Navi-Halterung

Benutzeravatar
axelfoley
Beiträge: 979
Registriert: So 25. Jul 2010, 18:22
Wohnort: Stuttgart
Alter: 53

Navi-Halterung

Beitrag von axelfoley » So 19. Sep 2010, 09:08

wilge


BeitragVerfasst am: 29 Jan 2009 8:38
Titel: Navi-Halterung
Hi@all (die es interessiert),
habe gestern meine Navihalterung an der Inno realisiert:

Wenn ich meine Digicam (ausgeliehen) zurückbekomme, kann ich auch Fotos reinstellen, aber ich glaube, Ihr versteht das auch so:

Winkel, Schenkellängen beide 50 mm an der linken Spiegelhalterung unten mit festgeschraubt, dieser Schenkel steht nun waagerecht.
An den senkrecht nach oben stehenden Schenkel ein waagerecht stehendes Alu-Rohr, Ø 24 mm, Länge 25 mm befestigt, sodass dieses Rohr nach rechts (zur Mitte der Inno) zeigt. Quasi als Lenkerersatz.

Auf die Idee kam ich, als ich folgendes Fahrradzubehör entdeckte:

http://www.roseversand.de/output/contro ... tail2=2718

Daran den Original Garmin Fahrradhalter für den Lenker befestigt, daran das Navi, das ich schon am Fahrrad und beim Wandern benutzte.
Stromversorgung erfolgt ausschließlich durch eingebaute Akkus (2 * AA, Laufzeit rd. 10 Std.) und Ersatz in der Tasche.
Diebstahlsicherung: De- und Montage des Navis auf dem Halter jeweils 2 sec.
Sicherung: Die am Navi befestigte serienmäßige Reepschnur zusätzlich über den Lenker schlingen.
Probefahrt: Stört absolut nicht, sehr gut abzulesen, nachts mit eingebauter, dimmbarer Beleuchtung.

Auf dem Navi habe ich eine routingfähige Europakarte und eine (nicht routingfähige) Topo-Karte. Mal sehen, wie weit die Inno fährt...

Gruß
Wolfgang
_________________
Viele Grüße
Wolfgang

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schiershark



Anmeldungsdatum: 26.08.2008
Beiträge: 38
Wohnort: Nordheide
germany.gif

BeitragVerfasst am: 29 Jan 2009 20:49 Titel: Antworten mit Zitat
Moin Wolfgang !
Das finde ich sehr interessant ! Ich habe für mein 60er auch eine Halterung aus dem Klempnerbedarf gebastelt und die Original Halterung daran befestigt. Das ist nicht optimal gelungen...
Nun bin ich auf deine Fotos gespannt.
MfG
Stephan
_________________
Honda Innova 125i
Birdy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carolinaro



Anmeldungsdatum: 05.01.2009
Beiträge: 42
Wohnort: Potsdam
germany.gif

BeitragVerfasst am: 29 Jan 2009 21:16 Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Wolfgang,
da ich auch noch nach einer passenden Lösung suche,bin ich schon sehr auf Deine Bilder gespannt.
(...denn irgendwie ist da meine Phantasie überfordert....ich kann`s mir nicht vorstellen wie`s aussieht )

Maik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Böcki



Anmeldungsdatum: 10.07.2008
Beiträge: 1486
Wohnort: Münsterland
germany.gif

BeitragVerfasst am: 29 Jan 2009 22:03 Titel: Antworten mit Zitat
ich habe mein etrex einfach mit der Rucksackhalterung und Klett an den linken Spiegelarm gepappt. Natürlich auch mit "Fangleine" dran. Nicht so schön, hält aber super-gut und ablesen während der Fahrt ist auch kein Problem...ein Live-Foto wird nachgereicht (bin ja gerade im Urlaub).

