Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 5309
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Done #30 » Mo 9. Apr 2018, 23:47

Die RS-Verkleidung schmeiß ich natürlich nicht weg. Das Ding hat was. Aber Jayne braucht den großen Vorbau mit den Innenleben, also dem halben Conrad -Katalog
Die momentan noch weitgehend leere RT-Kanzel kam vorhin testweise wieder ran. "Des war a Gfrett" da hat man immer eine Hand zuwenig

Erstmal bereit legen
Bild

Dann einheben. Passte aber nicht rein, weil alles etwas spannt wegen der Konstruktion, die die beiden langen Tragarme verbinden und stabilisieren soll.
Bild

Nochmal weg, dann passts
Bild

Ausrichten, Neigung einstellen und festschrauben
Bild

Hier nochmal im Detail wie die Aufhängung funktionieren soll. Die obere Gewindestange übernimmt von der Trägerkonstruktion das gesamte Gewicht der Verkleidung und die Mutter halbrechts unten sitzt, neben einer weiteren verdeckten Mutter auf einer anderen Gewindestange über die ich die Neigung fein einstellen kann.
Bild

So schaute es zum Feierabend von vorn aus:
Bild

und so aus Fahrersicht:
Bild

Der ganze Plumpatsch muss aber nochmal weg, das war nur die letzte große Anprobe. Ich will erst die Elektrik in den Seitenfächern fertig machen und dann die Tupperschachtel neu verdrahten. Ebenso mach die Blenden um die Instrumente leichter, wenn ichj noch gut rankomme.

Die Sache schwingt momentan gern etwas seitwärts, aber da fehlen ja noch die seitlichen Abstützungen zum Rahmen. Es wird .....
Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Benutzeravatar
darkwing
Beiträge: 898
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 10:01
Fahrzeuge: Honda Wave 110i

Golf Edition XC, Hilux

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von darkwing » Di 10. Apr 2018, 10:31

Bernd hat geschrieben:
Fr 6. Apr 2018, 21:25
Wie, du liebäugelst mit einer Wave?

Gruß
Bernd
Das wäre dann Jane 3.0 >> etwa in dieser Art
Bild

Brämerli
Beiträge: 749
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: SH300i 2016, Innova 125i 2010, Vision 110i 2014

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Brämerli » Di 10. Apr 2018, 10:34

:-) Wäre das nicht der Moment die Kanzel für JPS vorzubereiten? (Also Glanz-Schwarz lackieren, wobei Deine Tochter sicher gerne mithilft).

:superfreu: Brämerli

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 5309
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Done #30 » Di 10. Apr 2018, 10:57

Die RT bleibt RAL 3000. Den Vorderradkotflügel muss ich auch noch lacken, der ist übel verschrammt.
Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 5309
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Done #30 » Do 19. Apr 2018, 10:28

Das Wetter wird besser, man kann endlich wieder in der Garage was tun. Naja, wenn nicht gerade die beste meiner Ehefrauen "mal schnell eien Wurzel entfernen" möchte. So bin ich spätnachts heftig an der Innova am Brainstormen, aber ich verzettle mich viel. Junior sagt: "Auch die Schlußfolgerung, dass etwas nicht geht, ist wissenschaftlich gesehen auch ein Erkenntnis."
Die Verkleidung ist vorbereitet zur endgültigen Justage, aber das Innenleben möchte ich vorher fertig haben, solange ich es noch gut zugänglich auf der Werkbank tun kann.
Bild

So ergeben sich viel kleine Nebenkriegsschauplätze.
Mein umfangreicher Conrad-Katalog und Chinaware schreit nach Strom, die Innova ist diesbezüglich aber nicht gerade üppig dimensioniert, deshalb brauchts eine fundierte Überwachung der beiden Stromkreise.
Bislang hatte ich so kleine kombinierte digitale Volt-Amper-Meter vorgesehen, hier das teilo in Bildmitte. Hübsch, oder nicht? Aber dann fielen mir noch LCD-Anzeigen in den Briefkasten, die daraus auch noch Leistung und Energieverbrauch berechnen und anzeigen können. also das Teil rechts.
Bild

Umfangreiche Tests ergaben, dass beide Schätzeisen hinreichend genau sind um sie nicht sofort wieder auf den Müll zu schmeißen. Dann nimmt man halt die großen und sucht sich einen Platz. Rechts im Cockpit ist ok, muss ja nur Anzeigen, so kann ich die rechte Hand am Lenker lassen. Der Pappschablonenentwurf bestätigt: Prima, so gehts.
Bild

Dann das ganze in Kunststoff gefasst ....
Bild

provisorisch verdrahtet .....
Bild

und eingebaut: Klasse, was? Ich war begeistert. zunächst
Bild

Ja, zunächst. Denn aus Fahrersicht zeigt sich ein Nachteil der billigen LCD-Displays: Eingeschränkter Betrachtungswinkel: Von schräg oben lässt ich die Anzeige nicht erkennen:
Bild

Zum schräg einbauen des Panels ist leider kein Platz. Andere Positionen bringen weitere Nachteile, kommen also nicht in Frage
Bild

Also geht der Schwabe in den Keller und schaut was vorhanden ist. Er findet ein alte Verteilerdose ...... die könnte man doch .... also gar nicht lang probiert ...
Bild

und frickelt dort die beiden Anzeigen mitsamt einer Lüsterklemmenleiste rein.
Bild

Erkenntns des gestrigen Abends, also Memo an mich: Hättest erst probiert, ob die Verteilerbüchse überhaupt irgendwo erinpasst, dann hättest die die Arbeit sparen können. :stirn:
Der einzige Platz wäre hier, aber so dominant gehts ja wohl auch nicht wirklich
Bild

just dann kommt Schwiedgersohn mit einen Bier um die Ecke, was als sofortiger Befehl zum Feierabend interpretiert wurde.
Noch ne Memo an mich: Das Wallersteiner Landsknechtbier kann was.

Edit: die Anzeige gibts auch fertig als 52mm-Rundinstrument
Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Antworten