Die junge Wave, der alte Mann, das ewige Sizilien.

Filstalwaver
Beiträge: 353
Registriert: Mo 25. Apr 2016, 18:05
Fahrzeuge: SOLO 713; Honda Wave 110 i
Wohnort: Mittleres Filstal

Re: Die junge Wave, der alte Mann, das ewige Sizilien.

Beitrag von Filstalwaver » Sa 22. Sep 2018, 19:38

@Done
Ja, vielen Dank. Wünsche Dir für die jetzige Saison immer weise Entscheidungen, an denen sich beide Teams erfreuen.
Beim nächtlichen Heimfahren keine brunftigen Hirsche oder rauschige Bachen, welche die Straße queren, die Sauviecher, die!



NächsterTag:
Nach der langen Fahrt sehr gut geschlafen."Colazzione" wie üblich. Der Barista hat kein Cornetto mit Marmelade sondern nur Schokolade. Muß wohl bis nach Sizilien fahren um mal wieder Nutella zu essen.

Dann hinauf ins "Valle di Templi." Schon beeindruckend was die Griechen, pardon die "Alten Griechen" da hinbekommen haben. Wie überall nach langer Zeit, man sieht nur die Reste. Nach zwei Stunden bei 28 Grad C, können mich selbige aber mal, ob jung oder alt.
DSCN7173.JPG
DSCN7170.JPG
Es gibt Pizza, Obst und Wasser vom Straßenverkauf. Einen "Jetoni" zum Waschen der Wäsche für
€ 6.- gekauft und die Trommel gefüllt. Nach dem Aufhängen das machen was die Italiener auch machen.
CIMG0071.JPG
Sie gehen an den Strand zum Sonnen, schwätzen, gestikulieren, picknicken, die Frau, die Freundin oder die Enkel herzen und verwöhnen. Grad schee ist´s. Fühle mich gleich wohl hier und werde als "Nonno tedesco" akzeptiert. Die räumliche Enge am Strand durch die vielen Menschen kann auch schon mal zu Territorialkonflikten führen. Mitgeführte Bilder im Geldbeutel von Frau, Kindern und Enkel, werden als Ausweis zur Akzeptanz als "Normalo" angenommen und mit Bildern vom eigenen "Casa" und der Verwandschaft auf dem Smartphone beantwortet. Geldbeutel, Uhr, Foto, Motorradschlüssel vertraue ich einer der Damen an,
während ich im Meer schwimme. Zuerst schauen sie erstaunt, sind dann aber so etwas wie geehrt und passen sehr gut darauf auf. Ein Gelato für die Kleinen -nicht ohne vorher um Erlaubnis zu fragen- entschädigt alle wieder.
CIMG0069.JPG
CIMG0068.JPG
Nach dem Strand ab in eine der vielen Bars an der Promenade. Ein "Spritz" und die Augen etwas spazieren gehen lassen. (Das ist Samstagnachmittag nach dem Straße kehren und vor dem Anfeuern des Badeofens. Alter Schwoob

Viel Jungvolk. Braun gebrannt von der ewigen Sonne, und viele Leute mit blauen Augen, so blau wie die von "Terence Hill". Ja, ja, die Normannen und die Staufer. Sie haben nicht nur Reichtümer gemacht um in der Heimat die Westgrenzen mit Burgen zu krönen, sondern auch das eine oder andere Kind muß wohl dabei auch entstanden sein. Auf jeden Fall sieht´s gut aus.

Zurück an den Platz und noch das packen, was ich nicht mehr brauche. Spart mir Zeit am Morgen.
Gruß Hans.

Benutzeravatar
sholloman
Beiträge: 521
Registriert: Di 4. Jul 2017, 05:45
Fahrzeuge: Aprilia rs 250, Tph 182, Wave 110i, Prima 4s, Skr 125

Re: Die junge Wave, der alte Mann, das ewige Sizilien.

