Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Alles andere zum Thema Motorrad
Mauri
Beiträge: 1753
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:41
Fahrzeuge: Kawasaki ZRX 1200 R,Honda Innova,noch eine ziemlich starke,leichte und schnelle Honda
Wohnort: im Südwesten der Republik
Alter: 53

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Mauri »

Genau so ist es Dons und deshalb braucht man auch keine neuen Gesetze sondern die ganzen illegalen Fahrzeuge ob Auto oder Motorrad müssen von der Polizei aussortiert werden!
Gruß Mauri !

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 2728
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Torsten »

DonS hat geschrieben:
Sa 30. Mai 2020, 13:20
Was ich aber nicht ok finde, ist wenn sich Kommunen ihre Vorschriften selbst machen und gesetzeskonforme, legale Fahrzeuge über Nacht illegal gemacht und mit Fahrverboten belegt werden. Wo bleibt da die Rechtssicherheit?
Die Kommunen können ja auch einfach so abertausende gesetzeskonforme, legale Fahrzeuge über Nacht für den Stadtverkehr verbieten.
Mit dem Vertrauen auf Rechtssicherheit kommt man heute nicht mehr recht weit.

Auf der anderen Seite sind Klappenauspuffanlagen (nicht nur an Mopeds) zwar bislang dank guter Lobby-Arbeit der Fahrzeughersteller legal, der Lärm aber trotzdem obszön.

Ich finde die Tiroler Lösung deutlich besser, als stumpf ein pauschales Mopedverbot zu erlassen, wie es die Deutschen gerne machen. Und nachdem ich selbst an einer beliebten Mopedausflugsstrecke wohne, hab ich durchaus Verständnis für die Anwohner dort.

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 12910
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: To much to mention....
Wohnort: on of the most lovely places
Alter: 100
Kontaktdaten:

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Innova-raser »

DonS hat geschrieben:
Sa 30. Mai 2020, 13:20
Was ich aber nicht ok finde, ist wenn sich Kommunen ihre Vorschriften selbst machen und gesetzeskonforme, legale Fahrzeuge über Nacht illegal gemacht und mit Fahrverboten belegt werden. Wo bleibt da die Rechtssicherheit?
Da hast du mal den Nagel exakt auf den Kopf getroffen! Denn genau darum sollte sich die Diskussion hier auch drehen. Das andere ist eigentlich klar und es besteht kein Diskussionsbedarf.

Wehret den Anfängen. Denn sonst verbietet morgen eine kleine Gemeinde im Niemandstal das befahren ihrer Strassen ab 20:00 weil sich ein paar Bürger um ihrem gerechten Schlaf beraubt sehen.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 4955
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 76.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Bernd »

https://www.heise.de/meinung/Klartext-M ... 70818.html

In diesem Artikel schreibt ein Motorradjournalist tatsächlich darüber, dass viele aktuelle Motorräder sogar serienmäßig zu laut sind.
Sogar das Wort asozial fällt in diesem Zusammenhang und noch einige unbequeme Äußerungen zum Thema Sound.
Mutig :up2:

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

SC71
Beiträge: 2615
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 17:48
Fahrzeuge: Honda C125
Wohnort: DUISBURG
Alter: 54

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von SC71 »

Es geht auch anders....

Zum Beispiel: Honda C125A : 68 Dezibel
DSC_0783.JPG
Hier gezeigt: die flüsterleise Cub "Fang den Hut"
Screenshot_20200605-215915.png

Benutzeravatar
innospezi
Beiträge: 19
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 21:11
Fahrzeuge: Honda Innova 2010,Multistrada ,SWM XN350,YamhaTY250

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von innospezi »

Seid dabei wenn ihr könnt-Motorrad-Demo am 4.Juli in München Theresienwiese ab 10Uhr30.Wie wärs mit einen Innova Treffen und Korso :inno2: zum Anlass?
hier gibt es Info:
https://motorcycles.news/event/demo-nei ... ochenende/

