der neue SH 125i/150i Modell 2020

Benutzeravatar
sholloman
Beiträge: 1348
Registriert: Di 4. Jul 2017, 05:45
Fahrzeuge: Aprilia rs 250, Wave 110i, Prima 4s, Skr 125

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von sholloman »

:laugh2: :laugh2: davon kommst du nicht mehr weg, ok, das lästige Vergaser Gefrickrl vermisse ich nicht mehr aber so ganz ohne is auch irgendwie nix...
Auch von mir meinen Dank für die Erfahrungsberichte :up2: und natürlich auch für die zukünftigen :prost2: :up2: irgendwie gefällt mir das Ding immer besser :sonne:
Wenn er jetzt noch unter 7sek auf 100 bleibt wärs ein guter Ersatz für den Tph :mrgreen:
Wave' d gerade... :inno2:
Gruß Steffen
Chostingator

Benutzeravatar
Ramon Zerano
Beiträge: 1690
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 20:55
Fahrzeuge: Honda Shadow 125

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von Ramon Zerano »

Danke für die Fotos und Anleitung, vielleicht kann ich das mal gebrauchen, doch da ich keine Ahnung von Variomatik habe: kannst du mir nochmal bitte kurz und einfach erklären, was machen Pulleys, was Käseecken und was ist von Malossi?

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 5342
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 76.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von Bernd »

Hier wird die Funktionsweise eines Rollerantriebs erklärt.
https://www.youtube.com/watch?v=9cKbzUgFdS0
https://www.youtube.com/watch?v=xHWqlfDZnmQ

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Benutzeravatar
bokus
Beiträge: 791
Registriert: Sa 29. Aug 2015, 23:03
Fahrzeuge: Innova 125i
Wohnort: SüdHessen

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von bokus »

Honda SH-125i: Expertin für eh alles – zumindest in der Stadt
Im internationalen Straßenbild ist die SH-Reihe mittlerweile seit Jahrzehnten fest verankert.
Und tatsächlich spricht viel dafür, gerade zu diesem Modell zu greifen

https://www.derstandard.de/story/200011 ... -der-stadt :inno2:
☮ ♥ ♫ ☮ ♥ ♫ ☮ ♥ ♫ ☮ ♥ ♫ ☮ ♥ ♫
<=>
♥ Peace, Love & Rock 'n Roll ♥
⚓

Benutzeravatar
sholloman
Beiträge: 1348
Registriert: Di 4. Jul 2017, 05:45
Fahrzeuge: Aprilia rs 250, Wave 110i, Prima 4s, Skr 125

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von sholloman »

Moin Torsten, wenn die Italiener geliefert haben, einfach bescheid geben wenn er für die Probefahrt fertig ist :prost2:
Wave' d gerade... :inno2:
Gruß Steffen
Chostingator

Torsten
Beiträge: 3056
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von Torsten »

From my cold, dead hands... :laugh2:

Aragami
Beiträge: 35
Registriert: So 10. Jun 2012, 13:49
Fahrzeuge: möchte gern SH150i 2020
Wohnort: Graz

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von Aragami »

Hallo allerseits, ein sehr aufschlussreicher Thread, zumal ich auch mit einer Neuanschaffung einer SH150i liebäugele. Aber, gibt es eigentlich ein Forum speziell für Honda SH's? (Ich habe nichts ergoogelt.) Ich würde mich gerne z. B. über Windschilder einlesen wollen, die so gescheit wie das originale befestigt werden, aber tiefer (hoffentlich auch im Preis🙂) sind. Aber auch sonst was es so alles gibt...
Danke im voraus!

Benutzeravatar
Böcki
Beiträge: 2766
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 08:47
Fahrzeuge: 3 x Honda Innova + SH150i + SH300i + Vision 50
Sommer Diesel 462 Nr. 36
BMW R 80 GS '93
Wohnort: Wilnsdorf/Siegerland
Alter: 53

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von Böcki »

ich verweise mal auf einen Thread im honda-board:

https://www.honda-board.de/forum/index. ... /&pageNo=1

Aragami
Beiträge: 35
Registriert: So 10. Jun 2012, 13:49
Fahrzeuge: möchte gern SH150i 2020
Wohnort: Graz

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von Aragami »

Danke! Leider, alle Tips dort sind entweder an Spiegeln zu klemmen (gefällt mir nicht), oder es wird nur Scheibe angeboten, die an die original Honda-Befestigungsschienen kommt; d.h. doppelt blechen ☹️.
Bei Givi/Kappa soll es zwar ein Befestigungsset geben, aber keine Bilder/Preise? Scheint noch nicht lieferbar.

Ich habe noch das aus UK gefunden:
https://www.motorcyclepartswarehouse.co ... -2020.html
Die Halterung scheint dem Original nachempfunden, aber Scheibe auch hoch und auch nicht gerade geschenkt. Was mir besser als Original gefällt, daß Handschützer eins mit der Scheibe sind. Die Befestigungsschinen sehen aber etwas "russisch" aus. Und auch hoch wie Original - d.h. auch noch selber schneiden ☹️

Oder vielleicht einfach warten und hoffen, daß es zu Anfang Saison 2021 die Lösung von Givi/Kappa lieferbar ist?

