Scott-Oiler?

Benutzeravatar
axelfoley
Beiträge: 979
Registriert: So 25. Jul 2010, 18:22
Wohnort: Stuttgart
Alter: 52

Scott-Oiler?

Beitrag von axelfoley » Mo 27. Sep 2010, 09:10

rednaxela


BeitragVerfasst am: 21 Jun 2009 11:32
Titel: Scott-Oiler?
Hallo,

meine (noch kommende) Innova soll mit einem Scott-Oiler ausgerüstet werden.

Ich denk mir wenn man den ganz klein einstellt müsste das gut gehen, ist vielleicht eine bessere Lösung als Kettenspray und vermeidet die hier geschilderten Probleme mit massenweise Kettensprayresten im Kettenkasten.

Hat irgend jemand Erfahrungen mit ´nem Scott-Oiler gemacht?

Gruß,

der Alexander der geduldig auf seine Innova wartet....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dottore.m
Gast






BeitragVerfasst am: 21 Jun 2009 11:53 Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
meine (noch kommende) Innova soll mit einem Scott-Oiler ausgerüstet werden.


Im Ernst ?
Zum Preis des Scottoilers + Anbau bekommst du doch mehr
Kettenkits als du mit der Innova in einem Leben aufbrauchen kannst Wink

Zitat:
vermeidet die hier geschilderten Probleme mit massenweise Kettensprayresten im Kettenkasten.


Probleme ?
Nun gut, ein bischen abgeschleudertes Kettenfett findet sich im unteren
Teil des Kettenkastens wieder, aber massenhaft nur dann wenn man auch
massenhaft zuviel aufgesprüht hat Cool

Zitat:
Hat irgend jemand Erfahrungen mit ´nem Scott-Oiler gemacht?


An großen Bikes mit hoher Fahrleistung, ungeschützter Kette und teuren Kettenkits ist das Teil aus meiner Erfahrung fast unschlagbar ! Die Lebensdauer der Kette vervielfacht sich bei richtiger Einstellung und die paar Spritzer auf der Felge lassen sich viel besser entfernen als Kettenfett.

Bei der Innova mit ihrer geringen Leistung, der gut geschützten Kette und
ihrer schmalen und preisgünstigen Einfachkette ist´s ein netter, aber m.E. überflüssiger Gymmik Very Happy
Nach oben

rednaxela



Anmeldungsdatum: 21.06.2009
Beiträge: 77
Wohnort: Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2009 12:17 Titel: Antworten mit Zitat
Hallo dottore,

danke für deine Stellungnahme. Was das Preis-Leistungsverhältnis betrifft hast du selbstverständlich recht. Aaaaber: ich hab weder Bock auf ständige Kettenschmierorgien noch auf die Folgen einer schlecht gepflegten Kette, von daher wär es mir das Geld wert.

Außerdem brauch ich den Scott-Oiler nicht zu kaufen, der Händler baut ihn von meinem alten Mopped (Vigor) ab und an die Innova dran Wink

Ich wollte einfach wissen ob jemand Erfahrung damit gemacht hat...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lung Jörg



Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 238

blank.gif

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2009 13:51 Titel: Antworten mit Zitat
Mahlzeit,

ich habe den Scotti schon seit ewig an meiner MZ Skorpion. Funktioniert einwandfrei, die Kette kann (bei mir) so um die 50000km draufbleiben.
An meine Address wollte ich auch schon einen dranmachen, aber wo? Ist ja nicht wirklich geschützter / verdeckter Platz vorhanden und von meinen beiden Wave in Thailand kann ich das auch nicht behaupten.
Und ihn so anzubringen, dass jeder Depp dran rumspielen kann, wenn die Karre mal wo unbeaufsichtigt steht, sollte man nicht, denn dann wird auch dran rumgespielt.

Gruß
Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WWerner



Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 564
Wohnort: Gladbeck
germany.gif

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2009 14:27 Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe den Scottoiler neulich montiert. Leider keine Fotos gemacht. Das Teil funktioniert super (allerding erst seit gut 1000 km). Kette kann man nun getrost vergessen. Den Vorratsbehälter habe ich innen in das Fach unter der Sitzbank montiert, der Dosierer steht derzeit auf 1/3.

Gruß der WWerner, der bei Gelegenheit die Fotos nachliefert



@dottore.m
Zitat:
Zum Preis des Scottoilers + Anbau bekommst du doch mehr
Kettenkits als du mit der Innova in einem Leben aufbrauchen kannst


Antriebssatz Kette kostet bei ZFS 122 EU

http://zsf-motorrad.de/de/Ersatzteile/A ... GEHAEUSE-1

bei Sunrisebar 13 EU + 36 EU Versand

http://www.sunrisebazaar.com/shop/produ ... ts_id=1502

Der Scottoiler hat mich 99 EU gekostet
_________________
20315 km Gesamtkilometer

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dottore.m
Gast






BeitragVerfasst am: 21 Jun 2009 14:51 Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Antriebssatz Kette kostet bei ZFS 122 EU


Die sind ja auch komplett wahnsinnig Laughing

Und beim Transport aus Thailand kommen halt die enormen Frachtkosten
(nach Gewicht) dazu. Ein passende Ritzel bekommst du aber bei jedem Dax- und Monkeyhändler für ganz kleines Geld, die 14er sind quasi Wegwerfprodukte (unbrauchbare Standartausstattung der Tuningmotoren). Die normale 420er Kette ist auch sehr günstig, egal ob RK, Regina oder DID. Bleibt noch das Kettenrad mit seiner etwas spezielleren Aufnahme, aber auch da gibt es sicher günstige Alternativen.