Grüße innospezi
I :inno2: :sonne: :prost2: In der Ruhe liegt die Kraft

DonS
Beiträge: 5605
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i, Super Cub C 125
Wohnort: Wien

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von DonS »

Bernd hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 08:26
https://www.heise.de/meinung/Klartext-M ... 70818.html

In diesem Artikel schreibt ein Motorradjournalist tatsächlich darüber, dass viele aktuelle Motorräder sogar serienmäßig zu laut sind.
Sogar das Wort asozial fällt in diesem Zusammenhang und noch einige unbequeme Äußerungen zum Thema Sound.
Mutig :up2:

Gruß
Bernd
Ohne es vielleicht recht zu wollen, liefert der Motorradjournalist den Beweis für die Sinnlosigkeit Beschränkungen und Verboten das Wort zu reden und den Antis auch nur einen Schritt entgegenzukommen.
Es bringt nämlich auch keinen Frieden.

Dem Anrainer war am End’ sogar das Geräusch des Elektrobikes noch zu laut.
Ja da gibt’s dann nur noch eines um den sensiblen Kleinhäusler glücklich zu machen - gar nicht fahren!

Benutzeravatar
innospezi
Beiträge: 19
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 21:11
Fahrzeuge: Honda Innova 2010,Multistrada ,SWM XN350,YamhaTY250

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von innospezi »

Dann stört auch das Kuhglockengebimmel,das lästige Vogelgezwitscher,das unerträgliche Bienensummen und zirpen der Grillen :stirn: mein Beileid
I :inno2: :sonne: :prost2: In der Ruhe liegt die Kraft

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 808
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Mister L »

Das Problem ist ja, dass die Wirtschaft (mit Hilfe von Lobbyisten im Bund, in Europa, in Ministerien...) ihre Gesetze oft selbst schreibt und diese dann von der Politik abstimmen lässt.
Da kommen dann so Granaten raus wie die Prüfstandswerte einerseits und Straßenwerte andererseits.

Wie bei Schadstoffen, so bei Geräuschimmissionen.
Kommunale Politik muss insbesondere dann handeln, wenn nationale, europäische oder globale Politik versagt, nicht selten aufgrund ihrer Korrumpierung.

Wenn das Recht darauf beruht, dass die Fahrzeugindustrie mit viel Geld Einfluss auf die Gesetzgebung nimmt, kann man moralisch nicht mit Rechtssicherheit kommen. Juristisch zumindest dann nicht, wenn Verordnungen wie zur Luftreinhaltung ansonsten nicht eingehalten werden könnten.
Ohne mehr Druck von den Menschen vor Ort wird Schlupfloch für Schlupfloch in neue Verordnungen gedrückt. Lokale Politik kann da nicht nur ohnmächtig für die Zukunft hoffen und beten, sie kann einfach mal was machen - und so den Druck auf wirkliche Veränderungen entwickeln.
Das ist nicht nur schlecht, sondern kann helfen, dass künftig nicht noch viel mehr Sperrungen erfolgen.

Ich gehe bspw. auch davon aus, dass die Transformation ins Elektrozeitalter für die bestehenden Klimaziele zu lange dauert und über bspw. hochmotorisierte Plug-In-Hybride sehr viel Verbrenner noch viel zu lange verkauft werden und dann Einschränkungen des Betriebs erfolgen werden. Als Verbraucher kann man sowas aber meist rechtzeitig absehen, wenn man nicht Scheuklappen aufhat.
Diese Problematik der fehlenden Rechtssicherheit zum Betrieb fehlt ja, weil große Politik fast immer zu langsam auf Krisen reagiert, bei der Klimakrise ist es ganz eindeutig bzw. weil sie mutlos ist bzw. weil Interessengruppen sich viel Einfluss erkaufen.

Bei lärmenden PKW ist Politik auch langsam, da passiert quasi gar nix.
Lärmende Kräder sind immerhin auf dem Schirm, aber hier gab es eindeutig seit den 90er Jahren Rückschritte. Der heise-Kommentar zeigt das schon ganz richtig.