Beitrag von sholloman » Sa 22. Sep 2018, 20:58

:up2: :up2: :up2:
Super tour, klasse Bilder, redliche Berichterstattung, weiter so, bittttee :prost2:
Wave' d gerade... :inno2:
Gruß Steffen

DonS
Beiträge: 2991
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i
Wohnort: Wien

Re: Die junge Wave, der alte Mann, das ewige Sizilien.

Beitrag von DonS » Sa 22. Sep 2018, 21:18

Wie eine romantische Kurzgeschichte. Bravo!

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 6135
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Die junge Wave, der alte Mann, das ewige Sizilien.

Beitrag von Done #30 » So 23. Sep 2018, 00:31

Filstalwaver hat geschrieben:
Sa 22. Sep 2018, 19:38
Ja, vielen Dank. Wünsche Dir für die jetzige Saison immer weise Entscheidungen, an denen sich beide Teams erfreuen.
Ich muss (und sollte auch) niemanden erfreuen. Die müssen beide damit zurechtkommen. Es gelingt nicht immer in Sekundenbruchteilen die 100% richtige Entscheidung zu treffen, aber wenn sich die kleinen Unschärfen gleichmäßig verteilen und man trotzdem die Big Points pflückt, dann ist es meist, trotz der Anstrengung und Konzentration, doch recht entspannt. Und wenn man dann in der örtlichen Presse selbst bei einer Heimniederlage nichtmal erwähnt wird, dann hat man offenbar nicht allzuviel falsch gemacht. Aber jetzt nach dem dritten Spiel innerhalb von knapp 26 h bin ich platt, genieße als Absacker ein Andechser Export Dunkel und heut abend gehts nochmal weiter. Hoffentlich endlich mal mit der Inno ins Allgäu. Aber ab 20:30 Uhr bricht Fabienne bei uns rein, da sollte ich zuhause sein. Edit: hier fiegen schon Äste im Garten, ich nehm die Blechbüchse.

Danke Hans. Dein Bericht bestätigt meine Erfahrung: Mit so einem kleinen Moped ist man auf größeren Touren am besten allein unterwegs. Man bekommt immer und überall wohlwollenden Kontakt zur allen möglichen Leuten. Das ist es was das Reisen so vorurteilszerstörend, also lehrreich macht. Freue mich auf die Fortsetzung
Übersicht über meine bisherigen Beiträge. Neugierig geworden? Beim Anklicken meiner Bilder nach 5/2017 kommt man auf mein Fotoalbum
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Filstalwaver
Beiträge: 353
Registriert: Mo 25. Apr 2016, 18:05
Fahrzeuge: SOLO 713; Honda Wave 110 i
Wohnort: Mittleres Filstal

Re: Die junge Wave, der alte Mann, das ewige Sizilien.

Beitrag von Filstalwaver » Mo 24. Sep 2018, 19:10

Nächster Tag:
Heute ist Sonntag. Da bin ich nun genau eine Woche unterwegs und es macht riesigen Spaß. Jede Menge Wärme, um nicht Hitze zu sagen. 28 Grad am Vormittag mit den Motorradklamotten, so viel kann ich gar nicht trinken wie ich schwitze. Alles auf ! Sämtliche Reissverschlüsse, einschließlich dem in der Mitte.

Die Wave mit moderaten 65 km/h schnurren lassen, die Haxen auf die Verlängerung stützen, mal links und rechts schauen, -wenn der Belag neu ist- sonst auf die Straße und auf Schlaglöcher achten. Selbst bei dieser Geschwindigkeit muß ich auf Brücken aus dem Sattel um an den Schwellen der einzelnen Segmente keinen Durchschlag zu bekommen.

