Antriebskette

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10246
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 56
Kontaktdaten:

Antriebskette

Beitrag von Innova-raser » Sa 26. Feb 2011, 13:17

Da meine Antriebskette nun am Ende ihrer Tage angelangt ist muss ich eine neue kaufen. Bei mir hat die Kette rund 11K Km gehalten. ABER fast gänzlich ohne jegliche Wartung. Wenn es viel ist habe ich sie einmal geschmiert und erst dann nachgespannt wenn ich es nicht mehr vermeiden konnte.

Nun stellte sich mir die Frage ob eine normale Kette oder eine O-Ring Kette. Ich bestellte eine O-Ring Kette. Somit stehen einerseits die Versandkosten in einem Verhältnis zum Artikel und ich erhoffe mir dass die O-Ring Kette meine mangelnde Fürsorge weniger krum nimmt als die standard Kette.

Hier 2 Links zu den jeweiligen Anbietern:
www.grobmotorik.de
RK O-RINGKETTE 420SO/104 / € 43.15
RK STDKETTE 420/104 / € 10.64

ww.biketeile-service.de
RK O-Ringkette 420SO/104 / € 36.68
RK Standard Kette 420/104 / € 9.04
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
CB50_1980
Beiträge: 1736
Registriert: So 25. Jul 2010, 21:51
Fahrzeuge: ANF 125i
Wohnort: südwestliches Umland Berlin
Alter: 55

Re: Antriebskette

Beitrag von CB50_1980 » Sa 26. Feb 2011, 23:11

Innova-raser hat geschrieben:Somit stehen einerseits die Versandkosten in einem Verhältnis zum Artikel
:drunk: :hachi: :laugh3: :hachi: :drunk:

Verstehe ich das richtig: je teurer der Artikel (wie sinnlos der Mehrpreis auch immer ist) desto billiger die Versandkosten? Und ich dachte immer, dass die Kosten für das Gesamtergebnis wichtig wären... Naja, jeder mag seinen Luxus auf seine eigene Weise begründen. Warum sagst Du nicht: O-Ring-Kette kostet zwar mehr, aber das ist mir die Sache wegen des geringeren Pflegeaufwandes wert? DAS wäre doch völlig ok, aber die armen Versandkosten zu bemühen...

Gruß, Martin
Bild

Benutzeravatar
Camaro
Beiträge: 85
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:21

Re: Antriebskette

Beitrag von Camaro » So 27. Feb 2011, 01:13

@Innova-raser
Nur die Bezugsquellen zu nennen ist für FAQ bisschen zu wenig. Wechseln, einstellen, schmieren und vielleicht Umbau auf 428 sollte schon dabei stehen. :mrgreen:

Enuma O-Ring
Enuma verstärkt
Gruß, Roman
------------
Suzuki DL 650

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10246
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Antriebskette

Beitrag von Innova-raser » So 27. Feb 2011, 14:46

CB50_1980 hat geschrieben:
Innova-raser hat geschrieben:Somit stehen einerseits die Versandkosten in einem Verhältnis zum Artikel
:drunk: :hachi: :laugh3: :hachi: :drunk:

Verstehe ich das richtig: je teurer der Artikel (wie sinnlos der Mehrpreis auch immer ist) desto billiger die Versandkosten? Und ich dachte immer, dass die Kosten für das Gesamtergebnis wichtig wären... Naja, jeder mag seinen Luxus auf seine eigene Weise begründen. Warum sagst Du nicht: O-Ring-Kette kostet zwar mehr, aber das ist mir die Sache wegen des geringeren Pflegeaufwandes wert? DAS wäre doch völlig ok, aber die armen Versandkosten zu bemühen...

Gruß, Martin
Um diesen Fred nicht unnötig zuzumüllen habe ich hier den Talk weitergeführt.

Ich denke wir sollten hier eine Wissensdatenbank aufbauen in der man schnell etwas nachschlagen kann und palavern sollten wir in den anderen Freds :mrgreen:
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10246
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Antriebskette

Beitrag von Innova-raser » Sa 5. Mär 2011, 16:36

Yuppeeeee..... :laugh:

Meine O-Ring Kette ist angekommen! Mache mich jetzt gerade an die Arbeit die alte Kette auszutauschen. In den letzten Tagen war kaum mehr an ein entspanntes Fahren zu denken. Derart komische Geräusche hat die Kette von sich gegeben und das fahren füllte sich an wie wenn ich zwei Vierecke anstatt rund Räder eingebaut hätte.

