altes Licht , neues Licht , LED Licht Scheinwerfer

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 5315
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: altes Licht , neues Licht , LED Licht Scheinwerfer

Beitrag von Done #30 » Di 5. Sep 2017, 02:28

thrifter hat geschrieben:
So 3. Sep 2017, 10:51
Inno mit Elko,
same to me.
Kurzer Zwischenstand:
Meine LEDs hatten heute erstmals Dauerbetrieb und haben dabei nur von Füssen bis Pfronten gehalten. Nach nicht mal einer halben Stunde wars schlagartig dunkel. Selbst die parallelgeschaltete Armaturembeleuchtung war dunkel. Kurzschluß. An einer nicht ganz so dunklen Tankstelle hab ich dann wieder meien 35/35W H4 Glühbirne eingesetzt. War von der Helligkeit her natürlich wieder ein Rückschritt gegenüber der LED, die wirklich ein Superlicht machte.
Muss mir morgen mal das Teil angucken, was da abgeraucht ist.
Bild
Zuletzt geändert von Done #30 am Mi 6. Sep 2017, 00:13, insgesamt 1-mal geändert.
Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 5315
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: altes Licht , neues Licht , LED Licht Scheinwerfer

Beitrag von Done #30 » Di 5. Sep 2017, 13:03

Die LED selbst hat nichts abbekommen. Scheint das Vorschaltgerät zu sein, also die kleine Black Box. Da ist alles mit Vergussmasse geschützt.
Bild
Erste Inaugenscheinnahme zeigt eine Diode, die sich ausgelötet hat. Mal gucken. Evtl tatsächlich ein Einzelfall.
Bild
Diode ist wieder drin. Tatsächlich funktioniert die Lampe polungsunabhängig. Vermutung: Ich hab zuwenig Faräder genommen, sprich die Spannung war nicht geglättet genug.
Deshalb Versuch mit Labornetzgerät: Das Abblendlicht zieht bei polungsrichtigen 12V Gleichspannung um die 3,5A und auf der Platine fängt auf der Ausgangsseite binnen 20 Sekunden was an zu rauchen, stinken, glühen, kurze Rauchfahne, bevor ich reagieren kann, fürn Foto reichts noch, geht das Netzgerät in die Strombegrenzung, Versuchsabbruch . Das wars.
Bild

Watt nu? Zuviel Watt? Die LED selbst scheint wirklich nicht das Problem zu sein. Die Blackbox macht wohl auch nichts anderes als eine stabilisierte Spannung zu liefern. Mal schauen was das für eine Spannung ist. Da findet sich doch sicher was solideres dafür.

Bevor ich den anderen LED-Gerümpel am Moped wieder einbaue, muss ich noch ein paar Messungen machen und das Teil mal mindestens einen Tag lang hier ans Labornetzgerät hängen. Das muss es aushalten.
Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Benutzeravatar
thrifter
Beiträge: 1298
Registriert: So 29. Aug 2010, 14:16
Fahrzeuge: GENUG
Wohnort: Noch Dortmund / Bald nur Aurich

Re: altes Licht , neues Licht , LED Licht Scheinwerfer

Beitrag von thrifter » Di 5. Sep 2017, 14:05

Ich habe 22000µf im Elko, das ist schon eine kleine Tonne.
Damit läuft Deine Variante jetzt seit etwa 10 Tkm in der Inno.
Das Licht ist so saugut, daß ich es sogar akzeptieren würde, wenn ich das Ding alle 10 Tkm tauschen müßte.
(War ganz früher bei den Biluxen ja auch nicht viel besser...)

Ich hatte erst nur 10000µF ausprobiert; aber das flackert dann im Stand deutlich.

Das Steuergerät scheint das nicht zu mögen, wenn die Spannung pulsiert.
Bei der Nexxe ist mir auch eins abgeraucht, das nur etwa 2000 km funktioniert hat.
Also werde ich da auch noch Elkos nachrüsten (obwohl auch im Stand kein Flackern sichtbar war...)

Ärgerlich ist nur die extreme Innovationsgeschwindigkeit bei diesen LED Produkten.
Geht ein grundsätzlich Bewährtes kaputt, und Du willst ein Neues: Gibt nur noch den Nachfolger...
Kannst Du wieder mit vollem Risiko Deine Erfahrungen neu machen...

Na ja, No pain, no gain, wie die Trumpistaner sagen...

