Rostende Blechmuttern

Tranberg
Beiträge: 1099
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650

Rostende Blechmuttern

Beitrag von Tranberg » Do 26. Apr 2018, 14:13

Dank Straßenpökeln im Winter lassen sich die Schrauben im "Bugspoiler" nicht lösen.

Die Blechmuttern (mit M5 Gewinde) sind jetzt Rostklumpen.

Sind Edelstahl Blechmutter eine dauernde Lösung? https://www.ebay.de/itm/Edelstahl-Blech ... 2947250137

Bild

Die dazugehörende Schrauben 91509GE2760 sind nicht durch übliche Schrauben zu ersetzen, und kosten "nur" €3/Stk

Bild
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 2160
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: "Fahrzeuge" ist zu lang, es sind max. 100 Zeichen zulässig.
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Rostende Blechmuttern

Beitrag von Sachsenring » Do 26. Apr 2018, 14:33

Nimm 0815 Blechmuttern für blechschrauben.
Das ist Schüttware und dementsprechend billig.
Bild I´m on my Wave of life.

Tranberg
Beiträge: 1099
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650

Re: Rostende Blechmuttern

Beitrag von Tranberg » Do 26. Apr 2018, 19:10

Sachsenring hat geschrieben:
Do 26. Apr 2018, 14:33
Nimm 0815 Blechmuttern für blechschrauben.
Das ist Schüttware und dementsprechend billig.
:down2:
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Benutzeravatar
Fritten-Robert
Beiträge: 1237
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 12:36
Wohnort: Aurich
Alter: 52

Re: Rostende Blechmuttern

Beitrag von Fritten-Robert » Fr 27. Apr 2018, 10:08

Tranberg hat geschrieben:
Do 26. Apr 2018, 14:13
Dank Straßenpökeln im Winter lassen sich die Schrauben im "Bugspoiler" nicht lösen.

Die Blechmuttern (mit M5 Gewinde) sind jetzt Rostklumpen.

Sind Edelstahl Blechmutter eine dauernde Lösung? https://www.ebay.de/itm/Edelstahl-Blech ... 2947250137

Bild

Die dazugehörende Schrauben 91509GE2760 sind nicht durch übliche Schrauben zu ersetzen, und kosten "nur" €3/Stk

Bild
Gute Idee Tranberg. Gewisse Baustellen holen einen sonst doch wieder ein.

Zur Schraube: Wir brauchen ja die von Dir gezeigte sog. Bundschraube, sonst drückt es das Platik platt. Die in Edelstahl zu finden wird nicht einfach. Dick einfetten dürfte aber auch schon helfen.

Brauchst Du neue/bessere Schrauben? Dann frag mal beim Freundlichen, ob Du mal in deren Schraubenkiste wühlen darfst.

LG
Rob
Innova, EZ 2/12, Bild
XT600 2NF, EZ ´88, 55tkm
GB 500, EZ ´91, 9.000 mls
CB1, EZ ´88, 50tkm

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 3878
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 42

Re: Rostende Blechmuttern

Beitrag von Bastlwastl » Fr 27. Apr 2018, 12:26

nachdem du ja selbst schreibst das sie salz ausgesetzt sind würde ich standartschrauben und edelstahlmuttern nicht mischen !

bei reinen sommerbetrieb wärs mir egal
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Tranberg
Beiträge: 1099
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650

Re: Rostende Blechmuttern

Beitrag von Tranberg » Fr 27. Apr 2018, 21:28

Mehrere Stunden später habe ich trotzdem die Schrauben [21] fast ohne Schäden rausbekommen.

WD40, Dremel Stahlbürste am Hinterseite, gegenhalten mit Zange, spannen vor lösen und ich konnte die beide rechte Schrauben lösen.

Dann habe ich das ganze linke Plastikgeraffel abmontiert und zum Schraubstock gebracht, damit ich mit Gegenhalt ein PZ2 Bit ins Schraubkopf klopfen konnte.

Ich habe richtige JIS-Schraubenzieher, aber die Kreutzslitze waren abgerundet.

Bei zusammenschrauben habe ich dann reichliche mengen Aluminium Montagepasta verwendet.
Bugspoiler.jpg
Bugspoiler.jpg (28.53 KiB) 444 mal betrachtet
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Benutzeravatar
CB50_1980
Beiträge: 1747
Registriert: So 25. Jul 2010, 21:51
Fahrzeuge: ANF 125i
Wohnort: südwestliches Umland Berlin
Alter: 55

Re: Rostende Blechmuttern

Beitrag von CB50_1980 » Fr 27. Apr 2018, 23:14

Als meine Inno noch jung war hatte ich das Problem auch. Genau ein mal. Einfach mindestens einmal jährlich raus und wieder rein. Etwas Ballistol rauf sprühen kann nicht schaden. Bei mir nach neun Wintern immer noch dieselben alten originalen Schrauben und Clips drin. Sind nicht mehr schön. Aber funzen tadellos. Ihr müsst die Inno einfach regelmäßig warten, dann gibts wenig Probleme ;)

Immer dran denken: alles regelmäßig anfassen und lieb haben. Das wird belohnt. Die Inno ist auch nur ein Mädel :sonne:

Gruß, Martin
Bild

Antworten

Zurück zu „Mängel“