Hier das Teil:
Bild
_________________

----------------------------------------------------
Honda Innova ** 07/2008 ** mit 36.559 km
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ICQ-Nummer
BulliFan



Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beiträge: 118
Wohnort: Hamburg
germany.gif

BeitragVerfasst am: 29 Jan 2009 22:24 Titel: Antworten mit Zitat
Ich bin auch schon neugierig.
Für das GPSmap 76 gibt es auch eine Fahrradhalterung für 17 €.

Denn die Touratech kostet zum einen 77 € und sieht zum anderen etwas überdimensioniert aus bei dem kleinen "Armaturenbrett" Laughing

Ich hatte schon an eine Querverbindung zwischen den beiden Spiegeln gedacht. Rohr ablängen, längs einsägen (3 cm), eine Hälfte absägen, Aufnahme für Spiegelstange ausfeilen, Bohrung durch Rohrende und abgesägtes Ende, dann mit Schraube und selbstsichernder Mutter fixieren. Das Ganze natürlich an beiden Enden des Rohres!

Gruß aus Hamburg
Heiner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wilge



Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 79
Wohnort: Hagen
germany.gif

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 12:05 Titel: Antworten mit Zitat
Hi@All,

so, hier nun die versprochenen Fotos.
Nicht zu übersehen: ich habe das Rohr mit dem Winkel verschraubt, leider kann ich nicht schweißen.
So bleibt nur: form follows function

Gruß aus Hagen
Wolfgang
_________________
Viele Grüße
Wolfgang

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wilge



Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 79
Wohnort: Hagen
germany.gif

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 12:10 Titel: Antworten mit Zitat
und noch eins:

PS: Sollte jemand schweißen können ... bitte Nachricht, auch mein Auge isst mit Rolling Eyes

Gruß aus Hagen
Wolfgang
_________________
Viele Grüße
Wolfgang

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas2



Anmeldungsdatum: 10.11.2008
Beiträge: 209
Wohnort: Schlitz, Hessen
germany.gif

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 14:01 Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Wolfgang,

das sieht doch prima sauber aus. Warum und wo schweißen?
Vielleicht wird es noch unauffälliger, wenn Du das silberfarbige Blech schwarz pinselst. Und auch die silberne Hülse unter dem Spiegel.
Wäre aber geschmacksache.

Wo hast Du die Spiegelverlängerung her ? Ich meine diese silberne Buchse, wo der Spiegel drin steckt?

Gruß
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wilge



Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 79
Wohnort: Hagen
germany.gif

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 14:14 Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Andreas,
das mit dem Pinseln überlege ich mir noch.
Die Hülse ist von Honda.
Spass beiseite, ist serienmäßig, darin ist der schwarze Spiegelarm geschraubt und mit einer Mutter gekontert.
Du siehst das sofort, wenn Du die Gummimanschette etwas anhebst.

Gruß aus Hagen
Wolfgang
_________________
Viele Grüße
Wolfgang

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wastel



Anmeldungsdatum: 15.08.2008
Beiträge: 175
Wohnort: Mönchengladbach
germany.gif

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2009 18:42 Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Bulli Fan,

habe deine Idee schon vor einiger Zeit aufgegriffen.
Bilder kannst Du dir unter Zubehör- Germain GPS ansehen.
Habe nur die Schlauchschellen gegen Halbschalen ersetzt.
Hält super und das Navi ist auch gegen Witterungseinfüsse geschützt.

Gruß Erwin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BulliFan



Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beiträge: 118
Wohnort: Hamburg
germany.gif

BeitragVerfasst am: 12 März 2009 20:51 Titel: Antworten mit Zitat
Ich hab es dann doch anders gemacht. Wird am Wochenende mal getestet.

Fertigungsskizze gibt es auf Wunsch.

Das montierte Plastikteil ist übrigens der Fahrrad- Grundhalter für das Garmin 76 CSX.