Benutzeravatar
Böcki
Beiträge: 2766
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 08:47
Fahrzeuge: 3 x Honda Innova + SH150i + SH300i + Vision 50
Sommer Diesel 462 Nr. 36
BMW R 80 GS '93
Wohnort: Wilnsdorf/Siegerland
Alter: 53

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von Böcki »

nach gut 3 Wochen habe ich jetzt knapp 2.500km runter, Zeit für ein kleines Update...

Nach wie vor bin ich sehr zufrieden. Jetzt, wo man auch mal beherzter am Gasgriff drehen kann, wirkt der Motor auch etwas "freier". Macht richtig Spaß damit zu fahren. Alles funktioniert wunschgemäß, klasse Licht und wie schon beim Vorgänger eine perfekt funktionierende Start-Stop-Automatik. Wer sie nicht selber mal im Alltag gefahren ist kann sich das nicht vorstellen wie super und schnell das funktioniert.

Meine "selbst getunten" Rollen haben sich prima bewährt, die Übersetzung passt für mich jetzt perfekt, da brauche ich nicht weiter experimentieren. Der Verbrauch liegt jetzt bei durchschnittlich 2,19 L/100km an, zurückhaltend gefahren sind knapp 2,1 L/100km machbar, dann schafft man 370 Kilometer mit dem Tank, zügig und ohne Rücksicht auf den Verbrauch sind es gut 2,3 L/100km. Alles schon mit dem großen Windschild gefahren. Tankinhalt sind 7,8 Liter obwohl er nur mit 7 Liter angegeben ist.

Tachometer geht zwischen 5-6 (niedrige Geschwindigkeiten) und 8-10 km/h (obenrum) vor, die Verbrauchsanzeige ist leider kaum zu gebrauchen weil sie immer zwischen 11 und 15 % schwankend zu wenig anzeigt. Hinter das Geheimnis warum und weshalb das so ist bin ich noch nicht gekommen. Ölverbrauch nicht messbar.

Die elektrische TC-Verriegelung funktioniert auch gut, man kann also den Schlüssel komplett immer in der Jackentasche lassen.

Bei ca. 900km habe ich die 1.000km-Inspektion (nach Honda-Wartungsplan ist das keine Inspektion sondern nur ein "Ölwechselservice") machen lassen, das einzige Ärgernis bisher. Mehrmals und extra darauf hingewiesen dass es nur ein Ölservice ist wurde ich nur belächelt und man ging da garnicht drauf ein. Schon bei der Annahme lief ein Angestellter mit großem Zettel und Taschenlampe 5 Minuten um die SH um auf den Knien nach den Bremsbelägen zu schauen und überall dran rumzufummeln. Danach schickte man mich weg mit den Worten "das dauert jetzt 1,5h". Ich wieder fragend, warum so lange für einen Ölwechsel und Honda sieht dafür 0,4h Stunden vor kam keine Antwort...

Irgendwann brauste dann ein Mechaniker mit der SH durch das Gewerbegebiet obwohl eine Probefahrt gar nicht vorgesehen ist...

Die anschließende Rechnung sagte "Inspektion nach Wartungsplan 0,9h" und belief sich auf 101,- Euro. Auf dem Zettel waren 13 Positionen abgehakt, obwohl es nur eine hätte sein sollen: Ölwechsel! Ich habe direkt an der Kasse reklamiert und wurde lächelnd abgekanzelt mit dem Hinweis: "0,4 Std.? Die sind ja schon bei der Annahme verbraucht, das geht so nicht." und es gab noch mehr Ärgernisse:

- für die nächste Inspektion war km-Stand 4.000km im Scheckheft vermerkt, erst auf meinen Hinweis wurde das geändert auf 6.000km.
- Tageskilometerzähler war resettet; man könnte die Ölservice-Anzeige auch so zurückstellen ohne den TKMZ zu nullen (bin da pingelig).
- Probefahrt (die hätte gar nicht sein müssen) war lt. Rechnung 5 km, in echt aber nur 1,8 km
- über 5,- Euro für "Reinigungsmittel und diverses" standen auf der Rechnung, bei einem Fahrzeug welches 8 Tage zugelassen war und noch keinen Tropfen Regen oder ein Staubkorn abbekommen hat, es sah aus wie neu.
- natürlich wurde mir nur auf Nachfrage das Öl genannt: "halt das Motul, welches wir für alle Honda nehmen", also JASO MA und damit das falsche Öl (benötigt JASO MB)!
- die Fernbedienung wurde mir von dem probefahrenden Monteur direkt übergeben. Allerdings "ausgeschaltet" also habe ich erst einmal etwas irritiert dagestanden bei der Abfahrt wo nichts mehr ging. Einen Hinweis das grundsätzlich die FB immer deaktiviert werden wäre angebracht gewesen.

