Schnatterndes Motorengeräusch

Benutzeravatar
Marsmännchen
Beiträge: 1776
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 08:45
Fahrzeuge: Wave/ Vespa PX
Alter: 52

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Marsmännchen » Mo 8. Okt 2018, 20:47

Habe mich heute bei der Versicherung über ein Wechselkennzeichen informiert.
Leider ist der finanzielle Anreiz uninteressant.

Die Innova mit der Wave zusammen zuzulassen kostet zusätzlich 100 Euro.
Wenn ich die Versicherung der Wave nutze sind 29 Euro zu bezahlen.

Meiner Schwester habe ich gerade meine Wave verkauf :wein:.
War ein harter Schritt.
Die Freude meiner Schwester macht den Verlust jedoch erträglich.
Kann ja nur eine Cub fahren.

Morgen geht meine Schwester zum Landratsamt und schreibt die Honda^s um.
Mittags geht´s zur ersten Tour....... :inno2:

Gruß Dieter
Zuletzt geändert von Marsmännchen am Mo 8. Okt 2018, 21:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Marsmännchen
Beiträge: 1776
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 08:45
Fahrzeuge: Wave/ Vespa PX
Alter: 52

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Marsmännchen » Mo 8. Okt 2018, 20:58

Mauri hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 20:43
@Marsmännchen:Der Bremsbelag auf der "Fliekraftgeschichte" sieht aber auf dem Bild noch gut aus! Kann es sein das die Grundeinstellung des Hebels nicht stimmt, also der Abstand zum Aussenrand des Kupplungskorbes !?
Lt. Handbuch ist der Belag an der Verschleißgrenze.
Durch die zwei Markierungen ist ein falsches Einstellen fast nicht möglich.
Heute gingen die Gänge aber irgendwie „weicher“ rein.
Denke das spielt sich alles noch ein.

Gruß Dieter

Mauri
Beiträge: 1476
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:41
Fahrzeuge: Kawasaki ZRX 1200 R,Honda Innova,noch eine Honda
Wohnort: im Südwesten der Republik
Alter: 52

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Mauri » Mo 8. Okt 2018, 21:36

Na wenn der Belag grenzwertig ist dann macht es Sinn den auszutauschen denn von der Sache ist dieses Ding rein dazu ersonnen die Gangwechsel geschmeidiger zu machen :up2:
Gruß Mauri !

Karl Retter
Beiträge: 2597
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Deauville Bj.1998
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 69

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Karl Retter » Sa 16. Feb 2019, 17:42

hallo Cubfreunde,
Wer noch eine überholte Kurbelwelle rumliegen hat - bitte melden

Gruß Karl
Zuletzt geändert von Karl Retter am So 17. Feb 2019, 21:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Marsmännchen
Beiträge: 1776
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 08:45
Fahrzeuge: Wave/ Vespa PX
Alter: 52

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Marsmännchen » Sa 16. Feb 2019, 20:22

Hallo Karl,

leider habe ich die KW von meiner 150 € Inno weggeschmissen. So ein Mist. :stirn:
Das Pleuellager war unauffällig, nur die KW-Lager hatten spiel und machten geräusche.

Diese Kurbelwelle bei ebay ist doch nicht übel? Zustand neu und lt. Verpackung original Honda.
https://www.ebay.de/itm/Honda-Innova-or ... Sw~BRb86c-

Gruß Dieter :prost2:

Karl Retter
Beiträge: 2597
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Deauville Bj.1998
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 69

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Karl Retter » Sa 16. Feb 2019, 21:12

Danke Dieter,
ich hab vom Griechen ein Pleuelkit bestellt und möchte die KW reparieren.
hab ich bei der Inno noch nie selbst gemacht und das reizt
das Werkzeug ist relativ einfach herzustellen und so bald das Wetter wieder schlechter wird werde ich an die Drehbank gehen
Crankshaft Werkzeug Master.jpg
Gruß Karl

Benutzeravatar
Marsmännchen
Beiträge: 1776
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 08:45
Fahrzeuge: Wave/ Vespa PX
Alter: 52

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Marsmännchen » Mo 18. Feb 2019, 18:05

Noch kurz ein Resümee meines 150 Euro Inno Projekt´s. :oops:

Wenn ich beim Einbau der letzten Teile nicht so granatenmäßig gepfuscht hätte,
der nächste Lagerschaden wäre vorprogrammiert gewesen.

