Honda Monkey

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 8633
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Honda Monkey

Beitrag von Done #30 »

Mister L hat geschrieben:
Mo 14. Sep 2020, 23:31
Mein Credo ist ja, kein Motorrad, zumindest kein Kettenmotorrad ohne Hauptständer.
Unterschreib
SollteBremsen hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 09:33
ävver wat dat widder all kostet.
Junge, da fiel mir grad auch die Kinnlade auf die Tastatur ...
Unterwegs mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i mit dem großen Vorbau. Aktueller Tachostand und Spritverbrauch siehe -> Bild
Wer seinen Lottoschein nicht abgibt verringert seine Chance auf sechs Richtige mit Superzahl um 1 zu 139.838.160

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 982
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Honda Monkey

Beitrag von Mister L »

SollteBremsen hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 09:33
Mister L hat geschrieben:
Mo 14. Sep 2020, 23:31
Mein Credo ist ja, kein Motorrad, zumindest kein Kettenmotorrad ohne Hauptständer.
Wegen der Felgen- und Kettenpflege nehme ich an. :shifty: Ich hab schon seit jahren den 19,99€ Motorradheber von Louise im Einsatz, passt trotz runder Schwinge auch bei der Monkey. Hochstönder ist praktisch, ävver wat dat widder all kostet.
Nicht nur, aber auch. Ein Montageständer kannst du ja schlecht immer unterwegs dabeihaben.
Und Kettenpflege mache ich oft mal unterwegs. Ohne Hauptständer würde ich nachlässig.

Dann wird der Montageständer meist an der Schwinge befestigt - was aber, wenn du die Schwinge ausbauen willst oder musst (Endloskette etc.). Ich habe mal mit nem Freund auf dem Gehweg seine Kette gewechselt und flugs die Schwinge ausgebaut.
Federbeine habe ich öfters ausgebaut, auch günstiger im entlasteten Zustand.

Auch baue ich gern mal beide Räder zum Reifenwechsel aus und gleich noch die Gabel mit für ne Wartung. Dazu brauche ich nur Hauptständer und bissel was vorn zum Unterlegen.

Ich verstehe aber (im Gegensatz zu vielen Motorrädern), dass ne kleine Monkey das nicht serienmäßig hat, denn viele Neukäufer machen da keine größere Wartung. Und dann ist es ja auch ne Art Miniscrambler, da passt das eh nicht so.
Bild
Verbiegen ist was für plastisch verformbare Körper.

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 5051
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 44

Re: Honda Monkey

Beitrag von Bastlwastl »

ich frag mich gerade ob je eine monkey einen hauptständer hatte ?

also ned das er mir nicht taugen dad aber obsn braucht ?

die verlinkte scheibe kommt bei dem halter ja schon fast in Rallye optik daher .
da kreisen gleich ein paar gedanken mit zum thema miniverkeidung und Stollenreifen :mrgreen:
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

suchy
Beiträge: 900
Registriert: Di 7. Jun 2011, 19:53
Fahrzeuge: Honda VT500C; Honda ST70
Wohnort: 97714 Oerlenbach
Alter: 58

Re: Honda Monkey

Beitrag von suchy »

Selbstverständlich hatte die J1 Monkey in Deutschland einen Hauptständer.
Fuhrpark: Honda ST70 und Honda VT500C :-)

Antworten

Zurück zu „Weitere Derivate“