Zitat:
Außerdem brauch ich den Scott-Oiler nicht zu kaufen, der Händler baut ihn von meinem alten Mopped (Vigor) ab und an die Innova dran


Dann ist das ein ganz anderes Ding, einfach unschlagbar das Teil !
Kettenleben 2-3 Mal so lange am großen Moped und bei der geringen
Menge auf die du bei der Innova einstellen wirst kannst du auch das Nachfüllen fast schon vergessen.
Nach oben

rednaxela



Anmeldungsdatum: 21.06.2009
Beiträge: 77
Wohnort: Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2009 15:53 Titel: Antworten mit Zitat
WWerner hat folgendes geschrieben:
Ich habe den Scottoiler neulich montiert. Leider keine Fotos gemacht. Das Teil funktioniert super (allerding erst seit gut 1000 km). Kette kann man nun getrost vergessen. Den Vorratsbehälter habe ich innen in das Fach unter der Sitzbank montiert, der Dosierer steht derzeit auf 1/3.

Gruß der WWerner, der bei Gelegenheit die Fotos nachliefert

Da soll er bei mir auch hin Danke für die Hinweise, und ich freu mich schon auf die Fotos.

Zitat:
Außerdem brauch ich den Scott-Oiler nicht zu kaufen, der Händler baut ihn von meinem alten Mopped (Vigor) ab und an die Innova dran


Dann ist das ein ganz anderes Ding, einfach unschlagbar das Teil !
Kettenleben 2-3 Mal so lange am großen Moped und bei der geringen
Menge auf die du bei der Innova einstellen wirst kannst du auch das Nachfüllen fast schon vergessen.


So habe ich es mir gedacht, bzw. so erhoffe ich es mir Wink

Bin mal gespannt wie das Nachfüllen "über Kopf" in dem "Handschuhfach" funktioniert. Darüber, und auch wie es sich insgesamt bewährt werd ich von Zeit zu Zeit berichten.

Nochmal zur Kosten-Nutzen-Analyse: erstens bin ich Ganzjahres- und Allwetterfahrer, zweitens hab ich keine Garage oder ähnliches, drittens hab ich nicht allzuviel Bock auf Kettenpflege *ehrlich bin*, es ist für mich eine der ödesten Tätigigkeiten roll.gif

Freue mich auf dieses Forum gestossen zu sein und über den netten Austausch hier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dottore.m
Gast






BeitragVerfasst am: 21 Jun 2009 20:05 Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Nochmal zur Kosten-Nutzen-Analyse: erstens bin ich Ganzjahres- und Allwetterfahrer, zweitens hab ich keine Garage oder ähnliches, drittens hab ich nicht allzuviel Bock auf Kettenpflege *ehrlich bin*, es ist für mich eine der ödesten Tätigigkeiten


Klingt mir, bis auf die fehlenden Flussdurchfahrten, ganz nach einem
Einsatzbereich wie im Herkunftsland und die kommen ganz gut ohne
Scottie klar Cool

Aber wenn du das Teil schon da liegen hast, warum nicht ?!

Bock auf Kettenpflege im großen Stil hatte ich auch nie, habe
immer nur bei Bedarf mal kurz drübergejaucht und das wars.

Das höchste der Gefühle war halt mal mit WD40 und nem Lappen
kurz drüberzuwischen, gehalten haben die trotzdem genau so lange
wie bei den Wettkampfpflegern Very Happy
Nach oben

WWerner



Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 564
Wohnort: Gladbeck
germany.gif

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2009 10:48 Titel: Antworten mit Zitat
Hier ein paar Fotos
Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß der WWerner
_________________
20315 km Gesamtkilometer

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rednaxela



Anmeldungsdatum: 21.06.2009
Beiträge: 77
Wohnort: Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2009 13:24 Titel: Antworten mit Zitat
danke an Werner für die Bilder
_________________
Honnda Innova ANF 125, blau, ca. 2.200 KM, ca 2l / 100 KM
Lupo 3L TDI, ca. 80.000 KM, ca. 3,8l / 100 KM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joey Dunlop



Anmeldungsdatum: 15.11.2008
Beiträge: 18
Wohnort: 56648 Saffig
germany.gif

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2009 22:28 Titel: HAllo, Antworten mit Zitat
ich auch noch eine Scottoiler liegen. Eigentlich Ersatz für den an der Fireblade, aber die wird in den Innozeiten nur noch selten bewegt. Wo hast Du denn den Unterdruck abgenommen ??? Danke für die Antwort.... Gruß aus der Eifel.... Torben Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WWerner



Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 564
Wohnort: Gladbeck
germany.gif

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2009 23:08 Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Wo hast Du denn den Unterdruck abgenommen ???