Und dann! Was müssen meine "kehrwochenverwöhnten" Augen sehen und meine Nase riechen?
Der faule, leicht süßliche Geruch, vermischt mit Brandgeruch der Felder... nichts das einen aus den Fassung bringen würde, oder doch? Seht selbst! Kommentieren will ich das nicht. Ich mache es wie die Einwohner. Ich lasse es so stehen wie es ist. Diese wilde Müllhalde ist halt leider kein bedauerlicher Einzelfall, sondern permanent.
DSCN7141.JPG
Traurig, daß ein Land damit nicht fertig wird.
Oberhalb Ragusa wird bei dieser Höhe wird die Landschaft grüner. Kühe weiden auf der Wiese. Ein paar Grad frischer ist es auch. Also ist eine längere Pause angesagt.
Etwas aus den Seitentaschen kramen, vor allem Obst und Yoghurt, viel Wasser und eine Salztablette. Ab und zu donnert ein Auto vorbei und zerschneidet aprupt das Band der Stille.
CIMG0062.JPG
CIMG0059.JPG
Das Ziel heute ist ein Camping in Avola, nur ein paar Schritte von Meer entfernt.
Nach dem Aufbau diesmal nicht duschen, nein, ins nicht mehr so kühle Meer und versuchen zwischen den Wellentälern zu schwimmen. Etwas viel Meerwasser schlucken müssen. Als Schwabe tut mir die Einnahme der Salztablette schon wieder leid.
Zum Vesper gibt´s die Reste von heute Nachmittag, allerdings nicht ohne am Abend einen Schlummerbecher in der Campingbar einzunehmen.
CIMG0067.JPG
Camping "Paradiso del Mare"
Morgen geht´s nach Noto. Barock gucken.
Gruß Hans.

Brämerli
Beiträge: 1125
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: SH300i 2016, Innova 125i 2010, Vision 110i 2014
Wohnort: Bern

Re: Die junge Wave, der alte Mann, das ewige Sizilien.

Beitrag von Brämerli » Mo 24. Sep 2018, 19:56

Leider ist auch das Abfallthema Italien.

Weiterhin schönes Sizilien... wünscht Brämerli
Elektro Puzzi Owner

Filstalwaver
Beiträge: 353
Registriert: Mo 25. Apr 2016, 18:05
Fahrzeuge: SOLO 713; Honda Wave 110 i
Wohnort: Mittleres Filstal

Re: Die junge Wave, der alte Mann, das ewige Sizilien.

Beitrag von Filstalwaver » Di 25. Sep 2018, 20:23

Für Leute, welche reisen wollen, aber nicht mit der CUB, finden sich Alternativen der Art, welche ich noch nicht in diesem Maße realisiert habe.
DSCN7185.JPG
Ein Doktorrand aus Spanien kam mit dem Billigflieger nach Catania, schnappte sich ein kleines Auto am Flughafen, weil das Gewicht des Gepäcks bei Billigfliegern kein Microzelt mit Luma zuließ, hier seine Lösung auf dem Campingplatz: Palü, das wäre doch auch was für Dich! Immer Campingplätze mit starken Bäumen suchen!


Nicht gut, sondern sehr gut gschlafen. Um sechs wird es hell und die Nachtruhe ist für mich zu Ende. Es geht kein Lüftchen. Erst mal ins spiegelglatte Meer. Dort, wo gestern am Sonntag zig-Italiener wie die Sardinen in der Dose am Strand lagen, ist niemand mehr. Das Meer habe ich für mich allein! Nach ca. einer Stunde kommt eine ältere Dame mit dem Hund. Zeit für mich unter die Dusche zu gehen. Hab´beim Duschen nicht aufgepasst und der Wasserstrahl hat auch meinen „Kulturbeutel“ gefüllt. Wäsche waschen, aufhängen und auch die „Kultur“ zum Trockenen aufstellen.
La TimpaCIMG0075.JPG
Das braucht der "gepflegte Mann"
Apropos Kultur.
Nach Noto fahren. Barock gucken. Schön, aber kenn ich schon von Oberschwaben und da ist der Barock definitiv schöner. Gebe es zu, wenn ich in einer Kirche sitze, lehne ich mich zurück, ruhe aus und betrachte die Deckengemälde.

