Grund setzt. :laugh2:

Brett-Pitt
Beiträge: 2399
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Ideen gesucht für Gepäckträger

Beitrag von Brett-Pitt » Di 12. Sep 2017, 13:20

Vielleicht bringt es die Konzeption ja auch weiter,
wenn das ganze Heck abgesenkt wird.
Also "Weihnachtsbaum" und Nummerschild möglichst
tief, für Platz für Topcase, evt. unter Einbeziehung
des Rahmens-unterm-Plastekleid.
Ich wollte mir das sowieso mal angucken.
Allerdings erst an der Bastel-Nexxe, in Verbindung mit
Aerodynamik, und garantiert erst in der Adventzeit.

Gibts schon Spekulatius bei Aldi?
Weiterknabbern,

Keks-Pitt
(... die Mühlen sind die schnellsten.
Dominosteine stehen aber auch nicht
lang rum. Rumkugeln sowieso nicht.
Ohh, ich unterzuckere grade... )

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 1502
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Ideen gesucht für Gepäckträger

Beitrag von sivas » Di 26. Sep 2017, 09:00

Ich bring meinen Beitrag auch mal hier unter:
sivas hat geschrieben:
Di 26. Sep 2017, 06:35
Done, Dein Tanken-Problem ist doch ganz einfach zu lösen:

1. Verkürzung der Sitzbank und Veränderung der Aufhängung dergestalt, dass Du den dann Einzelsitz ganz nach vorne klappen kannst, also so um etwa 150 Grad.
2. Herstellen eines schwenkbaren Gepäckträgers, der sich um die oberen, hinteren Stoßdämpferaufnahmen dreht und im Sitzbankschloss einrastet (der Original Handgriff bleibt dran). Dazu bohrst Du 2 Löcher in die Verkleidung und verlängerst die Stoßdämpferschrauben unter Zuhilfenahme von Metallhülsen. Die Auflagerbreite kannst Du beliebig wählen, entsprechend der Länge der Hülsen. Musst halt gucken, wie Du da was 'drehbares' hinkriegst.

Willst Du tanken, klappst Du erst den Sitz ganz nach vorne, entriegelst dann den 'Mittelgepäckträger' und klappst den mitsamt dem darauf festgerödelten Gepäck gleichfalls nach vorne und die Tanköffnung ist frei :sonne: Deine Seitenkoffer wie auch das Topcase bleiben von all dem unberührt.

Willst Du mal 'nen Sozius mitnehmen, legst Du eine gepolsterte Auflage auf den Mittelgepäckträger (festklickbar ?), auf dem Du natürlich auch mehrere Getränkekisten (Bier ?) übereinander stapeln und verzurren kannst.

Die Mongos hatten doch bereits einen Mittelgepäckträger, warum soll man den nicht nach vorn schwenkbar ausführen ?

Viel Spass bei der Ausführung !
Dieter
Link zum Avatar: Keltenfürst vom Glauberg

teddy
Beiträge: 2570
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Ideen gesucht für Gepäckträger

Beitrag von teddy » Di 26. Sep 2017, 19:57

Die "Dosen" haben das Tankproblem schon laengstens geloest. Ein Loch in die Seitenverkleidung mit Deckel und dahinter ist der Tankeinfuell-Stutzen mit Verschlusskappe. So etwas, ueberlegt bei der CUB ankonstruiert, sind die 3,7 Liter Benzin in ein paar Sekunden wieder im Tank. Ohne schweisstreibende Demontagen von irgendwelchen Gepaeckstraegern, Seitenkoffern und weiss ich was.
Zusatztank bleibt hier natuerlich schon aussen vor!
Zum Ueberdenken, halt.
Gruesse, Peter.

Antworten