Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Innovation
Beiträge: 48
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 16:13
Fahrzeuge: Hsun HS 100-11; honda NX 250 Dominator, Royal Enfield Himalayan, Honda XL 700 Transalp

Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von Innovation »

Hallo zusammen,
Nachdem ich Idiot vor ca. 2 Jahren meine Innova verkauft habe, bin ich spontan über eine HSUN 100-11 gestolpert und konnte nicht widerstehen. EZ 11/2008. der Kaufpreis lag in etwas auf dem Niveau wie die Mopeds Ende 2008 neu aus des Kiste verkauft wurden.
Egal, ca. 600 km gelaufen. Sprang sofort mit dem Kickstarter an und der Klang hat mich überzeugt. Bei einer 100m Probefahrt hat die Kette unbarmherzig im Kettenkasten geschlagen. Egal, das Moped ist jetzt mein Winterprojekt und ich habe heute sofort angefangen die Kunststoffverkleidung abzubauen. Der Kunststoff ist schon extrem spröde, zum Glück ist alles gut gegangen. Die Kette ist verrostet und ich werde sie ersetzen.

Hier meine 1. Frage: 428er oder 420er Kette nehmen?

Reifen sind auch hinüber. Da werde ich auf Mitas MC 51 Mediterra gehen. Den Reifen gibt es in 2,5x17 und 2,75 x17.
Benzinleitung und Filter werde ich vorsorglich gegen Universalware tauschen. Morgen werde ich das Öl wechseln und Sieb und Zentrifuge mal checken.

2.Frage: welche Viskosität für das Öl und welche Menge (800ml)?
3.Frage: Ventilspiel für EV und AV?

Leider scheint es das die Bremspumpe für das Vorderrad komplett hinüber ist. Sie baut keinerlei Druck mehr auf. Habe gestern schon mal auf Aliexpress usw.nach solch einem Teil gesucht. Einiges gefunden, aber ehrlich gesagt bin ich mir unsicher ob das alles passt.

4.Frage: hat jemand von euch einen Link zu einem passender Bremspumpe, am besten mit Bremsleitung, oder kann mir eine gebrauchte Pumpe verkaufen?

Ansonsten werde ich das Lenkkopflager mal nachfetten und einstellen. Wenn’s dann noch passt das Gabelöl wechseln.

5.Frage: Wieviel ML/ Holm und welche Viskosität würdet ihr empfehlen?

Freu mich schon wenn die kleine Chinesin mit neuem TÜV wieder „on the Road“ ist.
Sicher anders als die Innova aber die Gene sind ja die selben.

Danke für eure Unterstützung und einen schönen Abend euer

Innovation

Atomo
Beiträge: 1345
Registriert: So 24. Feb 2013, 14:35
Fahrzeuge: Wave
Enfield Bullet 4-Gang
Wohnort: Kirchhain
Alter: 60

Re: Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von Atomo »

Such mal nach dem Mitglied "Bulli". Wenn Du im Enfield Forum präsent bist müsstest er dir bekannt sein. Er hat wohl noch einige Teile von "Maos Rache" zum Verkauf.

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 6529
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: 1 x INNO 125i blau, 3 x WAVE schwarz, +1 Unfallwave, +1 kaputt, + 2 x China CUB 110.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 69

Re: Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von werni883 »

Servus,
die HS100-11 Fahrer, welche surchhalten, kommen wohl direkt ins Paradies, wo sie auf Erden schon genug gelitten haben.
.
Ein guter Improviseur/Mechaniker könnte es schaffen. Ich bin das Gegenteil und zahl(t)e in 2022 lieber den Neupreis für eine Inno mit EZ 04/07.
werni883
.KONI:.https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 03618.html nenenikikamen = yes, yes, we won!