Gruß aus Hamburg
Heiner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
braucki



Anmeldungsdatum: 15.11.2008
Beiträge: 117
Wohnort: Düsseldorf
germany.gif

BeitragVerfasst am: 12 März 2009 23:50 Titel: Antworten mit Zitat
Hallo BulliFan,

so etwas schwebte mir auch schon im Kopf herum (gehe mal davon aus, dass Du den Halter am Spiegelarm festklemmen willst), leider habe ich nur nicht die Fähigkeiten und Möglichkeiten es umzusetzen. Ich suche nämlich noch nach einer Lösung bei Bedarf ein Navi zu montieren und dauerhaft einen "Fahrradtacho" zu befestigen. Also wenn Dein Praxistest erfolgreich ist, wäre ich für eine Fertigungsskizze dankbar, dann könnte ich mal eine örtliche Schlosserei damit belästigen und mir den Halter nachbauen lassen. Oder denkst Du über eine "Kleinserie" zum Erwerb nach??

Gruß
braucki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BulliFan



Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beiträge: 118
Wohnort: Hamburg
germany.gif

BeitragVerfasst am: 13 März 2009 0:28 Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Braucki,

Kleinserie wäre schön, aber leider musste ich schon 1 Monat diverse Leute belästigen, um diesen einen Halter gemacht zu bekommen. Selbst habe ich weder Dreh- noch Fräsbank, war deshalb auf fremde Hilfe angewiesen.

Ich gebe nächste Woche Bescheid, ob das Patent was taugt.

Gruß aus Hamburg
Heiner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wilge



Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 79
Wohnort: Hagen
germany.gif

BeitragVerfasst am: 13 März 2009 9:45 Titel: Antworten mit Zitat
Gute, saubere Arbeit! Warum sollte es nicht taugen?
Mit meiner dagegen doch etwas primitiven Halterung fahre ich jetzt bereits über einen Monat und kann nur sagen: es klappt perfekt. Keine Vibration, dadurch, dass ich Verstellmöglichkeiten für alle Achsen habe, optimaler Einstellungswinkel, Ablesemöglichkeit bei Karten- und Datenfelddarstellung sehr gut, sowohl bei Tag (ohne Hintergrundbeleuchtung) als auch bei Dunkelheit.

Bei Gelegeheit werde ich das Alu-Rohr, das den Fahradhalter von Garmin trägt, z.Z. 25mm, durch ein längeres ersetzen, um zusätzlich noch einen einfachen Fahrradtacho daneben montieren zu können. Auch die Befestigung des Rohres am Winkel werde ich dabei etwas dezenter gestalten.
Ich hoffe, dass durch das längere Rohr und dem damit verbundenen längeren Hebel und etwas mehr Gewicht dann noch immer keine Vibrationen entstehen.

BTW, mit welchen einfachen Fahrradtachos habt Ihr bislang gute Erfahrungen gesammelt? Meiner am Fahrrad ist mittlerweile rd. 20 Jahre alt. Für die Inno möchte ich mir einen neuen (zusätzlich) kaufen, der dann auch immer dort montiert bleiben soll

Gruß aus Hagen
Wolfgang
_________________
Viele Grüße
Wolfgang

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
braucki



Anmeldungsdatum: 15.11.2008
Beiträge: 117
Wohnort: Düsseldorf
germany.gif

BeitragVerfasst am: 13 März 2009 10:12 Titel: Antworten mit Zitat
Hallo wilge,

ich habe versucht einen günstigen Funktacho zu montieren, dann wäre der Kabelsalat zwischen Signalgeber und Tacho entfallen, leider funktionierte dieses bei mir nicht, da ich kein Signal bis zum Cockpit bekommen habe. War auch mal im Fahrradladen um die Ecke und durfte dort den ein oder anderen Sigma-Funktacho probieren - immer das gleiche Problem.

Ich habe mir dann den Sigma Digitaltacho MC8 gekauft, ist kabelgebunden und wichtig für die Inno zeigt bis 300 km/h an (mein am Fahrrad verbauter Funktacho geht nur bis 99 km/h und bei schönem Wetter läuft die Inno ja auch schon mal über 100). Mir geht es hauptsächlich um den Tageskilometerzähler zur Verbrauchsermittlung.

