Erstbereifung wechseln

Welle2013
Beiträge: 10
Registriert: So 24. Nov 2013, 19:23

Re: Erstbereifung wechseln

Beitrag von Welle2013 » Mi 8. Mai 2019, 07:07

Vielen Dank für Eure Antworten! :up2:

@ Harri
Ich bin leider nicht bei dem Möhnesee-Treffen dabei.
Trotzdem danke für das Angebot.

Ich werde mal bei dem Montagepartner von reifen.com anrufen und nachhören, ob eine Montage von TT Reifen mit Schlauch möglich ist. Habe so ein wenig bedenken, denn das wird für die Monteure sicher keine Routine sein!? :o

Benutzeravatar
DonS
Beiträge: 4130
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i
Wohnort: Wien

Re: Erstbereifung wechseln

Beitrag von DonS » Mi 8. Mai 2019, 07:49

TT gehen nur mit Schlauch. TL kann man technisch auch mit Schlauch montieren, sodass sie an Wave und Inno gefahren werden können.
Es soll aber fallweise TÜVler und Pickerlmänner geben, die bei einem TL mit Schlauch, herumzicken und den Stempel verweigern.

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 4422
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: SUBI = 130cc Wave + 3x WAVE schwarz, 1 Unfallwave + 2 x China CUB 110 die Babyblaue + Storch.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 65

Re: Erstbereifung wechseln

Beitrag von werni883 » Mi 8. Mai 2019, 08:12

... ob die Montage eine Schlauch-Type Reifens mit Schlauch möglich ist...
.
Servus,
es geht um den Betrag von € 30 bis 50 bei einem kaum benutzten Bike. 4.000km, da muss man nicht grossartig theoretisieren.
.
Ich stehe bei 22k auf der Wave auch vor dem 1. Reifenwechsel. Michelin made in Serbia sollen es werden.
werni883

ps: bei EZ 2012 ist die Bremsflüssigkeit unter 150 Grad Siedepunkt.
Konfuzius sagt: "Wenn die Sprache nicht stimmt, so ist das, was gesagt wird, nicht das, was gemeint ist."
.
Der "Klima GAU" - das ist gewiss,
weltgrößter Coup aller Zeiten ist.

Harri
Beiträge: 1624
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Erstbereifung wechseln

Beitrag von Harri » Mi 8. Mai 2019, 09:46

DonS hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 07:49
Es soll aber fallweise TÜVler und Pickerlmänner geben, die bei einem TL mit Schlauch, herumzicken und den Stempel verweigern.
Da darf man wirklich nicht böse sein oder lästern, denn generell machen solche guten Prüfer das absolut zu Recht, bzw wenn sie nicht mosern, dann machen sie eigentlich ihre Arbeit nicht richtig..

Es gibt/gab TL Decken, die innen zB aufgrund ihrer Rauhigkeit, nicht für den Schlauchgebrauch geeignet sind. Das ist natürlich nur theoretischer Natur, da heute praktisch alle, auch wenn kein TT draufsteht, für das Fahren mit Schläuchen geeignet sind, eben nur nicht passend gekennzeichnet.

Ohne den Hinweis, "TT" kann der Prüfer nur mutmassen ob der Reifen wirklich TT geeignet ist. Der richtige Weg ist für uns eigentlich, beim Hersteller vorher anzufragen, ob die verwendete Decke nicht doch TT geeignet ist. Normalerweise kann man dann sogar eine Bescheinigung bekommen und nur dann ist es gut oder man dürfte alternativ die Reifen nicht fahren.