Benutzeravatar
Bulli
Beiträge: 797
Registriert: Di 28. Jan 2014, 18:45
Fahrzeuge: HS-100 (Maos Rache) 08, RE Bullet-535 58, Inderceptor-650 21, RE-350 Classic 22 Spielzeug
Alter: 64

Re: Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von Bulli »

son Blödsinn. Die HS-100 ist das absolut zuverlässigste Fahrzeug, welches ich seit Neukauf 2008 hatte. >> KEINE echte Panne... Ok, 2x Totalschaden inkl. 10 Meter Freiflug..., aber so eine HS-100 kann das ja locker ab. Wer was anderes behauptet, hat absolut keine Ahnung von diesen Fahrzeugen und plappert lediglich (neidvoll ob des Preises) irgendwelche Mängel hervor.
Na denn:
- Kette ist 428
- Öl 10W40 nach Jaso-Norm, ca. 1 Ltr.
- Ventilspiel EV: 0,08 und AV: 0,1
- habe sicherlich noch ne gebrauchte Pumpe und ne Leitung (aber keine Ahnung, wie da die Pumpe wirklich ist, Leitung ist OK) Die Teile aus der Bucht bzw. Ali funktionieren....
- habe noch nie Gabelöl gewechselt.... wollte ich aber schon immer mal machen..... :stirn: Nimm einfach die Innova-Menge (ca. 0,7 ltr), die haben die Gabel ja 1:1 nachgebaut.
-
1 Zylinder rules.....im Auto dürfen es auch 3 oder 4 sein.....

Benutzeravatar
Bulli
Beiträge: 797
Registriert: Di 28. Jan 2014, 18:45
Fahrzeuge: HS-100 (Maos Rache) 08, RE Bullet-535 58, Inderceptor-650 21, RE-350 Classic 22 Spielzeug
Alter: 64

Re: Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von Bulli »

...als Batterie empfehle ich son Teil: https://www.ebay.de/itm/275498586118?ha ... R9yM9J-VYQ da muss man halt die Anschlüsse adaptieren, aber diese Batterien kommen gut mit dem System klar und halten bei mir bereits seit vielen, vielen Jahren. Wenn der Kolben zufällig direkt vor OT steht, geht der Starter evtl. nicht gleich.... das liegt halt an dem "etwas zu kleinen" Querschnitt des Kabels.... nunja... 2-3x versuchen, dann geht das trotzdem immer... :roll:
>> und du musst halt damit leben, dass dich die Innova/Wave-Fraktion hier immer mitleidig ansieht. Dafür lacostet eine Motorreparatur dann maximal 250,-€ und 1 Stunde Arbeit..... und wie ich das inzwischen so sehe, hält son Wave-Moder auch nicht länger, als son oller Mao-Moder.... :prost2:
1 Zylinder rules.....im Auto dürfen es auch 3 oder 4 sein.....

Benutzeravatar
Bulli
Beiträge: 797
Registriert: Di 28. Jan 2014, 18:45
Fahrzeuge: HS-100 (Maos Rache) 08, RE Bullet-535 58, Inderceptor-650 21, RE-350 Classic 22 Spielzeug
Alter: 64

Re: Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von Bulli »

....oh...ups, neulich wollte ich noch schnell ein paar Besorgungen machen. Etwas stotternder Motor nach 1 Kilometer....naaa... noch Choke drin..?! Nee... geht wieder... dann bergauf... nach 2/3 Berg aus...AUS. Gibts doch nicht, etwa ne Panne..?! Sprit ist OK, noch 2-3 Balken, die Anzeige ging ja auch immer... Also erstmal ein Blick zum Kerzenstecker: OK. Dann (einer Eingebung folgend..) Blick in den Tank: LEER, aber sowas von leer..... Hmmm, Tankanzeige zeigt nach wie vor 3 Balken an. Also den Restberg raufgeschoben und auf der anderen Seite runterrollen lassen.... dann nach 10 Metern die Tanke. OK, jetzt weiß ich auch, dass da locker 3,3 Ltr. reinpassen.... Maos Rache hat dann heldenhaft recht lange georgelt, bis der Unterdruck den Benzinhahn aufmachte und genug Sprit kam. Fazit: Tolle Batterie + keine (echte) Panne.... :mrgreen: Und ich werde dann demnächst bei 3-4 Balken mal in den Tank reinschauen....
1 Zylinder rules.....im Auto dürfen es auch 3 oder 4 sein.....

