Mein Leben als.......

Über was man sonst noch redet
Benutzeravatar
Trabbelju
Beiträge: 1406
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 10:24
Fahrzeuge: Honda, BMW
Wohnort: Breisgau

Re: Mein Leben als.......

Beitrag von Trabbelju » Do 1. Aug 2019, 09:49

Innova-raser hat geschrieben:
Mi 31. Jul 2019, 20:54
Es sieht so aus als hätte ich nicht komplett alles falsch gemacht! :laugh2:
Ich dachte immer, dir gehört nichts auf den Philippinen.
Brauchst du als Schweizer für deine Investitionen nicht eine einheimische Strohfrau ?

Die Rangliste finde ich merkwürdig, sehr viele korrupte Länder stehen ganz weit oben...
Motorräder sind überlebenswichtig.
Die Dinosaurier hatten keine und zack, ausgestorben.

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 11789
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Mein Leben als.......

Beitrag von Innova-raser » Do 1. Aug 2019, 11:12

Richtig, Mir gehört faktisch rein gar nichts! Es gehört alles meiner geliebten Frau. :superfreu:

Aber sie sorgt sehr gut für mich. :laugh2:

Es ist für aussenstehende manchmal nicht ganz, oder bisweilen gar nicht, zu verstehen wie dieser Teil meines Lebens funktioniert. Ich erkläre es manchmal so: Es ist wie mit einer Firma die man selber gegründet, und hart an dieser gearbeitet hat.
Nach einer Weile, wenn eine bestimmte kritische Grösse erreicht ist, wird die Firma in eine AG umgewandelt. Damit ist man dann nur noch Arbeitnehmer, also Angestellter, und nicht mehr Inhaber des «Lebenswerks».

Da meine Frau statistisch noch einiges länger leben wird als ich, so ist das Werk in guten Händen. Denn wichtig ist das es fortbesteht und einigen Leuten einen Lohn und Brot bietet. Es ist kein Selbstzweck. Ruhm, Reichtum und Geld hat mir nie was bedeutet.

Wichtig ist für mich das mein Leben nachhaltig ist. Das es einen Sinn macht. Das ich Fussstapfen hinterlassen habe. Und dass die Welt ein wenig besser geworden ist dadurch das ich gelebt habe. Und wenn es nur mindestens eine Kreatur gegeben hat, die mein Wirken positive weiterträgt.

Ich liebe die Menschen und ich bin dankbar für mein Leben und das Glück, das ich in meinen Leben hatte. Ich will all das wieder zurückgeben und so anderen Möglichkeiten erschaffen, die sie sonst nicht gehabt hätten.

I have a dream

Und für diesen Traum lebe ich! Ich bin hier am Arbeiten, weit weg von den Menschen, die ich liebe. Nicht weil ich es muss, weil es für mich und meine Frau nicht reichen würde. Nein, sondern weil wir einen Traum haben. Einen Traum von einer besseren Welt.

Und bezüglich der Korruption gebe ich dir Recht. Aber lass mich dazu dass da sagen:
67447209_10212013451570525_5043220898987900928_n.jpg
67447209_10212013451570525_5043220898987900928_n.jpg (51.2 KiB) 255 mal betrachtet

Du30 hat nicht nur den Drogen sondern auch dem Sumpf der Korruption den Kampf angesagt. Und es passiert sehr viel. Korruption gibt es nach wie vor. Keine Frage. ABER es wird jeden Tag schwieriger für die Korrupten Beamten!
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 11789
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Mein Leben als.......

Beitrag von Innova-raser » Do 1. Aug 2019, 11:39

Es war einmal in Gregorio del Pilar, Ilocos Sur. Das ist ganz weit oben im Norden. Aber auch bei uns im Süden kann es so aussehen. Man ist mit einem SUV immer gut beraten. :mrgreen:

Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 11789
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Mein Leben als.......

Beitrag von Innova-raser » Do 1. Aug 2019, 12:24

Ich wollte ja noch etwas erzählen vom jährlich stattfindenden Sandugo Festival.

Es erinnert an das Jahr 1565 als der baskische Abenteurer, Miguel Lopez de Legazpi, Bohol erreichte. Er landete zuerst in Cebu. Aber dort erging es ihm fast so wie rund 45 Jahre zuvor Ferdinand Magelan. Er war «unerwünscht» und wurde weggejagt.

So segelte er weiter und landete danach an der Küste von Bohol. Dort traf er auf Datu Sikutana, dem Chieftain von Bohol. Nachdem er die Menschen dort überzeugt hatte, dass er kein Portugiese war (Ferdinand Magelan war Portugiese!) schloss er am 16. März 1565 einen Freundschaftsvertrag mit Datu Sikutana.

