Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Alles andere zum Thema Motorrad
Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 5124
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 76.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Bernd »

Ich finde es voll in Ordnung, wenn diese Lärmterrotisten aus dem Verkehr gezogen werden und nicht alle Motorradfahrer (wegen denen) in Sippenhaft genonmmen werden.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Benutzeravatar
Motorradverrückter
Beiträge: 1852
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 01:01
Fahrzeuge: 100 Zeichen maximal, ändert sich ständig. Wenn ihr es wissen wollt. PN
Wohnort: München
Alter: 25

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Motorradverrückter »

Am schlimmsten sind doch die, die das ganz legal dürfen und denen die Polizei damit recht wenig kann.
Siehe Hyundai I30N mit eingetragenen 111DB.
Am Ende geht man dann wieder auf die harmlosen Leute los, die sich sich Felgen und Fahrwerk verbaut haben, damit aber niemanden stören.
Ich selber wohne in der Nähe der städtischen Vierteilmeile. Mittlerweile höre ich das gar nicht mehr, denn am Ende kann ich mich aufregen und mich damit selbst unzufrieden machen oder ich lebe halt damit, denn niemand ist der perfekte Bürger und sicherlich störe ich mit meinen Handlungen auch den ein oder Anderen.
Bayrische Verfassung
Art.106
1)Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung
2) Die Förderung des Baues billiger Volkswohnungen ist Aufgabe des Staates und der Gemeinden
3) Die Wohnung ist für jedermann eine Freistätte und unverletzlich

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 4984
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 44

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Bastlwastl »

Bernd hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 18:32
Ich finde es voll in Ordnung, wenn diese Lärmterrotisten aus dem Verkehr gezogen werden und nicht alle Motorradfahrer (wegen denen) in Sippenhaft genonmmen werden.

Gruß
Bernd
Bernd du hast aber schon kapiert um was es inzwischen bei der geschichte geht .
da geht es um verbote und einschränlungen einer kompletten fahrzeugklasse

und nicht mehr nur um so larifari sonntags stammstreckenposauner .
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 895
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Mister L »

Bastlwastl hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 19:30
Bernd hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 18:32
Ich finde es voll in Ordnung, wenn diese Lärmterrotisten aus dem Verkehr gezogen werden und nicht alle Motorradfahrer (wegen denen) in Sippenhaft genonmmen werden.

Gruß
Bernd
Bernd du hast aber schon kapiert um was es inzwischen bei der geschichte geht .
da geht es um verbote und einschränlungen einer kompletten fahrzeugklasse

und nicht mehr nur um so larifari sonntags stammstreckenposauner .
Eben. Auf eben besonders kritischen Strecken. Und Fahrverbote werden immer dann dort erwogen, wenn die Lärmbelastung außergewöhnlich ist.
Was ich aber auch als Problem sehe, ist das auf Fahrverbotsstrecken generelle Verbot aller Krafträder - unabhängig von deren Geräuschemissionen. So sind Innova, Wave und Super Cub eher leise Leichtkrafträder, während es umgekehrt irre laute schon serienmäßige PKW gibt.
Ich sehe da eine unzulässige Ungleichbehandlung, wenn man eher leise Krafträder ausschließt und eher laute andere Fahrzeuge nicht.

Wie dem auch sei: Die Initiative des Bundesrates ist kein Vorbote eines generellen Wochenendfahrverbots, sondern hat v.a. zum Ziel, Lärmmanipulationen zu reduzieren und, ja, auch generell die Geräuschentwicklung zu verbessern. Das begrüße ich, incl. möglicher Konfiszierung lärmmanipulierter Fahrzeuge - PKW wie Krädern.
Denn damit würde auf weitere Fahrverbote eher verzichtet werden.
.
Bild
Alle große politische Action besteht in dem Aussprechen dessen, was ist, und beginnt damit. Alle politische Kleingeisterei besteht in dem Verschweigen und Bemänteln dessen, was ist. (Ferdinand Lassalle)

Benutzeravatar
Peppone
Beiträge: 805
Registriert: Di 2. Jan 2018, 20:11

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Peppone »

Willkommen in der DDR 2.0 und der Michel schlummert sanft weiter...
„Die Welt ist nicht voll von Idioten sondern sie sind strategisch so verteilt, daß einem ständig einer über den Weg läuft!“

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 895
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Mister L »

