Vision 50 kaufen?

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 5613
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Vision 50 kaufen?

Beitrag von Done #30 » Do 24. Mai 2018, 16:12

Ganz kurze zwischenfrage mangels WHB: Braucht der Vision 110 ein besonderes getriebeöl? Hab gestern das 10W40 reingeworfen
Übersicht über meine bisherigen Beiträge. Neugierig geworden? Beim Anklicken meiner Bilder nach 5/2017 kommt man auf mein Fotoalbum
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5447
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Vision 50 kaufen?

Beitrag von IGN » Do 24. Mai 2018, 16:18

Ja, Done 50 wäre besser gewesen :prost2: ...

Star_der_Nacht
Beiträge: 1
Registriert: Do 24. Mai 2018, 23:57

Re: Vision 50 kaufen?

Beitrag von Star_der_Nacht » Fr 25. Mai 2018, 00:13

Hallo und guten Abend Honda - Freunde,

nach Stunden stillen Mitlesens muss ich nun doch schnell meinen Senf abgeben. ;)

Meines Erachtens ist es nämlich nicht sinnvoll, von der Honda Zweiradsparte auf die Gesamtmarke zu schließen. Beispielsweise ist der Industriebereich (also zum Beispiel Wasserpumpen, oder Stromerzeuger) Hondas nämlich klar im Premiumbereich angesiedelt. Man muss sich halt auch vor Augen halten, dass Honda inzwischen in der Zweiradbranche im Billigsegment angekommen ist. Hat jemand schon mal geguckt, wie groß der Preisunterschied zwischen z.B. der billigsten überhaupt verfügbaren 125 er, und Honda ist? Das sind nur noch wenige Hunderter, und ein alter Spruch sagt: Man bekommt das, was man bezahlt. Wer wenig bezahlt, bekommt wenig. Leider hat man halt aktuell nicht mehr die Wahl, jedenfalls im Zweiradsegment bis etwa 125 ccm nicht mehr. Bei Stromerzeugern hingegen blättert man für ´ne Honda locker das drei, - bis sechsfache hin wie für ein vergleichbares Billigaggregat. Die Qualität ist dementsprechend Benchmark (wie übrigens auch bei Yamaha). Das bedeutet jetzt allerdings nicht, dass Honda bei Zweirädern der Einstiegsklasse gar keine Vorzüge mehr hat. Es gibt schon noch welche. Zum Beispiel sind die verbauten Gummisorten bei Honda viel langlebiger. Ben den üblichen Chinesen kann man nach wenigen Jahren Brocken entnehmen, das gibt es bei Honda nicht. Der Rest ist jedoch keineswegs besser als SYM, Daelim oder gar Kymco, jedoch teuerer. Es wird ein (immerhin bei der Zweiradsparte überschaubarer) Zuschlag erhoben, welcher eigentlich mit dem höheren Qualitätslevel einer anderen (dann deutlich teuerer als die Konkurrenz) Produktsparte gerechtfertigt wird. Oder anders ausgedrückt: Wer nicht unbedingt das traditionsreiche Logo spazierenfahren muss, fährt mit einem der genannten Konkurrenzprodukte mindestens genauso gut. Aber wie gesagt: Das gilt wirklich nur für den Zweiradsektor! Im Automobilbereich ist man der Konkurrenz bei nur minimal höherem Preisniveau hinsichtlich der Zuverlässigkeit, das zeigen Statistiken immer wieder, deutlich voraus, und im Industriesektor gibt es quasi eine Monopolstellung. Denn auch die Industrieprodukte von Yamaha sind, obwohl technisch sicherlich gleichwertig, kaum auf dem Markt präsent, einfach weil der Kunde Bewährtes kauft. Just my 2 Cents. :)

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10180
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Vision 50 kaufen?

Beitrag von Innova-raser » Fr 25. Mai 2018, 00:39

Bernd hat geschrieben:
Do 24. Mai 2018, 15:28
Ich kann großen Teils den Silent Blood schon verstehen.
Was ihn am meisten nervt, außer dass etliche Mängel am Roller auftreten, dass Honda nichts davon wissen will. Von wegen Beschwerdemanagement und so.

Wenn es tatsächlich so ist, wie SB es beschreibt, dann ist es ein Armutszeugnis für Honda, dass sie einen Kunde im Regen stehen lassen. Wenn.
Um das zu beurteilen zu könnnen müsste man den kompletten Fall kennen, also auch die Seite von Honda. Für mich ist dieser Typ ein notorischer, ja sogar pathetischer Nörgler!

Und was jetzt da oben geschrieben steht: "Man muss sich halt auch vor Augen halten, dass Honda inzwischen in der Zweiradbranche im Billigsegment angekommen ist." ist der genau gleiche Humbug!

Ich bin in keiner Weise einen Markenfetischist, aber ich eine Jahrzentelange Erfahrung mit Honda Motorrädern. Nicht weil mit einer Markenbrille gekauft sondern weil es sich so ergeben hat. Deshalb meine Aussage dass die Aussage "Billigsegment" kompletter Mist ist.

Honda Motorräder sind im üblichen Rahmen der Konkurrenz. Sym als Koreaner und die Chinesen sowieos, sind markant günstiger. Im Schnitt rund 30% im Bereich der Underbones.