Der Reihe nach.
Murks 1. Die Verstell-Vorrichtung für das Ausrücklager war nicht in der Vertiefung fixiert.
Murks 2. Die Kork-Bremse der Fliehkraftkupplung war um einen Zacken verstellt.
Aber der Freilauf funktionierte und das Moped lief...... erst mal.

Das beim Schaltvorgang die Innova ruckartig verzögerte war extrem störend.
Als die Verstellschraube der Kupplung bei der ersten Ausfahrt plötzlich anfing zu rotieren,
ein spürbarer Leistungsverlust gefolgt von Vibrationen mich auf den Pannensteifen zwang,
ging ich vom schlimmsten aus. :wein:
Behutsam bewegte ich das Moped nach Hause.

Der Blick unter den Deckel bestätigte meine Vorahnung.

Riefen in der Kupplung, verursacht von der Kante der Korkbremse war das erste was mir aufgefallen ist. :?
Oder waren es eher Krater, ... egal.

Der Rest war halb so wild.
Ich fischte also die Späne aus dem Öl und schaute mir danach die Zentrifuge an.

Mein Glück im Unglück.
Das Sieb war von Dichtmasse überzogen und nicht mehr zu sehen. Ich hätte das nie geglaubt.
Dabei hatte ich extra wenig davon aufgetragen?? komisch! Nur mit dem Finger hauchdünn verstrichen.

Weil die Innova das beste Fahrzeug der Welt ist, und eben kein bisschen nachtragend,
läuft sie seit 2000 km. perfekt,
hat keinen messbaren Ölverbrauch und die Tachonadel zeigt auf der Ebene die 110.

Jetzt Karl, zeig uns wie man eine Innova richtig repariert. :up2:

Gruß Dieter :prost2:

Karl Retter
Beiträge: 2597
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Deauville Bj.1998
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 69

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Karl Retter » Mo 18. Feb 2019, 19:37

Prima Dieter freut mich für dich.
Mit dem zeigen bin ich in letzter Zeit hier vorsichtig geworden. Es gibt Zeitgenossen die meinen man möchte damit angeben und das muss ich mir in meinem Alter nicht mehr antun.
Ich freue mich auf das Schraubertreffen bei Palü, vielleicht kannst du dazukommen.
Nicht mal ein Treffen auf der Platte mit einer Inno und einer Wave nicht weit entfernt von einander funktioniert. Solche Vorkommnisse treffen mich ins Cub Herz

Gruß Karl :prost2:

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 3859
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008

Innova weiß 2010

Sachs Optima 50
Wohnort: Göppingen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Bernd » Mo 18. Feb 2019, 20:16

Karl Retter hat geschrieben:
Mo 18. Feb 2019, 19:37
Mit dem zeigen bin ich in letzter Zeit hier vorsichtig geworden. Es gibt Zeitgenossen die meinen man möchte damit angeben und das muss ich mir in meinem Alter nicht mehr antun.
Du kannst machen was du willst, irgendwer hat immer was dagegen. Neider wird es immer geben.
Wegen mir darfst du ruhig zeigen was du reparierst. Ich finde das intererssant und lerne dabei. Das aber nicht heißen will, dass ich danach auch reparieren kann.

Wann ist nochmal das Schraubertreffen bei Palü?

Gruß
Bernd :prost2:
Innova orange Bj. 2009
Bild

Innova weiß Bj. 2010
Bild

Karl Retter
Beiträge: 2597
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Deauville Bj.1998
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 69

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Karl Retter » Mo 18. Feb 2019, 20:25

hi Bernd,
das müssen wir erst noch mit Paul absprechen.
OT.
Als ich den Sonntag Platten Bericht gelesen habe war ich sprachlos. Du stehst 30 Minuten an der Inno und schaust nach dem Wave Besitzer und der schreibt er hockt auf der Bank und kann nichts erkennen.
Sorry, aber auf solche Cubisten kann ich verzichten !

Gruß Karl :prost2:

Antworten

Zurück zu „Mängel“