Neue Honda CB 125 F für 2021

Pirelli
Beiträge: 16
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:10
Fahrzeuge: CB 125

Re: Neue Honda CB 125 F für 2021

Beitrag von Pirelli »

Ich kann unter Verbrauch und CO2 leider nichts finden.

Andrais
Beiträge: 704
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 09:54
Fahrzeuge: Honda SH 300, Enfield Diesel 440, Guzzi Cali II, Honda DAX 50, NSU Quickly N, Vespa PX 150
Wohnort: 36110 Schlitz
Alter: 49

Re: Neue Honda CB 125 F für 2021

Beitrag von Andrais »

Wenn ich es richtig verstehe, dann kommt bei dem Verbrauchszyklus nach dem neueren Verfahren (WMTC) immer ein höherer Verbrauch zustande als mit dem alten (NEFZ), weil mit höheren Geschwindigkeiten gearbeitet wird.
Sowohl beim Durchschnitt als auch bei Vmax.
Eigentlich müsste man auch erstmal schauen, wie genau der Tacho des jeweiligen Fahrzeugs arbeitet beim Verbrauchs-Vergleich auf 100km.
Bei meiner Innova war die aktuelle Geschwindigkeit am Tacho ca. 7% zu viel, aber der Tageskilometerzähler hatte nur 2-3% Abweichung.
Also entweder Fahrradtacho oder GPS.
Ein gut eingestellter Fahrradtacho meine erste Wahl wäre.

Pirelli
Beiträge: 16
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:10
Fahrzeuge: CB 125

Re: Neue Honda CB 125 F für 2021

Beitrag von Pirelli »

Bei den angenehmen Temperaturen habe ich die ersten 50 entspannten Kilometer abgerissen. Über die Havelchausse zur Glienicker Brücke und zum Abschluss auf eine Currywurst an der Spinnerbrücke. Das Moped fährt sich ausgesprochen geschmeidig. Im Moment natürlich alles im sanften Modus. Verbrauchsangaben kommen dann später- vielleicht kalibriere ich irgendwie den Tacho, ohne GPS oder Fahrradtacho Überprüfung😀
Dateianhänge
ACF3FDAA-006A-4F07-9D3A-658A7B42AB06.jpeg
BB1ABCE9-73AC-4797-B018-DC4706023E38.jpeg

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 1239
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Neue Honda CB 125 F für 2021

Beitrag von Mister L »

Andrais hat geschrieben:
Do 25. Mär 2021, 09:48
Wenn ich es richtig verstehe, dann kommt bei dem Verbrauchszyklus nach dem neueren Verfahren (WMTC) immer ein höherer Verbrauch zustande als mit dem alten (NEFZ), weil mit höheren Geschwindigkeiten gearbeitet wird.
Sowohl beim Durchschnitt als auch bei Vmax.
NEFZ ist ein Fahrzyklus für PKW, der Nachfolger ist der WLTP-Zyklus.
WMTC ist keine neues Verfahren, sondern für Krafträder. Da gibt es abhängig von Hubraum und Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs (die sogenannte bbH = bauartbedingte Höchtsgeschwindigkeit, siehe Zulassung) drei unterschiedliche Zyklen, die es jeweils auch mit verringerter Geschwindigkeit gibt, also insg. 6 verschiedene Zyklen, teils kalt- und teils warmgefahren. Gleichwertig vergleichbar sind die WMTC-Angaben nur für Fahrzeuge derselben Kategorie.

Also:

1) In Kategorie 1 fallen Fahrzeuge < 150 cm³ und <100 km/h, also ne Klasse wie die 125er SH - Roller oder die Cubs/Innovas: Diese fahren nur den ersten Zyklusteil mit verringerter Geschwindigkeit, meist um Tempo 30 mit ein paar Stopps und ganz kurz mal über 50, Spitze rund 56 km/h. Einmal kalt und einmal warm.
Typischer Stadtverkehr. Daher auch die kleinen Verbräuche kleiner Motorräder. Die CB125 gehört in diese Klasse und lässt sich außerorts bei einigermaßen Tempo niemals mit dem WMTC-Verbrauch fahren.
2) In Kategorie 2 fallen Fahrzeuge >= 150 cm³ und bbH <115km/h (bspw. SH150) bzw. Fahrzeuge <150 cm³ und bbH >=100 und <115 km/h (bspw. Forza 125): Diese fahren zu dem Zyklus der Kategorie 1 im kalten Zustand anstatt nochmal 1 in warmem Zustand einen zweiten, schnelleren Zyklus im warmen Zustand, Tempo etwa um 50, aber zweimal ganz kurz und ganz knapp über 80 km/h (2. Zyklus geschwindigkeitsreduziert)
Und in dieser Kategorie gibt es noch ne Unterkategorie, das sind Fahrzeuge, die >=115 bis <130 km/h schnell sind, Hubraum ist egal. Z.B. SH/Forza 300. Hier werden Teil 1 und 2 in einem etwas schnelleren Zyklus gefahren. Dieser ist fast immer gleich, nur bei den Spitzen geht es weiter raus. So geht der 1. Teil bis 60, der zweite Teil bis etwas über 90 km/h, aber ebenfalls nur gaaaanz kurz.
3) In Kategorie 3 fallen Fahrzeuge, die eine bbH von >=130 und <140km/h haben (bspw. SH/Forza 350) und als Unterkategorie noch eine, die >=140 km/h schnell sind (bspw. Forza 750) oder - unabhängig von der bbH - einen Hubraum von >=1500 cm³haben.
Alle beide fahren wie 2-2: Also ersten Zyklus (normal) kalt, dann zweiten Zyklus (normal) warm, dann erste Unterkategorie einen dritten temporeduzierten Zyklus war und die zweite Unterkategorie einen dritten Normalzyklus warm. Der reduzierte geht ein paarmal bis Tempo 110, der normale sogar knapp über 120.