Jetzt hoffe ich dass die Kette passt und ich nicht noch irgendwie die Länge kürzen muss.

Mehr später....wenn dann die Finger dann wieder sauber sind...... :write:
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
lage
Beiträge: 671
Registriert: So 25. Jul 2010, 11:51
Wohnort: Münsterland

Re: Antriebskette

Beitrag von lage » Sa 5. Mär 2011, 16:56

Ich empfehle den....
Gruß
Achim

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10246
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Antriebskette

Beitrag von Innova-raser » Sa 5. Mär 2011, 19:09

Gute Idee, danke Lage.

Aber meine alte Kette war sooo furz- staubtrocken, da hat es kaum mehr Platz gehabt für Fett. :mrgreen:
Hätte vielleicht doch etwas besser schauen sollen, aber Schuld ist ja der Kettenkasten. Es ist ja allgemein bekannt: Aus den Augen aus dem Sinn! :mrgreen:

Aber Spass beiseite. Es hat alles ganz wunderbar geklappt.

Kettenkasten abgeschraubt
Die Radachse gelöst
Die beiden Kettenspanner bis über die Hälfte zurückgedreht
Alte Kette am Kettenschloss geöffnet und neue Kette dran gehängt
Ein paar mal von Hand das Hinterrad gedreht bis das Kettenschloss wieder auf dem hinteren Zahnkranz passt
Alte Kette abgehängt und mit dem neuem Kettenschloss beide Enden wieder miteinander verbunden und Kettenschloss geschlossen.
Kette gespannt und Rad zentriert
Radachse wieder angezogen
Kettenkasten drauf und ferdich isses..... :mrgreen:

Wenns Werkzeug bereit liegt dauert das keine 10 Minuten.

Gekauft und montiert habe ich diese Kette:

RK O-Ringkette 420SO/104 / € 36.68 Hier der Link zum Shop

War alles dabei, inklusive 4 reserve O-Ringe.

Natürlich nicht! Diese 4 O-Ringe sind natürlich fürs Schloss gedacht. Habe ich auch so verwendet. Das einzige was irgendwie nicht so gepasst hat war die Schlossplatte. Irgendwie waren die beiden Löcher etwas knapp gebohrt oder ich hätte fester zusammenpressen müssen. In Ermangelung solch eines Werkzeugs habe ich einfach die Platte vom alten Schloss genommen. Passt auch.

Jetzt rennt die Innova wieder wie eine junges Reh. Vorher hat es gequiescht und gebremst wie verrückt und wenn ich das Rad von Hand drehte hing einmal die Kette arge greuslich durch und ein wenig weiter dann hat es sie fast zerrissen. So arg war sie gespannt.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Zweirad
Beiträge: 321
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 23:07
Wohnort: Dortmund

Re: Antriebskette

Beitrag von Zweirad » Mo 7. Mär 2011, 17:33

Hallo Inno-Raser,
was sagt denn eigentlich das Getriebeausgangslager der Inno zu dem Streß, der ihm seitens der teilweise zu strammen
Kette zugefügt wurde.
Ich hoffe mal für Dich, dass das Lager die Situation gut verkraftet hat.
Grüße Joe

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10246
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Antriebskette

Beitrag von Innova-raser » Mo 7. Mär 2011, 21:22

Ich auch :mrgreen:

Optimal ist es bestimmt nicht gewesen. Aber viel bin ich auch nicht mehr gefahren nachdem ich versucht hatte wenigstens noch ein bisschen Spannung auf die ausgelutschte Kette zu bringen. Viel mehr als 50/60 Kilometer gewesen sind dann sind es viel.

Aber ich bin das zuversichtlich dass die Innova diese Tortur mit stoischer Ruhe hingenommen hat.

Die neue Kette fährt sich übrigens genial! Fühlt sich wieder an wie ein neues Mopped.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

corollali
Beiträge: 348
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 07:29
Alter: 48

Re: Antriebskette

Beitrag von corollali » Di 14. Jun 2011, 08:46

Erste Kette 8000km. Danach Rk Standartkette mit einer Fahrleistung von 4000km wieder defekt (starkes schiebende ruckeln unter Last). Jetzt ersetze ich gleichzeitig die Ritzel und hoffe dass der Verschleiß wieder Richtung 8000km geht. Die Kosten der Ritzel halten sich bei der Innova sehr in Grenzen, deshalb denke ich dass es sinnvoll ist den ganzen Satz zu wechseln.
Smart Roadster 452, Toyota Verso R1

Antworten