Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Benutzeravatar
braucki
Beiträge: 4198
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Fahrzeuge: Vespa GTS 300
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Beitrag von braucki »

Die hatte ich auch gesehen, wollte sie aber als "erstes Mopped" nicht vorschlagen.
Wobei mit etwas Schleifpapier, ein paar Dosen guter Grundierung, schwarzem Lack und Klarlack könnte man den vergammelten Teilen über den Restwinter wieder ein vernünftiges Aussehen beibringen....
Grüße
Oliver

Vespa GTS 300 Super MJ 2018
Golf Sportsvan 2.0TDI mit DSG
Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525/126 umgebaut zum Weekendcamper
Stratos Olymp 36V 10Ah 250W
Fahrzeugbilder

Benutzeravatar
Motorradverrückter
Beiträge: 1852
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 01:01
Fahrzeuge: 100 Zeichen maximal, ändert sich ständig. Wenn ihr es wissen wollt. PN
Wohnort: München
Alter: 25

Re: Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Beitrag von Motorradverrückter »

Einfach mattschwarz drüber. Bei mehr als 3 Meter sieht man das bei einem matt schwarzen Rahmen sowieso nicht mehr. Ist ja erstmal zum antesten ob man auf den Geschmack kommt. Sonst wenn man nach 9 Monaten merkt es ist doch nicht das Richtige, dann zahlt man ordentlich drauf wenn man neu gekauft hat
Bayrische Verfassung
Art.106
1)Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung
2) Die Förderung des Baues billiger Volkswohnungen ist Aufgabe des Staates und der Gemeinden
3) Die Wohnung ist für jedermann eine Freistätte und unverletzlich

chris86
Beiträge: 23
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 12:44

Re: Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Beitrag von chris86 »

Danke für den Tipp mit der CBF. Ich möchte jedoch eine ohne Winterbetrieb. Ich kenne das von meinen Roller früher die waren unten ziemlich vergammelt durch das Salz.
Entweder gibt es eine neue, oder junge gebrauchte. Wenn meine Frau mir schon das Okay gibt sollte man das auch ausnutzen :laugh2:
Wobei ich bei 125ern immer ein bisschen Bedenken habe wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist.
Gibt genug die trotz kaltem Motor direkt Vollgas geben. Gerade von Jugendlichen würde ich keine kaufen.


Grüße Chris

Benutzeravatar
Motorradverrückter
Beiträge: 1852
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 01:01
Fahrzeuge: 100 Zeichen maximal, ändert sich ständig. Wenn ihr es wissen wollt. PN
Wohnort: München
Alter: 25

Re: Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Beitrag von Motorradverrückter »

Muss das Ding auch aushalten. Wird se schneller warm :laugh2:

Sowas gehört bei einer 125er doch ins Lastenheft und gerade bei Honda erwarte ich, dass die das auch mit aufgenommen haben. Du hast ja auch große Temperaturunterschiede, wenn du mit heißem Motor plötzlich in den Regen kommst etc.
Bayrische Verfassung
Art.106
1)Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung
2) Die Förderung des Baues billiger Volkswohnungen ist Aufgabe des Staates und der Gemeinden
3) Die Wohnung ist für jedermann eine Freistätte und unverletzlich

Benutzeravatar
braucki
Beiträge: 4198
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Fahrzeuge: Vespa GTS 300
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Beitrag von braucki »

chris86 hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 13:07
Danke für den Tipp mit der CBF. Ich möchte jedoch eine ohne Winterbetrieb. Ich kenne das von meinen Roller früher die waren unten ziemlich vergammelt durch das Salz.
Entweder gibt es eine neue, oder junge gebrauchte. Wenn meine Frau mir schon das Okay gibt sollte man das auch ausnutzen :laugh2:
Wobei ich bei 125ern immer ein bisschen Bedenken habe wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist.
Gibt genug die trotz kaltem Motor direkt Vollgas geben. Gerade von Jugendlichen würde ich keine kaufen.


Grüße Chris
Oder hier mal ein Gesuch einstellen - der ein oder andere hat doch son Ding bestimmt noch im Schuppen stehen ;)
Grüße
Oliver

Vespa GTS 300 Super MJ 2018
Golf Sportsvan 2.0TDI mit DSG
Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525/126 umgebaut zum Weekendcamper
Stratos Olymp 36V 10Ah 250W
Fahrzeugbilder

Benutzeravatar
Motorradverrückter
Beiträge: 1852
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 01:01
Fahrzeuge: 100 Zeichen maximal, ändert sich ständig. Wenn ihr es wissen wollt. PN
Wohnort: München
Alter: 25

Re: Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Beitrag von Motorradverrückter »

Habe noch ne Hisun da stehen. Die hatte zwar Winterbetrieb aber keine Spuren davon.
Bayrische Verfassung
Art.106
1)Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung
2) Die Förderung des Baues billiger Volkswohnungen ist Aufgabe des Staates und der Gemeinden
3) Die Wohnung ist für jedermann eine Freistätte und unverletzlich

Benutzeravatar
Fritten-Robert
Beiträge: 1435
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 12:36
Wohnort: Aurich
Alter: 54

Re: Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Beitrag von Fritten-Robert »

Hi Chris,

Vorschlag: sobald Du die Lizenz hast die Dinger Probe fahren.

Kost nix, macht Spaß und der Kunde ist König.

Wenn Du Dich dann entschieden hast kann man immer noch
nach den Gebrauchtpreisen schauen. Oder den Händler
in die Knie zwingen...

