Wartung Ducati 750SS

Alles andere zum Thema Motorrad
Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 704
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Wartung Ducati 750SS

Beitrag von Xir »

Mauri hat geschrieben:
Fr 6. Aug 2021, 13:04
Kuck mal zuerst vor dem Zerlegen ob die Nachlaufbohrung im Geberzylinder frei ist denn die ist sehr klein und deshalb bei alter Flüssigkeit sehr schnell zugegrindelt!
Ich bin Unwürdig! :superfreu: Nie wieder werde ich an weisen Worten zweifeln!

Ja aber...
Kupplungspumpe03.jpg
Ja da ist doch...
Kupplungspumpe04.jpg
Tatsächlich!
Kupplungspumpe05.jpg

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 704
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Wartung Ducati 750SS

Beitrag von Xir »

Der steinige Herr Dinse lieferte alsbald, und Weib und Brut waren irgendwie abgelenkt, da gab es Heute gar unerhoffte Fortschritte.

Bremskit für PS13 Handhebel...mann beachte die falsche (!) mitgelieferte Anleitung für den Fußhebel)
Kupplungskit 01.jpg
Also alles rein
Kupplungskit 02.jpg
Ziemliches gefriemel, die Feder drückt die ganzen Innereien DURCH den Staubgummi wieder raus, keine Bilder.
Mit nem 14er Röhrchen den Haltering reingekloppt.
Kupplungskit 03.jpg
Ach gucke! freigängig auf einmal der doppelte Hebelweg wie vorher! (und ja, ich hab mir auch neue Hebel gegönnt)

Öl Abgelassen, Kupplungsdeckel ab, Nehmerzylinder blockiert, neu entlüftet. Dank demontierter Bremspumpe recht einfach.
Scheint i.O.
Alles wieder zusammen......nix, keine Funktion.

Aber hallo, da läuft doch irgendwas unten aus...Öl kanns nicht sein, ist keins drinn. :roll:
Pegel im Kupplungsbehälter sinkt schon wieder.

Also nochmal Kupplungsdeckel ab, nochmal Nehmerzylinder blockiert, 2en Mann geholt. Einer guckt, einer pumpt.

Ach, unter druck, nach 1-2 Sekunden leckt der Nehmerzylinder. :stirn:

Also Kupplungsflüssigkeit auch raus, alles komplett auseinander, hmmm, wieder Dreck hinterm Nehmerzylinder.
Alles saubergemacht und wieder zusammen.
Diesmal hält er nicht, die Feder drückt ihn wieder raus. (muss also deutlich leichtgängiger sein als vorher, montiert sich nur Scheisse)

Wieder entlüften (im vorbeigehen grüßt das Murmeltier) und... klappt! Kupplung trennt.
Könnte besser sein, aber immerhin.

Also wieder Öl rein.
Gänge lassen sich durchschalten, das Hinterrad dreht zwar lustig mit, lässt sich aber von Hand anhalten bei gezogener Kupplung.

Nächster Schritt: Probefahrt!

Achso: da ich nun eine neue Flasche Bremsflüssigkeit offen hatte, gleich noch die Hinterradbremse gemacht und beide von der Gilera, ohne Entlüften ist das ja (nun) easy. :sonne: .

Brett-Pitt
Beiträge: 6504
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Wartung Ducati 750SS

Beitrag von Brett-Pitt »

Kauf dir ne Morini.

Trockenkupplung (Binär).
Trockenbowdenzug (Harzig bis knarzig).
Trockenschaltgehebele (Von rechts nach links).

Mittig liegende NW. Keine Steuerkette, kurzer
Zahnriemen, schon gar niemals nicht Desmokomik.

Und dann fahren. Und sterben wie ein Mann.
Letzte Worte im Tunnel? "Mehr Licht"

Weiter-Zitier-you-Goethe,

Tremezz-o-Pitt
Den jährlichen Flug über den Indik (13 to. CO2) kann man weder
mit Eigenstrom-Auto noch mit Nullenergie-Haus kompensieren !!!

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 704
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Wartung Ducati 750SS

Beitrag von Xir »

Ich hab tatsächlich mal 'ne weile versucht an eine Moto Morini Dart ran zu kommen, einfach nur weil der Motor und der (vermutliche) Sound so überhaupt nicht zum äußeren passt. :laugh2:

1e Probefahrt: Erfolg!
Alle Gänge lassen sich durchschalten, Kupplung funktieniert, Motor ist mir bis ca 5000-6000 Umdrehungen nicht um die Ohren geflogen.

Hab dan den Rest der Bastelzeit dafür gebraucht sämtliche Gummischnupselmuttern der Verkleidung zu tauschen (war nach 25 Jahren echt mal nötig) und die Verkleidung zu montieren.
Ohne Verkleidung keine Blinker, ohne Blinker keine ausgiebige Probefahrt.

Vielleicht bekomme ich Sie gerade rechtzeitig fertig zum Einmotten. :roll:
TÜV verschiebe ich auf's nächste Jahr.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“