Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 6152
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Done #30 » So 7. Okt 2018, 23:54

Höpfle hat geschrieben:
Fr 5. Okt 2018, 14:51
Und weil ich es hier bei Done's Bildern sah: https://www.uni-ulm.de/~afetzer/dones_r ... xenon.html

4. Welches Leuchtmittel hast du drin und ist dieses spürbar besser als das Originale?
Ist ne Xenon-Funzel, müsste die hier sein:
https://www.aliexpress.com/item/Motorbi ... 71728.html
Funzt aber nur an der Vision, an der Innova gehts aus bekannten Gründen nicht.
Aufpassen, es gibt noch welche, die 35W Xenon als Abblendlicht haben und 55W Glühfaden als Fernlicht. Das taugt nicht, das lässt die Bordspannung zusammenbrechen.

Ist jetzt in der Vision seit einem halben Jahr und ca 4000km drin und hat u.a. die Englandreise mitgemacht.
Aber das Licht ist geil, dieselbe gleichmäßige Aussleuchtung wie im Original an der Vision, nur heller und leicht ins blaue gehend.
Umschaltung von Abblendlicht auf Fernlicht geschieht durch eine Art Elektromagneten, der die Lampe in die andere Position kippt.
Vorteil: Keine Unterbrechung der Helligkeit beim Umschalten.
Nachteil: Keine Unterbrechung der Helligkeit beim Umschalten. Hmmm? ja, man kann vorausfahrend nicht erkennen, wenn der Hintermann per Fernlicht was signalisieren will.

Werde aber noch einen Hauptschalter und ein Tagfahrlicht nachrüsten. Gelegentlich zündete sie bei schwacher Batterie nicht zuverlässig oder ging aus, wenn der Anlasser betätigt wurde. Und dann, wenn mans bemerkt muss man mit der Vision noch ein paar Kilometer fahren, dann hat sich die Batterie wieder gefangen, nochmal anhalten, Zündung aus, Zündung an. Kann nervig sein.

Aber Vorsicht: Man braucht unglaubliches handwerkliches Geschick: An den Anschlüssen sind keine Stecker dran. Da brauchts mindestens einen Kfz-Elektromeister mit der entsprechenden Fortbildung samt Prüfung, der einen Stecker drancrimpen darf/kann.

Und, bevor wieder Fragen kommen: Nein, die Funzel hat keine ABE, und wir werden alle sterben, vielleicht auch ich.
Übersicht über meine bisherigen Beiträge. Neugierig geworden? Beim Anklicken meiner Bilder nach 5/2017 kommt man auf mein Fotoalbum
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Silent Blood
Beiträge: 216
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 15:59
Fahrzeuge: BMW 523i, Honda Vision 50i, Daelim S300
Wohnort: Erde
Alter: 35

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Silent Blood » Mo 8. Okt 2018, 00:36

Xenon, ja? Gibt es für 50er Roller nicht - und sehr wahrscheinlich auch nicht für 125 er. Genau genommen fällt mir spontan gar kein Zweirad mit Xenonscheinwerfern ein.

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 6152
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Done #30 » Mo 8. Okt 2018, 01:43

Silent Blood hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 00:36
Xenon, ja? Gibt es für 50er Roller nicht - und sehr wahrscheinlich auch nicht für 125 er. Genau genommen fällt mir spontan gar kein Zweirad mit Xenonscheinwerfern ein.
Xenon? ja. Es ist mir und meiner Vision völlig schnuppe, was du glaubst was es gibt oder nicht, was dir einfällt oder nicht. Ok, es ist vielleicht nicht serienmäßig. Aber ein geiles Licht.
2018_05_31_-_20_52_48_Thu_0139_Panasonic_DMC-TZ18 _buxton_rundfahrt.jpg
Übersicht über meine bisherigen Beiträge. Neugierig geworden? Beim Anklicken meiner Bilder nach 5/2017 kommt man auf mein Fotoalbum
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Höpfle
Beiträge: 123
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 21:53

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Höpfle » Mo 8. Okt 2018, 21:40

Off Topic
Done #30 hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 01:43
xenon? ja.
Hm, schade, dass es die nicht serienmäßig mit dem normalen Stecker gibt. Schaut auf den Fotos echt gut aus.

