´The Long Way Home - Technische Umbauten

Benutzeravatar
thrifter
Beiträge: 2067
Registriert: So 29. Aug 2010, 14:16
Fahrzeuge: GENUG
Wohnort: Nicht mehr Dortmund / Nur noch Aurich

´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von thrifter »

Damit der Ursprungsthread nicht zu unübersichtlich wird, mache ich hier mal einen neuen auf,
der nur zur Vorstellung der technischen Umbauten an unseren "Mongomopeds" gedacht ist.
Und natürlich zur Diskussion über für und wider.

Als erstes ein Photo der Geländeübersetzung für die Innos.

Die Teile sind gestern frisch von der Lasermaschine gefallen; mithin praktisch noch warm.
CIMG2761.JPG
Von der Idee einer Schnellwechselvorrichtung habe ich mich verabschiedet: zuviel Theater.
Der Wechsel der Übersetzung ist auch so am Straßenrand in fünf Minuten machbar, das reicht.
Es sind 55 Zähne, die Geländehöchstgeschwindigkeit wird damit zwar unter 70 km/h sinken.
Das ist aber egal, solange man im ersten Gang dafür senkrecht die Wand hochfahren kann.

Gruß

Reinhard
...Honda CUB...Man erfreut sich ein Leben lang an ihr, aber eigentlich bewahrt man sie schon für die nächste Generation...

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 6431
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 77.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: ´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von Bernd »

ist es nicht einfacher und schneller, das vordere Ritzel anstatt das Hintere zu wechseln?
Beim Hinteren muss man das Rad dazu ausbauen. Oder?

Gruß
Bernd
Innova Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Benutzeravatar
thrifter
Beiträge: 2067
Registriert: So 29. Aug 2010, 14:16
Fahrzeuge: GENUG
Wohnort: Nicht mehr Dortmund / Nur noch Aurich

Re: ´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von thrifter »

Hmm, denk doch mal nach: Wir müssen eine DRASTISCHE Übersetzungsänderung vornehmen.

Wenn ich das vorne machen wollte, müßte ich das 14 Zähne Ritzel tauschen gegen eines mit?

Richtig gerechnet, mit 9 Zähnen!

Das geht aber technisch nicht. Je kleiner die Zähnezahl, desto schlechter der Gleichförmigkeitsgrad, desto größer der Verschleiß an Ritzel und Kette.
Weniger als 12 Zähne wird bei Motorradketten kaum jemals gemacht; und auch die originalen 14 sind schon wenig genug.

Gruß

Reinhard
...Honda CUB...Man erfreut sich ein Leben lang an ihr, aber eigentlich bewahrt man sie schon für die nächste Generation...

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 6431
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 77.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: ´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von Bernd »

Du hast recht.
Ich habe eine SMC Super 120 und die fährt mit den originalen 14 Zähnen (hinten 36) fast senkrecht hoch.

Gruß
Bernd
Innova Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Benutzeravatar
Cpt. Kono
Beiträge: 5586
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:35
Fahrzeuge: Innova 125i
Wave 110i
Skyteam T-Rex 125
Wohnort: Muttistadt
Alter: 57

Re: ´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von Cpt. Kono »

Das Ihr mit der kurzen Übersetzung nur noch mit einer Höchstgeschwindigkeit von unter 70km/h fahren könnt ist doch rein akademischer Natur, weil in so schwerem Gelände wohl eher das Fahrwerk die Grätsche macht. Ihr habt ja schließlich auch noch ein wenig Gepäck dabei.

Sehn aber hübsch aus die Teile. Reicht die Kettenlänge noch bei dem Kettenrad?
Allet Jute von der Spree
Cpt. Kono


"Harry, hol schon Mal den Wagen."

Benutzeravatar
thrifter
Beiträge: 2067
Registriert: So 29. Aug 2010, 14:16
Fahrzeuge: GENUG
Wohnort: Nicht mehr Dortmund / Nur noch Aurich

Re: ´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von thrifter »

Der Lonely Planet Reiseführer schreibt über Hauptverkehrsadern in der Mongolei:
" Be aware that you will seldom be able to achieve speeds above 40 kph..." :laugh2:

Bei einigen der Pisten, die ich bei meinen Recherchen im Internet gesehen habe, wäre ich über 20 km/h schon froh.... :inno:

Und die Kettenfrage ist eines echten Captains nicht würdig; rechne doch mal selber nach! :motzen:

Gruß

Reinhard

(Seufz, also gut: Natürlich reichen die 104 Glieder nicht aus; das wird deutlich länger werden.)
...Honda CUB...Man erfreut sich ein Leben lang an ihr, aber eigentlich bewahrt man sie schon für die nächste Generation...

Benutzeravatar
Cpt. Kono
Beiträge: 5586
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:35
Fahrzeuge: Innova 125i
Wave 110i
Skyteam T-Rex 125
Wohnort: Muttistadt
Alter: 57

Re: ´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von Cpt. Kono »

Ich sitze am Rechner, das Haupt demütig gesenkt und werde von nun an wohl damit leben müssen als Unwürdiger mein weiteres Dasein zu fristen.

Mal im Ernst: Hätte ja sein können das wenn die Radachse am vorderen Anschlag ist das alles gerade noch passt. Ich lebe schließlich nicht mit dem Kalkulator in der Hand. :)
Allet Jute von der Spree
Cpt. Kono


"Harry, hol schon Mal den Wagen."