Der Sigma MC8 kostet knapp unter 20 EUR. Ich hoffe aber auch er hält länger und funktioniert zuverlässiger als die Teile für 5 EUR vom Discounter. Montiert habe ich ihn ja noch nicht, da ich noch einen Träger brauche. Die Lösung von BulliFan gefällt mir sehr gut - ich werde diesen Träger wohl nachbauen lassen.

http://www.louis.de/_40d61b7e425c9339f6 ... 10&cmd.y=4

Gruß braucki

wilge



Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 79
Wohnort: Hagen
germany.gif

BeitragVerfasst am: 13 März 2009 13:25 Titel: Antworten mit Zitat
Hallo braucki,

ein drahtloser Tacho ist bequem zu montieren, ich glaube aber, dass die Funksignale durch den Motor gestört werden. Vermutlich konnten sich daher Sender und Empfänger nicht verständigen.
Im Auge hatte ich den Sigma BC 906, unter 18 €.

http://www.louis.de/_40d61b7e425c9339f6 ... 10&cmd.y=4,

ABER:
1. Dabei weiß ich noch nicht, wie lang bei diesem das Verbindungskabel ist. Beim MC 8 sind es 1,6 m. Aufgrund der 300 km/h Beschränkung wohl eine Sonder-Serie für Motorrader, zumals es dafür auch spezelle Halterungen/Gehäuse dafür gibt.
Lt. des Produkt-Demos reicht die Geschwindigkeitsanzeige beim BC906 nur bis 195,5 km/h Sad
2. Die Verarbeitung scheint nicht so gut zu sein. Z.B Rezensionen auf:



* Träummodus ein
Für noch höhere Geschwindigkeiten - wenn Sonne und Wind von hinten und Gefälle für mich arbeiten - muss ich dann doch den eTrex nehmen. (Muß zum Spaß mal ausrechnen, wie hoch der kleine Motor dann dreht, vermutlich reißt der rausfliegende Kolben mir dann das Vorderrad weg: toller Flug - aber die Landung ...)) = noch mit Zähnen ...
*\ Träummodus aus

Vielleicht doch ein "Billigmodell" vom Discounter, denn wenn der Tacho zu wertvoll ist und ihn deswegen einer klaut, vergisst er vielleich die Inno abzumachen, die noch unten dran hängt.

Gruß aus Hagen
Wolfgang
_________________
Viele Grüße
Wolfgang

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas2



Anmeldungsdatum: 10.11.2008
Beiträge: 209
Wohnort: Schlitz, Hessen
germany.gif

BeitragVerfasst am: 13 März 2009 14:27 Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

das mit dem Fahrradtacho ist eine prima Idee. Genauer gehts nimmer !!!

Nur Hände weg von den billigen Modellen, kann ich nur sagen.
Die Nicht-Sigma-Modelle haben nahezu alle das Problem, daß die Inno schneller beschleunigt, wie der Tacho hochzählt. Rolling Eyes

Ich weiss - klingt komisch - ist aber so Wink

Hat jemand eine Idee, wie man den Sigma als Drehzahlmesser verwenden könnte?

Gruß
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Böcki



Anmeldungsdatum: 10.07.2008
Beiträge: 1486
Wohnort: Münsterland
germany.gif

BeitragVerfasst am: 13 März 2009 14:42 Titel: Antworten mit Zitat
Andreas2 hat folgendes geschrieben:

Hat jemand eine Idee, wie man den Sigma als Drehzahlmesser verwenden könnte?

geht wohl mit Basteln bei den Sigmas mit Trittfrequenz-Eingang. Bin mal im Netz hier fündig geworden. Glaube aber nicht, daß sich das lohnt, weil es wohl ja auch fertige DZM günstig gibt:

http://www.enduro-stammtisch.de/module/dzm.htm
_________________

----------------------------------------------------
Honda Innova ** 07/2008 ** mit 36.559 km
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ICQ-Nummer
Wastel



Anmeldungsdatum: 15.08.2008
Beiträge: 175
Wohnort: Mönchengladbach
germany.gif

BeitragVerfasst am: 13 März 2009 17:55 Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Andreas,

den Tacho als Drehzahlmesser zu benutzen ist ganz leicht!!!!