Gemäss lokaler Tradition besiegelten Sie diese Freundschaft durch einen Schnitt in den Arm und liess das Blut in einen Kelch, gefüllt mit Wein, tropfen. Danach wurden die Kelche getauscht und jeder trank das Blut des anderen. So wurde die Freundschaft zwischen Legazpi (Nachdem unter anderen heute eine grosse Stadt benannt ist) und Sikatuna besiegelt.

Zum Gedenken und zu Ehren dieses Ereignisses findet das alljährliche Sandugo Festival statt. Und in Tagbilaran steht dieses Denkmal, dass an dieses wichtige Ereignis erinnert. Sandugo bedeutet in der lokalen Sprache (Bisaya, oder politisch korrekt; Visayan): one blood.

Bild


Man ist sich stark den spanischen Wurzeln bewusst und man kann diesen Einfluss auch heute noch überall sehen und spüren. Ein grosser Teil der philippinischen Seele ist sehr stark Latin geprägt! Ich weiss wovon ich rede, ich bin seit weit über einen Jahrzent glücklich mit einer Pinay verheiratet! ;-) :laugh2:

Hier ein paar Bilder aus dem Netz vom diesjährigen Sandugo Festival auf Bohol.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und das ist die Delegation von Tubigon mit ihrer Show am diesjährigen Sandugo Festival:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 11789
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Mein Leben als.......

Beitrag von Innova-raser » Do 1. Aug 2019, 12:51

Und weil ich gerade am schreiben bin und Zeit habe möchte ich gerne auf ein weiteres indigenes Volksgut aufmerksam machen. Den Tanz «Tinikling» Es ist ein uralter Tanz, der immer wieder gerne aufgeführt wird. Meistens an Festivals oder anderen Gelegenheiten.

Wer jetzt nicht weiss was Tinikling ist, hier ist der Link zum Wiki Eintrag, der es sehr gut erklärt: https://de.wikipedia.org/wiki/Tinikling

Bild

Und damit man es sich besser vorstellen kann, hier ein paar Vidz dazu.

Man tanzt, aus Spass, an einer kleinen privaten Feier;
https://youtu.be/_nisbR3D5vQ

Oder in der Schule während der Pause:
https://youtu.be/dtDlPrWAivE

An der eigenen Hochzeit:
https://youtu.be/KE_ilkAxWGk

Und für die die es etwas schneller mögen:
https://youtu.be/QfHr1RISXDc

Oder auch mit mehreren Leuten als Performance.
https://youtu.be/8SqZRQWC6AQ

Und das hier als Fusion zwischen uralter Folklore und absoluter Moderne:
https://youtu.be/Wuz87OXqHWs
Ein uralter Volkstanz der Philippinen der auch heute noch sehr lebendig ist!
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 11789
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Mein Leben als.......

Beitrag von Innova-raser » So 11. Aug 2019, 08:25

Heute war der Ironman in Cebu:

Bild

Hier ist die Liveübertragung der Pressekonferenz der Champions:



Und für solche die ein Netflix Abo haben, hier gibt es eine Netflix Doku über ein Gefängnis in Cebu in dem Tanzen zum Reha Prozess gehört. Die Gefangenen wurden schon einmal weltweit beachtet für ihre Choreographie von Michael Jacksons Thriller.

Wer sich nicht mehr daran erinnert oder es noch nicht gesehen hat, hier der Link zum Video: https://youtu.be/mKtdTJP_GUI


Hier die Infos zur Doku die am 14. August startet. Netflix docu on CPDRC Dancing Inmates to premiere Aug. 14
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 11789
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Mein Leben als.......

Beitrag von Innova-raser » So 11. Aug 2019, 20:22

Ein paar Bilder vom Iron Man 2019

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und hier die Ranglisten:
Iron Man.jpg
Iron man rang liste.jpg
Schade konnte ich es nicht live vor Ort verfolgen. Es fand gleich bei uns um die Ecke statt. :-(
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 11789
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Mein Leben als.......

Beitrag von Innova-raser » So 25. Aug 2019, 10:03

So, die Zeit rennt mit unglaublichem Tempo. Einerseits liebe ich wirklich das mit dem ich hier zurzeit etwas Geld verdiene und zum anderen freue ich mich riesig wieder Zuhause zu sein. Am 31. Oktober ist definitiv Schluss und mein Flieger hebt ab Richtung Heimat.