Weiß jemand, ob man das Standlich bei der 50er nachrüsten kann?

DonS
Beiträge: 3022
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i
Wohnort: Wien

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von DonS » Mo 8. Okt 2018, 21:52

Ja fix noamoi, wiaso host den du a Xenon Liacht, waun’s des gorned gebn derf! :motzen:

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 847
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Torsten » Mo 8. Okt 2018, 22:39

Silent Blood hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 00:36
Genau genommen fällt mir spontan gar kein Zweirad mit Xenonscheinwerfern ein.
Spontan fällt mir z.B. die K 1200 ein, die das schon 2006 hatte.

(wobei das für einen typischen BMW-Ingenieur selbstverständlich längst noch nicht kompliziert genug war, was das hier zur Folge hatte)

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 3943
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 42

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Bastlwastl » Di 9. Okt 2018, 00:39

war auf jedenfall eine nette zwischentechnologie ..... und zum nachrüsten ja sehr erschwinglich .
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 6152
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Done #30 » Di 9. Okt 2018, 01:25

ja, so schlecht ist das gar nicht. Ich hatte versucht, ob es an der Innova auch machbar ist, klappt aber leider nicht, trotz fettem Kondensator, Entkopplungsdiode etc. Der Lichtstromkreis der Inno ist genial einfach, aber für Basteleien etwas unterdimensioniert. Die Lampe zündet einfach nicht zuverlässig. Dann fahr ich halt im Winter durch mit der H4-LED, die genauso hell ist, einen etwas unhomogen Lichtkegel bietet und zuwenig Hitze nach vorn entwickelt, als dass der Scheinwerfer halbwegs eisfrei bleibt. Ich brauch echt einen Scheibenkratzer ;-(

Standlicht an der Vision 50 nachrüsten kann man. Zumindest, wenn man das Blinkergehäuse der 110er kauft.
Ich mach das demnächst aber mal mit einer weißen 3W-LED, einem sog. eagle-eye
Loch rein, dicke Beilagscheibe für die Wärmeableitung unterlegen, Funzel anklemmen, gut is

äh. ja, Tesla ist tot, Edison ist tot und ich fríckel Funzeln ohne ABE ans Moped, mir ist jetzt irgendwie schlecht
Übersicht über meine bisherigen Beiträge. Neugierig geworden? Beim Anklicken meiner Bilder nach 5/2017 kommt man auf mein Fotoalbum
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Silent Blood
Beiträge: 216
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 15:59
Fahrzeuge: BMW 523i, Honda Vision 50i, Daelim S300
Wohnort: Erde
Alter: 35

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Silent Blood » Mi 10. Okt 2018, 16:03

Torsten hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 22:39
Spontan fällt mir z.B. die K 1200 ein, die das schon 2006 hatte.

(wobei das für einen typischen BMW-Ingenieur selbstverständlich längst noch nicht kompliziert genug war, was das hier zur Folge hatte)
Interessante Information! :up2:

Höpfle
Beiträge: 123
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 21:53

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Höpfle » Di 23. Okt 2018, 16:25

Done #30 hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 01:25
Standlicht an der Vision 50 nachrüsten kann man. Zumindest, wenn man das Blinkergehäuse der 110er kauft.

Loch rein, dicke Beilagscheibe für die Wärmeableitung unterlegen, Funzel anklemmen, gut is
Habe mal geschaut: Man sieht durch die "Scheibe" an meiner Vision 50 zwei Löcher, wo bei der 110 das Standlicht ist. Irgendwie frech, dass Honda sich das Standlicht bei der 50er gespart hat. Jeder Baumarktroller hat ein LED-Standlicht... Dadurch wäre die Vision vielleicht 1-2€ teurer geworden... :down2:

Antworten

Zurück zu „Honda Roller“