Tacho an einer Speiche montieren und die Umdrehungen zählen

Gruß Erwin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BulliFan



Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beiträge: 118
Wohnort: Hamburg
germany.gif

BeitragVerfasst am: 15 März 2009 20:25 Titel: Antworten mit Zitat
Meine Navi- Halterung hat ihren 130 km- Test am Wochenende bestanden.

Vibrationen gibt es nur bei Standgas, während der Fahrt super abzulesen.

Gruß aus Hamburg
Heiner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
braucki



Anmeldungsdatum: 15.11.2008
Beiträge: 117
Wohnort: Düsseldorf
germany.gif

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2009 21:11 Titel: Navi-/Tachohalter Antworten mit Zitat
Hallo,

so, habe meinen Sigma-Tacho verbaut. Das Signal nehme ich, nach mehreren erfolglosen Versuchen jetzt vom Hinterrad ab. Den „Geber“ (Magneten) habe ich auf die Breite der Speiche aufgefeilt und den „Nehmer“ habe ich an der gelochten schwarzen Haltestange der Trommelbremse befestigt. Das Kabel habe ich nach teilweiser Demontage der Verkleidungsteile am Rahmen verlegt und auf der linken Lenkerseite zwischen Verkleidung und Griffgummi geführt.

Zuerst hatte ich den Tacho einfach am Lenkergummi befestigt. Aber irgendwie war mir die Bedienung des Blinkers zu unkomfortabel. Jetzt habe ich einen alten Fahrradlenker genommen und 50mm abgeschnitten, ein 10mm Loch an einem Ende gebohrt. Diesen „Halter“ habe ich nach Demontage des Spiegels zwischen dem Knick des Spiegelarmes und der Kontermutter des Spiegelhalters geklemmt. Anschließen die Gummikappe mit etwas Vaseline wieder drübergetüdelt und zwei alte Lenkerendenkappen befestigt.

Komme gerade von einer Probefahrt, hat alles einwandfrei funktioniert. Normalerweise könnte man jetzt noch das Tachokabel oben aus der Verkleidung unter dem Spiegelgummi führen, dann wäre es gar nicht zu sehen. Aber bei dem jetzt schönen Wetter fahre ich lieber, als alles wieder zu demontieren, um das Kabel durch das Spiegelgummi zu führen.

Normalerweise müsste sich an dem Halter auch ein Navi montieren lassen, werde es die Tage mal ausprobieren und kurz berichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jumbothehutt



Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 357
Wohnort: Bremen, Peterswerder

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2009 18:54 Titel: Antworten mit Zitat
Moin

Hab heute auch mein Navi befestigt.
Ich hab ein ALDI (Medion) Navi und da war ne Halterung für nen Fahrradlenker dabei.
Nach langer Sucherei hab ich das Teil nun rechts am Spiegel befestigt (um nicht mit den Bedieneinheiten an der linken Seite zu kollidieren).
Dazu hab ich die Gummimanschette hochgeschoben, zwei Stück Gartenschlauch über die Spiegelstange gestülpt und die Manschette mit Hilfe von Spüli wieder drübergemacht.
Nun hatte das ganze einen ähnlichen Durchmesser wie ein Fahrradlenker.
Daran hab ich den Schwanenhals des Navis befestigt.
Durch den Gummiunterbau ist das ganze gut gegen Vibrationen geschützt.

Morgen fahr ich nach Bielefeld und werde mal austesten, ob's funzt.
Macht jedenfalls nen guten Eindruck.

