Seite 4 von 6

Re: Nachfolger für den Honda Vision 50

Verfasst: So 13. Mai 2018, 16:22
von kurvenparker
Möchtest Du Bilder davon sehen, was nach 1,5 Erdumrundungen unter der vorderen Abdeckung des Kymco Nexxon los war?
Wie ich schon schrieb...ab und zu ein bisschen Pflege :aetsch:
Selbst wenn ein Moped günstig war muß es nicht verrotten...

Re: Nachfolger für den Honda Vision 50

Verfasst: So 13. Mai 2018, 16:47
von smx
Ich bin mit der Wave auch im Winter gefahren, ich erinnere mich noch an eine Fahrt wo es dann doch glatt war und ich komplett 200m nach meinem Haus bis zur Arbeit im 2. Gang und mit beiden Füssen auf dem Boden schleifend fuhr :-). Und die Kette hat es überlebt, die Wave hat ja auch noch so eine ganz einfache ohne O-ringe. Selbst wenn man nur alle 250km oder so mal Kettenspray draufsprüht wird die sich längen bevor Themen wie Korrosion oder ähnliches problematisch werden, und dann wird sie eh getauscht.

Gefühlte 99,x% der aktuell verkauften Motorräder mit Ketten haben keinen -kasten, ich kenne eigentlich aus jüngster Zeit nur die Super Cub oder Innova mit. Selbst die Gelände Enduros haben keinen. Und das wird ja nicht an den paar Euros, die der kostet, liegen. Ich vermute mal dass die Leute mit Kettenkasten die Kette komplett vergessen würden und hoffentlich erst merken, dass die sich gelängt hat, wenn es schleift und nicht erst, wenn sie reisst.

Und Ketten sind ja der am weitesten verbreitete und häufigste Antrieb bei den Motorrädern, so falsch kann also Kette ohne Kasten nicht sein.

Re: Nachfolger für den Honda Vision 50

Verfasst: So 13. Mai 2018, 19:04
von Innova-raser
@Silent Blood
Nope, ich montieren nichts ab weil bei den Moppeds die ich kaufe nie sowas dran ist. Ich stehe da mehr auf Kardan oder Riemen. :laugh2:

Aber um ehrlich zu sein: Damals, als ich noch Innova fahren "musste", da habe ich ihn tatsächlich weggenommen. Du wirst sicher fragen warum, also sage ich es dir: Weil ich die Wartung an der Innova so einfach und effizient wie möglich halten wollte. So konnte ich beim Hinlaufen schon sehen wenn die Kette nachgespannt werden musste. Im weiteren fuhr ich eine Marken O-Ring Kette und habe die höchstselten bis fast gar nie mit Kettenspray aus der Dose behandelt. Ich belies es eigentlich beim Nachspannen.

Ist mir klar dass das Kontrovers ist, aber bin ich nun mal und ja, ich bin Ganzjahres- und jedes Wetterfahrer. :mrgreen:

Du siehts, man kann das so oder so handhaben und für uns beide war es OK. Also lass uns doch wieder zum Nachfolger der 50iger Vision zurückkehren. Die KK Geschichte ist episch und wurde schon einige Male diskutiert. Ist wie ein Oelfred.

Happy driving.......

:popcorn gross:

Re: Nachfolger für den Honda Vision 50

Verfasst: So 13. Mai 2018, 20:10
von Cpt. Kono
Ich sehe absolut kein Problem. Wenn ein Kettenkasten das Maß aller Dinge ist, dann einfach einen anbauen und gut ist's.

Re: Nachfolger für den Honda Vision 50

Verfasst: Mo 14. Mai 2018, 00:14
von Torsten
Hätte ich einen an meiner echten CUB, wär er schon lang abgebaut. Zum Glück hat das bereits ein vietnamesischer Vorbesitzer erledigt.