Mein Soulmate ist schon lang auf der Suche nach mir:
IMG_20171107_173847.jpg
:superfreu: :sonne:

Und diese Stadt wartet auf mich:

Bild

Bild

Bild

Bild

Diese Fotos sind von einem begnadeten Fotografen, der hier diese und weitere schöne Fotos von Cebu publiziert hat: https://www.facebook.com/IamfromCebu

ich bin nun fast ein Jahr weg. Arbeiten im Ausland. Also das extrem typische Leben von Millionen von Philippinos. Ich bin nun fast 100% integriert und habe mir den Pinoy Lifestyle angeeignet: Ich bin eine OFW!! Ein *Oversea Filippino Worker" wie sie so gut wie fast überall auf der Welt zu finden sind. Die fleissigen Schaffer im Hintergrund die man kaum wahrnimmt aber ohne die ganzen Wirtschaftszweige in arge Nöte geraten würde.

Nun, aber auch Zuhause ist viel passiert. Ich bin jedes Mal wieder erstaunt in was für einem Tempo die Dinge und Prozesse laufen. Da wird nicht lange gefackelt und, zum Teil Jahrzehnte wie da wo ich zurzeit bin, debattiert, ohne jemals eine Lösung zu finden. Auf den PH werden Nägel mit Köpfen gemacht und die werden dann sofort eingeschlagen. Wenn’s gut ist, und das ist es in den allermeisten Fällen, bleibt es, wenn nicht werden die Nägel wieder gezogen.

Neben der neuen Brücke, dem CCLEX wie er bei uns genannt wird, freue ich mich natürlich auch auf die neuen E-Jeepneys. Also der OPNV mit BEV. Topmodern mit Wifi und so. Es gibt sogar ganz neue Routen für diese Jeepneys. Eine führt von uns, Cordova, nach Lapu Lapu. Und von Lapu Lapu nach Cebu City gibt es neue, zusätzliche Fähren. Die Fahrt dauert ca. 35-40 Minuten und kostet 25 PHP (€ 0.45) und erspart den x-tausenden, die jeden von Cebu City nach Mactan pendeln ganz viel Zeit für den Arbeitsweg.

Es sind 2 Fähren die, wie vielfach üblich auf den PH, gebraucht von Singapore gekauft wurden. Trotzdem mussten rund $ 1 Million in jedes einzelne der beiden Schiffe investiert werden bis sie den täglichen Betrieb aufnehmen konnten. Es ist wirklich eine grosse Erleichterung. Den der Verkehr über die 2 Brücken, es gibt ja zurzeit nur zwei Brücken von Cebu auf die Insel Mactan, ist einfach nur Irre!!! Für eine Fahrt die, ohne Verkehr (Aber das gibt es so gut wie nie) ca. 20 Minuten dauert, kann im Morgenverkehr gut und gerne 2 Stunden dauern! :-( Und leider hat es keinen OPNV der auf eigenen Spuren fährt. Somit bleibt dieser genau im täglichen Verkehrschaos stecken wie jeder andere auch. Das einzige was etwas hilft ist ein kleines Motorrad. Mit dem kann und muss man sich durchschlängeln. Sonst ist man verloren.

Aber ich würde trotz all dem nie und nimmer daran zweifeln ob es die richtige Entscheidung gewesen ist da zu leben. Denn Touristen irren sich nicht! :laugh2: Denn es kommen immer mehr von ihnen. Eine Zeitung schreibt: 4.1-M int’l tourist arrivals recorded in 1H 2019 Da steht: For the first half of 2019, a total of 4,133,050 international tourists visited the Philippines, marking an 11.43 percent increase from last year’s figures, according to the Department of Tourism (DOT).
WOW!!!! :superfreu: :superfreu: :superfreu:

Sie alle kommen wegen all diesen wunderbaren Menschen, dieser unglaublichen Gastfreundschaft, der manchmal fast überschwänglichen Kultur und Festivitäten, und natürlich nicht zuletzt wegen der fantastischen Natur.

Und das hier sind ein paar Fotos von so einem Fest sie es vor ein paar Tagen in Cebu stattgefunden hat:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Einfach nur schön! Und hier gibt es bewegte Bilder vom Dinagat Festival 2019: https://youtu.be/rj1HSMaXF7c

Das leben kann so schön sein auch ohne viel Geld und einem dicken Auto vor der grossen Villa mit Pool. Eine glückliche Kindheit kann der Schlüssel dazu sein. Eine Kindheit wie diese wie sie heute noch in der Provinz üblich ist

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bilder von glücklichen Kindern die man so im Westen schon seit Jahrzenten nicht mehr sehen kann. Aber natürlich gibt es hier Computer, Internet und Videospiele, trotzdem ist das gemeinsame Erlebnis, draussen in der Natur, immer noch etwas vom allerwichtigsten.