Sich gegängelt und drangsaliert zu fühlen, ist nicht so mein vordringliches Interesse, ich kann diese Wut von Teilen der Netzcommunity (allgemein) nicht so nachempfinden.
Im Gegenteil möchte ich weiterhin auch in touristisch netten Regionen mit meinen Motorrädern ein gern gesehener Gast sein, hier gibt es ja schon Gegenbewegungen, was eben auch an überlauten Motorrädern liegt.
Mal nen kleinen Exkurs in den Mittelungspegel: Doppelt so viele Fahrzeuge lassen diesen logarithmischen Wert um 3dB steigen. Viermal um 6, 8 mal um 9... und bei 100 mal so vielen Fahrzeugen steigt der Mittelungspegel, auf den sich Immissionsrichtlinien beziehen, um 20dB.
Ein Fahrzeug, dass durch einen lauten, evtl. manipulierten Auspuff 20dB lauter ist, ist so laut wie 100 normale Fahrzeuge. Selbst wenn nur einer von hundert so viel lauter ist, macht er sogar etwas mehr mehr Lärm als die anderen 99 zusammen.
Deshalb ist es eben nicht egal, die paar "Bekloppten" mit durchzuziehen. Ich empfehle mal: Runter vom Bock und in einer schönen Wandergegend mit kurvigen Strecken ums Eck spazierengehen. Es wird laut.

Dass ich umgekehrt aber dennoch viele Fahrverbote für überzogen halte, weil es auch verträgliche Fahrzeuge aussperrt und eher erst einmal die Regularien einerseits und die Kontrollen andererseits optimiert werden sollten, heißt aber noch lange nicht, dass ich solch eine Petition voller Rechtschreibfehler, inhaltlich komplett daneben, unterschreiben würde.
Das kann man besser machen und auch gemäßigte Leute ansprechen, die eben Lärm doof finden, aber Fahrverbote eben auch doof. Den Eindruck habe ich hier nicht, dass dies in der Art gelingt.
Bild
Alle große politische Action besteht in dem Aussprechen dessen, was ist, und beginnt damit. Alle politische Kleingeisterei besteht in dem Verschweigen und Bemänteln dessen, was ist. (Ferdinand Lassalle)

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 5124
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 76.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Bernd »

Bastlwastl hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 19:30
Bernd hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 18:32
Ich finde es voll in Ordnung, wenn diese Lärmterrotisten aus dem Verkehr gezogen werden und nicht alle Motorradfahrer (wegen denen) in Sippenhaft genonmmen werden.

Gruß
Bernd
Bernd du hast aber schon kapiert um was es inzwischen bei der geschichte geht .
da geht es um verbote und einschränlungen einer kompletten fahrzeugklasse

und nicht mehr nur um so larifari sonntags stammstreckenposauner .
Richtig!

Deshalb bin ich ja der Meinung, geltende Regeln und Gesetze gezielt und individuell anzuwenden, und nicht alle zu bestrafen.

Kennste das Hahntennjoch in Österreich? Geschlossen für alle Motorradfahrer, weils den Anwohnern zu laut wurde.
Etliche Gemeinden im Schwarzwald haben für Motorräder ein Nachtdurchfahrtverbot für alle Motorräder. Zu laut.

Die Polizei oder Ordnungsbehörden sollen ihren Job machen. Keine pauschalen Verbote für alle Motorräder.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

DonS
Beiträge: 5799
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i, Super Cub C 125
Wohnort: Wien

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von DonS »

Die sollen sich alle nicht anscheißen.
Schnell kann’s vorbei sein (siehe Corona) und dann haben sie am Friedhof Ruhe genug.
Wenn die Wirtschaftsprognosen stimmen und die derzeitige, depressive Stimmung weiter andauert, dann haben viele der Beschwerdeführer bald ganz andere Sorgen, als das ein (für ihr Empfinden) zu lautes Moped vorbeifährt. Dann können sie vielleicht die Kreditraten für die kürzlich, an der immer schon gut befahrenen Hauptstraße neu gebauten Hütte nicht mehr zahlen und dürfen sich was Ruhigeres suchen. 60m2 im Sozialbau in der nächsten größeren Stadt, zum Beispiel.

Low Budget
Beiträge: 161
Registriert: So 2. Sep 2018, 09:24
Fahrzeuge: Honda Innova,
MZ TS 125
Wohnort: Südöstliches Münsterland
Alter: 50

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Low Budget »

Peppone hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 00:20
Willkommen in der DDR 2.0 und der Michel schlummert sanft weiter...
Der DDR kann man in Punkto Mopped ja nun wirklich nix anflicken!!

Die 50er durften 65 Tacho bringen und mit 16 Jahren gab es anstandslos ne 150er, damit man bis Mitte 20 die Wartezeit zum Trabbi überbrücken konnte... Soundmäßig konnte man dem allgemeinen hysterischen sägen auf der Geraden oder dem nur ansatzweise entspannten rängdängdäng an der Ampel der Zwodagder kaum entkommen.