Re: Nachfolger für den Honda Vision 50

Verfasst: Mo 14. Mai 2018, 03:13
von Silent Blood
Innova-raser hat geschrieben:
So 13. Mai 2018, 19:04
@Silent Blood
Nope, ich montieren nichts ab weil bei den Moppeds die ich kaufe nie sowas dran ist. Ich stehe da mehr auf Kardan oder Riemen. :
Dass wir uns doch noch einig werden, hätte ich nie gedacht. Ja, Kardan ist was Feines, technisch perfekt. Auch das macht für mich den Reiz aus: Ich mag keine technisch unausgegorenen Lösungen. Deswegen fahre ich im Pkw auch einen R6, keinen R4 oder gar R3. Ist auch eine Frage, wie technikaffin und perfektionistisch veranlagt man ist, nicht nur eine Sache der Bequemlichkeit.
Innova-raser hat geschrieben:
So 13. Mai 2018, 19:04
Also lass uns doch wieder zum Nachfolger der 50iger Vision zurückkehren.
Hoppla, stimmt, so hieß der eigentliche Thementitel mal. :stirn:

Re: Nachfolger für den Honda Vision 50

Verfasst: Do 14. Jun 2018, 00:14
von Silent Blood
Der Vision 50 geht in Deutschland, dafür wird anderswo ein echtes Großkaliber veröffentlicht: Honda Dunk 50. Vollgestopft mit Highlights: Start / Stopp, Anlasser / Generatorkombi (analog zum PCX / Forza), Wasserkühlung, Bestwerte hinsichtlich Leistung (volle 5 PS) und Drehmoment (4,9 Nm, für so kleine Motoren stellen nahezu 100 Nm pro Liter eine Sensation dar). Selbstverständlich ist die Karosse wieder so häßlich wie möglich mit ihrer gedrungenen Retro - Optik und dem Mofalenker. Eine äußerst fragwürdige Vorgehensweise, die diese Firma hier traditionell fährt.

Re: Nachfolger für den Honda Vision 50

Verfasst: Do 14. Jun 2018, 02:02
von Innova-raser
Silent Blood hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 00:14
Der Vision 50 geht in Deutschland, dafür wird anderswo ein echtes Großkaliber veröffentlicht: Honda Dunk 50. Vollgestopft mit Highlights: Start / Stopp, Anlasser...
Ich finde die Start/Stop Automatik absolut grandios! Sie funktioniert zuverlässig, unauffällig und völlig problemlos wie eigentlich auch alles andere am Scooter.

Aber warum ich die Start/Stop Automatik so gut finden? Einfach weil ich, bzw. mein Hund, nicht direkt die Abgase vom den Vordermännern/Frauen einatmen muss. Hier, wo sehr viele Motorräder unterwegs sind ist man an einer Ampel immer einer von vielen. Es ist immer ein richtiger Pulk und man muss eng aufschliessen. Wenn man dan minutenlang mit den Abgasen vom den weiter vorne "beglückt" wird ist das nicht nur unangenehm sondern auch nicht gesund.

Ich bedaure dass das nicht alle Fahrzeuge hier haben. Es spricht für mich kein Grund dagegen. Ob es nun Treibstoff spart, und wenn, wieviel, weiss ich nicht und intereressiert mich ehrlicherweise auch nicht. Bin nicht der (Benzin)Tropfenzähler. Aber der Komfort, speziell für die um mich herum, ist gewaltig. Ich möchte dieses Feature echt nicht mehr missen!

Re: Nachfolger für den Honda Vision 50

Verfasst: Do 14. Jun 2018, 14:42
von Silent Blood
Seit ich bei meinem Haufen aus akustischen Gründen den Motor immer an der Ampel abschalte (habe ich früher nie gemacht), ertappe ich mich sogar dabei, wie meine Hand auch beim eigentlich akustisch und vibrationstechnisch kaum wahrnehmbaren Pkw (R6 Ottomotor) an der Ampel zum Zündschlüssel wandert. Es hat was, an der Ampel zu stehen, während "untenrum" absolute Ruhe herrscht. Nicht aus Gründen des Verbrauchs (dort bringt es keinen messbaren Vorteil, außer, man ist Paketfahrer mit 200 Stopps am Tag), sondern aufgrund der Ruhe.

Re: Nachfolger für den Honda Vision 50

Verfasst: Do 14. Jun 2018, 16:18
von Sachsenring
Jetzt wird’s wunderlich :laugh2: