Batterie entleert sich ...

Benutzeravatar
Brämerli
Beiträge: 4817
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: C50, Wave, Vision, PCX, Varadero, NC750X
Wohnort: Seeland

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von Brämerli »

Die meissten Multimeter haben sowas, können kleine Ströme messen. Dazu musst Du beim Multimeter die Kabel richtig einstecken. An der Batterie .... ach weisst Du wass? Guck doch mal da...

https://www.youtube.com/results?search_ ... tobatterie

Was Du nicht machen darfst: Mt dem zwischengeschalteten Messgerät die Zündung einschalten (mag ev. noch gehen) oder gar den Starter betätigen. Du killst mindestens ne Sicherung im Messgerät, überlastest das Messgerät oder sonstwas (falls billig und ohne entsprechende Absicherung).

Macht man idealerweise beim Batteriewechsel bevor alles wieder zu gemacht wurde. ;)

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 10924
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Vision 50 NSC AF72 und 110 NSC JF31, Innova ANF 125i JC37A , CB 125 F JC84, Kawasaki Z 750 GT
Wohnort: Senden
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von Done #30 »

Cpt. Kono hat geschrieben:
Mo 24. Feb 2020, 14:31
Ist übrigens schon lange her das sich die Forumsmitglieder so einig waren. ;)
Gemeinsames Feindbild eint :aetsch:
Meine Ebay-Kleinanzeigen. Forenpreise auf Anfrage. Biete auch Tauschbörse für Givi-Kofferschließungen

Harri
Beiträge: 4419
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: Waves, blaue Innos, eine schwarze Inno

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von Harri »

Cpt. Kono hat geschrieben:
Mo 24. Feb 2020, 14:52
Aber ist es nicht so das man mit einem Volt-, Ampere,-Multimeterdingsda von Conrad auch messen kann ob da ein Strom aus dem Akku entweicht?
Ich glaube der Käptn will wissen wie das Ding funktioniert und ich versuche es mal ganz ganz grob vereinfacht mit einem ganz banalen Beispiel:
Man muß sich das so vorstellen, daß ein Verbraucher dafür sorgt, daß die Elektronen durch den Verbraucher durch, von einem Batteriepol zum anderen Batteriepol müßen. (beim Laden ist es genauso, nur die Richtung der Elektronen ist dann anders rum)

Ein Ampermeter ist nichts anderes als ein "Elektronenzählgerät" und es kann zählen wieviele Elektronen, da durch das Kabel marschieren und zusätzlich in welche Richtung die kleinen Tiere laufen.

Du mußt zum Messen das Kabel trennen (also eine Polklemme vom Pol abmachen, egal welchen, (am besten den an den Du besser drankommst), den Zähler dazwischen hängen (also das erste Amperemeterkabel an den Batteriepol und das zweite Amberemeterkabel, an das Kabel, was vorher mit der Klemme am Batteriepol dran war). Das Ding zählt dann die durchlaufenden Elektronentiere. Du kannst den Zähler ja in zwei Richtungen dazwischen hängen und die Richtung (also welches der beiden Kabel an den Pol kommt) ist bei Dir aber egal, weil Du in der einen Richtung kein Vorzeichen und in der anderen Richtung ein negatives Vorzeichen auf dem Display angezeigt bekommst.

So ein übliches Amperemeter kann aber nur eine begrenzte Anzahl Tiere zählen.
Für den zu erwartenden Elektronentiereansturm eines geringen Fehlerstroms reicht die Zählkapazität des Gerätes aus und deshalb darfst Du auch nur den Fehlerstrom bei ausgeschalteter Zündung messen.
Wenn Du aber ungeschickterweise einen größeren Verbraucher zusätzlich anstellst (Anlasser oder andere Verbraucher) dann bekommst Du eine deutlich größere Anzahl an Elektronentieren, die durch den Zähler wollen/müßen und die zerstören entweder die Sicherung oder machen das Gerät kaputt.


(Aber bei drei Batterien kommt es jetzt aut ein 7,50 Euro Multimeter auch nicht mehr an.-
na gut, obwohl alle Sprüche in eine solche Richtung ja unglaublich locken, bin ich jetzt still.) Wir lachen dann, wenn Du durch bist.

Benutzeravatar
Cpt. Kono
Beiträge: 5728
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:35
Fahrzeuge: Innova 125i
SH 150
Prius 2
Wohnort: Muttistadt
Alter: 58

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von Cpt. Kono »

Danke Harri. Inzwischen habe ich mich bei YT schlau gemacht, ob ein Multimeter ausreichend ist und mit welcher Einstellung ich die kleinen Elektronentierchen zählen kann, die ständig versuchen aus meiner Batterie davonzulaufen.

:laugh2:

An Dir ist ein Grundschullehrer verloren gegangen, so anschaulich wie Du das Problem veranschaulicht hast. :up2:
Allet Jute von der Spree
Cpt. Kono


"The only good nation is imagination."