Das man heutzutage versucht, irgendwas gegen zu laute Mopeds zu machen, finde ich aber gut. Die Menschen an manchen Strecken sind durch zu viele Honks echt gestraft.
Hauptproblem bei solchen gesetzgeberischen Ansätzen ist, das ungleiches gleich behandelt wird. Das wurde ja auch schon von Mehreren so herausgestellt. Ich werde die Petition dennoch nicht unterstützen.

LGU

wilge
Beiträge: 348
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 07:01
Fahrzeuge: Innova Bj 2008
Wohnort: Hagen / NRW

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von wilge »

  
Viele Grüße aus dem Tor zum Sauerland
Wolfgang

Wenn Deine Bremse reibungslos funktioniert, hast Du ein Problem!

Benutzeravatar
innospezi
Beiträge: 19
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 21:11
Fahrzeuge: Honda Innova 2010,Multistrada ,SWM XN350,YamhaTY250

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von innospezi »

Danke ein super Beitrag Wolfgang,endlich ein Journalist mit Fachwissen....Es gibt zu wenig davon!
Es freut mich eine Diskussion angeregt zu haben.Wenn es ein Verbot gibt dann betrifft es auch uns mit den Leichtkrafträdern.Leider haben wir keine Lobby,
ob jemand diese Petition unterstützt ist jeden selbst überlassen.Schönes Wochenende und gute Fahrt. :inno2:
Grüße
Sepp
I :inno2: :sonne: :prost2: In der Ruhe liegt die Kraft

Mauri
Beiträge: 1786
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:41
Fahrzeuge: Kawasaki ZRX 1200 R,Honda Innova,noch eine ziemlich starke,leichte und schnelle Honda
Wohnort: im Südwesten der Republik
Alter: 53

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Mauri »

Ich hab die Petition unterschrieben wegen wie Frank schon schrieb der herannahenden DDR 2.0 :motzen: Aber natürlich gehören die mutwilligen Lärm-Terroristen egal ob offene Harley,BMW,Japaner usw. und auch die entsprechend manipulierten Autos viel stärker kontrolliert und bei Verstoß auch sanktioniert :prost2:
Gruß Mauri !

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 8417
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Done #30 »

Eien Petition gegen Motorradlärm werden wir nicht durchbringen, der Schuß geht mit Sicherheit nach hinten los.

Wenn schon, dann eine Petition gegen Motorenlärm:
- Technik-und Drehzahlunabhängig einen Absolutwert festlegen, bei Verbrennungsmaschinen noch ein Standgashöchstwert,
- das einfachstmögliche mobile gerichtsverwertbare Meßverfahren festlegen,
- alles was bei Messungen drüber ist, gleich vor Ort stillegen. Punkt.
- Und Punkte
- Halterhaftung
Egal ob Auto, LKW, Bus, Krankenfahrstuhl, Fahrrad,
feddich



Loud pipes show small dicks
Zuletzt geändert von Done #30 am Sa 23. Mai 2020, 16:28, insgesamt 1-mal geändert.
Unterwegs mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i mit dem großen Vorbau. Aktueller Tachostand und Spritverbrauch siehe -> Bild
Was sind das für Leute, die euch als "Schlafschafe" bezeichnen? Früher hieß es noch "Deutschland, erwache!"

Bohne
Beiträge: 1275
Registriert: So 17. Jul 2016, 17:15
Fahrzeuge: Wave 110i

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Bohne »

Am Donnerstag hätte es beim Überholen eines Fahrradfahrers fast geknallt.
Er hat die Wave wohl nicht kommen hören. Sein Gesicht im Rückspiegel war fasziniered.
Unsere Mopeds sind schon fast gefährlich leise. ;)

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 8417
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Done #30 »

Bohne hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 13:27
Er hat die Wave wohl nicht kommen hören.
Ok, ein Radler braucht keinen Führerschein, womöglich hatte er aber einen.
Hat sich in der Ausbildung was geändert? Ich kenne noch den "Schulterblick" bei Fahrbahnwechsel etc, von "wennmannichtshörtkannmanfolgenundstraflostunundlassenwasmangradwill" und "headsetreinundichbin alleinaufderWelt" war nicht die Rede.
Unterwegs mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i mit dem großen Vorbau. Aktueller Tachostand und Spritverbrauch siehe -> Bild
Was sind das für Leute, die euch als "Schlafschafe" bezeichnen? Früher hieß es noch "Deutschland, erwache!"

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“