Allerdings hab ich (noch) keine Stromversorgung an der Inno und muß auf Akku fahren. Mal seh'n wie lange mein Navi durchhält.

Wenn's ok war, mach ich mal'n Foto für euch. Hat alles in allem 10 Minuten gedauert, wobei 5 Minuten Überlegen dabei waren

Falls ich nun irgendwann mal an den Bremsmittelbehälter muß, schraub ich das Teil halt wieder ab...
_________________
Realität ist die Illusion, die durch Abwesenheit von Alkohol entsteht...

Gruß, Jumbo
---------------


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Innova-Bandit



Anmeldungsdatum: 15.08.2008
Beiträge: 99
Wohnort: Kaiserslautern
germany.gif

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2009 20:04 Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Jumbo,
ich navigiere mit dem PDA an meiner Bandit. Habe deswegen extra eine Handschlaufe an den PDA gemacht, die ich zur Sicherheit am Lenker befestige. Ich denke das ist wichtig; falls man mal auf die Mappe fällt, kann das Gerät nicht so leicht wegfliegen.

Gruß Paul
_________________
Honda Innova 125, silber, 13er Ritzel, YSS Federbeine
Piaggio SKR 150 (173)
Gilera Runner 180
Suzuki Bandit 1250
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jumbothehutt



Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 357
Wohnort: Bremen, Peterswerder

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2009 20:56 Titel: Antworten mit Zitat
Gute Idee, danke...
_________________
Realität ist die Illusion, die durch Abwesenheit von Alkohol entsteht...

Gruß, Jumbo
---------------


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carolinaro



Anmeldungsdatum: 05.01.2009
Beiträge: 42
Wohnort: Potsdam
germany.gif

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2009 21:08 Titel: Antworten mit Zitat
Ich hatte mir vor ein paar Wochen das Medion GoPal 3215 zugelegt.Wie man sieht,habe ich die Halterung recht unspektakulär befestigt.Die Unterseite ist mit doppelseitigem/gummierten Klebeband von 3M befestigt.Normalerweise nimmt man das auch zu Befestigung von Türschutzleisten und ist nach Montage nur noch mit roher Gewalt zu lösen.Da bei der Inno die Fläche dann doch nicht überall ganz plan war,kam noch die Schraube dazu.Sicher ist sicher.
Viel aufwändiger war dann doch die Stomversorgung.Das originale Stromversorgungsteil für den Zigarettenanzünder wollte ich nicht zerbasteln(wegen eventueller Nutzung im Auto).Dank Ebay konnte ich auf ein Anderes zurückgreifen.Dann habe ich als erstes das Spiralkabel ausgelötet und das freie Ende mit einem Hohlstecker versehen.Der freigelegte Spannungswander bekam neue Kabelein-und Abgänge+eine „fliegende Sicherung“.Die Kontrolldiode habe ich ebenfalls abgeklemmt.Das Ganze habe ich dann unter der Abdeckung vom Durchstieg verbaut.Da ist noch viel Platz.Ein Kabelstrang geht jetzt dirkt zur Batterie und ist dort fest mit dieser verbunden.Der andere Kabelstrang geht zur Buchse vom Hohlstecker.
Wenn ich jetzt das Navi nutzen will.
1.Navi in die Halterung einrasten
2.Spiralkabel in`s Navi stecken und dann den Hohlstecker in die Buchse stöpseln.
Und das war`s dann auch schon
Maik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
K3MISTRY



Anmeldungsdatum: 15.08.2009
Beiträge: 17

switzerland.gif

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2009 18:23 Titel: Antworten mit Zitat
Meine Navi Halterung
Bild

Steckdose
Bild


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Böcki



Anmeldungsdatum: 10.07.2008
Beiträge: 1486
Wohnort: Münsterland
germany.gif

BeitragVerfasst am: 01 Sep 2009 14:03 Titel: Antworten mit Zitat
auf Wunsch eines Users hier mal Fotos von meiner wilden Klett-Konstruktion (Infos dazu weiter oben):
Bild