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 13104
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: To much to mention....
Wohnort: on of the most lovely places
Alter: 102
Kontaktdaten:

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von Innova-raser »

Cpt. Kono hat geschrieben:
Mo 24. Feb 2020, 10:18
Und gibt es hier einen Link zum Schaltplan für die Inno?
Klar gibt es das. Dass du das nicht (mehr) weisst? Wolfgang hat sich mal wirklich eine Heidenarbeit gemacht und einen solchen erstellt und sogar nachgeführt. Guckst du da:
viewtopic.php?t=5351
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Cpt. Kono
Beiträge: 5728
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:35
Fahrzeuge: Innova 125i
SH 150
Prius 2
Wohnort: Muttistadt
Alter: 58

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von Cpt. Kono »

Danke Andy. Genau den habe ich gesucht. :up2:

Wie konnte ich nur vergessen wo der abgelegt war. :stirn:
Allet Jute von der Spree
Cpt. Kono


"The only good nation is imagination."

Mauri
Beiträge: 2266
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:41
Fahrzeuge: Kawasaki ZRX 1200 R,Honda Innova,noch eine ziemlich starke,leichte und schnelle Honda
Wohnort: im Südwesten der Republik
Alter: 55

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von Mauri »

Jaaaaa :superfreu: Käpptain ein Multimeter und dann die beiden Prüfkabel in der richtigen Buchse des selben eingesteckt vor dem Messen das wäre die Wahl der Waffen :prost2:
Gruß Mauri !

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 13104
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: To much to mention....
Wohnort: on of the most lovely places
Alter: 102
Kontaktdaten:

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von Innova-raser »

Cpt. Kono hat geschrieben:
Mo 24. Feb 2020, 17:28
Wie konnte ich nur vergessen wo der abgelegt war. :stirn:
Macht nichts. Man(n) wird halt älter. Und ich auch dümmer. ABER was mir geblieben ist, ist mein "virtuelle und mobile Bibliothek". Andere nennen es Gedächnis. Mir hilft das meine latent vortschreitende Dummheit etwas kontrollieren zu können. Denn so weiss ich meistens wo ich was suchen muss. :laugh2:

Ich schicke voraus das ich Null Plan von Strom habe. Deshalb nur als Tipp. Es wird sich bei dir wohl um ein defektes Kabel oder so handeln. Diese sind meist im Bereich vom Lenkkopf zu finden. Wegen der ständigen Biegung und der meist auch vorhandenen Reibung.

So passiert bei mir bei 2 Moppeds.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

teddy
Beiträge: 4111
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von teddy »

Cpt. Kono hat geschrieben:
Mo 24. Feb 2020, 17:28
Danke Andy. Genau den (schaltplan) habe ich gesucht. :up2:
Freu Dich aber nicht zu frueh, bitte.
Du hast endlich herausgefunden, dass man mit dem Amperemeter tatsaechlich messen kann, ob ein Fremdling unerlaubterweise sich beim Stillstand am Saft der Batterie labt. Gut wenn sich das herausstellt.
Aber jetzt: Du misst, ich schmeiss nur so irgendeine Zahl in den Raum, 10 mA Durchfluss, waehrend es natuerlich 0 mA sein muessten. Schaltplan her und jetzt? Welcher von den dort aufgefuehrten potentiellen Verbrauchern koennte, koennte soviel Strom verbrauchen, wenn er nicht ausgeschaltet ist? Und wenn der betreffende Schalterkontakt nicht ganz loskommt, sondern einen kleinen Kriechstrom noch durchlaesst? Macht die Suche nach dem Boesewicht absolut nicht einfach.
Verkleidung runter, Amperemeter anschliessen und dann den einen nach dem anderen Verkabelungs-Stecker trennen, irgendwann und irgendwo geht der Strom auf 0 herunter. Schon ein schoener Schritt weiter. Und jetzt mit Schaltplan die an diesem Stecker angeschlossenen Verbraucher wie oben abstecken/anschliessen.
Durchgescheuerten Kabeln mit *zartem* Kurzschluss kommt man so auch auf die Spur.
Am Aschermittwoch ist alles vorbei...
Gruesse, Peter.

Benutzeravatar
wolfgang2011
Beiträge: 1693
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 03:27
Fahrzeuge: Innovo silber
Innova weiß
CRF1000L DCT
Wohnort: Hünxe
Alter: 65

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von wolfgang2011 »

Nur mal so , zur Ergänzung der Messmöglichkeiten für eine Strommessung :

Z.B. Fluke 365
https://www.fluke.com/de-de/produkt/ele ... /fluke-365

Einfach die Zange um den Leiter legen , und Ströme bis runter zu 100mA können noch gemessen werden.
Preis , jenseits von CUB Vorstellungen , aber gutes Werkzeug ist nun mal nicht billig.