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 5340
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 44

Re: ´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von Bastlwastl »

denke ihr werdet alle die blätter auf nem extra kettenblatträger montieren
dann is umstecken wirklich ne sache von 10 minuten mit der kette zusammen
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Benutzeravatar
Atomo
Beiträge: 1265
Registriert: So 24. Feb 2013, 14:35
Fahrzeuge: Wave seit 2013 (so ca. 70.000 Km), Royal Enfield seit 2005 (48.000 Km).
Wohnort: Bei Marburg
Alter: 59

Re: ´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von Atomo »

Bastlwastl hat geschrieben:denke ihr werdet alle die blätter auf nem extra kettenblatträger montieren
dann is umstecken wirklich ne sache von 10 minuten mit der kette zusammen
Kette wechseln? Ich würde die fehlenden Glieder für das 55er Kettenrad verstauen und dann bei Umbau die Kette mit einem zweiten Clipschloß verlängern.
Bin ich ölich, bin ich fröhlich

Karl Retter
Beiträge: 3981
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Honda Supra GTR 150 Bj. 2019
Honda Supra GTR 150 Bj. 2019
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 71

Re: ´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von Karl Retter »

das sehe ich auch so. 14 Zähne sind das Minimum.
kommt Ihr mit der Kettenlänge noch aus?
Die Idee von Wastl ist gut > erspart geschraube.
Ein Bär oder Wolf läuft max. 60km/h > also Übersetzung passt noch!

Gruß Karl :D

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 4163
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: Wave 110i, Wave 110i AT, Mongoinno, C100, SC125 etc
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: ´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von Sachsenring »

TRAUMHAFT!!!!! (würde jetzt gerne einen Herzchensmiley einfügen) :wave:

Das sieht nach einer super Kompomissübersetzung aus. kannst voll eingekuppelt nebenherlaufen und knapp 50kmh sind damit ohne weiteres fahrbar, ohne den motor zu malträtieren! (grob nach gearingcommander überschlagen und rein interpretativ nach Bauch.)

meine Vorfreude steigt stetig!

Beste Grüße,
Martin
Bild I´m on my Wave of life.

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 5340
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 44

Re: ´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von Bastlwastl »

Wie oft wohl so nen kettenschloß auf und zu geht bevors bricht oder reißt? Würd sowas nur auf reserve mitführen und 2passende fertige ketten.bei dem wechsel währe der stossdämpfer auch gleich locker und ma zieht flüx die passende kette drüber ohne sich viel mit clipschloß und tralala aufzuhalten. Vorrausgesetzt die kiste wird nicht zu viel verbaut so das man hinkommt.spannen muas ma eh.


Bin eher auf eure idee dazu gespannt.
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Puhhh
Beiträge: 869
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 20:18
Fahrzeuge: Honda Innova 125i

Re: ´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von Puhhh »

Hab die Übersetzung mal in mein Diagramm eingegeben. (siehe Anhang)
Der 2te wäre dann ungefähr wie der 1te bei Originalübersetzung.
Im ersten frag ich mich ob ihr damit nicht die Strassen beschädigt. :laugh2:
Dateianhänge
Inno vs. Inno.zip
(64.07 KiB) 96-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 4383
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen
Alter: 100

Re: ´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von sivas »

Hallo Puhhh,
sind ja schön, Deine Graphiken und haben wohl auch viel Arbeit gemacht. Ich möchte die 'Handgraphik' von mir noch mal wiedergeben:
Übersetzungen.jpg
in der Vertikalen ist keine Skala angegeben, dort käme dann das Verhältnis Ritzel/Kettenblatt hin.
Bei Reinhards Übersetzung ergäbe das einen Wert von 0,25. Die Ganglinien müssten nach unten erweitert werden und man sähe an der Lage der waagerechten Übersetzungsgerade wie stark Reinhard die Übersetzung zurücknimmt. 17/35=0,49 12/37=0,32 14/55=0,25
Grüße, Dieter dh
Täter

Benutzeravatar
braucki
Beiträge: 4421
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Fahrzeuge: Vespa GTS 300
Wohnort: Düsseldorf

Re: ´The Long Way Home - Technische Umbauten

Beitrag von braucki »

So, nun mal eine Anmerkung vom ¨faulen¨ Laien:
Könnte man nicht vorn zwei Ritzel und hinten zwei Kettenräder montieren? Dann müsste man doch nur noch die Kette umhängen (ohne nachzurechnen, ob jetzt eine Kette im Rahmen der min. und maximalen Kettenlänge reichen würde).
Das wird zwar bestimmt einen Umbau am Heck nach sich ziehen....wohl eine Verbreiterung der Schwinge und evtl. eine längere Achse. Aber im Ergebnis könnte man so schnell Umhängen wenn noch jemand eine vernünftige Idee für ¨Schnellkettenspanner¨ hat, evtl. könnte man ja auf eine Exenterscheibe umbauen, dann spart man sich das Genästel mit den bestimmt ziemlich verdreckten Muttern und der Gewindestange.
Ich stelle mir den Umbau, mit Rad raus und rein, die ölige Kette wechseln, vollgerödelt im Gelände doch recht nervig vor - da wird man mit dem Vorhandenen erst mal versuchen so weit wie möglich zu kommen und dann fangen alle auf einmal im tiefsten Modder an die Moppeds zu zerlegen und hinterher alle Schrauben, U-Scheiben und sonstige Teile die noch abfallen zusammen zu suchen. Auf der Wiese ist das ja noch entspannt - Plane drunter und schrauben - aber auf irgend so einem engen Matschweg am Berg..... :motzen:
Grüße
Oliver

Vespa GTS 300 Super MJ 2018
Golf Sportsvan 2.0TDI mit DSG
Hobby de Luxe 400

Antworten

Zurück zu „Reiseberichte“