Bild

_________________

----------------------------------------------------
Honda Innova ** 07/2008 ** mit 36.559 km
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ICQ-Nummer
hendy



Anmeldungsdatum: 13.08.2009
Beiträge: 24
Wohnort: Rhein-Main
blank.gif

BeitragVerfasst am: 01 Sep 2009 14:49 Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Böcki,

vielen Dank, ich bin nämlich auf der Suche nach einer einfachen Befestigung meines Etrex Legend. Cool

Grüsse Hendy
_________________
Honda Bali rot SJ50, Honda Innova blau 125 ccm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper



Anmeldungsdatum: 08.05.2009
Beiträge: 5
Wohnort: Köln
germany.gif

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2009 23:52 Titel: Halterung plus Haltschale für TomTom und dazu ne Steckdose Antworten mit Zitat
Nabend!
Also ich hab mir vom Schrauber meines Vertrauens ne Fahrradhalterung anbauen lassen , auf diese stecke ich bei Bedarf eine TomTom-Halteschale, auf diese wiederum wird dann mein TomTom aufgesteckt. Man kann auch für die meisten anderen auf dem Markt erhältlichen Navis passende Halteschalen für diese Halterung kaufen.
Bild

Natürlich brauchte es auch ne (outdoor geeignete) Steckdose, die seht ihr hier:
Bild

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Innova-Bandit



Anmeldungsdatum: 15.08.2008
Beiträge: 99
Wohnort: Kaiserslautern
germany.gif

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2009 6:28 Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Viper,
wozu hast Du die Schalter, die auf dem Foto zu sehen sind?

Gruß Paul
_________________
Honda Innova 125, silber, 13er Ritzel, YSS Federbeine
Piaggio SKR 150 (173)
Gilera Runner 180
Suzuki Bandit 1250

Viper



Anmeldungsdatum: 08.05.2009
Beiträge: 5
Wohnort: Köln
germany.gif

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2009 16:59 Titel: Sitzheizung und Warnblinker Antworten mit Zitat
Also der rechte (rot) ist für die Warnblinkanlage, Sicherheit beim "DurchDenStauFahren" geht einfach vor...
Der linke (grün) ist für die Sitzheizung, ein bisschen Komfort muss ja auch sein...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RunNRG



Anmeldungsdatum: 11.12.2008
Beiträge: 612

blank.gif

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2009 19:51 Titel: Antworten mit Zitat
Geht Dir das Moped da nicht aus mangels Strom für Zündung und Einspritzung, so wie Du die Lichtmaschine und den Akku anzapfst für nen warmen A....und sonstiges HighTech....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
phiebie



Anmeldungsdatum: 07.10.2008
Beiträge: 223
Wohnort: Neulengbach
austria.gif

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2009 17:32 Titel: Antworten mit Zitat
RunNRG hat folgendes geschrieben:
Geht Dir das Moped da nicht aus mangels Strom für Zündung und Einspritzung, so wie Du die Lichtmaschine und den Akku anzapfst


Ist doch ganz einfach: 2 Fahrrad-Dynamos am Vorderrad und 2 am Hinterrad - heutzutage gibts die auch in 12V-Ausfuehrung - einen Brueckengleichrichter dahinter und schon hat man ordentlich zusaetzlichen Saft fuer wenig Geld. Ganz im Sinne der Inno: einfach aber zweckdienlich.


(Erfinderische) Gruesse, Peter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper



Anmeldungsdatum: 08.05.2009
Beiträge: 5
Wohnort: Köln
germany.gif

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2009 22:52 Titel: 100 Oktan Antworten mit Zitat
Kein Problem, die Kleine wird ausschliesslich mit 100 Oktan befeuert!
Bild

Gesperrt

Zurück zu „Zubehör“