Und wer es sich leisten kann , für wesentlich mehr Euros , kann man auch noch 1 mA mit dieser Methode messen:
https://www.fluke.com/de-de/produkt/kal ... /fluke-773

Und der Schaltplan ist


vvvvvvvvvvvvvv
LG
Wolfgang2011

...eine Inno kommt selten allein:
eine Silber , eine Weiß
Schaltplan Inno : http://www.honda-innova.de/download/file.php?id=7658

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 13104
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: To much to mention....
Wohnort: on of the most lovely places
Alter: 102
Kontaktdaten:

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von Innova-raser »

wolfgang2011 hat geschrieben:
Di 25. Feb 2020, 06:03
Und wer es sich leisten kann , für wesentlich mehr Euros , kann man auch noch 1 mA mit dieser Methode messen:
https://www.fluke.com/de-de/produkt/kal ... /fluke-773
Ich glaube da kauft er sich vielleicht besser eine neue Innova. :laugh2:
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Fonzie
Beiträge: 423
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 14:47
Fahrzeuge: Kymco Nexxon, Honda Vision 110, Honda PCX, Yamaha YBR 125, Honda NS125F, u.a.
Wohnort: Berlin

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von Fonzie »

Hey Capt. Kono der III.,
ich habe hier noch nen Praxis-/Erfahrungstipp für Dich. Ich hatte mal ne Honda, da hat die abgenutzte Kohle des Starters dazu geführt, dass sie sich selbst überbrückt hat. Ergebnis: wie bei Dir.
Wenn das bei Dir so ist, hast Du mehrere Möglichkeiten:
1.) Starter auseinandernehmen und reinigen, wenn er denn auseinandernehmbar ist
2.) anderen baugleichen Starter, der bei Dir irgendwo im dunklen Keller rumliegt, einbauen und nochmal mit frischer Batterie testen/beobachten
3.) am Massekabel was zur Batterie hinführt, einen fetten Kippschalter einbauen. Vielleicht auch Massekabel mit einem geeigneten Kabel(-querschnitt) verlängern, dass Du eine Stelle finden kannst, wo Du selber recht einfach mit den Fingern rankommst, aber es auch nicht einfach so zu sehen ist. So hast Du zusätzlich noch eine Diebstahlsicherung.

Ich hatte mich damals für Variante 3 entschieden. Kippschalter habe ich bei Conrad Elektr. gekauft.

LG Fonzie

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 10924
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Vision 50 NSC AF72 und 110 NSC JF31, Innova ANF 125i JC37A , CB 125 F JC84, Kawasaki Z 750 GT
Wohnort: Senden
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von Done #30 »

Fonzie hat geschrieben:
Di 25. Feb 2020, 10:54
3.) am Massekabel was zur Batterie hinführt, einen fetten Kippschalter einbauen.
Stichwort Natoknochen
Meine Ebay-Kleinanzeigen. Forenpreise auf Anfrage. Biete auch Tauschbörse für Givi-Kofferschließungen

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 13104
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: To much to mention....
Wohnort: on of the most lovely places
Alter: 102
Kontaktdaten:

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von Innova-raser »

Fonzie hat geschrieben:
Di 25. Feb 2020, 10:54
1.) Starter auseinandernehmen und reinigen, wenn er denn auseinandernehmbar ist
Ist er. Und kann man auch machen. Hat mindestens einer hier schon mal gemacht. Für die die keien Lust haben, Ersatz ist ziemlich günstig zu bekommen. Quellen dazu sind ja bekannt.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Cpt. Kono
Beiträge: 5728
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:35
Fahrzeuge: Innova 125i
SH 150
Prius 2
Wohnort: Muttistadt
Alter: 58

Re: Batterie entleert sich ...

Beitrag von Cpt. Kono »

Mach mit keine Angst Fonzie. Ist mir zwar ein Rätsel wie sich bei defektem E-Starter eine Batterie entladen kann, wenn die Zündung nicht eingeschaltet ist, aber bei Stromproblemen ist wohl alles möglich.

Hat der Starter bei dir denn überhaupt noch funktioniert mit abgenutzten Kohlen? Das sollte eigentlich nicht mehr möglich sein.
Bei mir funktioniert er nach wie vor einwandfrei. Zumindest wenn er genügend Saft bekommt.

Den "Notausschalter" wir im Rennsport üblich hab ich mir auch schon hingelegt und wollte den unter der Sitzbank installieren. Allerdings ist das ja nur ein Notnagel. Diese russische Methode wollte ich mir lieber ersparen, da ein neuer Schalter auch wieder eine neue Fehlerquelle darstellt.

Wie auch immer. Ich habe mir gerade ein Multimeter besorgt und werde bald wissen ob irgendjemand Saft aus dem Akku saugt.
Allet Jute von der Spree
Cpt. Kono


"The only good nation is imagination."

Antworten

Zurück zu „Mängel“