kupferwurmbefall einer unschuldigen wave

Karl Retter
Beiträge: 2511
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Deauville Bj.1998
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 69

Re: kupferwurmbefall einer unschuldigen wave

Beitrag von Karl Retter » Mi 10. Apr 2019, 09:37

ich würde zuerst den Schaltplan zur Hand nehmen und schauen was an der Sicherung alles angeschlossen ist. Dann Zug um Zug einen Verbraucher nach dem anderen abziehen bis die mit einer 10W Lampe überbrückte Sicherung aus geht. Geht sie immer noch nicht aus ist vermutlich der Kabelsatz beschädigt

Gruß Karl

Brett-Pitt
Beiträge: 3113
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: kupferwurmbefall einer unschuldigen wave

Beitrag von Brett-Pitt » Mi 10. Apr 2019, 11:06

Wenn der Schaden erst zeitweise auftrat,
und jetzt permanent, würde ich auf
Isolationsbruch im Kabelbaum tippen.
Eventuell ja auch nur bei bestimmtem
Lenkereinschlag.
Das gilt für Wave im Origzustand.

Wurde Zusatzkrempel verbaut, muss
dieser natürlich zuvördert geprüft und
abgeklemmt werden. Gut, dass du keine
Well-Done-RT hast.

Und für die Zukunft:
KEEP IT SIMPLE

Weiterisolieren,

Oh(ei)m Pit

WE11ENR31T3R
Beiträge: 332
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 23:07
Fahrzeuge: wave
Wohnort: bergisches land

Re: kupferwurmbefall einer unschuldigen wave

Beitrag von WE11ENR31T3R » Mi 10. Apr 2019, 12:13

vielen dank schonmal!

den wahrscheinlichsten fehler (selbst angebautes elektrozeugs) kann ich schon mal ausschließen. meine wave ist völlig jungfräulich unverbastelt. dass irgendwas durchgescheuert oder gebrochen ist, kann ich mir aber ganz gut vorstellen, sie ist ja nicht mehr die jüngste ...

das problem ist auch weniger in der wave, es sitzt auf der wave. wenn ich in einem kabelbaum einen fehler suchen soll, spüre ich schon körperliche übelkeit. wenn ich die plastikteile demontieren soll, muss ich als erstes suizidale impulse unterdrücken ...

also ärmel hochgekrempelt ... und doofe fragen gestellt, sonst lernt man ja nix (chinesisches sprichwort: wer fragt, ist ein narr für fünf minuten, wer nicht fragt, bleibt ein narr sein ganzes leben lang :-)

wenn ich so einen spannungsprüfer habe, der hat an einem ende eine spitze, am anderen eine krokoklemme. frage: die spitze stecke ich da rein, wo ein beinchen der sicherung reingehört; an die krokoklemme klemme ich ein stück blanken draht und stecke den da rein, wo das zweite beinchen der sicherung wäre. richtig?

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 6545
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: kupferwurmbefall einer unschuldigen wave

Beitrag von Done #30 » Mi 10. Apr 2019, 12:26

exakt. Du bist auf einem guten Weg.
Achte aber darauf, dass das Prüflampengehäuse und die Krokoklemme keine Massekontakt bekommen, also keine Berührung mit dem Rahmen oder anderen metallischen Fahrzeugteilen. Ein Streifen
Isolierband oder Tesa reicht
Challenge accepted. 100.000km mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i! Zwischenstand hier klicken: Bild
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 3889
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: 4 x WAVE schwarz, 1 Unfallwave + 2 x China CUB 110 die Babyblaue + Storch.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 65

Re: kupferwurmbefall einer unschuldigen wave

Beitrag von werni883 » Mi 10. Apr 2019, 12:27

Servus,
wenn sie unter 60 Monate alt ist, kann man das auch mit +60Mm unter "Garantiereparaturen" subsumieren. Man sollte schon etwas vom Bike preisgeben.
Stell dir vor dass einer bei der Telefonseelsorge voll Verzweiflung anruft: "Ich bin impotent. Voriges Mal ging's noch."
"Wie alt sind sie denn?" 92!
werni883
.
WW III heißt: Energiewende,
denn auf dem vergeblichen Weg zum Endsieg
wird kein Stein auf dem anderen bleiben.

WE11ENR31T3R
Beiträge: 332
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 23:07
Fahrzeuge: wave
Wohnort: bergisches land

Re: kupferwurmbefall einer unschuldigen wave

Beitrag von WE11ENR31T3R » Mi 10. Apr 2019, 23:22

servus werni,

ich bin nicht sicher, dass ich dich richtig verstehe ... das moppet ist knapp sechs jahre alt, gut 65000 km gelaufen, keine inspektionen in der honda werkstatt, folglich garantiert keine garantie mehr :-)

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 6545
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: kupferwurmbefall einer unschuldigen wave

Beitrag von Done #30 » Do 11. Apr 2019, 00:00

Nicht nervös werden. Im Forum gilt die Maschine als gerade eingefahren ;-)
Challenge accepted. 100.000km mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i! Zwischenstand hier klicken: Bild
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Antworten

Zurück zu „Technik Wave“