Unterhalb der Drosselklappe befindet ich ein schwarzer Kunststoffflansch. in diesen Flansch habe ich ein 2 mm Loch gebohrt, dort den Unterdruckschlauch hineingesteckt und mit Sekundenkleber verklebt.

Gruß der WWerner
_________________
20315 km Gesamtkilometer

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gran turismo



Anmeldungsdatum: 13.08.2008
Beiträge: 488
Wohnort: Hannover
jamaica.gif

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2009 20:09 Titel: Antworten mit Zitat
Gute Arbeit hat der WWerner da geleistet. Very Happy

Bei meinen letzten beiden Moppeds hatts auch den Scotty gehabt bzw. hat es noch - super Ding.

Nur an der Address habe ich bisher - nach 4.400 km - lediglich 1x kurz mit einer, ein paar Jahre alten Dose reingehalten - mehr gedenke ich in den nächsten paar Tausend KM auch nicht zu tun ... Shocked Very Happy
_________________
Gruß gt [= Dirk]

Suzuki 125 Address
GSF 1250 A
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CB50_1980



Anmeldungsdatum: 04.10.2008
Beiträge: 867
Wohnort: südwestliches Umland Berlin
germany.gif

BeitragVerfasst am: 04 Jul 2009 0:00 Titel: Antworten mit Zitat
@gt: bau mal den Kettenkasten ab, könntest eine Überraschung erleben Rolling Eyes . Wenn Du nicht ausschließlich bei schönem Wetter gefahren bist, wirds da wahrscheinlich furchterregend aussehen nach über 4Tkm ohne Reinigung...

Gruß, Martin
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zimzausel



Anmeldungsdatum: 18.05.2010
Beiträge: 28
Wohnort: Bremen
germany.gif

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2010 7:44 Titel: Antworten mit Zitat
Tach zusammen,

Scottoiler habe ich auf vielen Motörrädern jahrelang verbaut, und verwendet. An die Inno kommt das Teil allerdings nie. Nicht in der
Standartform. Grund: Das kleine Staufach ist viel zu Schade um es mit der Dosiereinheit/Tank zu verkleinern.

Die Dosierung der Durchflußmenge ist auch nur eine "Schätzung", das Endaustrittsröhrchen könnte verstopfen und ich würd´s nicht mal merken...

Die Führung der Schläuche auf den Bildern über den Kettenkasten und
Schellenlösung, sowie anbring der Düse sieht, na ja etwas improvisiert aus.

Und für mich der absolute Oberhammer, die Anbringung des Unterdruckschlauches am Ansaugstutzen über einkleben mit Sekundenkleber, löst sich der Schlauch, aus welchem Grund auch immer, ist ein Motorschaden vorprammiert, Nebenluft. Mit kraftoffbeständigem Curiel, Würth HT oder einfach Hylomar unter Verwendung eines Metallstutzens mit Gewinde, wird jedem Satz mitgeliefert. Stutzen ausbauen, Loch bohren, Gewinde schneiden, Stuzen "einkleben". Wieder montieren, neue Dichtungen und Fertig.

Meine Scottoiler waren immer sehr empfindlich auf verschiedene Temperaturbereiche, öfters mußte nachreguliert werden. Zum anderen hat die Kette an den Außenlaschen gerostet... (Transalp 650/700), so das
ab und zu trotzdem wieder Kettenspry zum Einsatz kam.

Ich denke, der Kettendurchhang sollte öfter ruhig mal berprüft werden, dabei etwas Kettenspray drauf, auf die Innenseite der Kette und wichtig, über mehrere Stunden ablüften lassen, Die Lösungsmittel im Kettenspray müssen erst verdampfen. Danach ist erst eine Haftung des Kettenschmiermittels gegeben. Somit entfällt auch das abschleudern, bzw. das verschmutzen des Kettenkastens.

Sinn der Ölschmierung ist die Tatsache, das Schmutz und Abriebteilchen durch das Öl abgeschleudert werden, bei einem geschlossenem System wohin ? Sollte die Scotty Einstellung mal etws zu großzügig sein, tropft es in die untere Abdeckung. Auch nicht schön.

Im Ursprungsland gibt es meines Wissens auch keine Kettenspraydosen, Altöl oder Motoröl ist überall verfügbar...

Da eine gute Dose Kettenspray nur ein paar € kostet, der Aufwand zum schmieren minimal ist, dies auch bei Regen nicht von der Kette abgewaschen wird, gibt es m.M. nach keinen plausiblen Grund für den
Einsatzes eines Ölers an der Inno.

Gruß Frank
Bild

Gesperrt

Zurück zu „Zubehör“