Technisch lecker ist
natürlich ABS, aber auch CBS ist schon ein echter Gewinn.

Das Deine Frau Dir grünes Licht gegeben hat ist natürlich
von Vorteil :superfreu:

Mach und berichte!

Gruß
Rob
Innova, EZ 2/12, Bild
XT600 2NF, EZ ´88, 55tkm
GB 500, EZ ´91, 9.000 mls
CB1, EZ ´88, 50tkm
CBR125R JC50 ´13, 15tkm

chris86
Beiträge: 23
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 12:44

Re: Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Beitrag von chris86 »

Hallo zusammen,

danke nochmal für die Beratung. Ich war heute beim Händler und habe mir eine CB125R gekauft :up2:

chris86
Beiträge: 23
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 12:44

Re: Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Beitrag von chris86 »

So ein kurzes Feedback nach 1100km.

Leider konnte ich sie Corona bedingt erst ende Mai zulassen. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Ein Top Autoersatz. Mein Auto steht jetzt immer öfters in der Garage.

Da ich sie bis km 1000 nie über 6000upm gedreht habe, kann ich noch nicht groß etwas über die Fahrleistungen sagen (Ich will auch die 100.000km erreichen :D).
Aber mitschwimmen auf der Landstrasse geht wunderbar. Beim einfahren habe ich halt drauf geachtet, sie überwiegend in der Stadt bzw in 70er Zonen zu bewegen.
Verbrauch liegt bei gemessenen 2.1l auf 100km. Laut BC 2.0l auf 100 km.

Man merkt nochmal den Unterschied zur CBF die ich in der Fahrschule hatte. Welche mir aber auch echt Spaß gemacht hat.

Da mir total das Herz blutet sie im Regen zu fahren, halte ich die Augen nach einer gebrauchten CBF oder Innova Ausschau so als Daily Arbeitsgerät. Leider sind die Innoven schweineteuer :-(

Also ich wollte mich hier nur mal melden und falls jemand vor der gleichen Entscheidung steht:

CB125F langt. CB125R hat ABS, sieht schicker aus und zieht ein bisschen besser. Aber ankommen tun sie beide ;)

Holger
Beiträge: 45
Registriert: Do 4. Jul 2013, 16:35
Fahrzeuge: KTM 390 Adv - Sym Joymax Z300 -Husky Svartpilen 401
Wohnort: 25462 Rellingen

Re: Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Beitrag von Holger »

Hätte zum Pendeln nicht der Kauf eines Pendels genügt? :superfreu: ...
Ich weiß, der war blöd!

Brett-Pitt
Beiträge: 4768
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Beitrag von Brett-Pitt »

Der war GUT.
Ich pendele sogar hin und her
zwischen GUT und SEHR GUT.

Wackel-Pit (mal rheinisch, mal bergisch)

Beach2008
Beiträge: 44
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:11

Re: Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Beitrag von Beach2008 »

chris86 hat geschrieben:
Fr 19. Jun 2020, 11:13
So ein kurzes Feedback nach 1100km.

Leider konnte ich sie Corona bedingt erst ende Mai zulassen.
Glückwunsch zur neuen Maschine.

Du hast die Maschine im Februar gekauft und erst vier Monate später zugelassen? Wo wohnst du denn? Habe während Corona innerhalb von drei Tagen einen Termin bekommen!
Zuletzt geändert von Beach2008 am Mi 15. Jul 2020, 09:38, insgesamt 1-mal geändert.

Beach2008
Beiträge: 44
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:11

Re: Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Beitrag von Beach2008 »

chris86 hat geschrieben:
Fr 19. Jun 2020, 11:13




Da mir total das Herz blutet sie im Regen zu fahren, halte ich die Augen nach einer gebrauchten CBF oder Innova Ausschau so als Daily Arbeitsgerät. Leider sind die Innoven schweineteuer :-(

Also *krasser* Fehlkauf..


Wieviel hast du insgesamt für die Schlüsselzahl 196 bezahlt? Im Bekanntenkreis jemand 850,- Euro (nur Pflichtstunden) - Riesenabzocke

chris86
Beiträge: 23
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 12:44

Re: Kaufberatung CBF oder CBR zum Pendeln?

Beitrag von chris86 »

Entschuldigung, komme jetzt erst zum Antworten...

@Holger Wenn sich mein Chef damit zufrieden gibt gerne :laugh2:

Das wichtigste mal zuerst, es war definitiv kein Fehlkauf. Ich habe jetzt schon über 2000km drauf und bin sehr sehr zufrieden. Sie braucht zwischen 2,1 und 2,3l auf 100km. Auch 150km am Stück sind easy fahrbar.
Ich hätte nur gerne eine zweite, evtl vom Typ was anderes CBF? Inno? CUB? Nur kein Gefährt dessen Name nicht genannt werden darf. :laugh2: So als daily driver...

Ich habe 500€ für mein B196 bezahlt. Dafür, dass ich jetzt komplett legal unterwegs bin völlig okay wie ich finde.... Vorher mit dem halboffenen Fuffi war das immer in der Stadt ein dummes Gefühl.
Plus halt 28€ für das Amt inkl vorläufige Fahrerlaubnis.

Die späte Zulassung lag daran, das ich meinen B196 wegen Corona unterbrechen musste... Und dann wollte ich lieber EZ05/20 Statt 02/20 in den Papieren stehen haben. Dann hab ich es warm wenn ich zum Tüv muss ;-)

Antworten

Zurück zu „Honda CBF / CBR“