Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Über was man sonst noch redet
Höpfle
Beiträge: 270
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 21:53

Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von Höpfle »

Hallo!

Ich habe heute in einer Sendung auf DMAX die Honda Navi 110 gesehen. Ein "Mini-Motorrad" mit Variomatik. Optisch hat mir das jedenfalls gefallen.

Hier z.B. Bilder:
https://www.motorcyclespecs.co.za/model ... vi_110.htm

Für umgerechnet ~550€ (inkl Steuern und Garantie in DE vielleicht 1200€), wäre so eine Kiste bei uns sicher auch interessant.

Irgendwie scheint Honda in Deutschland aber immer teurer zu werden. Die wave soll es damals ja auch für 1600€ neu beim Händler gegeben haben. Der Honda Vision 110 nähert sich hingegen immer mehr der 3000 als der 2000 an.

Grüße
Meine Vision 50 (2016): Bild

Benutzeravatar
braucki
Beiträge: 4196
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Fahrzeuge: Vespa GTS 300
Wohnort: Düsseldorf

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von braucki »

Habe ich auf DMAX auch gesehen und sofort gegooglet :mrgreen: Ich denke die sind bestimmt weit weg von Euro5 und somit in Europa kaum zulassungsfähig - aber lustig sind die Scooter schön und für den ein oder anderen Wohnmobilisten bestimmt von Interesse und von denen gibt es ja seit wenigen Monaten gut 30% mehr.
Grüße
Oliver

Vespa GTS 300 Super MJ 2018
Golf Sportsvan 2.0TDI mit DSG
Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525/126 umgebaut zum Weekendcamper
Stratos Olymp 36V 10Ah 250W
Fahrzeugbilder

SC71
Beiträge: 2937
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 17:48
Fahrzeuge: Honda C125 blau 2018
Honda C125 rot 2019
Honda C125 blau 2020
Wohnort: DUISBURG
Alter: 54

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von SC71 »

Bitte PN an Preiskracher Pit aus dem Thal der Düssel....der weiss wie man Angebote schiesst!

okay.. okay. Der Tip kam aus No Go Duisburg....

harryguenter
Beiträge: 381
Registriert: Di 6. Sep 2016, 14:13

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von harryguenter »

Höpfle hat geschrieben:
Sa 4. Jul 2020, 17:04
Für umgerechnet ~550€ (inkl Steuern und Garantie in DE vielleicht 1200€), wäre so eine Kiste bei uns sicher auch interessant.
Irgendwie scheint Honda in Deutschland aber immer teurer zu werden. Die wave soll es damals ja auch für 1600€ neu beim Händler gegeben haben. Der Honda Vision 110 nähert sich hingegen immer mehr der 3000 als der 2000 an.
Kein Euro 5, kein ABS oder CBS Sytem, Trommelbremse vorne - da mangelt es schon an einigen Zulassungsvoraussetzungen.
Dazu kommt: Basismobilität ist in Westeuropa nicht so "in". Wir haben uns über die Jahrzehnte auf ein Mobilitätsniveau bei Leistung, Komfort und Sicherheit gehoben, dass das mit so einfachen Fahrzeugen nicht hinkommt. Es sind halt von der Masse keine gefragten Fahrzeuge. Wer investiert schon 2000 EUR in nen Motorradführerschein um dann mit 9 PS durch die Gegend zu gurken? Nen paar Verrückte wie wir hier, aber das ist nicht die Zweiradfahrende Masse. Von den Waves und Innos wurden etwa 500 Stück jedes Jahr zugelassen. Dafür betreibt kein Hersteller den Aufwand von Import, Zulassung, Ersatzteilbevorratung, Schulung der Werkstattmitarbeiter, usw.. Da beschränkt man sich auf wenige Modelle (Vision 110, PCX, CB125) die dann dem Mainstream noch am ehesten entsprechen.

Höpfle
Beiträge: 270
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 21:53

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von Höpfle »

harryguenter hat geschrieben:
Sa 4. Jul 2020, 21:41
Von den Waves und Innos wurden etwa 500 Stück jedes Jahr zugelassen.
Okay, das wundert mich. 1600€ waren dann wohl eher ein "Abverkaufspreis" für die Wave. Was hat die laut Liste neu gekostet?
Meine Vision 50 (2016): Bild

DonS
Beiträge: 5799
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i, Super Cub C 125
Wohnort: Wien

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von DonS »

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Weil sie nicht so deppert sind, euch geizigen Wohlstandskindern ihre günstigen Modelle zu schenken.