LGR

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5371
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: altes Licht , neues Licht , LED Licht Scheinwerfer

Beitrag von IGN » Di 5. Sep 2017, 15:45

Könnte das sein das der Innenwiderstand des Elkos noch zu hoch ist ?

Mehrere kleinere, parallel geschaltete Done, gleiche Kapazität...
mehr Ladung / Entladung pro Zeit.

(Als wanderte Jayne durchs finstere Tal,
ich bin eine liegende Einzylinder BMW ohne Kette, helft mir...)

Was ist den ein Trumpistaner Reinhard ?
Kann IGN den naschen...
Zuletzt geändert von IGN am Di 5. Sep 2017, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 5315
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: altes Licht , neues Licht , LED Licht Scheinwerfer

Beitrag von Done #30 » Di 5. Sep 2017, 16:11

Dein Wort in Gottes Ohmr ;-)
Hab grad eingekauft 3x10000yF und ne Diode für 15A
Wenn die geladen sind, ist genügend Kapazität da um auf dem Anlasser nach Hause zu fahren
Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5371
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: altes Licht , neues Licht , LED Licht Scheinwerfer

Beitrag von IGN » Di 5. Sep 2017, 16:13

Au weia Done :prost2: :inno2:

3x 10000 reichen für ein durchschnittliches Setup
in einer populisten Crew für 0,25 Sekünden....

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 5315
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: altes Licht , neues Licht , LED Licht Scheinwerfer

Beitrag von Done #30 » Di 5. Sep 2017, 16:50

Zwischenstand: Die LEDs direkt ohne Blackbox ziehen über das Labornetzgerät bei 7V am Abblendlicht 3,3A, am Fernlicht 4A

ok. Ich brauche also zwei -12V-Mischmasch-auf-saubere-7V-Gleichpannung-Konverter mit 30W Ausgangsleistung QUATSCH: Konstantstrom, sind ja LEDs

Mesungen Eingang
Volt Ampere Leistung
9,9 1,9 18,81
12,1 1,45 17,545
15 1,13 16,95
19,9 0,83 16,517
24 0,69 16,56
20 0,83 16,6
16,9 0,98 16,562
14,8 1,14 16,872
12 1,45 17,4

Diese Leistung sollte auch in den LEDs ankommen
Die je 2 weiße LED in Reihe hinter dem "Steuergerät" direkt ziehen bei 6,9V 4A = 28,6W also zuviel bei 6,6V hab ich noch 3,2A, das könnte hinkommen
Also: gesucht: 2xKonstantstromquelle Eingang 12V hier stand Quatsch
Editeditedit: Originalblackbox gemessen: das ist ne doppelte Konstantstromquelle mit je 2,28A

Bild

Brainstorm ......

wird ganz schön warm das Wärmeableitgeflecht. Hatte das ganze Gerümpel im Scheinwerfergehäuse drin. Womöglich war das der Tod meiner Blackbox
Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Tranberg
Beiträge: 912
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650

Re: altes Licht , neues Licht , LED Licht Scheinwerfer

Beitrag von Tranberg » Mi 6. Sep 2017, 10:28

6V Betrieb scheint nicht unmöglich zu sein. Für alte Motorräder und sogar 50'er
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Benutzeravatar
thrifter
Beiträge: 1298
Registriert: So 29. Aug 2010, 14:16
Fahrzeuge: GENUG
Wohnort: Noch Dortmund / Bald nur Aurich

Re: altes Licht , neues Licht , LED Licht Scheinwerfer

Beitrag von thrifter » Mi 6. Sep 2017, 10:36

Wo auch immer Du eine andere Konstantstromquelle herkriegst: Sie wird nicht billiger sein als die originale. :aetsch1:
Und höchstwahrscheinlich auch aus China. :stirn:
Warum probierst Du es dann nicht einfach nochmal mit einer originalen? (Dann hast Du sogar noch eine LED in Reserve! :laugh2: )

LGR

Benutzeravatar
Pille
Beiträge: 4330
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:32
Fahrzeuge: Wave, Innova, CB125F, NC750S
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: altes Licht , neues Licht , LED Licht Scheinwerfer

Beitrag von Pille » Mi 6. Sep 2017, 10:40

Scheinwerfer tiefer..fernlicht..

:wech: :lol:

Ok ok ich hör ja schon auf.

Weiter basteln,

Pille
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.

Antworten