Könnt ihr hier alles einsehen, interessant sind v.a. die Zyklusgrafiken https://eur-lex.europa.eu/legal-content ... 32014R0134
Es ist btw alles noch viel komplizierter. :mrgreen:

Mitnehmen kann man aber, dass der Verbrauchsanstieg von SH300 zu SH350 wohl im wesentlichen in den geänderten Zyklusparametern liegt. Womöglich ist der neue bei gleichem Zyklus gar sparsamer. Wichtig ist immer, den Hubraum von 150 und die Geschwindigkeitsgrenzen 100, 115,130 und 140 im Kopf zu haben, wenn man einen Vergleich herstellen will.


So. Und die CB125F hat alt wie neu denselben Zyklus, da beide in Kategorie 1 fallen. Das alte Modell liegt aber bei 51,3km/l, also 1,95 l auf 100km:
https://hondanews.eu/eu/en/motorcycles/ ... 015-cb125f
Das neue Modell liegt bei 66,7km/l, also 1,5 l auf 100km und ist damit wirklich deutlich sparsamer, zumindest innerorts:
https://hondanews.eu/eu/en/motorcycles/ ... nda-cb125f
Bild
Verbiegen ist was für plastisch verformbare Körper.

bbertram2001
Beiträge: 14
Registriert: Di 19. Jan 2021, 22:25
Fahrzeuge: CB125F 2021
Alter: 51

Re: Neue Honda CB 125 F für 2021

Beitrag von bbertram2001 »

Danke Mister L,
Du hattest das schonmal geschrieben mit dem Fahrzyklus, daher auch meine gezielten Nachfragen hier im Thema ;-)
Die Links zur europäischen Hondaseite sind der Schlüssel, super!
Hier steht auch der von mir gesuchte Unterschied im Verbrauch von SH125/150.
Auf der „normalen“Honda Seite haben beide nämlich den Gleichen, was aufgrund des unterschiedlichen Fahrzyklus
eigentlich nicht sein kann.

Ich werde die nächsten schönen Tage nutzen, um die 500km zu knacken und das erste Mal zu tanken...
Obwohl ich noch gar nicht müsste ;-)
Wenn die AVG Anzeige mit 1,6 l nur annähernd stimmt, find ich das spektakulär,
denn ich fahre mittlerweile nicht mehr besonders sparsam...obwohl ich
Mich gerade innerorts (also bis 60kmh) über das immer öfter leuchtende grüne Öko Lämpchen freue...
Fährt sich wie mit 16, die Kleine :-)

bbertram2001
Beiträge: 14
Registriert: Di 19. Jan 2021, 22:25
Fahrzeuge: CB125F 2021
Alter: 51

Re: Neue Honda CB 125 F für 2021

Beitrag von bbertram2001 »

Liebe Leute,
Erste Tankung bei knapp 500km, knapp 10l.
Allerdings hab ich mehr reingewürgt, als bei ersten Mal.
Ist krass, wieviel da immer wieder verschwindet, hab schon unters Moped geguckt,
ob da was aus’m Überlauf raus kommt ;-)
Also fast 1l Unterschied, zwischen voll und richtig voll...
Schätze, der reale Verbrauch war ca. 1.8 l/100km
Das schafft das bisherige Modell wohl auch...ich beobachte weiter.
Vielleicht wirkt sich der neue Motor doch nur innerorts aus.
Im Spritmonitor ist eine 2021er mit 1.4 l...Challenge accepted ;-)

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 6107
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 77.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: Neue Honda CB 125 F für 2021

Beitrag von Bernd »

Im Spritmonitor ist eine 2021er mit 1.4 l...Challenge accepted
Auch bei Inno und SC sind bei Spritmonitor Durchschnittsverbräuche unter 1,5 Liter über 1000de Kilometer verzeichnet.