Benutzeravatar
braucki
Beiträge: 4196
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Fahrzeuge: Vespa GTS 300
Wohnort: Düsseldorf

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von braucki »

Ne, weil die hier eh keiner kauft, bzw. die wenigen den Aufwand und Ertrag nicht lohnen. Wenn man sich die Zulassungszahlen anschaut eher deutlich teurere Scooter vom Schlage einer Vespa GTS.... ;)
Grüße
Oliver

Vespa GTS 300 Super MJ 2018
Golf Sportsvan 2.0TDI mit DSG
Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525/126 umgebaut zum Weekendcamper
Stratos Olymp 36V 10Ah 250W
Fahrzeugbilder

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 5124
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 76.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von Bernd »

Die Nachfrage nach billigen Rollern scheint es schon zu geben.
Egal wo man hinkommt, sieht man die billigen Rex, ATU, Lidl Online und China Roller.

Würde Honda in dem Segment mit mischen, wären mM schon Stückzahlen möglich.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 3437
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: Wave 110i, Wave 110i AT, Mongoinno, C100, SC125 etc
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von Sachsenring »

Höpfle hat geschrieben:
Sa 4. Jul 2020, 21:47
harryguenter hat geschrieben:
Sa 4. Jul 2020, 21:41
Von den Waves und Innos wurden etwa 500 Stück jedes Jahr zugelassen.
Okay, das wundert mich. 1600€ waren dann wohl eher ein "Abverkaufspreis" für die Wave. Was hat die laut Liste neu gekostet?
1490 war der Abverkaufspreis.Das weiß ich, hab ich nämlich auch neu bezahlt.
1885 war Liste, sofern ich mich richtig erinnere

Das Problem ist, dass die Leute nicht rechnen können oder wollen.

Selbst im Billigsegment wäre ein Hondaroller teurer als ein Baumarktroller.
Dass der Hondaroller aber am Ende preiswerter ist, interessiert beim billigen Einstandspreis die wenigsten.
Bild I´m on my Wave of life.

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 5124
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 76.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von Bernd »

Sachsenring hat geschrieben:
So 5. Jul 2020, 09:23


Selbst im Billigsegment wäre ein Hondaroller teurer als ein Baumarktroller.
Dass der Hondaroller aber am Ende preiswerter ist, interessiert beim billigen Einstandspreis die wenigsten.
Stimmt!
Ich kenne ein Paar, beide Akademiker, die kaufen sich alle dreivier Jahre einen neuen ATU 50er Roller. Wenn die erste Batterie die Grätsche macht.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Brett-Pitt
Beiträge: 4765
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von Brett-Pitt »

SR-Maatin hat in Allem recht, Bernd auch:

c) Der günstigste WAVE-Preis lag bei 1.500,- Euro
(Neuware wohlgemerkt; evt. TZ, aber KEIN Vorführer).
u) Mein Bruder hat das Kurstief knapp verpasst. Er kaufte
beim örtlichen KHH ("Kaiserlich...") für 1.600,- Euro.
b) Listenpreise lagen je nach "mit oder ohne Überführung"
bei 1.900,- bis 2.000,- (alle Euroangaben leserlich gerundet).

Die Billigheimer im Volke kann man damit nicht erreichen.
Die kaufen tatsächlich "Schrott-ab-Werk", Hauptsache Euro-
Angabe dreistellig.
Diesbezüglich letztens Gespräch mit Nachbarin. Auch hier in
der Rheinschiene gibt es den Fahrradboom, weil wegen C-19
keiner mehr mit der Linie S-701 zur Benrather-Linie fahren will.
Sie "Ich will mir jetzt auch ein gutes (SIC!) Rad kaufen. Was muss
man denn anlegen?" Pit " Einstiegsware gibt es ab 500,- ...
... zum Beispiel das "T-50" von VSF."
Sie "WAS? FÜNFHUNDERT??? Ich wollte nicht mehr als 300,- anlegen.
Da gibt es doch bei REAL immer..."
Pit unterbricht mit Weinkrampf. Oder Lachanfall. Auch angesichts der
Tatsache, dass diese Klientel im 500.000-Euro-Neubaubunker residiert.

Dabei fiel mir letzte Woche auf:
Unheimlich viele Hollandräder unterwegs, meist unter ungelenken
Bionade-Biedermeier-Ärschen. Neuer Retro-Trend? Ach nee, Nachbartyp.
ÖPNV zu gefährlich. Neurad "zu teuer". Also wird Ommas Kellerware
reaktiviert.

Ich glaub, ich mach nen Radladen auf.
Ich werde sexy und reich.
Wie heisst das geile Parfüm aus Livigno noch maa?