Benutzeravatar
DonS
Beiträge: 4130
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i
Wohnort: Wien

Re: Erstbereifung wechseln

Beitrag von DonS » Mi 8. Mai 2019, 10:16

Einer der beliebtesten Reifen für die Inno ist doch der Heidenau K66.
Am VR ist alles klar, aber am HR 80/90-17 50S TL haperts. Dimension, Geschwindigkeits und Lastindex alles passt, nur TL steht drauf und nicht TT.
Hat eigentlich schon mal wer bei Heidenau angeklopft und um eine solche Bestätigung gebeten?

seaman100
Beiträge: 1659
Registriert: So 25. Jul 2010, 20:19
Fahrzeuge: 2 x Honda Innova
Wohnort: Verl
Alter: 54

Re: Erstbereifung wechseln

Beitrag von seaman100 » Mi 8. Mai 2019, 11:29

Ein parr Freigaben stehen doch hier:

viewforum.php?f=23

Aber halt nicht der Heidenau.

seaman100/Martin
Bild

Bild

Man wird alt wie nee Kuh und lernt immer noch dazu.
Habe die Ignorierliste gefunden....

Harri
Beiträge: 1624
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Erstbereifung wechseln

Beitrag von Harri » Mi 8. Mai 2019, 11:38

Fährst Du etwa einen Reifen, der seitens der Bezeichnung nicht geeignet ist?
Das hätte ich aber wirklich nicht gedacht.

OK, man muß nicht immer sofort motzen und die eigene Unfähigkeit mit solchen Problemen umzugehen, regelmäßig irgendwelchen EU Vorgaben oder dem armen Prüfer, der seinen Job gut macht, versuchen zu zuordnen.
Jetzt mal Nägel mit Köpfen, ich habe gerade angerufen und das Problem ist nicht unbekannt. Der Mitarbeiter von Heidenau hat mir die Zusendung einer allgemeinen Bescheinigung der Firma Heidenau zugesagt, aus der wohl hervorgeht, daß alle von Heidenau gefertigten Reifen mit TL Markierung auch für die TT Nutzung geeignet sind.

Wenn sie da ist, sage ich Bescheid, bzw bringe diesbezüglich ausgedruckte Bescheinigung zur Möhne mit.


Beim Michelin Pilot street steht auf Reifen groß Tubeless und darunter, daß man ihn auch tt nutzen kann (für die Spezialspezialisten sogar der Zusatz, daß man auf einer tt Felge dann auch einen Schlauch montieren muß)

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 2686
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: "Fahrzeuge" ist zu lang, es sind max. 100 Zeichen zulässig.
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Erstbereifung wechseln

Beitrag von Sachsenring » Mi 8. Mai 2019, 14:51

das is jetzt aber blöd, da sämtlichen Diskussionen der Nährboden entzogen wurde. motz motz
Bild I´m on my Wave of life.

Welle2013
Beiträge: 10
Registriert: So 24. Nov 2013, 19:23

Re: Erstbereifung wechseln

Beitrag von Welle2013 » Do 9. Mai 2019, 14:40

Hab jetzt ein Angebot vom Reifenhändler bekommen. Schläuche Heidenau je 12€ sind auf Lager. Im Angebot werden auch 2 Felgenbänder zu je 3,50€ aufgeführt; dachte die sind für Alufelgen nicht nötig...werden aber auch sicherlich nicht schaden??? :shock:
Die Montage auf die ausgebauten Felgen beläuft sich zusammen auf 47€. Das klingt für mich gut.

Werde berichten, wie es gelaufen ist :inno2:

Benutzeravatar
Palü
Beiträge: 780
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 14:46
Fahrzeuge: 4 mal Honda, 2 mal Honda Innova, Honda SH 300, Honda CR-V
und Honda Integra
Alter: 55

Re: Erstbereifung wechseln

Beitrag von Palü » Do 9. Mai 2019, 16:40

Warum machst Du das nicht selber ?
Dabei kannst Du gleich mal üben und sehen was Du für Werkzeug benötigst.
Wenn Du einen Reseveschlauch und Werkzeug mit nimmst, klappt das auch unterwegs.
oder hast Du zwei linke Hände ?
Gruß Paul
Einigkeit und Recht auf Freizeit - Cubisten aller Länder vereinigt euch :up2:

Antworten

Zurück zu „Technik Wave“