Auf einen Tee nach Marokko

Filstalwaver
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 25. Apr 2016, 18:05
Fahrzeuge: SOLO 713; Honda Wave 110 i; CB125 F;
Wohnort: Mittleres Filstal

Re: Auf einen Tee nach Marokko

Beitrag von Filstalwaver »

Hallo, ihr "Verrückten"!
Danke erst einmal für den Bericht und die vielen Bilder eurer Reise. Bei weitem die spektakulärste Reise mit "Miet-CUB´s".
Nach den voran gegangenen Berichten eurer anderen Reisen konnte ich ahnen, dass dies wieder einmal was Außergewöhnliches wird, so allerdings hatte ich mir es nicht vorgestellt. Prima Familienerlebnis, welches zusammenschweißt.
Weiterhin beste Wünsche für solche Reisen und einen Bericht darüber. Inspiriert, auch wenn ich sicher bin, dies nicht mehr zu machen.
Gruß Hans.

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 8209
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: C125A Super Cub, rot, 2020
SH150i, silber, 2017
Wohnort: Göppingen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Auf einen Tee nach Marokko

Beitrag von Bernd »

Danke für den ausführlichen, informativen und lustigen Reisebericht :up2:

Gruß
Bernd
C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 8209
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: C125A Super Cub, rot, 2020
SH150i, silber, 2017
Wohnort: Göppingen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Auf einen Tee nach Marokko

Beitrag von Bernd »

Wie sich wohl eine CUB in dieser Gegend schlägt?

Gibts in Marokko überhaupt CUBs?
Oder fährt man dort nur französische Mofas?

Gruß
Bernd
C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

momoinno
Beiträge: 376
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 22:34

Re: Auf einen Tee nach Marokko

Beitrag von momoinno »

Dort gibt s Underbone Cubs ohne Ende. Allerdings alles Chinesen und hauptsächlich 50er. Und das ist ja das was ich mit "da fühlt man sich affig" meine. Kämpft man sich grad durch s Gelände und fühlt sich wie ein Rally-Profi, schwupp steht ein Marokkaner mit seinem 0815-Mopped , zB einer CUB ohne Federweg oder Stollen da, als wär s nix.

Die CUBs sind die wahren Alleskönner....aber das wissen wir hier ja eh 😅

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 8209
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: C125A Super Cub, rot, 2020
SH150i, silber, 2017
Wohnort: Göppingen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Auf einen Tee nach Marokko

Beitrag von Bernd »

Das ist wie früher, wo meine Freunde und ich mit den großen Enduros die Schotterpässe in den Alpen gefahren sind.

Du kämpfst dich schwitzend rauf, und oben kommt ne Vespa ums Eck, mit einem jugendlichen Paar drauf.

Gruß
Bernd
C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Benutzeravatar
Girli
Beiträge: 534
Registriert: Mi 15. Mai 2019, 11:31
Fahrzeuge: 2 x Honda Wave 110

Re: Auf einen Tee nach Marokko

Beitrag von Girli »

Habe heute Nacht Euren Tee geschlürft, sehr sehr lecker!
Ich war darauf hin ganz zappelig und bin im Geiste hinüber gehüpft nach Marokko um zu sehen, wie weit die Wave auf Eurer Route da mitmachen würde.
Einen fetten Daumen hoch aus Andalusien :up2:
Gruss von Girli

momoinno
Beiträge: 376
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 22:34

Re: Auf einen Tee nach Marokko

Beitrag von momoinno »

:up2:

Bis auf die Tiefsandetappen würde definitiv alles gehen! Und vermutlich gehen die mit ein bissl schieben ebenfalls.

Also: Übersetzen!!! Aber nur mit der Wave, den Bus drüben lassen. Das bekommen die marokkanischen Zöllner nicht hin....drei Fahrzeuge in einen Pass, da drehen die durch. :stirn:

momoinno
Beiträge: 376
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 22:34

Re: Auf einen Tee nach Marokko

Beitrag von momoinno »

Filstalwaver hat geschrieben:
Fr 2. Dez 2022, 19:33
Hallo, ihr "Verrückten"!
Danke erst einmal für den Bericht und die vielen Bilder eurer Reise. Bei weitem die spektakulärste Reise mit "Miet-CUB´s".
Nach den voran gegangenen Berichten eurer anderen Reisen konnte ich ahnen, dass dies wieder einmal was Außergewöhnliches wird, so allerdings hatte ich mir es nicht vorgestellt. Prima Familienerlebnis, welches zusammenschweißt.
Weiterhin beste Wünsche für solche Reisen und einen Bericht darüber. Inspiriert, auch wenn ich sicher bin, dies nicht mehr zu machen.
Gruß Hans.
Sag niemals nie ;)
Auch unser Vater hatte sich nimmer träumen lassen mal noch mit dem Zweirad nach Afrika zu kommen. In seinen 30ern ist er durch die "große" Sahara mit dem Geländewagen....damals ging das noch.
Daher: Einfach machen! Ist viel unkomplizierter als man denkt. Wenn s konkret wird, melden...helfe gerne mit Tipps :)

momoinno
Beiträge: 376
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 22:34

Re: Auf einen Tee nach Marokko

Beitrag von momoinno »

Verfolge gerade "Itchy Boots" in Marokko....sie ist zwar mehr auf Straße unterwegs als wir das waren, aber dennoch finden sich immer wieder bekannte Orte.

Von daher kann ich das jedem Interessierten nur empfehlen dort mal vorbei zu schauen.

z.B. hier: https://youtu.be/e1yVCCSfYS4?si=V1AC8l4CXrIiUHYJ

Antworten

Zurück zu „Reiseberichte“