DSCN7180.JPG
DSCN7181.JPG
Mehr Spaß bereitet mir eine schöne Bar vor der Kirche. Rund um den Sonnenschirm haben sie Wasserleitungen aus denen Wasser-Nebel versprüht wird, um Verdunstungskälte zu erzielen.
Das Glas Weißwein kostet dann eben auch mal € 8.-. Was soll´s man ist nur einmal jung! (Ein Schälchen mit Chips und Erdnüssen war auch dabei)
DSCN7176.JPG
Zurück am Platz geht´s wieder ins Meer. Eine der Wellen muß wohl einen meiner Flip-Flops gestohlen haben. Kann nur das Meer gewesen sein, welcher Mensch nimmt nur einen Schuh. So gibt es ein Paar neue. In´s Städel gefahren. Sie hatten welche in meiner Größe, leider nur in „Quietschentengelb“!
Morgen geht´s wieder weiter.
Gruß Hans.

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5959
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Die junge Wave, der alte Mann, das ewige Sizilien.

Beitrag von IGN » Mi 26. Sep 2018, 10:23

Rock n Roll Alter :superfreu: :inno2:

Kein Thema, macht IGN sehr gern.


Bullshit -------------


Der Plastikmüll landet dann leider früher oder später im Meer,
Halbwertszeit 500 Jahre derzeit bis so eine PET-Flasche den letzten Fisch gefüttert hat.

Solche wilde Müllkippen, über Nacht binnen Sekunden entstanden, bislang nur aus Sperrmüll bestehend da ja genügend reguläre Tonnen vorhanden sind,
gibts mittlerweile aber auch 3 Monate lang als riesiger Haufen mit Aufschrift "zu verschenken",
bis die Stadt ( hier Augsburg) dann die Tauschbörse in Sonderaktion zwangsweise beendet,
die derweil entstandenen immensen Kosten für Alle kann IGN natürlich korrekt rechentechnisch gar nicht beziffern
mangels Mathe Note -6, setzen... auf dem Gymnasium hatte IGN dereinst noch eine 1+ im selben Fach :laugh2:

anyway, es enttäuscht das Auge auch von vielen neuen normalen Bürgern...

Sozusagen:

- Sorry, keine Kehrwoche bei mir Chef, bin geschäftlich Hartz IV bedingt leider auf Ausreise, dringend nach Afrika unterwegs Freunde holen -

Na, ja, wildes Schneeballsystem während dieser Zeit, ( 4 mal im Jahr für 3 Monate, knapp 365 ) wird einfach beigelegt aber auch abgetragen,
eine kaputte Waschmaschine oder ein Trockner von z.B. Bosch / Siemens oder gar Miele steht keine 45 Minuten.
Da fliegen schon mal die Fetzen wenn sich die Helfer der diversen Reparaturservice- / Exporteure begegnen,
"die anderen" beim aufladen erwischt wurden...
Mein helfers-Helfer hat schon lang angerufen Du, Du... Das meins... Finger weg...
O.K. 30/70... Wenn Ich Dich oder deinen Bruder hier nochmal sehe...

Merke: Niemals 225er / 45er Breitreifen nach einem Erbrechen von den Felgen trennen und auf den wilden Haufen werfen ! Bringt nur Ärger.
Felgen einfach drauflassen :up2: oder die ganze Karre, die Jungs kümmern sich professionell drum...


Bullshit -----------------------------


Einfach Geil wie Du solche Themen nicht übersiehst, suptil einbaust Hans :respekt: :prost2:
sofort zurück zu Deinem genialen Reisebericht,
es ist nicht wie Du es schreibst Hans, sondern wie Du es schreibst :superfreu:
Dich als ehrenamtlichen Grundschulehrer für 45 Minuten einmal zu bekommen... unbezahlbar :sonne:
Das wärs!

Matthias
Zuletzt geändert von IGN am Mi 26. Sep 2018, 13:35, insgesamt 1-mal geändert.

Filstalwaver
Beiträge: 353
Registriert: Mo 25. Apr 2016, 18:05
Fahrzeuge: SOLO 713; Honda Wave 110 i
Wohnort: Mittleres Filstal

Re: Die junge Wave, der alte Mann, das ewige Sizilien.

