Mit der Super Cub 125 in den Alpen

Benutzeravatar
Ecco
Beiträge: 3187
Registriert: Do 12. Mai 2011, 14:13
Wohnort: Bonn-Alfter

Re: Mit der Super Cub 125 in den Alpen

Beitrag von Ecco »

Danke Harri, drucke ich mir gleich aus.

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 7326
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: C125A Super Cub rot 2020
Skyteam Skymax 50
Wohnort: Göppingen
Alter: 59
Kontaktdaten:

Re: Mit der Super Cub 125 in den Alpen

Beitrag von Bernd »

Ecco hat geschrieben:
Fr 16. Sep 2022, 09:03


Bernd, schöne Berichterstattung. Erschüttert war ich vom dortigen Overtourism :o
Danke :up2: , freut mich, dass es dir gefallen hat.

Zum Overtourism:
Die Hotpots, wie zB Fernpass, Ufer am, Gardasee, Stilvser Joch, der Pfaffenwinkel bei den bayrischen Seen, die sind sehr überlaufen mit allem was fahren kann.

Hält man sich aber abseits dieser berühmten Orte auf, hat man die Gegend fast für sich.
Im Namlostal waren fast keine Verkehrsteilnehmer außer mir unterwegs. Das Gleiche am Umbrail Pass, Passo Foppa, Crocedomini, Valvestino, Manghen Pass, Sarntal mit Penser Joch, Lavazza Pass mit Expresso an der Bar, und die Brenner Landstraße.

Spannend wars, als ich im Sarntal eine Bleibe für die Nacht suchen wollte. Auf Bookingcom waren nur drei Hotels über 250 Euro verzeichnet. Auf Nachfrage in anderen Hotels waren alle belegt. Als ich jemanden persönlich nach einem Hotel oder Pension fragte, hatte ich Glück. Die Frau vermietete Ferienwohnungen, wo auch eine frei war.
Die Touris im Sarntal waren aber hauptsächlich Radfahrer oder Wanderer oder Wellness-kulinarisch. Also keine Leute, die die Passtraßen verstopfen.

Gruß
Bernd
C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Skyteam Skymax Dax 50, EZ 2018
Bild

Benutzeravatar
Ecco
Beiträge: 3187
Registriert: Do 12. Mai 2011, 14:13
Wohnort: Bonn-Alfter

Re: Mit der Super Cub 125 in den Alpen

Beitrag von Ecco »

Bin gerade auf Walcheren/NL, hier wirds gerade leerer von Touris.
Hab Langeweile da Dauerregen. Den Gardasee hatte ich eigentlich nie als überlaufen gesehen.
Wir waren immer in Lazise.

Schöne Grüße aus Zoutelande
Auch der Bernd

maddins
Beiträge: 44
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 09:33
Fahrzeuge: Husqvarna Terra 650, Innova 125
Wohnort: Wiesent, Lkr. Regensburg
Alter: 59

Re: Mit der Super Cub 125 in den Alpen

Beitrag von maddins »

Danke für den Bericht Bernd,

weil ich gerade davon träume mit meiner Innova in die Berge zu fahren auf Kleinstraßen kam Deine Reise genau zur richtigen Zeit.
Es wird aber Oktober oder sogar November werden da noch a bisserl Arbeit erledigt werden muß.
Träumen geht aber immer!

Viele Grüße
Maddin

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 7326
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: C125A Super Cub rot 2020
Skyteam Skymax 50
Wohnort: Göppingen
Alter: 59
Kontaktdaten:

Re: Mit der Super Cub 125 in den Alpen

Beitrag von Bernd »

maddins hat geschrieben:
Fr 16. Sep 2022, 12:15
Danke für den Bericht Bernd,

weil ich gerade davon träume mit meiner Innova in die Berge zu fahren auf Kleinstraßen kam Deine Reise genau zur richtigen Zeit.
Es wird aber Oktober oder sogar November werden da noch a bisserl Arbeit erledigt werden muß.
Träumen geht aber immer!

Viele Grüße
Maddin
Dein Plan hört sich gut an :up2:
Es kann sein, dass im späten Jahr, schon einige der höchsten Pässe gesperrt sind. Informiere dich lieber vorher, bevor du entteuscht vor einem "gesperrt" Schild stehst. Es gibt aber noch genug Passtraßen, die nicht so hoch sind und in dieser Zeit problemlos befahrbar.

Gruß und viel Spaß beim Planen und Touren,
Bernd
IMG_20220916_123245.jpg
Die Kaiserjägerstraße war zwar nicht wegen Schnee, sondern wegen Belagsarbeiten gesperrt. Entteuschend war es aber trotzdem.
C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Skyteam Skymax Dax 50, EZ 2018
Bild

Brett-Pitt
Beiträge: 7462
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Mit der Super Cub 125 in den Alpen

Beitrag von Brett-Pitt »

... und wenn es auf den Pässen langsam
zuschneit: 1 Tankfüllung südlicher wartet
die Maremma. Warmes Meerwasser, heisse
Quellen, cooles Hügelgeläuf. Mit etwas Glück
morgens Snowboarden aufm Vulkan Amiata.
Hawaii für Arme.