Camelreiter
Beiträge: 12
Registriert: Mo 21. Nov 2022, 21:02
Fahrzeuge: SkyMax 125 Pro Bj 2015, 2 Moto Morini
Wohnort: Alzenau - Hörstein
Alter: 64

Re: Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von Camelreiter »

Hallo Bulli,

ich hatte noch bis Frühjahr einen 125er GY6 Chinacracker-Roller Bj 2010. Da war die Tankanzeige noch analog über einen Zeiger welcher von einem Potentiometer gespeist wurde. Das Poti wiederum wurde durch einen Schwimmer (an einem dicken Draht befestigt) im Tank geregelt. Da die Anzeige auch erst kurz vorm Leer ein wenig nachlies baute ich irgendwann den Tank aus und bog ein bischen am Schwimmer/Draht bis die Anzeige so olala in etwa funzte. Vielleicht kannst du das ja auch bei deiner HS 100 anwenden.

Gruß Erhard

Benutzeravatar
Bulli
Beiträge: 797
Registriert: Di 28. Jan 2014, 18:45
Fahrzeuge: HS-100 (Maos Rache) 08, RE Bullet-535 58, Inderceptor-650 21, RE-350 Classic 22 Spielzeug
Alter: 64

Re: Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von Bulli »

Danke für den Tipp.... das ist hier auch solch ein System. Aber die Anzeige ging ja die letzten 18.000 Km. Warum der Schwimmer hing, weiß ich nicht..... es ist mir aber auch ziemlich wurscht.
1 Zylinder rules.....im Auto dürfen es auch 3 oder 4 sein.....

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 5334
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: Wave 110i, Wave 110i AT, Mongoinno, C100, SC125 etc
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von Sachsenring »

Bei so ner Hsun muss einem auch ziemlich viel wurscht sein. :laugh2: :prost2:

LG
MM
Bild I´m on my Wave of life.

Innovation
Beiträge: 48
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 16:13
Fahrzeuge: Hsun HS 100-11; honda NX 250 Dominator, Royal Enfield Himalayan, Honda XL 700 Transalp

Re: Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von Innovation »

Hallo Bulli,
Vielen Dank für deine Infos.
Bin mittlerweile den 2. Tag an der Hsun dran und muss ehrlich sagen, sooooo schlecht scheint das Mopedchen auf den ersten Blick nicht zu sein.
Öl hab ich gewechsel, 0,75 L eingefüllt, passt. Vergaser ist ausgebaut und geht am Wochenende ins Ultraschallbad. Aber auch hier ein paar Ablagerungen in der Schwimmerkamner, Düsen sind frei, ansonsten ist der Motor ja prompt angesprungen.
Neue Batterie hab ich bestellt, gleiches gilt für die Bremspumpe. Etwas auf eBay suchen, dann findet man für ca. 20€ eine Pumpe die genau die gleichen Maße hat. Für den Preis lohnt es sich eigentlich nicht die alte Pumpe zu öffnen und zu revidieren.
Hab ich trotzdem gemacht. Leider ohne Erfolg. Vertraue jetzt auf die neue Pumpe. In diesem Zusammenhang habe ich auch das „ABS Ventil“ aufgebaut. Wer Interesse hat, gebe ich gerne ab.
Ventilspiel hat gestimmt. Heute die Bowdenzüge und Tachowelle geschmiert und ein paar Risse in der Verkleidung geklebt.
Neue Reifen sind bestellt.
Apropos Tank.den habe ich heute entleert, die Anzeige zeigt allerdings immernoch 3 Balken an :superfreu: .
Werde zukünftig einfach einen Zettel mit dem km stand beim tanken unter die Sitzbank legen und nach 100km nachtanken.

Auch wenn es das Innova Forum ist, werde nach Fertigstellung mal ein paar Bilder hochladen.

Ansonsten danke an alle für,eure Hilfe und Kommentar
Euer Innovation

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 6529
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: 1 x INNO 125i blau, 3 x WAVE schwarz, +1 Unfallwave, +1 kaputt, + 2 x China CUB 110.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 69

Re: Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von werni883 »

Servus,
da freue ich mich, wie aus einer 100-11 ein schöner Schwan wird! Ein Einspritzer Motor ist halt um ca. 20 % sparsamer, aber dafür ist dein Einstandspreis unschlagbar niedrig! werni883
.KONI:.https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 03618.html nenenikikamen = yes, yes, we won!