Das sind aber Verbräuche, die über längere Zeit sehr schwer zu halten sind. Meine Inno und meine SC haben sich bei ca. 1,7 Liter eingependelt. Bei vorausschauender und vorsichtiger Fahrweise. Wenn man es laufen lässt, sind 1,8 Liter oder mehr normal.

Der Verbrauch ist aber auch stark von der Außentemperatur abhängig. Über 10° laufen die Motoren sparsamer.

Gruß
Bernd
Innova Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

bbertram2001
Beiträge: 14
Registriert: Di 19. Jan 2021, 22:25
Fahrzeuge: CB125F 2021
Alter: 51

Re: Neue Honda CB 125 F für 2021

Beitrag von bbertram2001 »

Hi from B2B ;-)

Danke für Deine Nachricht,
wäre halt cool, wenn der neue Motor mit 1-2 PS mehr als SC oder Inno trotzdem gleich sparsam wäre.

Hab mir heute mal nen mobilen Drehzahlmesser um das Zündkabel gewickelt und war erstaunt, dass der Begrenzer erst bei knapp 9000 kommt,
da die Max Leistung bei 7500 angegeben ist, dachte ich, das wäre auch in etwa die Max. Drehzahl.
Werde die restlichen 400km Einfahrzeit also bissl weniger hoch drehen...“leicht“ fühlt sich es an bis knapp 8000,
dann fängts an zu vibrieren.
Warum ich das hier schreibe...weil mir das als Test reicht und ich das Teil (den DZM ;-) gerne für nen Zehner weitergeben würde,
gibt ev. noch andere, die ihn beim 2021er Modell vermissen?
Der 5.Gang hat in der Stadt mit Tacho 60 entspannte 4000, damit sollten die 1.5 l/100km machbar sein ;-)

Benutzeravatar
Bertarette
Beiträge: 1651
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 23:04
Fahrzeuge: Innova 125 i
Wohnort: Ganderkesee
Alter: 54

Re: Neue Honda CB 125 F für 2021

Beitrag von Bertarette »

So einen Zündkabel-Wickel-Drehzahlmesser hab ich noch rumliegen. Damals an der CRF 250 L benutzt.
Der Drehzahlmesser wird dann auch probeweise mal an der CB 125 F angebaut und beobachtet. Mich würde mal interessieren wie schnell (Bergab mit Rückenwind) die CB dann bis kurz vor 9000 unterwegs ist.
Weis jemand zufällig die Gesamtübersetzung der 2021 CB 125 F ? Dann könnte man das auch ausrechnen.... Die Kolbengeschwindigkeit sollte ja 17 m/s nicht dauerhaft überschreiten.

Bei der Innova setzt der Drehzahlbegrenzer auch ziemlich spät ein (damals mal, vor gefühlten 10 Jahren, bei einem Möhneseetreffen ermittelt). Somit ist die Innova bei optimalen Bedingungen auch schon mal mit Tacho 130 km/h unterwegs gewesen. :o
Gruß Harald
_______________
Honda Innova 125i.....2,1 L/100 km ---> 47,6 km/Liter

Brett-Pitt
Beiträge: 5945
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Neue Honda CB 125 F für 2021

Beitrag von Brett-Pitt »

Moin Junx,

weiterhin viel Glück mitte Effe-21.
66,66km je Liter? Oder mehr?
Ich lese hier fleissig mit!

c) Ich nehme gebrauchte DZM mit
"Wurfantenne" gerne entgegen. Gegen
Geld (gebügelt!) oder Öl (wohlschmeckend!).

u) Es wird zwar bei SC und CB das maximale
Drehmoment bei rund 5.000 Revs angegeben.
Das ist aber nur der ultimative Peak. Ein paar
Hundertstel Newtons weniger liegen vermutlich
schon bei 3.000 Revs an. Das wäre mal interessant,
wieviel Speed man im letzten Gang bei 3k bis 4k
erreicht - und wie hoch-tief dann der Verbrauch ist.

b) Die SC ist wahrlich schöner. Die Effe ist aber vieeel
praktischer. Weitercruisen,

1,5-Litter-Pitter
Den jährlichen Flug über den Indik (13 to. CO2) kann man weder
mit Eigenstrom-Auto noch mit Nullenergie-Haus kompensieren !!!

Pirelli
Beiträge: 16
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:10
Fahrzeuge: CB 125

Re: Neue Honda CB 125 F für 2021

Beitrag von Pirelli »

Bei meinem 20‘ Modell dreht sie im 5. Gang/ 60km bei ca. 4400.
Ich bemühe mich im Moment noch das Hochdrehenden soft auszuführen, liege erst bei 170 km. Noch eine ganz frische Liebe.

Antworten

Zurück zu „Honda CBF / CBR“