Weiterhin-genügsam-mit-9-PS,

Lang-Brett-Pitt
(Gebügelte Fünfer nicht vergessen!)
Den jährlichen Flug über den Indik (13 to. CO2) kann man weder
mit Eigenstrom-Auto noch mit Nullenergie-Haus kompensieren !!!

Karl Retter
Beiträge: 4892
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Honda Supra GTR 150 Bj. 2019
Honda Supra GTR 150 Bj. 2019
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 72

Re: Mit der Super Cub 125 in den Alpen

Beitrag von Karl Retter »

Bernd hat geschrieben:
Fr 16. Sep 2022, 10:45
Spannend wars, als ich im Sarntal eine Bleibe für die Nacht suchen wollte. Auf Bookingcom waren nur drei Hotels über 250 Euro verzeichnet. Auf Nachfrage in anderen Hotels waren alle belegt. Als ich jemanden persönlich nach einem Hotel oder Pension fragte, hatte ich Glück. Die Frau vermietete Ferienwohnungen, wo auch eine frei war.
Gruß
Bernd
warum nimmst du nicht deinen VW Bus mit incl. SuCu?
Ich kenne das sehr gut und hab die Erfahrung gemacht dass die Unterkünfte immer teurer werden. Corona und Krieg sind die Argumente.
Einige hier haben das erkannt und fahren mit verladener Cub und schlafen im Fahrzeug.
Da kann man nicht nur sparen sondern lebt auch in grandioser Natur und kann machen was man will (zB. Frühstück von 8 bis 9:30 bei mir wenn ich Lust habe aufzustehen )
Gruß Karl :sonne:

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 7326
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: C125A Super Cub rot 2020
Skyteam Skymax 50
Wohnort: Göppingen
Alter: 59
Kontaktdaten:

Re: Mit der Super Cub 125 in den Alpen

Beitrag von Bernd »

Karl:
Ich habe mir das auch überlegt. Es gab aber gewichtige Gründe für die andere Version.

Wenn ich mit dem Busle dort hin fahre, muss ich jeden Abend wieder zurück zum Busle. Also bin ich gebunden bei der Auswahl meiner Strecken.

Verlasse ich mich auf die Vermieter Infrastruktur, bin ich freier bei der Streckenwahl und spontaner in den Entscheidungen.

Für das B&B Zimmer habe ich 37 Euro und für die Ferienwohnung 45 Euro bezahlt. Ich finde, das geht so.

Alternativ hätte ich zelten können. Dazu hätte ich aber das ganze Campinggeraffel aufs Moped schnallen müssen. Und umsonst ist Zelten natürlich auch nicht.

Im Busle auf dem Pass übernachten ist schon ein Erlebnis, da hast du absolut recht.
Da wäre die Dax das richtige Moped, weil mit ihr der Aktionsradius nicht so groß ist, wie der der SC.

Mal überlegen, Schotterpässe mit der Dax. Anfahrt und Übernachtung im Busle. Dazu müsste ich aber eine tauglichere Federung an die Dax bauen.
Das wäre ein künftiges Projekt!

Gruß
Bernd
C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Skyteam Skymax Dax 50, EZ 2018
Bild

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 7326
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: C125A Super Cub rot 2020
Skyteam Skymax 50
Wohnort: Göppingen
Alter: 59
Kontaktdaten:

Re: Mit der Super Cub 125 in den Alpen

Beitrag von Bernd »

Karl Retter hat geschrieben:
Fr 16. Sep 2022, 23:29

Da kann man nicht nur sparen sondern lebt auch in grandioser Natur und kann machen was man will (zB. Frühstück von 8 bis 9:30 bei mir wenn ich Lust habe aufzustehen )
Gruß Karl :sonne:
Stimmt!
Dann könnte ich endlich mal um 6 aufstehen, gleich frühstücken und nicht warten, bis um 7 die Frühstücksküche geöffnet hat. :laugh2:
C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Skyteam Skymax Dax 50, EZ 2018
Bild

Karl Retter
Beiträge: 4892
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Honda Supra GTR 150 Bj. 2019
Honda Supra GTR 150 Bj. 2019
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 72

Re: Mit der Super Cub 125 in den Alpen

Beitrag von Karl Retter »

Auf dem Iseran 2750m hab ich gegen 6 Uhr Bacon mit Ei im Sonnenaufgang verspeist um anschließend 2 Stunden im Lupo zu ratzen.
Das bietet kein Hotel der Welt
Gruß Karl :sonne:

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 7326
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: C125A Super Cub rot 2020
Skyteam Skymax 50
Wohnort: Göppingen
Alter: 59
Kontaktdaten:

Re: Mit der Super Cub 125 in den Alpen

Beitrag von Bernd »

Trophäensammlung
IMG_20220923_110103.jpg
Gruß
Bernd
C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Skyteam Skymax Dax 50, EZ 2018
Bild

Antworten

Zurück zu „Reiseberichte“