Weitereinspeichen,

Stellmacher-Pit

Tranberg
Beiträge: 1792
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Suzuki FZ50
Honda NSC50 Vision
Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650
Wohnort: Nordwestlich von Kopenhagen

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von Tranberg »

Für deine Nachbarn wäre es billiger pro Kilometer mit Taxi zu fahren als ein €500 Fahrrad zu kaufen.
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Benutzeravatar
braucki
Beiträge: 4196
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Fahrzeuge: Vespa GTS 300
Wohnort: Düsseldorf

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von braucki »

Aber die Baumarktroller sind doch meist im 50er Segment zu finden - 125er gibt es auch aber die sehe ich hier selten im Straßenbild - aber kleine Rex und Co. doch häufig.
Grüße
Oliver

Vespa GTS 300 Super MJ 2018
Golf Sportsvan 2.0TDI mit DSG
Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525/126 umgebaut zum Weekendcamper
Stratos Olymp 36V 10Ah 250W
Fahrzeugbilder

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 895
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von Mister L »

Als Bahnhofsrad wären schon 300Euro viel.
Mein altes Bahnhofsrad (schönes altes Hercules mit gemufftem Stahlrahmen) hat nun in der Coronazeit schon nen abgetretenes Schutzblech und aufgespießte Reifen bekommen, steht gerade platt am Bahnhof. Wenn du da nen neues 500Euro-Rad hinstellst, kannste auch gleich das Geld in die Spree werfen. Und Versicherungen nützen auch nur ein paar Mal - ich kenne Leute, denen wurden schon ein Dutzend Fahrräder gestohlen.
Irgendwann fährt man was Halbkaputtes. Ohne Bremse, ohne Pflege - aber morgen noch da, wo man es heute abstellt. Das ist wichtiger als alles andere.

Die Billigroller/-LKR gibt es bei uns so nicht. Einerseits wegen der zulassungsrechtlichen Vorschriften und andererseits wegen des dann aufgerufenen Preises. Auch unser Vertriebssystem über Händler ist irre teuer. Was soll denn dann der Handel daran verdienen?
Könnte ich mir höchstens über einen anderen Vertriebsweg vorstellen, falls die Nachfrage entsprechend wäre. Also reine Internetkäufe und Lieferung im Paket per Spedition ähnlich wie bei diesen Unu-Elektrorollern.

Aber das lohnt doch nicht und wenn man in Asien davon hunderttausende absetzt und bei uns ein paar hundert, dann zeigt das die ganze Überflüssigkeit eines Imports.

Honda hat mit der CB125F ein sehr preisgünstiges, gutes LKR im Angebot und mit dem Vision 110 einen formidablen Leichtkraftroller, ebenfalls sehr preisgünstig.
Den Bedarf nach einem Billigstfahrzeug, das am Ende vielleicht 500Euro billiger wird, aber extrem billig gemacht ist, sehe ich nicht, zumal man sich als Marke wie Honda auch sein Qualitätsimage damit zerschießen könnte.
Bild
Alle große politische Action besteht in dem Aussprechen dessen, was ist, und beginnt damit. Alle politische Kleingeisterei besteht in dem Verschweigen und Bemänteln dessen, was ist. (Ferdinand Lassalle)

Benutzeravatar
braucki
Beiträge: 4196
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Fahrzeuge: Vespa GTS 300
Wohnort: Düsseldorf

Re: Warum bietet Honda "Preiskracher" nur in Asien an?

Beitrag von braucki »

Vielleicht erinnert sich noch jemand an die Anfangszeit der Innova in Deutschland - 2008, da würden auch große Anzeigen in den Zeitungen und Zeitschriften des A. Springer Konzerns für den Volksroller geschaltet - das waren die Hisun für 495€ aus der Kiste. Darüber bin ich zur Innova gekommen, weil ich mich ein wenig in das Thema eingelesen habe und es dann doch als besser investierten Geld empfunden habe doch 1650€ für eine Vorführinno zu bezahlen als knapp 500€ für ne Cub aus der Chinakiste - das war 2008 und ne gute Inno aus dem Baujahr kostet heute noch fast genau so viel - na gut die China-Cubs auch oder sogar noch mehr, wenn man bei ebayKleinanzeigen schaut.
Nach meinem Empfinden wurde mit der 125iger Führerschein-Novelle die Change vertan, diese Klasse - egal welchen Antrieb und welches Fahrzeugkonzept - bei uns weiter im Alltag zu etablieren. Da wäre so viel Potential - bis hin zum E-Lasten-Roller - siehe die Zustellpedelecs von GLS mit stärkerem Antrieb noch breiter nutzbar...
In großen Teilen von Europa darfst du ja 125er mit dem 3er Führerschein (ja der heißt jetzt anders - ich vergesse aber immer wie - B oder BE?) fahren und da gehören Fahrzeuge dieser Klasse zum Alltagsbild. Dazu noch die kleinen Mofaroller auf den Radweg - wie in den Niederlanden und viele Leute würden sich so was in guter Qualität kaufen. Wenn ich sehe wie viele Lastenpedelecs hier rumfahren und die kosten deutlich über 5k€...
Grüße
Oliver

Vespa GTS 300 Super MJ 2018
Golf Sportsvan 2.0TDI mit DSG
Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525/126 umgebaut zum Weekendcamper
Stratos Olymp 36V 10Ah 250W
Fahrzeugbilder

Antworten

Zurück zu „Talk“