Kupplung bald futsch?

MartinB
Beiträge: 33
Registriert: Mi 6. Mai 2015, 18:07
Fahrzeuge: Innova '08
Wohnort: Göteborg/Schweden

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von MartinB »

Danke für den Tipp mit der Gabel, werde mir das mal genauer anschauen :up2:

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 6225
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 46

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von Bastlwastl »

hallo

es sei gesagt das in der gabel der inhalt dessen eher ein witz ist und nicht wirklich einer dämpffunktion nachgeht ....
einzig die feder federt ein wenig ^^

heißt kurz und knapp , putz die standrohre ab und zieh mal die staubschutzkappen hoch und wisch drunter ab dann sollte es wieder passen .
habe es bei meiner mal aus interesse zerlegt gehabt und hätte es mir sparen können .
auch die ölmenge ist eher lächerlich die da reinkommt . da kann nicht viel sauen oder rauslaufen wenn was defekt ist .


endspannte grüße
Basti

Benutzeravatar
sholloman
Beiträge: 2098
Registriert: Di 4. Jul 2017, 05:45
Fahrzeuge: Aprilia rs 250, Wave 110i, Prima 4s, Skr 125

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von sholloman »

Neben dem Öl dämpft ja auch das Luftpolster, zumindest ein bisschen :sonne:
Wave' d gerade... :inno2:
Gruß Steffen
Chostingator

Tranberg
Beiträge: 2243
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Suzuki FZ50
Burgman 650
Honda :Innova 125i
2x NSC50 Vision
NSC110 Vision
Wohnort: Nordwestlich von Kopenhagen

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von Tranberg »

sholloman hat geschrieben:
Mi 10. Jan 2018, 14:24
Neben dem Öl dämpft ja auch das Luftpolster, zumindest ein bisschen :sonne:
Federn ≠ Dämpfen
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

MartinB
Beiträge: 33
Registriert: Mi 6. Mai 2015, 18:07
Fahrzeuge: Innova '08
Wohnort: Göteborg/Schweden

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von MartinB »

Danke für die Tipps, mal schauen, ob ich am Wochenende Zeit finde.

Ralle 61

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von Ralle 61 »

Ralle 61 hat geschrieben:
Sa 23. Dez 2017, 17:24
DonS hat geschrieben:
Sa 23. Dez 2017, 08:23
Ralle!
Fährst Du auch gelegentlich mit deiner 2016er Wave, oder kennst Du dich nur gut aus?



Sehr gut aus-lach
http://www.honda-innova.de/viewtopic.php?f=71&t=7724

Ralle 61

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von Ralle 61 »

Sachsenring hat geschrieben:
Sa 23. Dez 2017, 14:32
Es wäre sinnreicher, wenn du dich fachlich einbringst.

Kannst du das nicht, dann lass es einfach.

Ketten können nämlich sehr gut bei stark vorangeschrittenem Verschleiß überspringen. Ob das nun in deine Welt passt, oder nicht.

Gruß
MM

http://www.honda-innova.de/viewtopic.php?f=71&t=7724

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 5206
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: Wave 110i, Wave 110i AT, Mongoinno, C100, SC125 etc
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von Sachsenring »

Ich warte immer noch auf einen fachlichen Einwand.

PS: Den Link kann ich nicht öffnen.
Bild I´m on my Wave of life.

Brett-Pitt
Beiträge: 7466
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von Brett-Pitt »

KUPPLUNG ?
UND/ODER KOLBENKLEMMER ???

Mir ist jetzt nach 25.000 Cub-Kilometern ganz kurz
was ähnliches passiert. Ausgangssituation ist folgende:
Rückfahrt vonne Möhne. Nach 80 Kilometern, mit max.
80 kmh und max. 80 Grad Öltemp passiert an einer
langen Steigung (plus/minus 7 Prozent) aufwärts...

... für 1 Sekunde Kraftschlussunterbrechung,
mit "kreischendem" Geräusch von unten (Motor?),
wobei Pit sofort Gas zurückdreht, aber vorsichtig
im vierten Gang weiterfährt. Oben an der Ampel
angekommen, lässt sich Getriebe normal schalten.
Motor läuft normal, normale Leistung, problemlose
Weiterfahrt von 40 Kilometern. Alles "normal"

Kurz vor der og. "Schrecksekunde" bin ich durch
Starkregen-Pfützen gefahren, aber maximal 10cm
Wassertiefe. Es war nass und kühl, der Motor aber
betriebswarm.

Fahrzeug hat tot. 12.000km, RK-Kette und 15er
Ritzel bei tot. 7.000km (also 5.000km "alt").
Motoröl stets auf "Max", nun aber wechselfällig
nach 4.000km/20Monate.

WAS KANN DAS SEIN?
GIBT ES IM NORMALBETRIEB "KOLBENKLEMMER"?
Dann würde das Hinterrad gegen die Fliehkraft-
Kupplung arbeiten und evt. besagtes Geräusch
machen. Kupplung ziehen, wie früher beim
ordinäären Zweitakter, geht ja nicht.

Nächste Woche wird Öl gewechselt (mit
Abrieb-Check) und Kette geprüft.
Später vielleicht Kompressionstest mit
Handgerät.
Ich weiss: Ferndiagnose ist schwierig.
Kette checke ich selber.

Mich beunruhigt das Geräusch.
Hat jemand eine Idee?
Oder kann man Klemmer beim
9-PS-Motor ausschließen. Oder
doch nicht nach Kaltwasserdusche
von unten.