Bin ich zu anspruchsvoll? Ich habe jedenfalls später schriftlich reklamiert und bekam auch einen RR vom Chef. So richtig interessiert hat ihn die ganze Sache nicht wirklich, hat mir von sich aber eine Gutschrift über die 0,5h angeboten, entspricht ca. 50,- Damit hat die Inspektion dann "unterm Strich" gut 50,- gekostet.

(Übrigens exakt das gleiche habe ich 2017 mit dem SH300i bei der ersten Inspektion Ölwechselservice erlebt; dort waren es zuerst 170,- (!) die später nach Reklamation auf 100,- geändert wurden; war ein anderer HH wie der jetzige).

Brämerli
Beiträge: 2403
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: C50, Innova, Vision, SH 125, PCX, SH 300
Wohnort: Bern

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von Brämerli »

:-) Eigentlich müsstest Du als "anspruchsvoller Kunde" getagt sein, was aber nicht bedeutet, dass HH es nicht wieder versucht. Ist es nicht ein kleinwenig auch schön, feststellen, dass die Welt nicht ganz aus den Fugen ist?

Benutzeravatar
Ramon Zerano
Beiträge: 1690
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 20:55
Fahrzeuge: Honda Shadow 125

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von Ramon Zerano »

Warum da überhaupt erst hinfahren wenn man nicht muss, man weiß doch dass man sich ärgert.
Ich kaufe doch Honda, dass ich dort nicht unbedingt hin muss.

Es liegt an deiner Einstellung, du fährst hin nur wegen einem Stempel, obwohl du den Ölwechsel selbst besser durchführen könntest.
Könntest du das nicht, würderst du dich hingegen freuen, wenn dir jemand hilft.

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 982
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von Mister L »

So wie ich das verstehe, ist der Richtwert der Arbeitszeit bei der Wartung nicht in Stein gemeißelt und die Werkstatt relativ frei in ihrem Inspektionsumfang.
Ich kann es auch verstehen, dass man bspw. die Bremsen begutachtet, auch aus Haftungsgründen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass bei einem Bremsenproblem jemand auf die Idee käme, die Werkstatt anzugehen, da er ja dort die vorgeschriebene Wartung gemacht hätte. Und der Aufwand ist ja gering, da mal kurz nachzusehen.

Allerdings: Wenn der Kunde explizit darauf hinweist, nur nach Herstellervorschrift warten lassen zu wollem, also einen (erweiterten) Ölwechsel tätigen zu lassen, dann gehört es sich, dies auch so zu tun.
Oder aber man muss dem Kunden erklären, warum man eine erweiterte Inspektion tätigt und die Herstellervorgabe für unzureichend hält. Ganz transparent.

Das von Böcki beschriebene Vorgehen ist jedenfalls kein Lehrbeispiel für Kundenorientiertung, wobei aber die Kulanz im Anschluss sehr in Ordnung geht.

Eine Pauschale für Reinigung wäre selbst nach einem Ölwechsel für mich aber kein Grund, mich zu ärgern. Selbst wenn nur die Ablassschraube abgewischt wird. Und nen Hunni für den Stempel mit Öl wäre je nach Region gar nicht mal so abgehoben.

Der SH dürfte auch mit JASO MA-zertifiziertem Öl gut laufen, umgekehrt wäre eine Nasskupplung mit JASO MB nicht so pralle. Mir wurde ja leider auch bei der Cub trotz meiner Angabe, ich möchte 10W-30 haben, 10W-40 eingefüllt. War Ärgernis, weil ich damit Oktober, November, April gefahren bin und nun mit 30er im Sommer.

Danke für den Bericht, auch über Tankkapazität und Verbrauchsangabe.
Bild
Verbiegen ist was für plastisch verformbare Körper.

Aragami
Beiträge: 35
Registriert: So 10. Jun 2012, 13:49
Fahrzeuge: möchte gern SH150i 2020
Wohnort: Graz

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von Aragami »

Hallo allerseits,
freilich ist es technisch unbedenklich, ob die SH ein JASO MA oder MB Öl verabreicht bekommt.
Trotzdem wäre es interessant, den Importeur - Honda Deutschland - mit der Frage zu konfrontieren, warum eine Honda-Vertragswerkstatt von der Spezifikation abweicht und ein Öl verwendet, das lt. Honda-eigener Spezifikation im Benutzerhandbuch nicht empfohlen wird. Und ob der Importeur dabei schriftlich bestätigen kann, daß die Garantie trotzdem bestehen bleibt.
Auf die Antwort wäre ich gespannt.
LG

Benutzeravatar
Ecco
Beiträge: 1985
Registriert: Do 12. Mai 2011, 14:13
Wohnort: Bonn-Alfter

Re: der neue SH 125i/150i Modell 2020

Beitrag von Ecco »

Hallo Böcki, wundert mich nicht. Als Rollerfahrer wird man nicht ernst genommen.
Ich machte an der Super keine 1000er. Öl wechsel ich und wenn bis 1000 nix dran ist an der Kiste, kommt auch nix mehr.
Mehrwertstempel beim Weiterverkauf ist auch nicht nötig, da unverkäuflich.

Grüße Bernd

Antworten

Zurück zu „Honda Roller“