Beitrag von Filstalwaver » Mi 26. Sep 2018, 13:34

@Matthias
meine Bilder zeigen hauptsächlich Landschaft, "Kulturgebäude" -entstanden in einer Zeit der Feudalstruktur-
nebst Wavelein und Camping. Bei Landschaftsbildern die -glaube es mir- zahlreichen wilden Müllkippen einfach ausklammern, würde der Bildberichterstattung nicht gerecht werden, da dann die "Zensurschere" im Hirn zu massiv zum Einsatz käme.
Meine Intension ist; einen Bericht zu schreiben, welcher amüsant, Spaß beim Leser erzeugt, zum Nachmachen animiert und beim Einen oder Anderen ein "Aha"-Erlebnis auslöst, weil er da auch schon war und zeigen, was auch im Renteralter mit einer CUB noch möglich ist. Einen Bericht, welcher das Thema nicht oder nur am Rande aufgreift, findet man bei Merian, Du Mont, Michael Müller, Lonely Planet, etc. zu Haufe.

Ok! bei dem Bild der Müllhalde war schon ein Hauch von Sozialkritik mit im Spiel, sollte aber nicht anklagend oder beleidigend sein, sondern schlicht und einfach zeigen wie es ist.

Nächster Tag.
Gepackt, gezahlt habe ich schon gestern, und deswegen schon um acht auf dem Weg über Syracusa nach Catania.
DSCN7187.JPG
DSCN7188.JPG
Eine Großstadt mit der vollbepackten Wave ist schon etwas, was ich mir immer schon einmal wünschte. Der Strassenbelag mehr als 2000 Jahre alt, deshalb so holperig, daß ich wollte, die Lenkstange wäre etwas breiter, um einen besseren Hebel zu haben.
Nur 27 Grad heute morgen, das passt doch. Frühstück in einer kleinen Bar am Hafen. Das Cornetto ist ohne Inhalt und wird dann durch einen Spritzbeutel mit Marmelade nach Kundenwunsch befüllt, anschließend wieder im Kühler verstaut. War bestimmt schon in hundert verschiedenen Bars zum Frühstücken aber das habe ich noch nicht gesehen. Reisen bildet eben.

Das Sightseeing fiel sehr kurz aus. Muß man einfach im Februar machen; Kultur hin oder her.
DSCN7191.JPG
DSCN7192.JPG
DSCN7194.JPG
Mein Ziel ist der Camping „La Timpa“ in -Maria de la Scala,- bei Acireale auf welchem man mit dem Aufzug mitten im Fels ca 40 m runter ans Meer fahren kann! Sachen gibt´s. Ein, für meine Begriffe, schöner Platz. Nichts für große Wohnmobile, sondern für Zelte und kleine Camper, mit beachtenswerter Vegetation.
Morgen gehts auf "Bergtour"
Gruß Hans.

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5959
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Die junge Wave, der alte Mann, das ewige Sizilien.

Beitrag von IGN » Mi 26. Sep 2018, 13:38

Keine Sozialkritik Hans :up2:
wo komm mer da den hin...
IGN in der Berliner U-Bahn Nachts, ganz allein mit Nutten und der Polizei ?

Jetzt hab ich die Brille gefunden... Catania...

Catania

Syrakus - Catania.JPG
da war deine Wave mal ziemlich südlich im Hochsommer Alter :superfreu:

Sportlich, sportlich :inno2:
das sind ja nur 3000km Land Süd / Nord bis Skagen in Dänemark...

https://www.google.de/maps/dir/Skagen,+ ... 078772!3e0
Catania - Skagen.JPG
Die vernünftigen jungen stehen auf solche Shocks, mindestens...
brauchen Sie auch wie Deine Schreibe.
Gibts nicht auf der Schule, muss man sich hier im Forum schon etwas einlesen.

Antworten

Zurück zu „Reiseberichte“