Weiterrätseln,

Inno-Pitt
(12.140 km ungeöffnet)
Den jährlichen Flug über den Indik (13 to. CO2) kann man weder
mit Eigenstrom-Auto noch mit Nullenergie-Haus kompensieren !!!

Benutzeravatar
turbodoepi
Beiträge: 211
Registriert: So 12. Feb 2017, 16:38
Fahrzeuge: Ein paar Monkeys, Daxen, ATC70s, eine Honda Chaly und eine Silberpfeil Einspritzer Innova ;-)
Wohnort: 72525 Münsingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von turbodoepi »

Brett-Pitt hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 12:18
Oder kann man Klemmer beim
9-PS-Motor ausschließen. Oder
doch nicht nach Kaltwasserdusche
von unten.
Mahlzeit, klingt nach Klemmer. Pfützen sind Gift für heisse Zylinder und können einen Klemmer verursachen. Von der Inno oder Monkey kann ich das nicht berichten, allerdings von 2 Honda ATC Motoren (nicht meine) die bei derselben Pfützendurchfahrt die Grätsche gemacht haben.
Mach den Zylinder runter, dann hast Du Sicherheit.

Gruß Bernd
(nach 12.140 km wird geöffnet)

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 10932
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Vision 50 NSC AF72 und 110 NSC JF31, Innova ANF 125i JC37A , CB 125 F JC84, Kawasaki Z 750 GT
Wohnort: Senden
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von Done #30 »

Wasserdurchfahrten mit heißen, speziell luftgekühlten Motoren, oder gar heißen Bremsen sind kein Spaß fürs Material.
Brett-Pitt hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 12:18
Kupplung ziehen, wie früher beim ordinäären Zweitakter, geht ja nicht.
Doch: Voll vorn auf die Wippe. Im vierten Gang kein Problem, es passiert schlichtwegs nichts, außer dass die Kiste auskuppelt. Zumindest solange es keine Hisun ist. In allen anderen Gängen geht das auch, aber dann muss man genau überlegen, in welchem Gang man dann ist und bei welcher Geschwindigkeit man wieder loslässt. Da also lieber bis zum Stillstand abbremsen.
Brett-Pitt hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 12:18
(12.140 km ungeöffnet)
Da haben wirs: Die Kiste ist noch nicht mal eingefahren ;-)
Noch eien Überlegung: Irgendwelche Auskuppelaktionen verbunden mit den entsprechenden Geräuschen passieren mir manchmal auch, wenn ich ungewohntes Schuhwerk trage. Gerne bleib ich da mal mit Absatz oder überstehende Sohle an der Wippe hängen.
Meine Ebay-Kleinanzeigen. Forenpreise auf Anfrage. Biete auch Tauschbörse für Givi-Kofferschließungen

Brett-Pitt
Beiträge: 7466
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von Brett-Pitt »

Ich habe den (Öl-)Film nochmals innerlich abgespielt:

Die "Wasserfuhrt" war locker 10 km VOR Remscheid.
Die besagte Steigung war HINTER Remscheid (an
Fern-Doktor Done: Anstieg hinter Müngstener Brücke).

Ich bin vielleicht zu untertourig den Berg hoch, noch
im vierten Gang. Der dritte Gang wäre passender gewesen.
Taube Finger, müde Zehen: Vielleicht bin ich auch mit den
Stiefeln an die Wippe geraten?

Bei der Nexxe komme ich mit Stiefeln öfters bei Fahrt
an den Kicker. Das Geräusch ist aber anders, kennt ja
jeder.

Tja, bleiben 2 Fragen:
F1) Was kann das gewesen sein?
F2) Was soll/kann man tun?

Ölwechsel und Kettencheck ist gesetzt, klar.
Auf Verdacht den Kopp runter, bei 12K?
Bitte nicht.

Weitere-Meinungen-Sammeln,

Kurz-hinter-"über-Wupper-gehend"--Pit
Den jährlichen Flug über den Indik (13 to. CO2) kann man weder
mit Eigenstrom-Auto noch mit Nullenergie-Haus kompensieren !!!

Benutzeravatar
turbodoepi
Beiträge: 211
Registriert: So 12. Feb 2017, 16:38
Fahrzeuge: Ein paar Monkeys, Daxen, ATC70s, eine Honda Chaly und eine Silberpfeil Einspritzer Innova ;-)
Wohnort: 72525 Münsingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von turbodoepi »

Brett-Pitt hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 13:05
Die "Wasserfuhrt" war locker 10 km VOR Remscheid.
Die besagte Steigung war HINTER Remscheid
Das ging aus Deinem ersten Beitrag nicht hervor. Die beiden Klemmer bei welchen ich live dabei war, ereigneten sich unmittelbar bei bzw. nach der Wasserdurchfahrt.

Bohne
Beiträge: 1657
Registriert: So 17. Jul 2016, 17:15
Fahrzeuge: Wave 110i

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von Bohne »

Falls die Drehzahl dabei hochging, bist du einfach nur kurz auf die Kupplung gekommen.
Das quiekt dann auch, wenn das Gas auf ist. ;)
Auch das Kind eines Frosches ist ein Frosch.

sivas
Beiträge: 5007
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Alter: 100

Re: Kupplung bald futsch?

Beitrag von sivas »

Auch meine Inno leidet auch an kurzzeitigen Kraftschlussunterbrechungen (zumindest fühlt es sich so an). Welche Reibkupplung die verursacht - ich weiss es nicht.
Vielleicht kriegt sie auch nur keinen Sprit, oder das Gemisch zündet nicht. Das Kondom ist leer.

tot :shock:

Antworten

Zurück zu „Mängel“