Als Motorradfahrer unterstütze ich per se jegliche Demo gegen Fahrverbote oder Tempoeinschränkungen, die einseitig für das Kraftrad gelten.
Ich würde mir aber auch wünschen, dass wir Kraftradfahrer uns etwas mehr engagieren gegen unnötige Geräuschentwicklung. Mit unserem Konsumverhalten, mit mehr Mut gegenüber Krachmachern. Oder auch mal ne Demo für leisere Motorräder. Warum nicht?
Bild

Mauri
Beiträge: 1753
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:41
Fahrzeuge: Kawasaki ZRX 1200 R,Honda Innova,noch eine ziemlich starke,leichte und schnelle Honda
Wohnort: im Südwesten der Republik
Alter: 53

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Mauri »

Die lärmenden neuen PKW haben eben die Autolobby von Daimler-AMG,Porsche,Audi usw. hinter sich die diese Auspuffklappensteuerung ja msasgeblich durch die EU Zulassung gedrückt haben :down2:
Gruß Mauri !

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 808
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Mister L »

Nicht nur die. Ich habe mir mal bei Faltenstirn Matthias Malmedie einen Teil vom Testbericht eines Hyundai i30N (Sportversion des Kompaktfahrzeugs) reingezogen, da spricht er von unterschiedlichen Abstimmungen und entsprechend röhrenden Geräuschen. Sprich: Das Teil ist derbe laut, zumindest lässt es sich bereits serienmäßig derbe laut fahren.
Es ist wichtig, dass es hier zu keiner immer größeren Ungleichbehandlung von PKW (keine Fahrverbote oder max. individuelle Problematisierung) und Krafträdern (Fahrverbote, Sippenhaft aller Kradfahrer, auch leiser wie der Super Cub) kommt.

Lärmproblematik ist vielschichtig und da besteht die Gefahr, dass Motorradfahrer nützlicher Sündenbock werden.
Bild

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 4955
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 76.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Bernd »

Mister L hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 14:19

Es ist wichtig, dass es hier zu keiner immer größeren Ungleichbehandlung von PKW (keine Fahrverbote oder max. individuelle Problematisierung) und Krafträdern (Fahrverbote, Sippenhaft aller Kradfahrer, auch leiser wie der Super Cub) kommt.
Leiser als die Super Cub?
Das interessiert mich jetzt schon, welches Motorrad noch leiser ist :?: .

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 3122
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von sivas »

Ein Motorrad, welches mit abgestelltem Motor den Berg runterrollt :lol: deshalb will ich im Hinterrad auch 'nen Freilauf, der trennt, sowie ich das Gas wegnehme. Bevor's 'nen Pass runtergeht, schaltet man ihn bei Stillstand einfach aus.
Täter

Tranberg
Beiträge: 1768
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Suzuki FZ50
Honda NSC50 Vision
Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650
Wohnort: Nordwestlich von Kopenhagen

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von Tranberg »

sivas hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 16:49
Ein Motorrad, welches mit abgestelltem Motor den Berg runterrollt :lol: deshalb will ich im Hinterrad auch 'nen Freilauf, der trennt, sowie ich das Gas wegnehme. Bevor's 'nen Pass runtergeht, schaltet man ihn bei Stillstand einfach aus.
https://www.youtube.com/watch?v=QjR7dimpSJA
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 3122
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Sonn und Feiertagen verbieten

Beitrag von sivas »

Einfach und schön erklärt, wie so ein Freilauf funktioniert.
Bei unseren Mopeds könnte dann sogar der Ruckdämpfer wegfallen. Der (kugelgelagerte) Kettenradträger würde bei Vorwärtsfahrt gegenüber der Hinterradnabe blockiert.
-
Freilauf.png
-
https://www.renold.de/
https://www.renold.com/company/addresse ... e/denmark/
Täter

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“