Bei den Powerproducts ist es ein ähnlches Bild. So kostet der ER2500 CXS Generator (Maximum AC Output : 2500 VA) rund € 500.- oder ein Rasentirmmer € 250.- Beides original Honda Produkte vomHonda Händler und Preise laut Preisliste. Beide Produkte sind über jeden Zweifel erhaben. Und das sind 2 aus dem ganzen Sortiment. Aber beide kenne ich aus persönlicher Erfahr
Wenn einer Probleme mit einer Marke hat, à la bonne heur, aber dann den Experten geben und sich zu komplett fahrlässigen, haltlosen, ja sogar dümmlichen Aussagen hinreissen zu lassen liegt wohl in der heutigen Zeit begründet.

Aber was solls. Die Meinungen sind gesetzt und nun ist noch ein neuer Experte dazu gekommen. Oder ist das derselbe der nun nochmals die Onlinewelt mit seinen "Weisheiten" beglücken will?
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Sandfrog
Beiträge: 13
Registriert: Di 15. Mai 2018, 09:35
Fahrzeuge: Honda Vision 50 / AF73
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: Vision 50 kaufen?

Beitrag von Sandfrog » Fr 25. Mai 2018, 09:04

smx hat geschrieben:
Do 24. Mai 2018, 15:46
Muss ich mal drauf achten, ist mir bisher nicht aufgefallen. Der Anlasser hört sich irgendwie billiger wie bei der Wave an, der Motor ist aber dann im Leerlauf viel leiser und auch kaum Vibrationen im Vergleich zur Wave.
Meiner Rasselt etwas und manchmal startet er nicht zuverlässig aber das ist sehr selten, vileicht starte ich auch zu kurtz mus mal etwas drauf achten.

Aber wie gesagt alles was ich so beobachtet habe, kann normal sein hab noch nie ne Neumaschine gehabt, da achtet man auch mehr auf die Details.
Honda Vision 50 AF73 - Bild

Sandfrog
Beiträge: 13
Registriert: Di 15. Mai 2018, 09:35
Fahrzeuge: Honda Vision 50 / AF73
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: Vision 50 kaufen?

Beitrag von Sandfrog » Sa 26. Mai 2018, 12:19

So die Trägerplatte ist heute gekommen, gleich montiert sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus.

Bild
Honda Vision 50 AF73 - Bild

smx
Beiträge: 87
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 19:44
Fahrzeuge: Honda Vision 50
Wohnort: Frankfurt am Main
Alter: 41

Re: Vision 50 kaufen?

Beitrag von smx » Sa 26. Mai 2018, 18:01

Sieht doch gut aus, ähnlich herausragend wie meins :-), das Nummernschild wird nicht mehr nass.

Bisher ist meins auch nach vielen Feldwegen und Frankfurter Strassen nicht abgebrochen, auch wenn der Hebelarm beänstigend ist. Und praktisch ist es auf jeden Fall, erweitert deutlich die Nutzung des Rollers.
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
Cpt. Kono
Beiträge: 4300
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:35
Fahrzeuge: CT 110,Bj.81
Inno125, Bj.05
CB500, Bj.99
TT225, Bj.93
SH125, Bj.04
Wohnort: Muttistadt
Alter: 54

Re: Vision 50 kaufen?

Beitrag von Cpt. Kono » Sa 26. Mai 2018, 18:07

Es verhält sich halt wie beim Roller selbst. Nicht hübsch aber funktional.
Allet Jute von der Spree
Cpt. Kono

"Mist, mein Ball ist umgekippt."

Sandfrog
Beiträge: 13
Registriert: Di 15. Mai 2018, 09:35
Fahrzeuge: Honda Vision 50 / AF73
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: Vision 50 kaufen?

Beitrag von Sandfrog » Mo 28. Mai 2018, 10:00

smx hat geschrieben:
Sa 26. Mai 2018, 18:01
Sieht doch gut aus, ähnlich herausragend wie meins :-), das Nummernschild wird nicht mehr nass.

Bisher ist meins auch nach vielen Feldwegen und Frankfurter Strassen nicht abgebrochen, auch wenn der Hebelarm beänstigend ist. Und praktisch ist es auf jeden Fall, erweitert deutlich die Nutzung des Rollers.
Ja da Wackelt nichts hab ehr die Befürchtung das der Kofferhalter von der Trägerplatte abbricht als irgend was anderes.
Honda Vision 50 AF73 - Bild

smx
Beiträge: 87
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 19:44
Fahrzeuge: Honda Vision 50
Wohnort: Frankfurt am Main
Alter: 41

Re: Vision 50 kaufen?

Beitrag von smx » Mo 28. Mai 2018, 13:19

Anstelle des original Trägers bietet das bekannte Motorland Asia ja noch diese Alternative an:
https://www.hood.de/i/honda-vision-50-1 ... 549696.htm
Sieht zumindest einen Hauch länger und somit das Topcase besser abstützend aus aber wegen 80€ und vor allem Gewicht 2,1kg probiere ich es erstmal mit dem Originalträger. Das ist der einzige Gepäckträger, den ich für den AF72/73 Vision gefunden hab, soviel Zubehör gibt es für die Vision wohl nicht.
Gruß, Stefan

Antworten