Aber wie sollte es auch anders sein wenn man an vielen Orten inspiriert wird.

Bild
Was in etwa so viel heisst wie: Sei vorsichtig, auch wenn dich dein Partner gerade verlassen hat! :mrgreen:

Deshalb rät dieser Jeepney Fahrer zu diesem:

Bild

Der Filippino Spirit ist ansteckend. Anders kann man das folgende Bild nicht erklären. Ein Jeepney aus den ersten Tagen wo Jeepneys gebaut wurden ist nun in Amerika, in der Nähe von Seattle, unterwegs.

Bild

Bild

Und auch die EU kommt offensichtlich gerne mal zu uns: EU group’ experiences Bohol, people, on bikes

Bild

Nun freue ich mich riesig wieder Zuhause zu sein. Ich freue mich auf meine Frau, meine Familie, mein Leben (Das ich hier bitter vermissen) und all die schönen Dinge des Lebens. Und ein neues Bike wartet auch auf mich!!!!!!!!!!!!!!!!!! :superfreu: :superfreu: :superfreu: :up2: :up2:
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Mauri
Beiträge: 1546
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:41
Fahrzeuge: Kawasaki ZRX 1200 R,Honda Innova,noch eine ziemlich starke,leichte und schnelle Honda
Wohnort: im Südwesten der Republik
Alter: 52

Re: Mein Leben als.......

Beitrag von Mauri » So 25. Aug 2019, 13:30

Tip Top und das mit der glücklichen Kindheit kommt wohl hin :up2: :sonne: :superfreu:
Gruß Mauri !

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 11789
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Mein Leben als.......

Beitrag von Innova-raser » Sa 31. Aug 2019, 14:41

Das ist der Philippino Spirit, den ich ausserordentlich bewundere und den man jeden Tag neu erleben kann:



Zu meiner Schwiegermutter, die seit vielen Jahren nach einem Schlaganfall habseitig gelähmt ist, kommt mindestens einmal jede Woche eine Frau zu besuch. Ebenso in diesem Alter, also in den 80iger.

Diese alte Frau verbringt dann einen Nachmittag mit meiner Schwiegermutter, spricht mit ihr, und massiert sie mit speziellem Öl. Dafür nimmt sie einen Fussweg von über 4 Km für einen Weg, also hin und zurück, 8 km in Kauf!!!!!

Es geht darum nicht ums Geld, denn das was sie von meiner Schwiegermutter bekommt würde nicht mal reichen um ein Tricycle (Mopped Taxi) zu bezahlen, um wieder nach Hause zu kommen. Nein, sie tut es weil die Menschen hier noch füreinander sorgen. Man schaut gegenseitig füreinander. Diese ältere Dame wohnt übrigens in sehr bescheidenen Verhältnissen oben auf einem Berg. Also ihr Nachhauseweg geht noch rund 300 Meter bergauf auf den 4 Kilometern.

Oder auch dieses Beispiel:



Bald geht es wieder nach Hause Noch 2 Monate und ich bin wieder an einem der grossartigsten Plätze der Welt. Wo? Hier zum Beispiel:

https://youtu.be/ipOJWkmVjjQ

Ein Video von einem Gast, der bei uns eine sehr gute Zeit hatte und sicher wiederkommen wird.

Und auch freue ich mich das neue Motorrad meiner Frau zu sehen. Sie hat da ziemlich dick zugeschlagen.

Und ja, da ist ja noch die dritte Brücke nach Cebu. Die CCLEX. Eine Brücke übers Meer mit einer Länge von 8500 Meter und einer Höhe von bis zu 145 Meter. 2018 hat der Bau begonnen und 2021 ist sie fertig und wird eingeweiht! Die legen ein unglaubliches Tempo an den Tag!

In diesem Video kann man den Bau und den Fortschritt sehen. Und ab Minute 3:42 kann man noch eine des grössten Malls auf den Philippinen sehen. Es ist die Sea Side Mall und die drittgrösste Mall auf den Philippinen. Sie hat 5 Stockwerke, über 700 Shops. Dazu noch 18 lane Bowling Bahn, 5 Kinos, davon eines mit Super Size Screen, ein Eisfeld mit olympischen Ausmassen und und und…Und ja, tausende von Parkplätzen hat es natürlich
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Antworten

Zurück zu „Talk“