Karl Retter
Beiträge: 5019
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Honda Supra GTR 150 Bj. 2019
Honda Supra GTR 150 Bj. 2019
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 72

Re: Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von Karl Retter »

irgendwo muss der Preis ja herkommen.
Aber auch an der Inno wurde geschlampt. Die Felgen sind keine Honda Qualität
Gruß Karl

Benutzeravatar
Bulli
Beiträge: 797
Registriert: Di 28. Jan 2014, 18:45
Fahrzeuge: HS-100 (Maos Rache) 08, RE Bullet-535 58, Inderceptor-650 21, RE-350 Classic 22 Spielzeug
Alter: 64

Re: Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von Bulli »

Sachsenring hat geschrieben:
Do 24. Nov 2022, 17:15
Bei so ner Hsun muss einem auch ziemlich viel wurscht sein. :laugh2: :prost2: LG MM
Naja.... wie der Themenstarter schon schrieb: Soo schlecht sind sie (und zwar nur genau DAS Modell) objektiv nicht. Keine "echte" Panne, dafür immer sofort Anspringen.... finde ich nach über 14 Jahren inkl. teilweiser Brutal-Nutzung durch Jugendliche, ein durch seitlichen Dosenkontakt bedingtem Flug von 10 Metern (da war hinterher noch der Rahmen und der Motor OK, sonst NIX) und ein "normaler Totalschaden" schon OK. Wenn man Zeit und Lust hat, kann man natürlich einige Dinge verbessern:
- Bereifung sofort wechseln (China-Müll), Schläuche sind OK
- komplettes Vorderrad + Bremse von Kymco Nexxon (passt einfach so... das orischionaale Rad ist einfach nur.... Müll)), dazu wegen der Optik
- komplette hintere Schwinge mit Hinterrad und Scheibenbremse von der Nexxon. Passt "fast einfach so". Muss man aber nicht machen....
- helle LEDs in die Tachoplatine einlöten, damit man die auch bei Tage sieht.....
- 0815 Blinkrelais einbauen, damit das dämliche Piepen aufhört...
>>und ich gebe offen zu, dass ich das Teil inzwischen auch nicht mehr als 10 Meter warmfahre, haben meine beiden Jungs schließlich auch nie getan. Immer Vollgas macht ja auch Spaß, lacostet halt etwas Sprit.... es mag sich ja zutragen, dass deshalb der Motor eher kaputt geht und womöglich nur 25.000 hält...., dann habe ich endlich mal einen Grund einen der beiden Ersatzmotore einzubauen...:mrgreen:
Maos Rache ist und bleibt nunmal mein Baby.... :inno2:
1 Zylinder rules.....im Auto dürfen es auch 3 oder 4 sein.....

Innovation
Beiträge: 48
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 16:13
Fahrzeuge: Hsun HS 100-11; honda NX 250 Dominator, Royal Enfield Himalayan, Honda XL 700 Transalp

Re: Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von Innovation »

Also heute mal das Vorderrad entrostet, lackiert und neuen Reifen aufgezogen. Es geht voran :superfreu:
Dateianhänge
A6F11B09-3DCE-41BB-B8F9-5554F6F5733A.jpeg

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 7443
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: C125A Super Cub rot 2020
Skyteam Skymax 50
Wohnort: Göppingen
Alter: 59
Kontaktdaten:

Re: Hsun HS100-11 gekauft und ein paar Fragen

Beitrag von Bernd »

Das Vorderrad sieht richtig gut aus :up2:
Überhaupt in der Kombination mit dem roten Lack der Hsun.

Jetzt stellt sich mir die Frage, wie hast du die verchromte Felge lackiert, dass der Lack auch dauerhaft hält?

Gruß
Bernd
C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Skyteam Skymax Dax 50, EZ 2018
Bild

Antworten

Zurück zu „Weitere Derivate“