Schnatterndes Motorengeräusch

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 3761
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008

Innova weiß 2010

Sachs Optima 50
Wohnort: Göppingen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Bernd » Mo 4. Mär 2019, 18:43

Mit eingeschraubten Messtab Öl gemessen? Wieso schauen die nicht ins Handbuch?
Dann sind die Vorbesitzer ja immer mit zu wenig Öl gefahren. Dafür hat der Motor ganz schön lange gehalten.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

Innova weiß Bj. 2010
Bild

Karl Retter
Beiträge: 2455
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Deauville Bj.1998
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 69

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Karl Retter » Mo 4. Mär 2019, 20:03

um zu verstehen wie das Ausrichtgedöns funktioniert und wo ich klopfen muss habe ich ein einfaches Modell gefunden das ich nachbauen werde

Gruß Karl
Modell.JPG

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 2407
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: "Fahrzeuge" ist zu lang, es sind max. 100 Zeichen zulässig.
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Sachsenring » Mo 4. Mär 2019, 23:59

Ich nehm dafür 2 Prismen und eine Messuhr.
Dateianhänge
DF1F486E-B82E-438A-B73F-A05DCCAFEBC0.jpeg
Bild I´m on my Wave of life.

Karl Retter
Beiträge: 2455
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Deauville Bj.1998
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 69

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Karl Retter » Di 5. Mär 2019, 18:25

Martin,
die selben Prismen haben wir auch. Ich wollte eigentlich ein Bild machen aber das Ausrichten raubte mir den letzten Nerv. Links und rechts auf 0 ist unmöglich.
Jetzt weiß ich auch warum Honda eine Abweichung von max. 0,1 mm angibt. Ich schaffte auf der Kupplungsseite 0,03 mm auf der Limaseite 0,05 mm.
Ich prüfe mit 2 Messuhren max. außen da geht das ausrichten dann leichter.
Spasseshalber spannte ich die KW mit dem Limalager C18 in ein Vierbackenfutter und prüfte auf der Kupplunsseite Außen den max. Ausschlag. Das Lager lässt eine Bewegung von über 1 mm zu. Wahnsinn.
Jetzt verstehe ich auch warum der KW Weltmeister in 3 Minuten fertig montiert und per Auge ausrichtet. Das ist ein richtiger Bauernmotor unempfindlich und robust.

Gruß Karl

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 2407
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: "Fahrzeuge" ist zu lang, es sind max. 100 Zeichen zulässig.
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Schnatterndes Motorengeräusch

Beitrag von Sachsenring » Di 5. Mär 2019, 19:32

Hey Karl!

Deine Werte sind doch sehr gut!

Alternativ kannst du auch eine Spanneinrichtung mit 2 gelagerten Zentrierdornen bauen.
Sowas hatte ich zuerst überlegt und ich hätte die Anordnung vertikal angedacht, sodass die Spannkräfte geringer gehalten werden.

Der Einfachheit halber sind es aber dann ganz ordinär die 2 Prismen geworden.

Bei Reinhard hatte ich eine KW in der Drehbank. Das geht auch. (Aber nur wenn man eine nicht ausgefotzte Drehbank hat)

Viel Spaß bei der OP am Herzen

LG
MM
Bild I´m on my Wave of life.

Antworten

Zurück zu „Mängel“